1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Anja_K, 28. Apr. 2012.

  1. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14

    Hallo,

    nachdem ich nun schon monatelang still bei Euch mitlese haben wir nun endlich angefangen unsere Küche zu renovieren. Die jetztige hat 40 Jahre ihren Dienst getan und nun freue ich mich auf die perfekte neue Küche. Wir sind in der Planung noch flexibel außer bei der Höhe bis zum Fensterflügel (89 cm). Das Fenster muss so bleiben.

    Es gibt ein paar Dinge die wir auf jeden Fall möchten:
    - DGC 5085 XL in "Augenhöhe"
    - Geschirrspüler hochgebaut
    - "Müllsystem" im oberen Auszug eines Unterschranks
    - gerne den hohen Korpus beim Unterschrank (ist das möglich mit der 89cm Arbeitsplattenhöhe?)

    - bei der Ecklösung bin ich mir auch nicht sicher ob es unbedingt ein Le Mans Schrank sein muss. Habe den Thread über die toten Ecken schon überflogen.

    Ach so, Arbeitsplatte soll Granit werden und Spüle und Herd sollen flächenbündig eingebaut werden. Ich hätte gerne eine Edelstahlspüle in die man Backbleche ganz legen kann, und die trotzdem noch einen zweiten Ausguss am Abtropfteil hat. Gibt es so etwas? Ich habe im Katalog bei Francke und Blanco nichts gefunden.

    Über die anderen E Geräte haben wir uns noch keine Gedanken gemacht, aber ich glaube die XXL Geschirrspüler sind toll.
    Dunsthaube könnte evtl. noch eine Deckenhaube werden. Wir haben eine Holzbalkendecke und die wird eh noch mit Rigips abgehängt (Im gesamten Raum und vielleicht über Herd und Arbeitsplatte dann noch als Kasten etwas tiefer zum bequemen Einbau). Eine Kopffreihaube ist ja schwierig wegen der Hängeschränke, oder?

    So, nun freue ich mich auf Eure Inspiration und Hilfe

    Viele Grüße und vielen Dank schon mal

    Anja



    Checkliste zur Küchenplanung von Anja_K

    Anzahl Personen im Haushalt : 4
    Davon Kinder? : 2
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 / 185
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 89
    Fensterhöhe (in cm) : 133
    Raumhöhe in cm: : 246
    Heizung : ist auch noch variabel, wir haben einen Anschluss unterm Fenster und einen in der Essecke unten rechts
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : ja
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60 cm bzw fexibel
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer mit Wasseranschluß
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 4 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : min. 120*80
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Täglich für alle Mahlzeiten, Hausaufgaben, Basteln...
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 89 cm, höher geht wegen dem Fenster nicht
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Messerblock, Küchenmaschine
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, selten Menüs
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meist allein oder mit Kindern
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Die neue Küche ist 40 Jahre alt und hat noch keine Auszüge
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : nur für den Kombidampfgarer Miele
    Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29. Apr. 2012
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    xxl Geschirrspüler von der BSH sind dann schon mal aussen vor. Die haben eine Mindesteinbauhöhe von 86,5cm zuzüglich 3cm Granit macht zusammen 89,5cm Arbeitshöhe. Also über eurer gewünschten Höhe. Es sei denn ihr seid da etwas flexibel. Rasterküchen z.b.von Häcker oder Alno haben einschl. 10cm Sockel eine Höhe von 88cm ohne Arbeitsplatte.
     
  3. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hallo Tim,

    der Geschirrspüler soll ja gerne hochgebaut sein, und darüber dann den Damfgarer. Das gefällt mir glaube ich am besten.

    Viele Grüße
    Anja
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hoch gesetzte Heißgeräte (BO, DG, DGC, Mikrowelle)sollten die oberste Ebene maximal auf Schulterhöhe haben; höher ist sicheres Heben nicht mehr gewährleistet.

    Deshalb bei übereinander gebauten Heißgeräten immer auf die Maximalhöhe achten. Im täglichen Gebrauch und die Putzerei ist es am bequemsten die Geräte nebeneinander auf Arbeitsplattenhöhe zu haben.
     
  5. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hmm ..
    der Tisch in der Küche ist aber nicht der einzige, sondern der Familienesstisch - oder? Was ist mit Gästen?

    Kannst du bitte im Grundriss noch den Heizkörper einzeichnen?

    89 cm ist aber nicht deine Wunscharbeitshöhe - oder? Wie wäre die denn? Man könnte ja z. B. so planen, dass Spülenbereich in Wunscharbeitshöhe gestaltet wird und Kochfeldbereich dann mit diesen max. 89 cm Arbeitshöhe.
     
  6. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.430
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Das mit dem hochgebauten GS habe ich übersehen. Sorry. Aber den Rat von Vanessa unbedingt befolgen.
     
  7. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hallo,

    den Heizkörper habe ich nicht eingezeichnet, weil wir noch nicht wissen wo der hinsoll. Wir haben 2 Anschlussmöglichkeiten (eine unterm Fenster - so war es 40 Jahre) und dann haben wir vor 7 Jahren noch einen Anschluss in die Ecke unten rechts (beim Esstisch) gelegt. Ich denke da müsste die Heizung hin.

    Einen Familienesstisch haben wir noch auf der Diele. Der wird aber nur für Gäste und Feiern benutzt. Alles andere machen wir in der Küche. Wenn es aber da andere Ideen gibt sind wir noch für alles offen. Es muss aber eine Essmöglichkeit für 4 Personen in der Küche geben.

    Die Einbauhöhen der E-Geräte beschäftigen mich auch noch. Außerdem glaube ich ist der Kühlschrank in der Ecke zu weit von der Arbeitsplatte weg. Ich tendiere fast dazu erst einen Hochschrank mit BO und DGC, dann den Kühlschrank und dann den hochgebauten Geschirrspüler zu nehmen. Aber was soll dann über den Geschirrspüler da hat man dann ja nur einen normalen Schrank.
    Oder sollte man erst nur den BO dann den Kühlschrank und in den 3. Hochschrank Geschirrspüler und DGC? Dann könnte unter den BO vielleicht auch noch eine Wärmeschublade (oder vielleicht eine Möglichkeit die nachzurüsten)

    Die Arbeitshöhe von 89 cm finde ich nicht toll, aber es geht denke ich beim Fenster nicht anders. Eine Bekannte hat ihre Arbeitsplatte gegen den Fensterfügel, so dass man den nur noch kippen kann. Das ist aber doch irgendwie auch keine schöne Lösung.
    Die Idee mit den 2 Höhen finde ich eigentlich ganz gut, sind denn die Unterschränke und Sockelhöhen trotzdem einheitlich? Ich kann mir das gar nicht so vorstellen.

    Fragen über Fragen

    Liebe Grüße
    Anja
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Die Raumhöhe von 246 cm ist das schon nach der Abhängung, die ihr vornehmen wollt und muss man die noch davon wegrechnen? Und, wie liegen denn die zu verdeckenden Balken und welche Höhe haben die?
     
  9. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hi,

    2,46 m ist es in etwa nach der Abhängung und die reine Balkendicke ist 24 cm, die Breite 8 cm. Die Balken liegen parallel zum Fenster. Der erste kommt nach 40 cm, der nächste dann nach 80 cm...
    Wir haben eine Holzbalkenzwischendecke und die wird einfach mit Rigips abgehängt.

    LG
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    So, habe mal ein bisschen umgeplant ;-)

    Von den Deckenbalken könnte es passen, einen Großteil einer Decken-DAH noch im Abhängungsteil der Decke zwischen den Balken unterzubringen und die Abluft dann links vom Fenster rauszuführen.

    Deshalb jetzt vorm Fenster 2x80er in der 5-rasterigen Korpushöhe mit 12 cm Sockel. End-Arbeitshöhe damit 81 cm. Wenn die Unterkante Fensterflügel 89 cm ist, kann da evtl. sogar die Fensterbank mit eingeplant werden. Fensterglas hinter dem Kochfeld läßt sich eigentlich bequem abwischen, bequemer als Fliesen. Nebeneffekt ... immer saubere Fenster :cool:

    Daneben geht es dann weiter mit enem 60er in Idealhöhe und 6 Rastern. Arbeitshöhe läge bei 94 cm.

    - Tote Ecke
    - 60er Müll unter der APL (unterer Auszug gerne für Öl/Essig und sonstige hohe Flaschen etc.)
    - 90er Spülenschrank, oben Putzmittelreling, unten Stauraum
    - 30er Drehtürschrank für nicht benötigte Backbleche, Tabletts, evtl. kleiner Handtuchhalter
    - hochgebaute GSP mit DG incl. Wasserzuführung im Sockelbereich zum Spülenschrank
    - 122er Kühlschrank über 2rasterigem Auszug

    Dann den vorhandenen Tisch rauswerfen, den Backofenunterschrank mitten im Raum (Strom muss hingeführt werden, am besten noch ein oder zwei Steckdosen in der Schrankwange) und dadrüber eine große Platte mit Überstand nach rechts, planoben und planunten.

    An der Wand auf einem Podest dann ca. 130 bis 140 cm Sitztruhe. Das Podest sorgt dafür, dass man die Füße normal aufstellen kann, Sitztruhe heißt, Sitzbank mit Klappen nach oben für so Sachen wie Fondue, Raclette, selten benutzter 10-L-Topf etc. Dadrauf Sitzpolster.

    So gibt es weiterhin 4 schöne Sitzplätze an einer Tischecke, die auch zum Keksebacken, Buffetanrichten, Ausweichen für große oder gemeinsame Schnippelaktionen .. und das sogar im Sitzen .. genutzt werden kann.

    EDIT:
    Beispiel mal wieder Alpenlands Küche
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30. Apr. 2012
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    *2daumenhoch* das ist mal wieder eine sehr kreative Kerstin-Lösung *kiss*
     
  12. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hallo Kerstin,

    danke, danke, danke für Deine tolle Planungsidee. Endlich mal nicht eine 0815 Planung. Das ist genau so etwas was ich gesucht habe. :-) *top* :-) *top* :-) Ich hätte allerdings immer noch ein paar Wünsche bzw. Fragen. ;-) Allerdings weiß ich nicht in wie weit es so möglich ist.

    - Es wäre super wenn der Kochbereich auf eine Arbeitshöhe von 85 cm hoch könnte, dann könnte man die Arbeitsplatte in einem Stück mit als Fensterbank einbauen.
    Ist es nicht schade, das man den Arbeitsbereich vor dem Fenster verliert? Mit dem Tageslicht und dem Ausblick?
    - Ich glaube ich würde gerne ein kleineres Kochfeld verbauen, dann kann der Thermomix noch neben dem Herd stehen. Außerdem möchte ich ja kaum noch auf dem Herd kochen, sondern lieber im DGC. ;-) Das Kochfeld mittig auf die Schränke zu setzen sieht superklasse aus.
    - Wir könnten die Deckenhaube in einen 5 oder 8 cm (s.u.) tiefen Abhängungskasten einbauen. Der Motor kann in den 1. Stock in die Abseite, und der Abluftanschluss geht dann nach oben übers Dach raus. Wäre es dann möglich auf der linken Seite die hohen Schränke zu nehmen (2,38 m) so dass wir nur noch ca. 8 cm über den Schränken zu machen müssen?
    - Den 30 cm Drehtürenschrank würde ich gerne gegen einen Auszugschrank tauschen, obwohl ich die Idee mit den Geschirrtüchern gut finde. Die fliegen ja sonst immer irgendwie rum. Würdest Du den Spülenschrank verkleinern auf z.B. 60cm um dann aus dem 30 cm Schrank ein 60 cm Schrank zu machen? Oder zwei 30 cm Schränke links und rechts von der Spüle zu stellen? Oder ist das nicht sinnvoll? Ist der Drehtürenschrank als "Linienbruch" zu den Hochschränken gedacht?
    - Würde unter den Backofen noch eine Schublade kommen? Für Backbleche usw., oder geht das nicht wenn der Backofen als Tischfuß benutzt wird? Sehe ich das richtig, das die Tischhöhe 99 cm plus Granitplatte wäre? Und kann man dann einfach außen an den Schrank noch 2 Steckdosen machen? Für Toaster oder mal den Handmixer beim Plätzchen backen?

    Liebe Grüße und nochmal Danke
    Anja
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Natürlich kannst Du die Arbeitsplatte mit dem Kochfeld in das Fenster laufen lassen, das ist kein Problem.

    Deinen Ausblick kennen wir nicht, aber ich koche vor dem Fenster und finde das super.

    Ich habe einen DGC und ein 90cm Kochfeld und einen BO - und nutze wenn ich Gäste habe auch mal alles parallel und bin froh um den Platz und die Zubereitungsmöglichkeiten. Das hängt halt von Deinen Vorlieben ab, da können wir nichts dazu sagen.


    Ob 8cm zum Schränke aufrichten genügen könnte einer unserer Küchenprofis beantworten?

    Du solltest einen Platz für die Küchentücher vorsehen, dafür ist der 30cm Schrank ideal - überzählige Backbleche schiebst Du da am besten auch gleich rein, das ist praktischer als sie liegend zu lagern.

    Unter dem BO hat eine Schublade platz, oder eine Wärmeschublade oder was immer Du willst.

    Wenn die Höhe mit 99cm angegeben ist, dann ist damit die fertige Höhe inkl. Sockel und Platte gemeint. Die Sockelhöhe kann zwischen 8cm und über 20cm liegen - je nachdem wie hoch ihr es haben wollt.

    Man kann natürlich Steckdosen in die Wangen bauen (hab ich auch) und natürlich auch an der Wand direkt Steckdosen haben, da es ja keine freistehende Insel ist.
     
  14. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.989
    Ort:
    München
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Es gibt mathematische Formeln, die tatsächlich im Alltag eine Rolle spielen ;-). In diesem Fall sagt Herr Pythagoras, dass die Diagonale eines Schrankes, der 238cm hoch und 60cm tief ist, 245,5cm lang ist.
    Das sind 7,5cm, knapp, aber es müsste gehen ;D.
     
  15. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    *2daumenhoch* Für Pythagoras bin ich heut abend zu müde *sleep* - kann die Augen kaum mehr aufhalten - gute Nacht!
     
  16. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Anja, das sind jetzt schon Detailplanungen.

    Und ja, der 30er Drehtürschrank ist auch deshalb dabei, um den Höhenlinienbruch der Auszüge zwischen Hochschränken und Unterschränken zu kaschieren.

    Ich habe jetzt geplant, dass die Sockelhöhe des Bereiches vorm Fenster und an der Wand planlinks identisch hoch sind, nämlich 12 cm. Bei Korpushöhen von 78 bzw. 65 cm ergibt das eben am Fenster 81 cm Arbeitshöhe und an der Spülenseite 94 cm.

    Wenn du am Fenster auf eine Arbeitshöhe von 85 cm kommen willst, wird bei identischer Sockelhöhe die Spülenzeile 98 cm hoch. Das wäre dann eine Sockelhöhe von 16 cm und, das könnte man vertreten, dafür kannst du dir den Inselblock dann in absolut idealer Schnippelhöhe installieren lassen. Denn ich denke, da fällt es nicht so auf, wenn der Sockel z. B. nur 12 cm hoch ist.

    Zu Steckdosen an der Seitenwand vom Backofenschrank. Da müssten dann wohl Wangen installiert werden.

    Ist der Thermomix die einzige Küchenmaschine oder kommt da noch eine zusätzliche "normale" Küchenmaschine dazu? Wenn die einzige, was spricht gegen den Standort an der toten Ecke?

    Ob du dann später ein 60er oder 80er Kochfeld wirklich aussuchst, beide passen da vorm Fenster. Wg. Ausblick am Fenster und dort arbeiten ... das bringt bei 85 cm Arbeitshöhe aber auch nicht wirklich Spaß. Du kannst dich blitzschnell von der Spüle an die Insel umdrehen und hast dort dann wenigstens seitlich den Blick ans Fenster und arbeitest vor allem nicht gegen die Wand.
     
  17. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Hallo,

    ich denke das wir dann mal gucken müssen, ob man die Arbeitsplatte trotz 81 cm ins Fenster ziehen kann und dann mit einer Leiste das fehlende Stück am Fenster abdeckt. Ich denke 98 cm Arbeitshöhe ist sonst zu hoch,oder? Dann lieber 81 und 94 cm und dann den Esstisch vielleicht auch auf 94 cm. (Geht das mit den Barstühlen? Oder gibt es da eine Mindesttischhöhe?) Der Thermomix in der toten Ecke ist nicht so gut, falls man den noch weiterhin zum Dämpfen nutzt. Dann steht er ja unter den Hochschränken mit seinem Dampf. Aber ja wahrscheinlich nutzt man ihn eh nicht mehr da DGC. Falls er nur noch als Rührgerät in Einsatz kommt steht er in der toten Ecke aber bestimmt gut.
    Das mit der fehlenden Arbeitsfläche vorm Fenster hast Du bestimmt recht. (Man ist es halt fast 40 Jahre so gewohnt ;-)) Ist wahrscheinlich nur eine Umstellung. Jetzt arbeite ich nie am Tisch (aber das liegt wahrscheinlich an der Höhe)

    Was meinst Du denn zu den hohen Hochschränken? Oder würdest Du bei den niedrigeren bleiben?

    LG Anja
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.711
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Letztendlich hängt das ja auch von der Art des Einbaus einer Decken-DAH ab, da diese Abhängung ja auf die planlinke Wand stößt:
    [​IMG]

    Ich hatte da mal so 20 cm Höhe kalkuliert.

    Und, letztendlich hängt dann ja auch noch alles vom genauen Hersteller usw. ab.

    Arbeitshöhe ... probieren, probieren, probieren
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    An der Spüle selber kann eine höhere APL-Höhe sehr angenehm sein, insbesondere, wenn man eine sehr tiefe Spüle hat.

    Ich habe die höhere APL ja bewußt um die Ecke geführt. Man könnte den Thermomix dann auch mal die paar cm vorziehen. Er wird ja eh nicht ganz in die Ecke gequetscht stehen.
     
  19. Anja_K

    Anja_K Mitglied

    Seit:
    4. Nov. 2011
    Beiträge:
    14
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Guten Morgen,

    nach einer schlaflosen Nacht ;-) ist mir das mit den Arbeitshöhen und Korpushöhen jetzt schon mal klarer....
    Man könnte ja beispielsweise Schüller nehmen: Die haben ja 71,5 Korpus + 10 Sockel + 4 APL= 85,5 cm, und 78 + 10 + 4 = 92 cm Arbeitshöhe auf der anderen Seite. :-) Aber ich werde die Tipps zur Arbeitshöhenermittlung auf jeden Fall noch mal ausprobieren.
    Und bei Schüller wäre der Hochschrank dann ja 227,5 + 10 Sockel = 237,5 dann wären wir noch 8,5 cm unter der Decke bzw. könnten 8,5 cm über dem Herdbereich für die DAH abhängen. Das klingt doch schon mal vielversprechend. Ich hoffe ich habe keine Denkfehler.
    Werde mich jetzt mal mit Dunstabzugshauben und deren Einbaumöglichkeiten befassen. Ist es sinnvoll eine größere Haube einzubauen als das Kochfeld ist? Falls mal der Grill oder die Friteuse neben dem Herd steht? Oder reicht die 90 er Haube und zieht die genug seitlich weg?

    Liebe Grüße
    Anja
     
  20. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuplanung Küche im umgebauten Altbau

    Da sich die Fettwrasen nach oben ausbreiten ist ein grosser Wrasenfang sinnvoll und anzustreben ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Status offen Küchenneuplanung für bestehenden Küchenraum in 70er Jahre Wohnung Küchenplanung im Planungs-Board 10. Okt. 2016
Status offen Küchenneuplanung - Ersatz der alten Küche Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Küchenneuplanung in neuem Raum ... gerne mal draufschauen!! :) Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Hilfe bei Küchen Neuplanung Mietswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 22. Apr. 2016
Neuplanung Küche mit Essecke, Altbau Mietwohnung Küchenplanung im Planungs-Board 15. Nov. 2015
Plan- und Ideenlos! Neuplanung Küche mit Dachschräge Küchenplanung im Planungs-Board 14. Feb. 2015
Unbeendet Neuplanung Offene Küche mit Insel Küchenplanung im Planungs-Board 28. Aug. 2014
Küchenumbau vs. Neuplanung Küchenplanung im Planungs-Board 13. Apr. 2014

Diese Seite empfehlen