Probleme wegen unsere Einkofferung

Beiträge
4
Liebe Forum-Mitglieder,

wir haben eine Nolte -Küche bestellt. Diese wurde am 01.08.2016 aufgebaut. Leider ist die Verkofferung/Verblendung unserer Küche nicht nach unseren Vorstellungen umgesetzt worden.

Wir wollten eine oberflächenbündige Verblendung mit Passleisten entlang der Wände und der Decke im gleichen Material wie die Fronten (alpinweiß lack matt). Tatsächlich wurde bei unserer Küche aber an der linken Wand eine Passleiste im richtigen Material, aber leider unterteilt montiert. An Decke und rechter Wand wurde Korpusmaterial verwendet und leicht versetzt angebracht (siehe Fotos). Der Ansprechpartner des Möbelhauses und auch der Kundendienst von Nolte, teilte uns mit, dass eine frontbündige nicht unterteilte Verblendung im Frontmaterial an den Seiten und an der Decke bei einer Nolte Küche nicht möglich ist. :-(

Das ist so schade und nun haben wir von dem Küchenberater nur drei Möglichkeiten aufgezeigt bekommen:

1. Man verkoffert die Küche an beiden Seiten und an der Decke leicht nach hinten versetzt mit Passleisten im Korpusmaterial und schließt die Spalten zwischen Passleisten und Wand/Decke mit Acryl. In die Passleiste an der Decke müsste zur Belüftung des Kühlschrankes allerdings ein Belüftungsgitter eingebaut werden.

2. Man verkoffert die Seiten frontbündig mit unterteiltem Frontmaterial. Im Deckenbereich würde dann aber mit Korpusmaterial leicht nach hinten versetzt verkoffert und die Spalte zwischen Passleiste und Decke würde ebenfalls mit Acryl verschlossen. Auch hier müsste in die Passleiste an der Decke zur Belüftung des Kühlschrankes eine Belüftungsgitter eingebaut werden.

3. Man verkoffert die Seiten frontbündig mit unterteiltem Frontmaterial und lässt die Passleiste an der Decke komplett weg. Dann würde auch kein Belüftungsgitter benötigt.

Unser Bauleiter hat uns nun davon abgeraten, die Spalten zwischen Passleisten und Wand/Decke mit Acryl zu versiegeln, weil er meint, dass diese Versiegelung relativ schnell wieder reißen würde. Er meint, dass die Küche durch das Öffnen des Kühlschrankes/Auszugsschrankes ständig in Bewegung sei. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Irgendwie gefällt mir von den drei oben genannten Varianten keine so richtig. Besteht nicht evtl. auch noch die Möglichkeit mit Hilfe von Rigips eine einheitliche frontbündige Verkofferung zu erreichen?

Über eure Meinungen, Hilfe und Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Schöne Grüße, Annette
Probleme wegen unsere Einkofferung - 397356 - 24. Aug 2016 - 14:27
Probleme wegen unsere Einkofferung - 397356 - 24. Aug 2016 - 14:27
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
Wenn es meine Küche wäre, würde ich rechts und links unterteilte, lackierte Paßleisten wählen und die Deckenblende zurückgesetzt mit 1,5 bis 2cm Schattenfuge zur Decke montieren. Durch den Spalt zur Decke ist das Lüftungsgitter entbehrlich.

Abspritzen mit Acryl geht, aber bitte erst in 1 Jahr, wenn Möbel und Estrich halbwegs zur Ruhe gekommen sind.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn es meine wäre, würde ich ringsum korpusbündige(tapezierfähige)Schattenleisten
montieren,die Deckenblende mit der bereits erwähnten Schattenfuge.
Dann mit brillux malerflies tapezieren und in der gleichen Farbe wie den Rest der Wände streichen.
LG Bibbi
 
Beiträge
496
Wenn ohne Schattenfugen links, dann an der Wand durch Trockenbau oder sonstwie die Beulen begradigen. Der Anblick würde mich auf Dauer wahnsinnig machen.

Oliver
 
Beiträge
4
Wenn es meine wäre, würde ich ringsum korpusbündige(tapezierfähige)Schattenleisten
montieren,die Deckenblende mit der bereits erwähnten Schattenfuge.
Dann mit brillux malerflies tapezieren und in der gleichen Farbe wie den Rest der Wände streichen.
LG Bibbi

Hallo Bibbi,

verstehe ich dich so, dass du auch im Deckenbereich mit tapezierfähigen Schattenleisten (Rigips o.ä.) arbeiten, diese aber dann etwas nach hinten versetzt montieren würdest? Oder würdest du diese dann auch frontbündig anbringen?

LG Annette
 
Beiträge
4
Wenn es meine Küche wäre, würde ich rechts und links unterteilte, lackierte Paßleisten wählen und die Deckenblende zurückgesetzt mit 1,5 bis 2cm Schattenfuge zur Decke montieren. Durch den Spalt zur Decke ist das Lüftungsgitter entbehrlich.

Abspritzen mit Acryl geht, aber bitte erst in 1 Jahr, wenn Möbel und Estrich halbwegs zur Ruhe gekommen sind.
Hallo Martin,

du würdest also im Deckenbereich das Korpusmaterial nehmen, richtig?
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.262
Wohnort
Barsinghausen
Sauber abgespritzt sieht das ordentlich aus. Die Acrylfuge wird ja nicht breiter als max. 2mm. So ein "Schmierakulum", wie es manche Fensterbauer hinterlassen, geht natürlich gar nicht.
 
Beiträge
13.747
Wohnort
Lindhorst
Hier ein Bild mit Schattenfuge oben. Besser kann man es imho nicht machen, es sieht immer sauber aus, nichts kann reißen und das (hässliche) Lüftungsgitter kann entfallen.


Das unterteilte Frontpassstück sieht gut aus und ich würde hier auch sauber mit Acryl nachziehen.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben