Massivholzplatte: Flächenbündig oder lieber nicht?

tringler

Mitglied

Beiträge
22
Hallo zusammen,

ich habe eine Massivholz APL und kann mich einfach nicht entscheiden ob Spüle und Kochfeld flächenbbündig eingebaut werden sollen oder nicht.

Pro:
* Optischer Faktor
* Dreck einfach in die Spüle wischen

Contra
* Dehnungsfuge
* Höhere Kosten
* Ständig aufpassen, dass der Topf nicht auf die Platte rutscht

Was sagt ihr? Gefühlt sagt das halbe Internet "geht i.O." und die andere Hälfte "auf keinen Fall". Ich bin etwas ratlos :-/
 
Zuletzt bearbeitet:

andrea2208

Premium
Beiträge
1.364
Wohnort
Oberschwaben
Ich habe auch eine Massivholz-Arbeitsplatte und mein Kenntisstand ist, dass man darin KF und Spüle nicht flächenbündig einbauen kann (da das Holz ja weiterhin arbeitet).
 

Oldenburger76

Spezialist
Beiträge
569
ich bin absolut kein Verfechter von flächenbündigen Kochfeldern.
- viele Kundendienste schneiden im Bedarfsfall die Silikonfuge nicht auf.
- Glasaußenmaße sind ALLE unterschiedlich, selbst die Hersteller selbst haben unterschiedliche Glasmaße....wie oft hab ich schon Kunden gehabt die 15 Jahre alte Küchen mit Naturstein und flächenbündigen Kochfeldern haben und kein Kochfeld finden was dann (problemlos) machbar ist.
- die aufliegenden Ausschnitte sind da oft standardisiert (-er) und man findet dann eher etwas
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben