Optimale Position Deckenspots

DieRatlose

Mitglied
Beiträge
350
Hallo,
ich benötige leider mal wieder eure Hilfe. Wir sind unsicher, wo genau wir unsere Spots positionieren.

Wir bekommen unter allen Oberschränken LED‘s. Zusätzlich planen wir 5 LED-Decken-Spots (Philips-Hue).

Die Hauptzeile planrechts hat eine Arbeitsplattentiefe von 70cm, die Oberschränke sind 35cm tief und haben Faltlifttüren (stehen im geöffneten Zustand max. 76cm von der Wand ab). Raumhöhe ist 2,45m, die Oberschränke enden auf 2,27m.
Hier sind 3 Spots geplant.

Die kurze Zeile planlinks hat eine Arbeitsplattentiefe von 75cm und 52cm hohe Oberschränke mit Klappentür. Auf dieser Seite sind 2 Deckenspots geplant.

Mein Mann ist mit Schuhen 1,93m groß, ich als Hauptnutzer 1,72m.

Mit welchem Wandabstand bzw. Abstand zu den Oberschränken plant man die Deckenspots? Mal lese ich 40cm von der Wand, mal 80cm. Gibt es Empfehlungen oder Richtwerte?

Ganz herzlichen Dank!
 

Anhänge

  • D19AA8A2-E6CE-47D8-8895-59BE7D700EFD.png
    D19AA8A2-E6CE-47D8-8895-59BE7D700EFD.png
    299,2 KB · Aufrufe: 238

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Richtwert ist, dass man mit dem eigenen Körper einen Schatten auf der APL wirft. Also ist eher 30-40 cm von der Wand indiziert, damit die APL und nicht der Kopf beleuchtet wird.

Spots sind unverrückbar und wenn man zu wenige oder an der falschen Stelle plant, ist man trotzdem für immer damit festgelegt. Ich würde immer ein Schienensystem bevorzugen, es gibt sehr viele auch extrem schicke Möglichkeiten, wo man bei Bedarf ergänzen/ändern kann bzw. auch anderen Sachen (Lautsprecher, fliegenden Steckdosen...). Ich habe einen Paulmann-System, also nicht high-end, ein tolles Beispiel eines teuereren Systems ist in diese Küche zu sehen: 3,7m Flugzeugträger mit HS-Zeile| Küchenplanung einer Küche von Häcker
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Danke Isabella für die wieder einmal sehr schnelle Antwort!
Die Spots haben wir seit heute und spätestens am Wochenende müssen die Löcher in die Decke. Wir hatten die Position auch schon festgelegt, sind jetzt aber unsicher.

Bei 40cm von der Wand verdecken allerdings die geöffneten Lifttüren die Spots, oder denke ich da falsch? Wir haben ja eine AP-Tiefe von 70 bzw. 75cm, da müssten 50cm Wandabstand doch auch passen, oder?

Ein Paneelsystem wäre aber etwas für unser Ess- und Wohnzimmer, da suchen wir schon länger nach einer Lösung :-[
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.533
Uch, ich sehe gerade, Hängeschränke über die APL. Warum denn Spots von der Decke?
 

steglitz1977

Mitglied
Beiträge
77
Naja, das Thema ist nicht unbedingt ein Küchenthema im engeren Sinne.
Der Hinweis von Isabella ist schon mal gut, darüber hinaus kann/muss man noch den Lichtkegel beachten.
Ziel ist es üblicherweise in den Zimmerecken einen gleichmäßigen Kegel an die Wände zu bekommen (45 Grad-Linie), wobei die Küchenmöbel diesen Effekt wahrscheinlich verändern.
Der Abstand zu den Wänden in der Zimmerecke wird dann mal zwei für den nächsten Spot genommen (horizontal und vertikal).
Also bei dir liegt die Wahrheit wohl bei ca. 75 cm bzw. 1,5 m, dann kommt man auf fünf Spots wie folgt:
- zu Wand 1:8 und 7:8 je ca. 75 cm (Abstand zwischen den Spots dann ca. 1,5 m)
- nächster Spot je Seite in 1,5 Meter (vertikal)
- Richtung Wand 2 ein weiter Spot in ca. 1,5 Meter (Rest zu Wand 2 ca. 75 cm)
Ob die Lichtausbeute reicht, muss jeder für sich beurteilen, aber so ist zumindest die Theorie, kann man ja mit mehr Spots machen, dann aber andere Abstände bzw. bei dem Raum könnte dann eine zusätzliche Reihe in der Mitte notwendig werden.
Kann man aber auch mit dem Abstrahlwinkel des Spots lösen (Deckenhöhe beachten)...
Sollten die Hängeschränke bündig mit der Decke sein oder der Abstrahlwinkel der Spots erst an den Hängeschränken beginnen, kann man diese auch als Ausgangspunkt nehmen, um den gewünschte Effekt in den Ecken zu erreichen.
Sorry, lässt sich schwer erklären, die richtige Einrichtung von Spots ist eine Wissenschaft für sich...
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Wir fanden Spots in der Decke schön und auch „unauffällig“ :-[

Wir haben unter den Oberschränken noch eine LED-Leiste (Hauptzeile) bzw. LED-Spots (Sekundärzeile ). Welchen Wandabstand würdest du unter diesen Voraussetzungen empfehlen?
 

DieRatlose

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
350
Oh jeh, das ist ja wirklich eine Wissenschaft für sich. Danke schon mal für die ausführliche Antwort @steglitz1977 !

Entweder habe ich gerade einen Denkfehler oder ich verstehe es einfach nicht.
Wie meinst du das:

„Also bei dir liegt die Wahrheit wohl bei ca. 75 cm bzw. 1,5 m, dann kommt man auf fünf Spots wie folgt:
- zu Wand 1:8 und 7:8 je ca. 75 cm „...
 

steglitz1977

Mitglied
Beiträge
77
Oh jeh, das ist ja wirklich eine Wissenschaft für sich. Danke schon mal für die ausführliche Antwort @steglitz1977 !

Entweder habe ich gerade einen Denkfehler oder ich verstehe es einfach nicht.
Wie meinst du das:

„Also bei dir liegt die Wahrheit wohl bei ca. 75 cm bzw. 1,5 m, dann kommt man auf fünf Spots wie folgt:
- zu Wand 1:8 und 7:8 je ca. 75 cm „...
In deiner Anlage haben die Wände Nummern, daran habe ich mich orientiert. Spots werden üblicherweise wandorientiert eingebaut und haben dann gleichmäßig überschneidende Lichtkegel.
Der Abstand zur Wand in der Zimmerecke (45 Grad-Linie) ist immer hälftig zum nächsten Spot, so kommt die gewünschte Überschneidung der Lichtkegel zustande.
Vielleicht hilft die Zeichnung?
Gruß
 

Anhänge

  • Abbildung2.jpg
    Abbildung2.jpg
    75,9 KB · Aufrufe: 210
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben