Küchenplanung Was mit Fensterbrett tun in dieser Küche?

StevenG

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Nah dann geht's hier weiter mit der Planung!

Wir überlegen eigentlich erstmal grob 2 Sachen; erstens ob wir die Arbeitsplatte nicht schräg abschneiden möchten, s. Bild.

AP schräg.jpg



Finden wir eigentlich schön(er) aussehen. Weiß nur nicht ob es so praktisch ist.

2. Überlegung ist, ob wir die AP vom Fenster aus nicht tief(er) machen bzw. ob wir auch nicht, wenn wir den Heizkörper entfernen sollten, Schränke unter dem Fensterbrett noch platzieren würden. Ich wüsste allerdings nicht gut, was man dann mit der Ecke linksoben macht; die muss ja erstmal nicht höher sein als bis zum Fensterbrett, und ist ja auch noch relativ schmal. Ich werde mal anfangen parallel im IKEA Küchenplaner zu planen, um auch zu schauen, was für Möglichkeiten es mit METOD gibt. Aber vllt. habt ihr schon Ideeen / Anregungen?

Die Heizkörper sind tatsächlich Gemeinschaftseigentum, ganz komisch...

PS; kurze Frage; gibt es eine Möglichkeit im ALNO Planer, eine Änderung rückgängig zu machen? Habe die Option bis jetzt nicht gefunden.
 

Anhänge

  • steven-PLAN2_2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 8
  • steven-PLAN2_2.POS
    6,4 KB · Aufrufe: 9

isabella

Mitglied

Beiträge
13.574
Gerade ausgeschnitten, kann die APL im Eck auch gut als Ablage für eine wuchtige Maschine (bei mir Espressostation auf einer Seite des Fensters und Aufschnittschneidemaschine auf der anderen) dienen. Die Schräge sieht in meinen Augen mehr nach Notlösung aus...
 

DolceVita

Mitglied

Beiträge
78
Mir geht's wie Isabella, die Schraege APL sieht notgedrungen aus. So, als wuerde man immer darauf hinweisen, dass das niedrige Fenster nunmal stoert. Ein geschlossenes/gekipptes Fenster ist doch sicher eher der Normalzustand als ein geoeffnetes.
Woefuer wuerdet ihr denn dieses bisschen schraege hoehere APLnutzen, oder fuer was geht euch da an Stellflaeche verloren?

Ich wuerde auch die ganze Seite niedriger machen und die Ecken als Ablageflaeche nutzen. Wenn ihr dort eine Sitzecke habt, dann kann man doch sicher die niedrigere APL noch als Aufbewahrung fuer z. B. Platzmatten, Besteck-Koerbchen, Servietten, whatever benutzen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
13.574
Änderung Rückgängig machen... in Windows funktioniert meistens STRG + Z, ob's mit dem Alno geht... keine Ahnung...
 

Moira

Mitglied

Beiträge
82
Geht leider nicht, Isabella.

(Habs jetzt extra noch Mal ausprobiert, weil ich mir nur zu 99,9% sicher war und man will ja keinen Mist erzählen, nech? :rofl:)
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.742
Wohnort
Berlin
Man kann einen METOD-Schrank auch ganz simpel um 10cm in der Höhe kürzen. Braucht sogar nur 'ne Stichsäge, falls man nix anderes hat, und dann halt oben eine 10er Schublade.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
14.683
Wohnort
Perth, Australien
ja, das ist der ganz große Mist mit dem ALNO , einmal bewegt, kann der Schrank nicht mehr rückwärts laufen ...
 

StevenG

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
9
Ganz vielen Dank für das viele Feedback! Mittlerweile sind wir schon weg von der Idee der schrägen Arbeitsplatte ; ich finde sie optisch weiterhin interessant, aber wie manche von Euch erwähnt haben, scheint uns das tatsächlich einfach vor allem nicht praktisch. Wir werden sie dann gerade ausschneiden.

Nächste Überlegung ist die Gesamtlänge der Arbeitsplatte. Ich war in den letzten Tagen nochmal in der Wohnung (wir wohnen noch nicht da, sie wird gerade vermietet) und konnte ein bisschen nachmessen; habe die Maßen des Fensters noch etwas genauer gemessen. Ich wollte vor allem wissen, was die maximale Länge der Arbeitsplatte ist, die wir nehmen können, damit ich auch weiß, wieviele Schränke wir noch auf normaler Höhe haben können.

Ich bin davon ausgegangen, dass wir eine standard IKEA Arbeitsplatte nehmen, die sind 63,5 cm tief, habe dann noch 2 cm Tiefe dazu gerechnet weil die AP ja nicht direkt gegen die Wand sitzt. Also insgesamt 65,5 cm Entfernung von der Wand. Die Hauptwand hat eine insgesamte Länge von 392,8 cm. Laut meinen Berechnungen (siehe auch Bild, in dem ich die Ecke linksoben in der Küche vergrößert habe und die Fensteröffnung versucht habe, detaillierter darzustellen) könnte das Fenster noch geöffnet werden bei einer maximalen Länge der Arbeitsplatte ab der rechten Wand richtung links von 343,8 cm, danach muss die AP niedriger sein. Ich bezweifele gerade, ob wir damit also die von Evelin vorgeschlagene Option von 5 x 60 + 1 x 40 cm breite Schränke benutzen können, weil die Schränke eine insgesamte Breite von 340 cm haben. Zu den 340 cm käme dann noch die Dicke der Fliesen an der rechten Seite der Wand.
Außerdem habe ich gelesen, dass man ein paar cm zwischen Wand und Schrank (auf der rechten Seite) braucht? Wenn ja, wieviel? Der IKEA Planer sagt, mindestens 5 cm? Das würde dann auch noch dazu kommen.
Außerdem ragt die AP ja auch noch ein paar cm weiter als der weiteste Schrank nach links. Auch das würde dann noch dazu kommen.

Was denkt ihr? Würden 5 x 60 + 1 x 40 cm Schränke gehen oder braucht man mehr als 3,8 cm Spielraum für die ganzen oben genannten Variablen?

Dazu muss ich schon sagen, dass meine Berechnungen 1) nicht 100% genau sind weil die Wohnung insgesamt ziemlich schräg ist und ich nicht die perfekten Messgeräte habe, und 2) ich in den Berechnungen die pessimistischsten Annahmen gemacht habe (u.a. z.B. dass die AP 2 cm extra braucht ab der Wand).

Ich hoffe, die ganzen Überlegungen sind nachzuvollziehen..


Bemessung Fensteröffnung.jpg
 

Anhänge

  • Bemessung Fensteröffnung.jpg
    Bemessung Fensteröffnung.jpg
    120,3 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben