1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Status offen Attraktiver Neubau sucht hübsche Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Thilo, 18. Sep. 2016.

  1. Thilo

    Thilo Mitglied

    Seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    9

    Hallo zusammen,

    nachdem wir jetzt etwa zwei Jahre damit verbraucht haben, unser Haus auf einem nicht gerade einfachen (aber von der Aussicht sehr attraktiven) Grundstück zu planen, steht seit letzter Woche der Keller. Zeit, sich langsam auch Gedanken um das Innenleben zu machen. Daher:

    Junger, frischer und ungewöhnlicher Neubau sucht zu ihm passende, nette und vor allem praktische Küche. Ja, unser Neubau ist hier ein wenig Macho, wenn es um die Küche geht. Er will vor allem, dass sie ihre Arbeit gut macht, und erst danach schaut er auf das Äußere. Ich hoffe, ihr könnt ihm das verzeihen.

    Unser Grundriss ist dahingehend etwas außergewöhnlich, dass Ess- und Wohnzimmer auf zwei verschiedenen Ebenen sind. Im Keller unter dem Esszimmer ist das Wohnzimmer, beide sind über einen Luftraum und die zwischen Küche und Esszimmer heruntergehende Treppe verbunden.

    [​IMG]

    Wie im Plan zu erkennen stellen wir uns eine zweizeilige Küche vor, wobei die südliche (untere) Zeile als Insel mit ca. 90 cm Breite ausgeführt werden könnte. Die Rückseite der Insel ist dann gleichzeitig die Begrenzung zur Treppe, es gibt keine weitere Wandkonstruktion dazwischen. Schränke auf der Rückseite der Insel sind daher auch nicht wirklich sinnvoll, diese sind sowieso bestenfalls im linken Teil erreichbar.

    Die Breite der Küche sollte auf beiden Seiten exakt 4 Meter erreichen, um in Symmetrie mit dem Rest des Grundrisses zu stehen.

    [​IMG]

    Zur Aufteilung der Küche (nach unserer aktuellen Idee) vielleicht erst mal zwei Bilder aus dem Alno-Planer:

    Die Nordzeile der Küche:
    [​IMG]

    Die Südzeile:
    [​IMG]

    Eine Idee war, die südliche Zeile etwas kürzer als 4 m zu machen und durch eine überstehende Arbeitsplatte Raum für ein schmales Regal auf der einen und Platz zum Aufhängen der Abtrockentücher auf der anderen zu schaffen.

    Wir haben auch schon mal eine provisorische Stauraumplanung versucht:
    [​IMG]

    Die Mikrowelle wird wohl nach unserem aktuellen Gefühl durch einen Dampfgarer ersetzt.

    Wofür brauchen wir dann noch Hilfe?

    - Findet ihr das Gesamtkonzept stimmig? Fällt euch etwas auf, das verbessert werden könnte?
    - Die südliche Zeile gefällt uns von der Optik / Symmetrie gerade gut, von der Aufteilung aber noch nicht so wirklich. Die Gewürze benötigen wohl für die Höhe eher einen Auszug als eine Schublade (aktuell brauchen unsere Gewürze eine Stellfläche von ca. 40 x 50 cm). Sind die schmalen Schränke für Zutaten wie Öl, Essig, aber auch Soßenbinder & Co. geeignet? Oder passt das besser mit in einen Auszug?
    - Die Messer sind vermutlich in einer Schublade mit entsprechendem Auszug besser aufgehoben. Der Schrank wäre also eigentlich wieder frei.

    Ich freue mich schon jetzt auf eure Gedanken, Ideen und Anregungen.

    Viele Grüße
    Thilo

    P.S.: Da ich aufgegeben habe, im Alno-Planer die Geometrie des Raumes zu modellieren, finden sich dort nur die Küchenzeilen.

    P.P.S.: Im Fragebogen wird nach dem Budget gefragt. Die spannende Frage, bei der leider die Küchenverkäufer bisher nicht weiterhelfen konnten, lautet aber doch: Wie viel bin ich für die gebotene Qualität und Funktionalität bereit, auszugeben? Nicht, wie viel ich mir ggf. leisten könnte... Daher ist der Betrag sehr mit Vorsicht zu genießen, wie viel wir tatsächlich zu zahlen bereit sind, ist noch nicht entschieden.

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: Frau: 173, Mann: 178 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
    Fensterhöhe (in cm): 242
    Raumhöhe in cm: 260
    Heizung: Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 6 - 8 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: -
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 98
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Toaster, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Meist normale Alltagsküche, selten für Gäste etwas aufwändiger
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu zweit, zukünftig hoffentlich auch mal mit Kindern
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 20.000,-
     
  2. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Hallo und :welcome:!
    Sehr interessanter Grundriss. Mich würden auch die anderen Stockwerke interessieren...

    Ganz generell zu deiner Planung:
    Bei der Ausnutzung der Breite musst du auch an Wangen und Sichtseiten denken.
    Bei der Insel würde ich die Arbeitsplatte nicht überstehen lasse, sondern eher nach unten ziehen - rein optische Frage.
    Der GSP ist so in der Mitte ziemlich im Weg, lieber mehr am Rand planen.
    Und dann mal hier über den MUPL (MüllunterderArbeitsplatte) lesen.

    LG Anke
     
  3. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Schöner Grundriss, aber die Küche so: nö. :-)

    Meine Kritikpunkte:
    Es MUSS eine Abtrennung zur Treppe her. Und wenn es nur ne höhere Glasplatte ist. Bei einer nur normaltiefen Zeile geht das gar net. Vor allem mit Kochfeld. Fettspritzer auf der Treppe, jedes Teil, das hinten runter fällt, landet im Wohnzimmer...

    Was sollen denn die schmalen Schränkchen in der Kochzeile? Die und auch die offenen Regale würde ich weglassen und daraus lieber einen weiteren Auszugschrank machen. Da passen gut 5 x 80cm auf die 4m. Mit je einer Wange von vll. 1,5cm an den Seiten geht das schon noch. Die 3cm gesamt fallen nicht auf.

    Viel zuviele hohe Auszüge. Tellerstapel passen genausogut in 2 Raster.

    Überhaupt sehe ich da nur sowas wie 5 Raster. Bei Eurer Größe und angedachten Arbeitshöhe kommt eigentlich nur was mit 6 Raster und am Besten mind. 80cm Korpus in Frage.

    Generell scheint mir das nicht zu stimmen, was Du in der Eröffnung schreibst. Dass sie zunächst mal gut arbeiten soll. Dafür hast Du zu sehr versucht, auf Symmetrie zu achten.
    Symmetrie wird überbewertet. Nimm ne schlichte Front mit kleinen Griffen bzw. Griffleisten und dann kannst auch mal mehr Linien haben, das passt schon.

    Den GSP nicht hochzubauen find ich sehr schade. Das würde gut gehen.

    Eine Spüle mit Abtropfe würde ich lassen und lieber ein großes Becken ohne nehmen.

    Und ja, der MUPL fehlt.
     
  4. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Wollte ein Spül und Kochinsel vorschlagen unten und dann ist mir was aufgefallen:

    Du schreibst, dass Sanitär Anschlüsse variabel sind. Sicher? Ich vermute flexibel an der Wand Planoben, ein Wasseranschluss an die Insel würde wohl eher nicht gehen, da dort vermute freischwebende? Treppe geplant ist.
     
  5. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Auch von mir ein willkommen, schöner Grundriss!

    Schließe mich Andreas Aussagen in Allem an. Da der Keller schon zu stehen scheint, sollte möglichst schnell geklärt werden, ob ein Wasseranschluss noch auf die Insel gelegt werden kann, da dies gefühlte 1.000 Vorteile brächte, also bitte möglichst bald klären @Thilo

    Ansonsten lies dich mal etwas zu den Konzepten wie MUPL ein und testet die für euch richtige Arbeitshöhe. Um einen Anhaltspunkt dafür zu erhalten, einfach einen Ellbogen im rechten Winkel halten, messen und von dieser Höhe 15cm abziehen. Den Wert (und etwas höhere und niedrige Varianten) dann mal mit einem Schneidebrett (ggf. mit Büchern o.Ä. drunter) simulieren und austesten.

    Berste Grüße
     
  6. Thilo

    Thilo Mitglied

    Seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,

    zuerst einmal vielen Dank für euer Feedback.

    Viele Gedanken muss ich erst mal zusammen mit meiner Frau diskutieren und ggf. aufgreifen. Das schaffe ich jetzt nicht aus dem Stand. Aber ein paar Anmerkungen / Antworten schon mal jetzt:

    @Anke Stüber:
    Ich kann gerne heute Abend noch die anderen beiden Stockwerke hochladen.

    Die 3 cm für die Wangen benötigte Breite finden wir schon noch irgendwo. Daran wird es nicht scheitern.

    MUPL klingt gut, das hatten wir bisher nicht auf dem Schirm. Versuchen wir einzubauen.

    Geschirrspüler... ja, das ist so ein Thema. Sind hier für gute Vorschläge voll und ganz offen.

    @Andrea:
    Die Abtrennung zur Treppe haben schon ein, zwei mal diskutiert. Wir hatten bisher geplant, im Bereich des Herdes auf der APL einen Spritzschutz aus Glas anzubringen. Herunterfallschutz kam uns eher unnötig vor. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht wirklich erinnern, schon mal etwas nach hinten über die Kante geschoben zu haben. Wir besprechen das Thema aber noch mal zu zweit.

    Das Ändern der Schränke haben wir gestern Abend auch besprochen. Die Nützlichkeit der hohen Schränke bin ich auch gerade versucht, etwas in Frage zu stellen. Auf der linken Seite der Insel die Abtrockentücher blickgeschützt aufhängen zu können fanden wir aber recht charmant, das ist unter anderem ein Grund für die überstehende Arbeitsplatte.

    Zum Rastermaß: Unsere Handskizze ist vermutlich ungenau. Alles, was nach 5 Rastern aussieht, sollte vermutlich im unteren Auszug um ein weiteres Raster ergänzt werden.
    In was für einem Schrank würdet ihr den Ölflaschen und Co. unterbringen?

    Zum Symmetrie: Die Schrankhöhen symmetrisch zu haben wäre schon schön. Beim Rest: Unser bisheriger Eindruck war, dass das so gut funktioniert. MUPL ist jetzt ein erstes echtes Gegenargument, ich kann mir gut vorstellen, dafür die Symmetrie der Griffleisten zu vernachlässigen.

    Wo würdest du denn den GSP hochbauen? Klar, wäre toll, aber wo?

    Wenn nicht auf der Abtropfe, wo lasse ich denn dann gespülte Töpfe und Pfannen abtrocknen? Ich würde mal vermuten, dass das in unserer aktuellen Küche mit der am häufigsten genutzte Ort ist.

    @russini: Ich bin sicher. Unter der Küche ist nur Waschküche und Keller, hier Leitungen anders zu führen wäre überhaupt kein Problem. Aber wo seht ihr die Vorteile einer Spüle auf der anderen Seite? Mir scheint das erst mal eher nachteilig.

    Arbeitsplattenhöhe haben wir gestern schon mal grob bestimmt, aber das auf die Art zu testen ist wohl keine schlechte Idee. Vermute aber, dass wir da bis auf wenige cm gut dabei sein dürften.

    Viele Grüße
    Thilo
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Sep. 2016
  7. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Der MUPL ist ja in einem Schrank mit zwei Auszügen, oben Bio- und Restmüll und unten stellen viele Öl- und Essigflaschen, da es von der Höhe gut passt.

    Es gibt mobile Abtropfen, die man dann einfach weg stellen kann. Sieht besser aus und bringt mehr Arbeitsfläche.

    Die Handtücher wären ja nicht wirklich unsichtbar.

    Vorteil KF und Spüle zu tauschen, wäre der einfachere und effektivere Einbauen einer DAH an der Wand und nicht frei. Wasserspritzer auf der Treppe sind auch blöd, aber nicht so wie Fettspritzer. Ein Glasschutz über die gesamte Breite müsste nicht so hoch sein.
     
  8. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Eine Insel mit Spüle hätte den Vorteil, dass die meiste Küchenarbeit, die nunmal in der Nähe der Spüle stattfindet, mit dem Blick in den Raum geschehen könnte. Da ein Spülbecken eher unauffällig ist (im Gegensatz zum Kochfeld mit Dunstabzug), könnte das Becken auch eher seitlich eingebaut werden um eine schöne große Fläche zu haben.

    Bei einem Kochfeld auf der Insel wäre halt viel Küchenarbeit mit Blick gegen die Wand. Was für mich bei einem derart offen Grundriss noch ausschlaggebender wäre: Selbst in der obersten Preis/Leistungs-Klasse wird ein Grundriss nicht alle Fette und Gerüche in einer Inselposition herausfiltern können, da durch die Fenster, die Treppe und das offene Geschoss viele Querströmungen geben wird. Das könnte in einer Position an der Wand zumindest deutlich reduziert werden
     
  9. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    @Thilo , ich dachte drunter wäre Wohnzimmer, aber wenn da nur Waschküche und Keller ist, kann man Leitung sicherlich verlegen.

    Vorteil Spüle und Kochfeld auf der Insel liegt an der ergonomischer Arbeitsweise. Spülen, schnippeln zwischen der Spüle und KF, weiter geht mit Kochen.
    Zweizeiler geht auch, aber bei euch ist der Abstand mit 1,83 zwischen den Zeilen etwas zu groß, man sagt 1,20-1,30 Abstand zwischen den Zeilen.
     
  10. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
    Wenn sowohl Zeile als auch Insel 400cm Länge haben können, könnte ich mir Folgendes vorstellen (jeweils von links nach rechts):

    Zeile an der Wand (im Prinzip wie in dieser Küche):
    60er HS mit GSP erhöht
    90er US
    90er US mit Kochfeld
    40er US
    60er HS mit Heißgeräten
    60er HS mit Kühlgeräten ​

    Insel (alle Schränke in max. Übertiefe, da rückseitige Schränke nicht nutzbar wären):
    90er US
    90er US mit Doppelspüle (so kann dreckiges Geschirr auch mal versteckt werden)
    40er US mit MUPL
    90er US
    90er US​

    Die Schränke sind nicht so symmetrisch wie in deiner Ausgangsplanung, aber das macht die Optik viel moderner und zum Haus passender.
     
  11. Nilsblau

    Nilsblau Mitglied

    Seit:
    3. Juli 2014
    Beiträge:
    1.909
  12. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Wäre hier nicht auch ein Panorama Kochfeld mit hinten ausfahrbaren Downkraftsystem was? Der Abzug würde quasi auch als Spritzschutz hinterm Kochfeld dienen.
     
  13. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Upps, habe ich wohl falsch gelesen... Ja dann geht auch Zweizeiler super :-)
     
  14. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.173
    Hier gibt es den Tread mit Ordnungsfanatiker... da waren auch Vorschläge zum Geschirrtücher trocknen, Spüllappen verstecken.
     
  15. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.236
    Ort:
    Bodensee
    Ich hab mein Geschirrtuch immer über den Griff am Spülenschrank hängen. Genau da, wo ich ihn brauche. So weit weg von der Spüle wäre das nix für mich. Und unsichtbar sind sie ja dann wirklich nicht. Dann doch lieber ein 15er Fach mit ausziehbarer Stange, aber kein offenes Regal an der Seite.

    Und was ich vergessen habe: 90cm Inseltiefe die man nur von einer Seite putzen kann, finde ich eh unpraktisch. Man kann ja auch nicht drumrumlaufen beim Teig ausrollen etc.

    Den hochgebauten GSP in einen 3. Hochschrank wie von Nilsblau vorgeschlagen.

    Vorschlag zur Treppe:
    Insel nur mit übertiefen Schränken in ca. 75cm. Die restlichen 15cm werden zu einer Trennwand in Trockenbau mit einer Höhe von ca. 100-105cm. Also für eine Spüleninsel grad hoch genug als Absturzsicherung.
    Diese Wand hat zur Treppe hin offene Regale für Bücher, Deko und/oder Flächen für ne Bildergalerie. Oder irgendwas mit Licht...
    Stell ich mir generell schöner und interessanter vor, als nur die Verkleidung einer Kücheninsel. Vor allem, da man so auch keinen Bodenbelagansatz im Treppenbereich sieht, sondern alles von der Decke unten bis zur Oberkante durchgehend sein kann. Und der Raum hinter der Insel wäre nicht so ganz verschenkt.

    Abtropfe Spüle:
    Warum spült Ihr Töpfe von Hand? Und möchtet Ihr wirklich in so einer offenen Küche und mit so einem Umfeld ständig da was rum liegen haben? Eibfach sofort abtrocknen und wegräumen. Ist besser wie Abtropfe. Aber warum sich erst die Spülarbeit machen und dann mittendrin aufhören und das Zeug liegenlassen?
     
  16. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    Wäre bei 4m Länge nicht auch die Möglichkeit, Spüle und KF auf die Insel zu legen? An der Wand dann seitlich Hochschränke und wie eine Art Fenster in der Mitte (ich weiß mal wieder nicht, in welcher Küche das hier gesehen habe). Dort könnte man dann geschickt Wasserkocher, Kaffeemaschine etc. platzieren.
     
  17. Anke Stüber

    Anke Stüber Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    1.192
    Vielleicht meinst du die Küche von Frepa?

    Bleibt aber das Problem der Querströmungen.
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Genau, @andrea2208 :cool:

    Und tantchens Ansatz mit der Trockenbauwand, die dekorativ gestaltet wird, finde ich auch *2daumenhoch*

    Spüle in der Insel ... am meisten Zeit verbringt man bei der Vorbereitung und da ist es doch schön, wenn man in den Raum gucken kann. Und hier, sosehr ich sonst auch Fan vom Wandkochen bin, wenn nicht auf einer Insel von 400 cm Breite wo dann kann man sinnvoll Spüle und Kochfeld unterbringen und schön in den Raum arbeiten.
     
  19. andrea2208

    andrea2208 Mitglied

    Seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    417
    Ort:
    Oberschwaben
    @Anke Stüber
    ja, genau sowas in die Richtung meinte ich. Allerdings finde ich die Küche, an die ich dachte, nicht mehr. Da war die Wand in diesem "Fenster" grün gestrichen und an der Stirnseite der Insel war ne tolle Sitzmöglichkeit (gelöst durch ein Podest).
    Wie gesagt, dieses Fenster könnte ich mir hier super vorstellen.

    @KerstinB
    bin ich froh, dass ich als Laie mit meinen Gedanken nicht falsch gelegen habe.
     
  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Jetzt doch erstmal die Variante mit Kochen an der Wand. Dazu in der Abhängung zwischen den Hochschränken eine Decken-DAH ... * Decken-DAH, Links und Bild im Lexikon *

    Dafür kann man der Insel jetzt tolle Pendelleuchten spendieren.

    In der Hochschrankwand jetzt auch die erhöhte GSP, darüber ein 45er DGC, daneben der 60er Backofen.

    Zusätzlich noch ein 45er Vorrats/Gläserhochschrank mit Innenauszugen (ja, da kann man Gläser verstauen):
    Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
    Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
    Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
    Küche von Moiree
    Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
    Menorcas Küche (auch viele Schubladen)

    Küche von Jelena
    Küche von Ulla
    Nekos Küche
    Darlas Küche
    Magnolias Küche
    Vanessas Küche
    Hemerocallis Küche
    Littlequeenies Küche
    Angelikas Küche
    Küche von atmos
    Küche von biggimaus
    Küche von Bodybiene
    Küche von Missjenny
    Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
    Küche von träumerle
    Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
    Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
    Küche von Ullmann
    Küche von chrome17
    ------------
    In der Insel alles mit 75 cm tiefen Unterschränken. Für die hohen Sachen in Rasterung 1-3-2, * MUPL * in Rasterung 4-2 .. alles für die horizontale Linie. Vertikale Linien wird man in dieser Küchenkonstellation gar nicht bewundern können. Man steht einfach nicht weit genug weg ;-).
    ------------

    Und nochmal zu tantchens, Andreas, Vorschlag mit der Trennwand zur Treppe. Schnell ist mal irgendetwas flüssiges umgekippt. Dann läuft es auf Inselrückseite genauso runter wie auf der Vorderseite. Oder, man hat die Tomaten da liegen, die man schnippeln will .. tja, da rollt dann auch mal eine runter. Mit der Tomate vielleicht noch ok, könnte aber auch ein Ei sein, dass man sich da schon hin gelegt hat.

    Noch zu Schrankbreiten von 60 cm .. ggü. der hochgebauten GSP (deshalb 2 Wasseranschlüsse, einmal unter dem Backofen für die GSP daneben, dann kann es auch mal ein DGC mit Festwasseranschluß werden oder ein TK-Fach mit Eiswürfelbereiter und Festwasseranschluß). Diese 60 cm auf 75 cm Unterschranktiefe, sind fast wie 80er Auszugsunterschränke zu werten.

    Und ja, Töpfe gehören in aller Regel in die GSP, dann muss die halt einmal mehr laufen. Wenn es doch Sachen zum Abwaschen gibt, dann können die auch in einem zweitem großen Becken gut abtropfen. Daher empfehle ich gerne die
    BLANCO METRA 9 | BLANCO
    Und dann kann man sich auch angewöhnen, Sachen gleich mal schnell abzutrocknen ;-).

    Ach ja, die ganze Zeit ist von Rastern die Rede ... * 6 Raster - was heißt das? * ;-)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 02:32 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
Küchenplanung für Neubau-Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2016
Geräteliste für Küche in Neubau Einbaugeräte 22. Nov. 2016
Planung einer Küche in Neubauwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 21. Nov. 2016
Offene Küche mit Halbinsel in Neubau-EFH Küchenplanung im Planungs-Board 17. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Küche in G-Form für Neubau Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen