Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Motel

Mitglied
Beiträge
8
Hallo!
Ich hoffe es gibt hier jemanden, der eine Lanhausküche mit antiken Bogenleuchten geschmückt hat. Es handelt sich um Bogenleuchten in messing o.Ä. mit Milchglas. Sie werden nachträglich auf den Schrank drauf geschraubt. Solche findet man in Nobilia - und Noltekatalogen auf fast jedem Landhausküchen -Foto.
- Wo bekommt man solche Leuchten?
- Welche Hersteller bieten sie an?
- Wie sind die Preise?
Ich habe gegoogelt und außer HERA keinen Hersteller gefunden, der solche Leuchten im Sortiment hat. Es kann doch nicht sein, daß es so wenig Auswahl gibt oder?
MfG Tanja
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Guxu hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Sorry, die Eigenwerbung musste mal sein :-[
 

Motel

Mitglied
Beiträge
8
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Sorry, die Eigenwerbung musste mal sein :-[
Ist doch OK, solange diese Werbung hilfreich ist ;-)
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Allerdings war ich bereits auf dieser Homepage (dank früheren Beiträgen in diesem Forum) und habe die Leuchten hier alle angesehen. Der Preis von 39 EUR, ohne Trafo ist "kratzig".... die Leuchten von Hera finde ich schöner, stilvoller, aber sie sind natürlich auch teuerer (59,- komplett mit Trafo). Da ich mindestens 7... bis 14 Stück davon brauche (je nach Preis), werden mir allein die kleinen Dinger so viel wie ein modernes Küchengerät kosten. Ich habe gehofft, daß es einige Alternativen dazu gibt... in schonender Preisklasse:'(
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Ob 39 Euronen nun "kratzig" sind? UVP unseres Großhändlers ist 47,85. Aber vielleicht findest Du ja noch den Leuchten- Aldi ;D.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Hallo Motel,
so viele von der Sorte? Was mir als erster Gedanke durch den Kopf geschossen ist ... Schmutzfänger und schwer zu reinigen.

Schon mal über ganz flache Möbeleinbauleuchten unter den Hängeschränken nachgedacht? Ich habe dazu ein extra Brett unter meinen Hängeschränken, die Einbauleuchten haben eine Tiefe von 20 mm und die Einbauten schließen quasi nach unten bündig ab. Man hat also keine sichtbaren Klötze etc. unter den Hängeschränken. Nur den drehbaren Teil der Leucht, der ca. 5 mm übersteht. Allerdings ist die Lösung auch nicht preiswert ;-) ... aber eben auch schön.
picture.php?albumid=4&pictureid=15
 

Motel

Mitglied
Beiträge
8
an Kerstin

Hallo Kerstin!
Danke für den Tipp! Allerdings sollen die Leuchten oberhalb der Wandschränke angebracht werden. Sooo viele sind es gar nicht! Zu beleuchten sind 8m (Wandschränke+Überbau aus Kranzleisten über den beiden Fenstern) + ein 1,80m breites Highboard.
Eine ähnliche Variante wie bei dir habe ich zur Zeit, ist wirklich praktisch und man hat das Licht dort, wo es benötigt wird.
LG Tanja
 

Motel

Mitglied
Beiträge
8
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Aber vielleicht findest Du ja noch den Leuchten- Aldi ;D.
jetzt wirst du aber "kratzig"... mich gleich zum Aldi-Markt zu schicken:rolleyes:
Aber im ernst - ich kannte die Preislage bisher nicht und gehe davon aus, daß ein kleiner Leuchter nicht so teuer sein kann... denn ich habe einen 5flammigen großen Leuchter im ähnlichen Design (Metall und Milchglas) für 120,- gekauft (Angebot).
Die Preisspanne kenne ich nun, aber die Auswahl ist wirklich dünn. Ich werde demnächst die Läden durchstöbern (Fachhandel, nicht Aldi;-)) mal schauen, ob ich fündig werde.
LG Tanja
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.231
Wohnort
Barsinghausen
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Wenn Du mit den Leuchten auch die Arbeitsplatte beleuchten willst, solltest Du die Leuchte mit der geringeren Ausladung wählen. Je weiter die Leucht nach vorne steht, desto eher machst Du Dir mit dem Kopf Schatten auf der APL.
 

Motel

Mitglied
Beiträge
8
AW: Landhausküche, Aufbauleuchten antik

Ja, da hast du absolut recht, Martin! Daran haben wir bei unserer Küchenplanung gar nicht gedacht, weil wir ursprünglich die üblichen Einbauspots haben wollten. Aber irgendwie löst sich dieses Problem von selbst, weil die hauptsachliche Arbeitsfläche im Fensterbereich liegt und der Überbau nur halb so tief, wie die Wandschränke ist.
Die Kranzleisten sind auf allen Wandschränken auf Gehrung geschnitten (bessere Optik durch komplette Ecken), der Überbau ist dadurch ca. 15 cm tiefer gerückt. Die Leuchten werden also ziemlich mittig angebracht... ohne dass wir es absichtlich geplant haben*2daumenhoch*
LG Tanja
 

Mitglieder online

  • Larnak

Neff Spezial

Blum Zonenplaner