Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
Hallo zusammen,

letzte Woche hab ich noch geschrieben
Neue Küche aufgebaut -- beim zweiten Termin, nach 10 Tagen restliche Arbeiten ausgeführt alles bestens.
Tja da war ich zu früh.

Problem:

Vorgegeben war dem Steinmetzbetrieb

APL:
Nero Assoluto gef. & gebü. 3 cm

Rückwand hinter Kochfeld:
110 * 70 * 2 cm sowie die Aufkantungen zur Rückwand lfd. * 14 *2 cm

Mein Kenntnisstand bzgl der Natursteingrundierung
es gibt
a Transparent Oberfl. : Grund schwarz, Kanten silbergrau
b mittelschwarz Oberfl. : Grund schwarz, Kanten hellbraun
c tiefschwarz

gemäß Ansprache und schriftlicher Bestätigung habe ich mich für mittelschwarz ( Grund schwarz, Kanten hellbraun )entschieden.

Ich habe mir vorher die Platte beim Steinmetz angeschaut.

Geliefert wurden die APL in mittelschwarz ( wie bestellt)
Die Rückwand und Kanten in transparent ( Fehlteile)

Rückwand und Kanten gingen zurück.

Aussage des Steinmetz:
wir werden die neue transparente Grundierung entfernen und die mittelschwarze Grundierung auftragen.

10 Tage später erneute Anlieferung

Rückwand und Kantungen haben immer noch zu 80-90 % die farbliche Erscheinung wie vorher
Oberfl. : Grund schwarz, Kanten silbergrau

Jedoch hab ich den Eindruck das im Gegensatz zu vorher
nicht die Transparente Grundierung entfernt wurde, sondern einfach eine mittelschwarze Grundierung zusätzlich aufgetragen wurde.

Rückwand und APL passen farblich nicht zusammen.

Aussage des Steinmetz:
Rückwand und APL seien aus unterschiedlichen Chargen.
Kann ja sein.

Ich habe bereits in mehreren Küchenstudios diese APL in der mittelschwarzen Grundierung gesehen und das waren mit Sicherheit APL´s aus unterschiedlichen Chargen.
Die Platten hatten alle das gleiche Erscheinungsbild.
b mittelschwarz Oberfl. : Grund schwarz, Kanten hellbraun

Unterschiede bestanden lediglich in der Ausprägung der
" Katzenpfoten"


Meine Frage:
1.
Kann man eine Grundierung aus einem Naturstein entfernen.
Geht das ?

2.
Kann man aus einer 3 cm starken Granitplatte auf der Rückseite
1 cm abfräsen.

Von der Orginal 3 cm starken APL liegen dort noch mehrere auf Lager.


Ich weiss Stein ist spröder als Metall.
Sägen könnte gehen bei 70*110 cm oder aber 1cm sägen ?

Letztendlich glaube ich das auf einen transparen grundierten Naturstein
nicht einfach eine zweite dunklere Grundierung aufgetragen werden kann ohne das ein Unterschied zum APL Orginal erscheint.

Mein Standpunkt:
Wenn durch Nacharbeiten ein farblicher Gleichstand erreicht werden kann, kann ich das akzeptieren.

Einmal Nachbesserung ist ja bereits fehlgeschlagen.

Ich möchte aber nicht noch mehrmals Urlaub nehmen für noch weitere Fehlschläge.
Wenn ihr mir die Fragen 1 und 2 beantworten könnt , kann ich daraus mein weiteres Vorgehen ableiten.

Gruss Jupiter
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Grundieren ist ja wohl gleichbedeutend mit Einfärben. Was hat das noch mit Naturstein zu tun? Naturstein wird imprägniert oder resiniert, wenn das Gestein dieses erlaubt. Die Farbe der angefasten Kanten hängt dann zum einen vom Stein selber und zum anderen vom Schliff- bzw. Politurgrad ab. Farbabweichungen können hier sogar an ein und derselben Platte auftreten und sind meist nicht vorhersagbar, sondern erst nach erfolgter Kantenbearbeitung erkennbar.

Farbabweichungen sind bei Naturstein immer möglich, selbst wenn die Platten aus dem gleichen Block geschnitten werden. Deshalb sollte man sich die Rohplatten immer vorher beim Stinmetz ansehen und gezielt auswählen.

Eine 3cm-Platte auf 2cm Stärke zu bringen, ist technisch möglich, aber wirtschaftlich absolut unvertretbar. Wenn es doch jemand für Dich macht, dann sicherlich nicht ohne Berechnung und der Preis wird bei Dir zu schwerer Schnappatmung führen.

Ein paar Bilder von den kritischen Bereichen der Platten wären natürlich schön.
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Es zeig sich mal wieder, dass man auf Grund der schlechten optischen Qualität von Nero A. z.Z. die Finger von lassen sollte.

Mit allen Tricks wird versucht, dem Endverbraucher den Stein schmackhaft zu machen. Das Einfärebn nimmt Ihm die natürliche Optik, manche versuchen es auch mit ölen. *crazy*

In dem Fall sollte m. M. ein Quarz-Komposit erste Wahl sein.
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Steinflächen werden bei den Steinmetzen eigentlich gar nicht mehr bearbeitet, außer zum guten Schluss das Auftragen der Versiegelung. Dadurch mag sich die Helligkeit nochmals ein ganz klein wenig verändern jedoch nicht der Farbton...

Suche nach "Nano Versiegelung" hier im Forum... Der Rest ist immer natur abhängig !!! Wenn die Platten verschiedene Farben haben, könnten sie unter Umständen nicht aus dem selben Block kommen, was bei verschiedenen Dicken auch durchaus sein kann... schließlich bekommt der Steinmetz die Rohplatten fertig mit entsprechender Oberfläche angeliefert... und in den meisten Fällen wird ein Block gleichmäßig gegattert....

mfg

Racer
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo Martin, Cooki,

Sorry Verwechslung, mein Fehler Begriff verwechselt Sorry

Die APL wurde imprägniert oder wie Racer sagt versiegelt und nicht grundiert.

Mitgeliefertes Set für Granit ist
Moeller Stone Care M541 NSP-Set

Das Set klärt wohl auf -- Imprägnierung oder Versieglung .
Könnt ihr jetzt sagen wie die APL behandelt wurde
( Immer diese Begriffe bin leider kein Fachmann )

Ich gehe davon aus, dass die Erstimprägnierung bzw. Versieglung ebenfalls von diesem Hersteller und Programm stammt.

@ Martin
Der Steinmetz ist auch ein renommiertes Unternehmen
Ich glaube das der Mitarbeiter einfach nur die gewünschte Imprä-Versieg. "Transparent" mit "Mittel" bei der Erstbehandlung verwechselt hat.

Zu deiner Antwort
abfräsen von 3 auf 2 cm ist nicht sinnvoll. OK akzeptiere ich

Wäre noch meine erste Frage offen
"Kann man eine Erstimprägnierung entfernen"
Kannst Du dazu noch eine Aussage treffen

Bilder kann ich aktuell noch nicht liefern da alle Teile wieder im Küchenstudio sind.

Im übrigen hat der Monteur sowie der Inhaber des Studios gesagt der Farbunterschied sei zu gross. Das kann man nicht akzeptieren.

Der Steinmetz hat wie schon gesagt im ersten Versuch versucht zusätzliche Kosten abzuwenden.

@Cooki,Racer

Fast alle Platten die ich in den Studios gesehen habe waren mit der von mir genannten Imprägnierung " Mittel" behandelt.

Ca. 7 Studios die können nicht alle aus der gleichen Charge beliefert worden sein.

Die Oberflächenbeschaffenheit ist einwandfrei
auch die Farbdifferenzen sind von meiner Seite kein Beanstandungsgrund
Möglichst mit " Katzenpfoten" waren von mir so gewünscht.

Es sind die oberen gebrochenen Kanten die bei der ursprünglichen Bearbeitung entstehen, die silbergrau erscheinen.

Ich habe beim Steinmetz auch Bodenplatten aus Nero Assoluto gfl. gesehen
Diese haben auch die silbergrau gebrochenen Oberflächenkanten und da ist keine Imprägnierung drauf gewesen.
Ergo war es die erste Imprägnierung in " Transparent" die das Erscheinungsbild liefert.


Zunächst mal danke für Eure Antworten

Gruss Jupiter
 
Cooki

Cooki

Team
Beiträge
8.691
Wohnort
3....
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Du kannst eine Imprägnierung nicht entfernen, da sie ja in den Stein einzieht, und nicht wie ein Film obendrauf liegt.

Wenn -wie DU sagst- ein Farbton " mittel " angegeben wird, dann sind m.S. Farbpigmente beigemischt, um die Platte gleichmäßiger aussehen zu lassen.

Früher war ein Nero A. ( geflammt oder auch nicht ) auch ohne Farbzugabe pechschwarz. *kiss*

Gruß cooki

Edit:

Schau mal: Küchen-Forum - Alben von mozart: Küche in Mattlack, Kirschbaum und Nero Assoluto - Bild


Danke Jens ;D
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo Cooki,

Gebe Dir Recht mit den Farbpigmenten zumal wenn man die Bodenplatten mit den Arbeitsplatten in den Küchenstudios vergleicht.
Wie bereits erwähnt, sind wohl alle APL in den Studios mit einer mittleren pigmenthaltigen Imprägnierung versehen.
Da hab ich nie eine silbergrau schimmernde Oberfläche gesehen.
Das liegt mit Sicherheit an den Pigmentanteilen.
Bei der transparent behandelten Platte sind die Kontraste auch viel zu hart.


Bzgl. Imprägnierung entfernen--du bestätigst meine Vermutung.

Imprägnierung lässt sich nicht entfernen.
Daher wollte der Steinmetz versuchen mit dem nachträglichen Auftrag einer Impräg.-Lsg. mit höherem Pigmentanteil die die Rückwandplatte nachzudunkeln sodass sie farblich in die Nähe der APL kommt.
War leider nicht möglich, da die erste Imprägnierungsschicht die Oberfläche bereits abgesperrt hat.


Fazit für mich
Meine Argumentation geht in Richtung -- neue Platte mit der richtigen Imprägnierung.

Sind die restlichen Fachleute der gleichen Meinung.

Gruss Jupiter
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Also, wir verwenden ausschließlich:

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

und nein: Runterschleifen würde zwar gehen, jedoch ist der Aufwand und die Dauer, welche dafür benötigt wird, viel zu groß. Da könnte man besser eine neue Rohplatte kaufen... zudem müßte man sicherlich zwischen 5-10 mm wegschleifen, die zusätzliche Gefahr, dass die Platte bricht ist groß.

die Endkunden unserer Händler schauen sich die Rohplatten vorher bei uns oder unseren Großisten an, dann weiß man was man bekommt. Die Nanu Induro Versiegelung nimmt danach keinen Einfluss mehr auf die Farbe und macht den Stein deutlich dichter als klassische Versiegelungen...

ich glaube, wir würden gerne mal Fotos sehen...

mfg

Racer
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Das Arbeiten mit Farbpigmenten bei Naturstein ist für mich nicht hinnehmbar. Das ist ähnlich wie das volljauchen, entschuldigung lasieren von Echtholzoberflächen mit starkpigmentierten Lasuren. Das, was den Reiz des Materials ausmacht, die Natürlichkeit geht verloren.

Natursteinplatten, selbst aus dem gleichen Block, ja sogar direkt benachbarte Platten nehmen Pigmente unterschiedlich stark auf. Deshalb kann niemand abschätzen, ob die Pigmentierung zu einem gleichmäßigen Ergebnis führen wird. Selbst die Kristallkugel wird hier versagen.

Die Fasen Deiner Platten kann der Steinmetz dunkler bekommen, wenn er den Glanzgrad erhöht. Ein Nachpolieren ist auch bei aufgelegten Platten möglich. Da dies allerdings im Naßverfahren erfolgt, sind Maßnahmen zum Schutz von Möbeln und Fußboden notwendig.

Noch kurz zum Unterschied Impränierung/Versiegelung:

Imprägnierung ist ein Verfahren, das den Stein gegen Wasser und andere Flüssigkeiten sowie in eingeschränktem Maße vor Schmutzeintrag schützt. Die Imprägnierung dringt in die oberste Schicht des Steines ein und verändert die kristalline Struktur. Eine Imprägnierung bildet keine Schicht und verändert den Farbton des Steines nicht (es sei denn, sie ist pigmentiert). Imprägnierungen sind recht dauerhaft, müssen je nach Gestein und Beanspruchung aber von Zeit zu Zeit erneuert werden.

Versiegelung bildet auf der Steinoberfläche eine Schicht, verschleißt relativ schnell und verändert die Farbe des Steines. Sie ist für Naturstein daher nur in Ausnahmefällen geeignet.

Was racer als Versiegelung beschreibt, ist in Wirklichkeit eine Kombination aus Imprägnierung und Versiegelung. Sicherlich sehr Praxistauglich aber eine Farbveränderung beim Stein ist nicht mein Ding.
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo zusammen,
hab gerade zwei Bilder von der APL eingestellt.

Die Bilder sind von der APL welche für mich OK ist.
Auf dem einen Bild kann man die bräunliche Färbung der Oberfläche sehen, die ist für mich OK.
Das andere Bild halt leider einen Rotstich.

Die Rückwandplatte ist zur Zeit beim Küchenstudio


@ Cooki
fast genauso wie die von Mozart sieht meine Küche aus
Bilder folgen in der nächsten Stunde
Küche ist halt noch nicht ganz fertig

Gruss Jupiter
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo zusammen,

zunächst Danke für eure Infos

Nach Rücksprache mit dem Küchenstudio werden neue Teile angefertigt.

Die 2 cm starken Teile werden aus der 3 cm starken noch vorrätigen Charge auf 2 cm abgefräst und entsprechend imprägniert.

Zu bemerken wäre noch, das es hierzu vom Küchenstudio und vom Steinmetz bzgl. die 3 cm starke Platte auf 2 cm abzufräsen keinerlei Disskusion gab.

Falls ich die Farbunterschiede beim ersten Erklärungsversuch ( unterschiedliche Chargen) akzeptiert hätte, hätte man die Neuanfertigung mit einer auf 2 cm abgefrästen Lösung wohl nicht angeboten.

Vielen dank für Eure Info`s
was mir letztendlich geholfen hat war die Bemerkung von Martin und Racer das man den Granit von 3 cm auf 2 cm runterfräsen kann.

Dies hatte ich letzte Woche als Vorschlag im Küchenstudio vorgeschlagen ohne 100 % ig zu wissen das es geht.


Die Reklamationsbearbeitungszeit sowie die vorgeschlagene Lösung fand ich vorbildlich .
Mal wieder ein Grund in einem kleinen Küchenstudio zu kaufen

gruss Jupiter
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Bevor ich mich hier jetz um Kopf und Kragen schreib.... :-X:-X:-X
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo Martin,

bist du verärgert
oder interpretiere ich deinen Kommentar falsch

gruss jupiter
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Nö, ich bin überhaupt nicht verärgert, warum sollte ich auch. Aber es gibt Dinge, die ich nicht öffentlich schreiben werde (aus reinem Selbstschutz).
 
racer

racer

Team
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Mensch Jupiter,

eine Reklamation gut gehändelt kann sich in eine Empfehlung wandeln. Schön, dass Du mit dem Engagement Deines Händlers trotz Reklamation so gut zufrieden bist...

Ob es sich lohnt, Flächen runter zu schleifen hängt von der Größe der Fläche ab....

O.K. ich werde versuchen darauf zu achten, dass ich eine Imprägnierung von einer Versiegelung unterscheide... :rolleyes:

mfg

Racer
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.614
Wohnort
Lindhorst
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Sehe ich genau wie racer. *top*
Fehler machen wir alle. Wie letztlich dazu gestanden wird und wie die Behebungsmassnahmen ausfallen, das macht den Unterschied.
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo Racer,

seh ich auch so, ich erwarte von keinem das er perfekt ist ( ich bin es auch nicht).
Werde den Steinmetz und das Küchenstudio empfehlen.

Hoffe das der Einbau jetzt klappt.

@ Martin,

nachdem ich deine Antwort gelesen habe, gehe ich davon aus dass Du über mein Vorgehen verärgert bist.
Ok
Ich leg Dir nochmals meine Gründe für mein Vorgehen dar.
Erstens weil ich nicht möchte, das wir uns mit negative Gefühlen tragen und zweitens weil ich bisher deine Antworten und Kommentare geschätzt habe.
Möglicherweise besteht ja nur ein Missverständnis.


Die Küche wurde vor ca.3- 4 Wochen eingebaut.
Rückwand ging zurück wegen angesprochener Farbunterschiede.

Zwei Wochen später wurde die Rückwand ohne merkliche Verbesserung erneut angeliefert.

Letzte Woche haben Monteur und Küchenstudioinhaber und ich nochmals reklamiert.

Die Aussage des Steinmetz war damals noch eine andere.
Aus meiner Sicht ist es durchaus legitim das er es versucht ohne Nacharbeit auszukommen.

Heute habe ich mich mit dem Fall über das Forum nochmals beschäftigt um für mich das weitere Vorgehen auszuloten.

Das jetzt die Antwort und Lösung vom Steinmetz heute bereits kommt, ist erfreulich, jedoch war dies von mir heute morgen nicht abzusehen.
Es hätte auch in die andere Richtung gehen können.

Ich wollte mich über das Forum lediglich informieren wie ich weiter vorgehen kann.

Hat sich ja jetzt erledigt.

Damit sich keiner der Fachleute dazu weiter beschäftigen muss und ihm die Zeit geraubt wird habe ich sofort die Lösung des Problems mitgeteilt.

Falls ich dich bzgl. meines Vorgehens verärgert habe, bitte ich dich um Entschuldigung.

Es ist dem Steinmetz hoch anzurechnen dass er die hohen Kosten nicht scheut einen Kunden zur Zufriedenheit zu bedienen.


Gruss Jupiter
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Ich bin wirklich nicht verärgert, glaub es mir. Dass ich mir Schweigen auferlege, hat rein gar nichts mir Dir respektive Deinen Äußerungen oder Vorgehensweisen zu tun. Da ist doch nun wirklich alles im grünen Bereich.

Dieses Forum ist nun mal öffentlich und da kann man nicht alles schreiben ohne eine Abmahnung (nicht von Dir, das ist völlig klar) zu riskieren, zumal an Moderatoren sicherlich strengere Maßstäbe gelegt werden als an Normaluser. Mein Schweigen bezieht sich nicht auf das Verhalten des Küchenstudios. Das war mißverstandlich. Ich hatte die Antwort während eines längeren Telefonates verfasst und Dein vorhergehendes Posting noch nicht gelesen.

Dein Vorgehen ist absolut korrekt. Du bist der Kunde und Du musst zufrieden sein und es scheint sich ja nun zum Guten zu wenden. Das freut mich ungemein. Die Reaktion des Studios ist vorbildlich.
 

Jupiter

Mitglied
Beiträge
106
AW: Nero Assoluto gefl. & gebü. zweierlei Grundierung

Hallo Martin,

danke für deine Erklärung.
Es freut mich das es keine Differenzen gibt.

Gruss Jupiter
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • messerjocce
  • Snow
  • Lianste
  • mozart
  • bibi80
  • capso99
  • VanDaGrant
  • snowy18
  • bibbi
  • soulreafer
  • Magnolia
  • Küchenschachtel
  • knoblauchpresse
  • MikeT12
  • reeneex

Neff Spezial

Blum Zonenplaner