Problematisch mit dem Wand gestrichen von Dispersionsfarbe?

Caterpillar

Mitglied

Beiträge
16
Liebe Forumprofis,

ich habe eine deckenhoche Küche bestellt, d.h., die gesamte Rückwandfläche versteckt sich hinter den Küchenschränken. Leider habe ich die Rückwand erst mit Grundierung dann mit Dispersionsfarbe fertig geschtrichen, und schlagartig gemerkt, die Wand wird mit Dispersionsfarbe schon wieder wassersaugfähig und hochwahrscheinlich nicht mehr so haftfähig für den Keramikrückwand. Ist es ein großes Problem? Wird die Dispersionsfarbe irgendwann vom Rohbau sich ablösen? Soll ich die Dispersionsfarbe entfernen und die Wand mit Tiefgrundierung wieder streichen?

Die Küche kommt bald nächste Woche und jetzt habe ich diese Sauerei gemerkt...hoffentlich kann ich hier eine schnelle Antwort bekommen. Vielen lieben Dank!!
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
Schildere dem Monteur das Problem. Dann wird der ggf. an den Klebepunkten die Wand mit dem Hammer anpickern. Aber vermutlich werden schon ein paar mehr Klebepunkte völlig ausreichen.
 

Caterpillar

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Schildere dem Monteur das Problem. Dann wird der ggf. an den Klebepunkten die Wand mit dem Hammer anpickern. Aber vermutlich werden schon ein paar mehr Klebepunkte völlig ausreichen.
Vielen Dank für Ihre so schnelle Antwort!! Gute Idee!
Aber wird die Dispersionsfarbe nicht zu viel Wasser absaugen und irgendwann sich ablösen? Ich überlegt mir ob ich jetzt alles abwischen und schnell die Wand erneut Tiefgrundieren.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.087
Wohnort
Barsinghausen
Die Rückwand wird mit Silcon oder notfalls Acrylat befestigt. Außerdem: wie soll da Wasser hin kommen? Die Nischenwand ist wasserdicht, Dein Mauerwerk wirst Du auch nicht vom Nebenraum fluten.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben