Kühl-Gefrierkombination hinter durchgehende Front

mapo79

Mitglied

Beiträge
8
Hallo, ich habe leider im Netz noch nichts zu meinen Problem gefunden.
Es soll eine 177cm hohe Kühl-Gefrierkombination hinter einer durchgehende Front (ohne Querfuge) eingebaut werden. Die einzige praktikable Idee bisher, ist eine KG-Kombi mit Schlepptür zu nehmen und nur die Tür des Kühlschranks an der Front zu befestigen, so müsste der Gefrierschrank immer separat aufgemacht werden und dabei auch gleichzeitig der Kühlschrank. Mit Flachscharnier fällt mir keine Lösung ein, weil es nicht in Frage kommt, beide Türen an der Küchenfront zu befestigen und immer beide gleichzeitig zu öffnen. Hat noch jemand eine bessere Idee. Das Problem mit den Schlepptüren ist, dass die meisten Hersteller nur noch alte Modelle mit hohen Verbräuchen und wenig Funktion im Angebot haben.

Lg
Mapo
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
51.939
Ich halte es für keine gute Idee, beim Öffnen vom Kühlteil auch immer den TK-Teil mit zu öffnen. Kühlschrank ist ja doch mal einen Hauch länger offen.

Wie wäre es denn, einen Kühlschrank zu wählen und einen TK-Schrank unter der Arbeitsplatte einzubauen?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.929
Wohnort
Berlin
Bohr dir schlanke Griffe z.B. aus Leder an die Gerätetür und verstecke das Gerät hinter einer durchgehenden Front, die selbst nur am Korpus aufliegt und nicht mit dem Gerät verbunden wird.

Aber warum sollte man so etwas umständliches wollen? :think:
 

Phlox

Mitglied

Beiträge
286
Sowas habe ich tatsächlich mal gesehen: normaler Kühlschrank hinter der Front. Also als Kühlschrank im Schrank. Braucht aber sicher mehr Platz in der Breite
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.929
Wohnort
Berlin
Muss schon ein Einbaukühlschrank sein, die anderen haben ganz andere Wärmeleitungskonzepte.
 

mapo79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich halte es für keine gute Idee, beim Öffnen vom Kühlteil auch immer den TK-Teil mit zu öffnen. Kühlschrank ist ja doch mal einen Hauch länger offen.

Wie wäre es denn, einen Kühlschrank zu wählen und einen TK-Schrank unter der Arbeitsplatte einzubauen?
Hallo, am Ende haben ich genau so jetzt gemacht. Leider kostet alles zusammen mehr... bei Standkühlschränken bekommt man ohne Ende Ausstattung für die Hälfte des Preises. Dennoch versteh ich nicht, dass es für durchgehende Fronten nicht geschicktere Lösungen gibt, um doch sinnvoll eine Kühlgefrierkombi einzubauen. :-(
 

mapo79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Bohr dir schlanke Griffe z.B. aus Leder an die Gerätetür und verstecke das Gerät hinter einer durchgehenden Front, die selbst nur am Korpus aufliegt und nicht mit dem Gerät verbunden wird.

Aber warum sollte man so etwas umständliches wollen? :think:
weil ich gerne ein durchgehende Fronten ohne Querfugen möchte :think:
 

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
21.324
Wohnort
Schweiz
:psst: ja, ich möchte bei Regen auch gerne offen im Cabrio fahren, ohne dass das Auto nass wird.
 

Boschibär

Spezialist
Beiträge
659
Wohnort
Der echte Norden
Du kannst bei der Festtürtechnik doch auch nur die obere Tür mit der Möbeltür verbinden. Ich bezweifel allerdings, dass das (abgesehen vom Gewicht) eine stabile Angelegenheit wird, wenn unten ca. 80cm Tür so rumflattern.

Praktisch finde ich Deine Idee ehrlich gesagt auch nicht unbedingt, aber du kannst natürlich auch ein Festtürgerät in einen Schrank stellen, der für Schleppgeräte gebaut wurde, also mit Scharnieren ausgestattet ist. Dann aber keine Tür anbinden. Dann musst Du die Möbeltür öffnen und dann die entsprechende Tür des Kühlgerätes.

Ggf. könntest Du auch den Korpus etwas tiefer machen bzw. von der Wand abziehen, das Kühlgerät tiefer in den Schrank schieben und dann zwei dünne Fronten aufbringen, die jeweils sogar einen Griff bekommen könnten? Wäre aber viel gebastel.

Nächste Alternative: wäre ein 178er Kühlgerät mit innenliegendem Gefrierfach oder ein 178er Kühlgerät und ein separates Gefriergerät in die Unterzeile o.ä...

Am einfachsten wären aber einfach zwei Fronten :P
 

mapo79

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Du kannst bei der Festtürtechnik doch auch nur die obere Tür mit der Möbeltür verbinden. Ich bezweifel allerdings, dass das (abgesehen vom Gewicht) eine stabile Angelegenheit wird, wenn unten ca. 80cm Tür so rumflattern.

Praktisch finde ich Deine Idee ehrlich gesagt auch nicht unbedingt, aber du kannst natürlich auch ein Festtürgerät in einen Schrank stellen, der für Schleppgeräte gebaut wurde, also mit Scharnieren ausgestattet ist. Dann aber keine Tür anbinden. Dann musst Du die Möbeltür öffnen und dann die entsprechende Tür des Kühlgerätes.

Ggf. könntest Du auch den Korpus etwas tiefer machen bzw. von der Wand abziehen, das Kühlgerät tiefer in den Schrank schieben und dann zwei dünne Fronten aufbringen, die jeweils sogar einen Griff bekommen könnten? Wäre aber viel gebastel.

Nächste Alternative: wäre ein 178er Kühlgerät mit innenliegendem Gefrierfach oder ein 178er Kühlgerät und ein separates Gefriergerät in die Unterzeile o.ä...

Am einfachsten wären aber einfach zwei Fronten :P
ich habe jetzt einen hohen Küchschrank genommen, gefrierschrank wo anders hin... weil alle anderen Lösunen, tatsächlich sehr viel gebastel sind...
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben