Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
ich schon wieder... ;-)

Welche Temperaturen (länger als eine halbe Stunde, Stunde, vielleicht auch mal 2 Stunden) gesteht man denn so modernen Küchenmöbeln zu?

Es geht mal wieder darum ein wenig weiter zu kommen beim Thema kann ich meinen Microwellen-Umluft-Grill-Ofen jetzt mitnehmen oder muss ich nochmal nachkaufen... (soll ja über den Backofen im Hochschrank verbaut werden)

Ich habe die Tage mehrfach gemessen (Backthermometer über den Luftausgang gehängt) - das Ergebnis verrate ich hinterher :-X:-X:-X

neko
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Normalerweise stehen die Einbau-/Aufstellungskriterien in der Bedienungsanleitung der MW. Bei Folienfront lass es (am besten die ganze Folienfront ;D).
 
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Normalerweise stehen die Einbau-/Aufstellungskriterien in der Bedienungsanleitung der MW.
Ja. Da steht: geht, wenn man den Rahmen verwendet, den der Hersteller verkauft und das Teil nicht direkt über einen Backofen klebt wegen Hizestau. Wobei das auch eine Absicherung gegen neue, aussen heisse Backöfen sein kann.

Meine Planung sieht da eh eine Schublade vor für warm. Mit etwas Pech ist da nix warm, dann kommen da die Topflappen rein :-))

Weswegen ich mich erdreiste die Frage doch nochmal so rum zu stellen: mit der oben genannten Info wurde mir von einem Schreiner allgemein abgeraten, das Teil einzubauen. Wäre schade drum, ich mag das Teil und ich wäre glatt bereit die 150EUR für den Einbaurahmen noch hinzulegen.

neko
PS: Folienfront: da halte mich an die Empfehlung: matter Schichtkunststoff irgendeiner Art. Passt auch zu meiner Ausgangsidee.
 
Zuletzt bearbeitet:
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.232
Wohnort
Barsinghausen
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Na dann kauf den Rahmen und bau das Teil ein. Vielleicht hat Dein Schreiner ja auch nur Angst vor dem Einbau (-rahmen).
 
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Na dann kauf den Rahmen und bau das Teil ein. Vielleicht hat Dein Schreiner ja auch nur Angst vor dem Einbau (-rahmen).
Das klingt so, als würde ich dann wohl jetzt erst mal für meine Planung das Teil behalten können... *fein*. Eine Sorge weniger.

Du kennst besagten Schreiner sogar... ob der das Teil einbauen muss, ist noch völlig offen...

*duck&renn*

neko
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Schichtstoff hält 250 Grad gut aus, Das Problem sind die Kanten,
wenn Schmelzkleber... der wird bei 130 Grad gut weich;D
Allerdings würde ich Geräte, die Umgebungsthemperaturen von 100 Grad oder mehr erzeugen nur in Amiland benutzen... da stimmen dann die Schadensersatz-summen.
*winke* (nur mit rechts)
Samy
 
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

Zahlen! DANKE:danke:

Ich habe gemessen: 12 minuten backen auf 200Grad (Aufbacksemmeln ;-) ). Abluftstrom hinten (richtig warm wird der erst, wenn das Teil auf 'Kühlung' schaltet) knapp 50 Grad.

Noch ausstehend: der Härtetest nach Anleitung: full speed, alles was geht für - ich glaube - 20 Minuten.

Der damit gemessene Wert wird für mich dann den Ausschlag geben. Der bisher gemessene ist ein Indiz.

neko
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.453
Wohnort
Schorndorf
AW: Temperaturbeständigkeit von Küchenmöbeln

na denn....
BEHALTEN das *würg*-ausschau-Teil.
S-Punkt
 

Mitglieder online

  • soulreafer
  • Adebartax
  • Mini-C
  • tamali
  • Conny
  • Cora.NG
  • Schreinersam

Neff Spezial

Blum Zonenplaner