verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Türdämpfer, 9. Sep. 2011.

  1. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232

    Hallo,

    da der Kochfeldausschnitt unserer Arbeitsplatte zu groß gemacht worden ist, will mir der Service nun einen Teil der APL ersetzen. Die APL ist über Eck verleimt. Auf Nachfrage meinte der Mann vom Service, dass man das wieder auftrennen könne.

    Ich kann mir das nicht wirklich vorstellen und würde gerne wissen, was ihr davon haltet.

    Selbst wenn man die verleimte APL am Gehrungsschnitt getrennt bekommt, dann wird diese Verbindungsstelle anschließend doch nicht mehr so genau und damit dicht wie vorher.
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.383
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Wenn das sorgfältig gemacht wird, sieht die Eckverbindung hinterher genauso aus wie vor Plattentausch und ist genauso dicht.
     
  3. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Wie macht man das denn richtig?
    Bricht man die Klebestelle auseinander und erwärmt man die dabei, oder sägt man knapp daneben ab und fräst oder schleift dann den Rest?

    Mir ist nicht wohl dabei, aber wenn man das so machen kann, dass es anschließend die gleiche Qualität hat, dann ist der Plan wohl richtig.
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.383
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Wie man es richtig macht, hängt von mehreren Faktoren ab. Ein paar auf die Schnelle:

    • wo ist wieviel Leim eingebracht worden
    • welche Qualität hat die Platte
    • wieviel Platz gibt es zum Trennen
    Ein Restrisiko bleibt, dass die Platte Schaden nimmt. Aber das ist ja nicht Dein Problem.
     
  5. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen


    Genau so.

    Vor die neue Platte geleimt wird,würde ich sie erst mal "trocken" anprobieren.
    Dann sieht man ja wie sie passt.
     
  6. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.383
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Nicht unbedingt. Wenn nur die obere Feinschicht der Spanplatte mit Leim versehen wurde, kann Brechen die bessere Wahl sein. Hängt aber wesentlich davon ab, wie der Gegenzug unter der Platte beschaffen ist.
     
  7. jomeggs

    jomeggs Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2011
    Beiträge:
    57
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Ich würde sagen, es zählt das Endergebnis. Wenn es gut aussieht ist alles OK, ansonsten kann man es reklamieren. Das Risiko liegt beim Ausführenden.
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Aus meiner Sicht kann der Händler die anderen Platten gleich mitbestellen. Er wird sie nicht heil auseinanderbekommen.
    Sorry, daß ich widerspreche. Falls er es doch schafft, lasse ich mich gern eines Besseren belehren.
     
  9. jomeggs

    jomeggs Mitglied

    Seit:
    6. Sep. 2011
    Beiträge:
    57
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Ich sehe da keinen Widerspruch. Nach meiner Erfahrung halten GUT geleimte Flächen mehr als das Holz selbst. Bekommt er es sauber auseinander, hat er mit dem Leim gespart...;D
     
  10. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Na, da kommt ja Freude auf.

    Wenn die Monteure die Teile brechen, brauchen die vermutlich Platz. Unsere Küche ist zwar groß, aber die APL ist ja eingepasst, sodass die wenig Spiel haben. Die müssten dann auch die Unterbauschränke als Werkbank missbrauchen.
    Der Gehrungsschnitt ist übrigens nicht gerade, sondern hat in der Nähe der Vorderkante einen Knick. Das lässt sich bestimmt schlecht brechen.

    Wenn die knapp absägen und den Rest Fräsen, dann könnten die zuerst grob sägen, um das 2,8x2,6m große "L" aus dem Haus zu bekommen und dann draußen Schweinerei mit der Fräse machen.
    Wegen des o.g. Knicks im Gehrungsschnitt können die beim Abfräsen nicht einfach einen gerade Anschlag als Führungshilfe nehmen. Entweder die haben für den Knick eine spezielle Führungshilfe, oder die machen das freihändig.

    Ich habe kein gutes Gefühl.
    Wenn ich bei der Aktion nicht die komplette Küche leer machen müsste, wäre mir das ja fast noch egal.

    Ich frage mich, warum die nicht den Vorschlag machen, gleich beide Plattenteile zu ersetzen, oder einfach ein größeres Ceranfeld einzusetzen. Die riskieren doch mit der Aktion einen viel größeren Schaden.


    Hat von euch schon mal jemand eine APL so getrennt, dass anschließend eine Seite des Gehrungsschnitts noch brauchbar war?
    Wenn ja, wie hoch ist die Erfolgsquote? :-)
     
  11. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Aus dem Grund hatte ich vorgeschlagen, der Händler solle dir beim Preis für ein neues Kochfeld (evtl. Backofen) entgegenkommen.

    Die 2mm Ausrutscher am Ausschnitt sind keine Schande. Passiert halt mal und aus meiner Sicht (Auch das hatte ich bereits geschrieben) muss die Dichtung trotzdem noch abdecken. Falls das aufgrund des Dichtungszustandes nicht gegeben ist kommt halt zusätzlich etwas Silikon rein und gut.
    Es hat sich irgendwie im Sprachgebrauch festgesetzt, Silikon sei eine "Wartungsfuge". Das ist in vielen Bereichen auch so. In versteckten Bereichen ohne mechanische Einflüsse oder in Pressverbindungen ist Silikon vor allem eines: Ein dauerelastischer Kleb- und Dichtstoff, der ebenso lange seine Funktion beibehält wie ein Leim. U.U. sogar noch länger.

    Das trifft übrigens auch auf die APL-Verbindung zu. Wenn sie dauerelastisch Verbunden wäre, bekäme man sie schadlos wieder auseinander. Wie bereits erwähnt sehe ich da im jetzigen Zustand wenig Chancen.

    Deine Befürchtungen bei der geplanten Vorgehensweise sind berechtigt. Meisst geht mehr kaputt als man eigentlich in Ordnung bringen wollte. Vermutlich hat der Händler die APL nur reklamiert, bekommt zu Unrecht kostenlos eine Neue und hält sich wenigstens beim Materialeinsatz schadlos. Da steht kaufmännischer Geiz vor gesundem Menschenverstand. Leider...
     
  12. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Sägt ihr (Fachleute) die Kochfeldausschnitte ohne Bohrungen in den Ecken?
    Wenn man dort nach Anleitung bohrt, dann kann man doch kaum noch zu weit in die Ecke reinsägen.
    Die Hersteller geben doch nicht ohne Grund die definierten Radien in den Ecken an. Die Dichtungen der Kochfelder sind vermutlich alle nicht eckig, sondern rund.


    Für eine vernünftige Lösung stimmte hier aber auch die Kommunikation nicht. Mit dem KFB habe ich vor dem Kauf stundenlang gelabert. Da hatte ich einen Ansprechpartner.
    Seit dem Kauf ist die Serviceabteilung für mich zuständig und der dortige Ansprechpartner ist schlecht zu erreichen und der kommt mir auch eher wie ein Sprachrohr vor. Der scheint selbst kaum etwas entscheiden zu dürfen und gibt mir immer nur das weiter, was er von höherer Eben gesagt bekommt. Es gibt also keinen richtigen Dialog, sondern von meiner Seite aus eine Mängelrüge, die der aufnimmt, weitergibt und mich dann irgendwann über die weitere Vorgehensweise informiert. Die hatten die neue APL schon bestellt, bevor ich davon etwas wusste.

    Und wie hätte das dann ausgesehen?
    Ich hätte gesagt: Bauen sie mir doch eine größere Ceranfeld ein. Die hätten mir vielleicht den Gegenvorschlag gemacht, dass ich 50% übernehmen müsste. Dann hätte ich 50% vom UVP bezahlt und damit wahrscheinlich soviel, wie sonst zu rabattierten Bedingungen.

    Ich habe mich aber auch gefragt, wie man in die bestehende APL ein größeres Kochfeld eingebaut hätte. Wie wollte man da noch vernünftige Radien in die Ecken bekommen? Zur Wand hin hat man nur sehr wenig Platz. Und da der Ausschnittsteil weg ist, kann man nun auch nicht mehr in den Ecken bohren.
    Man hätte vielleicht noch mit einer Nutfräse arbeiten können, aber die Dinger, die ich kenne, sind so breit, dass man die APL dafür auch hätte ausbauen müssen.
    Außerdem macht so eine Fräse Dreck ohne Ende.



    Ich kann wirklich nicht sagen, dass die meine Einwände ignorieren, aber die Kommunikation ist im Moment schlecht, sodass ich nicht wirklich glücklich bin.


    Deine Bemerkung zur Reklamation der APL beim Hersteller ist interessant. Diese Möglichkeit hatte ich noch gar nicht in Betracht gezogen. Bei den Fronten hatte ich mir das schon so gedacht, aber bei der APL nicht. Das würde erklären, warum die recht locker eine APL spendieren, und gar nicht auf die Idee kommen ein Ceranfeld zu subventionieren.


    Also ich bin wirklich gespannt, was daraus wird.
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Hallo Türdämpfer,

    natürlich kann ich da nur für mich sprechen und Andere mögen das anders handhaben, aber eine Radiusangabe bei BSH-Kochfeldern von 3mm ignoriere ich ständig.
    Manch einer spricht bei Ecken ohne Radius von einem "materialatypischen Eingriff" was bedeutet, wenn es reisst, dann reisst es da.
    Miele gibt bei den neueren Kochfeldern keinen Radius mehr an und wenn ich mit Rücksicht auf die APL trotzdem einen vornehme, passt das Kochfeld nicht mehr rein.

    Du hast es ja schon richtig geschrieben: Eine nachträgliche Vergrößerung des Ausschnittes mit Radien ist fast unmöglich. Da wir solche Arbeiten aber ständig ohne Radien vornehmen und es noch nie Probleme deswegen gegeben hat, kann es auch nicht falsch sein auf die Radien zu verzichten.

    Als ich den Vorschlag machte, habe ich soweit leider nicht gedacht. Da muss ich dir Recht geben, es ist schwierig. Aber 50% vom UVP wären schon akzeptabel, wenn sie den Einbau übernehmen und du somit das Nirvana des APL-Tausches verhindern könntest.
     
  14. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Bekommt man das als Monteur denn mit?
    Die Wahrscheinlichkeit, dass wegen eines zu großen Ausschnitts etwas passiert, ist nicht besonders groß. Und wenn etwas passiert, dann dauert es wahrscheinlich Monate bis Jahre und man sieht es an der Stelle sehr schlecht.
    Und dann müsste sich der Kunde noch an den Küchenverkäufer/-monteur wenden.


    Zwischenzeitlich war ich auch soweit, dass ich die Kosten für das Ceranfeld selbst übernommen hätte. Ich hätte mir ein preiswertes Teil online gekauft und gleich den passenden Ofen dazu.

    Aber wie würden die den Ausschnitt vergrößern? Nach hinten ist kaum Platz. Dort müssten die 2mm wegnehmen, damit das zu viel eingesägte Stück weg wäre.
    Und nach vorne müssten die dann rund 5 mm wegsägen.
    Geht das überhaupt? Die hatten unter optimalen Bedingungen eine Toleranz von 3-4 mm. Bei eingebauter APL und bei einem so schmalen Stück kann das doch fast nur viel schlechter werden.
     
  15. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Wenn man seit 20 Jahren nichts anderes macht (weil man eben nichts anderes kann ;D) bekommt man das natürlich mit. Und ich gehe heute noch mit ruhigem Gewissen in Küchen, die vor 15 Jahren mal dran waren.
    Natürlich macht man auch schlechte Erfahrungen. Daraus sollte man lernen und für die Zukunft nach anderen Lösungen suchen.

    Der Ausschnitt lässt sich problemlos hinten um 2 und vorne um 5 mm erweitern. Das macht die Tauchsäge mit Führungsschiene im Schlaf. Die APL muss auch nicht entnommen werden. Passiert alles im eingebauten Zustand.

    Mit ein wenig Staub, den der Sauger wegen des offenen Schnittes nicht schafft, wirst du allerdings leben müssen.
     
  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.383
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Selbst mit der Stichsäge ist das sauber und ordentlich zu schaffen. Tauchsäge geht aber wesentlich schneller.
     
  17. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Mit einer Tauchsäge würde man aber nur die Strecken schneiden. Den Rest in den Ecken würde man mit der Stichsäge machen, richtig?

    Wenn ich denen jetzt ankomme, dass die mir ein anderes Ceranfeld einsetzen sollen, dann erklären die mich wahrscheinlich für vollkommen bescheuert.

    Da muss ich nochmal drüber schlafen...
     
  18. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Den Rest macht die Stichsäge, richtig.

    Es ist schon beruhigend, daß man nicht weiss, wie oft man im Leben für bescheuert erklärt wird. Addiert man noch die Atteste dazu, die man sich selbst ausstellt, kommt man bestimmt auf 3x täglich. Autofahrer auf 5x täglich. :cool:

    Wenn man dann noch Handwerker ist... *w00t*
     
  19. Türdämpfer

    Türdämpfer Mitglied

    Seit:
    18. Mai 2011
    Beiträge:
    232
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    :-)

    Willst du damit sagen, dass einem das egal sein sollte? :-)
    Das könnte fatale Auswirkungen auf das Forum hier haben :-)
     
  20. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: verleimte Arbeitsplatte trennen und teilweise ersetzen

    Ja, das sollte einem egal sein.
    Das Forum und alle Beteiligten unterliegen doch dem gleichen Effekt. Was glaubst du, wieviele uns für bescheuert erklären, hier in unserer Freizeit Hilfestellungen zu geben?

    Das ist uns egal. :cool:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
schlecht verleimte,schiefe L Arbeitsplatte Mängel und Lösungen 18. Jan. 2009
Folie für Cerankochfeld-APL-Schnittfläche? Verleimte APL abmachen? Montage-Details 18. Juli 2011
Arbeitsplatte - Eignung von Basalt Küchenmöbel 5. Nov. 2016
Arbeitsplattenstärke, Induktionskochfeld und Sockelhöhe Teilaspekte zur Küchenplanung 25. Okt. 2016
Ausschnitt Granitarbeitsplatte vergrössern Montage-Details 18. Okt. 2016
Unterbauspüle bei Granitarbeitsplatte Montage-Details 13. Okt. 2016
Insel Arbeitsplatte - max. Überstand ohne Stützbein Küchenmöbel 9. Okt. 2016
Neff TT5486N in Metod-Küche: 2,8 cm Arbeitsplatte Einbaugeräte 7. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen