Starkstromkabel in Fliesenfuge verlegen!?

Dieses Thema im Forum "Elektro" wurde erstellt von TheRedBulletin, 13. Apr. 2015.

  1. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39

    Hallo, kurz zur Situation.
    Wir wollen irgendwann mal die kompletten Fliesen im UG unseres Hauses ersetzen. Aber hautsächlich erstmal die Fliesen in der Küche, passend zur neuen Küche. Wir planen durch Hilfe des Forums eine Kochinsel zu integrieren. Dazu müsste ja allerdings das Kabel von der Wand dorthin verlegt werden. Da wäre unsere Idee in die jetzigen Fliesenfugen einen Kabelkanal von der Wand bis zur Insel zu sägen und das Starkstromkabel darin zu verlegen. Darüber komplett in der Küche Trittschall und darauf Designbelag verlegen. Wäre eine Aufbauhöhe von 5-7mm die wir mit Anpassungsleisten zum Wohn- und Essbereich abschließen würden!?

    Ist das praktikabel und so umsetzbar?

    Danke für eure Antworten.

    LG Christina
     
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Anstelle eines Kabelkanals nimmt man Leerrohr. Wenn du hingegen direkt NYM-J 5x 2.5qmm verwendest, kannst du dies direkt in den Estrich legen.
     
  3. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39
    Ach so, hatte ich vergessen zu erwähnen. Es liegt Fußbodenheizung in der Küche. Damit fällt das Rohr ja in den Estrich weg?
     
  4. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39
    Wollten deswegen nur die Fugen weg stemmen und so einen Kanal schaffen in der das Kabel liegen soll.
     
  5. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    dann nimm Stegleitung NYIF-J. Der Schlitz ist dann breiter, aber dafür nicht tief. Muss aber mit verspachtelt werden. Beim Designbodenbelag müsst ihr eh Ausgleichsmasse über die Fliesen ziehen.
    NYM 5x2.5 qmm könnte mitunter dicker sein als eure Fliesen
     
  6. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39
    Ok. Dann werde ich mir mal die Steigleitung anschauen. Ein Berater sagte mir das die Trittschallmatte ausreichen würde?
     
  7. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Ist der Berater Elektroinstallateur?
     
  8. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39
    Nein, das denke ich nicht, deswegen frage ich ja lieber hier. ;-)

    Also ist das einzige eine Stegleitung die verputzt werden muss. Bei FBH können wir ja nicht in den Estrich rein.!? Alternative?
     
  9. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Oder Nym wenn die Fliesenstärke genug ist. Kann man von hier nicht beurteilen. Aber was stört dich an Stegleitung?
     
  10. TheRedBulletin

    TheRedBulletin Mitglied

    Seit:
    9. Apr. 2015
    Beiträge:
    39
    Nichts. Wollte nur alle Varianten in Betracht ziehen und abwägen.
     
  11. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Ich persönlich würde die Mantelleitung der Stegleitung bevorzugen. Die Verrohrung der Fußbodenheizung liegt nicht direkt unter der Oberfläche des Estrichs.
    Ein Nut fräsen durch die Fliesen und ein paar Millimeter in den Estrich, dürfte daher kein Problem sein.
    No Risk no Fun...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wand entfernen ABER: Fliesenfugen stimmen nicht [Problem] Küchenplanung im Planungs-Board 22. Nov. 2010

Diese Seite empfehlen