Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
Hallo zusammen,

ich ziehe nun mit meiner Freundin zusammen und wir planen derzeit die Küche. Problem stellt allerdings unser Budget dar. Wir wollten ursprünglich 3.000 EUR ausgeben sind aber nun bis max. 4.000 EUR bereit. Wir beabsichtigen zwischen 3 und 4 Jahren in der Mietwohnung zu leben.

Kerndaten des Küchengrundriss: 3,52m lang, 2,03m breit, ein Fenster welches bereits bei 86cm Bodenabstand beginnt und 36cm entfernt von der Wand liegt. Zudem steht noch eine Wandheizung unter dem Fenster welche 8cm tief ist und bei einem Abstand von 61cm zur Wand beginnt.

Wir benötigen in unserer Küche alle Küchengeräte neu, also Kochfeld (Ceran), Backofen, Spülmaschine und große Kühl-/Gefrierkombination (min. 2 Tiefkühlfächer).

Wir waren bereits bei Schaffrath, Küchen Aktuell und Meda Küchen. Derzeit sagt uns das Angebot von Meda Küchen am meisten zu. Bezgl. Preis & Qualität sind wir jedoch absolute Laien.

Also angeboten wurde uns dort eine Nobilia -Küche mit weißer Hochglanz-Front und amerikanischem Nussbaum (oder so ähnlich). Dazu Stangengriffe, eine schwarze Spüle (ich glaube aus Tegranit oder so) und eine ansehliche Chrom-Armatur.
Die genauen Typen der Elektrogeräte kenne ich leider nicht mehr.

Kühl-/Gefrierkombination von Zanussi, ich glaube die hier
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Herd ist von Junker. Ceranfeld ohne Bräterzone und Backofen mit Umluft und Heizluftfunktion.

Geschirrspüler ist vollintegriert und ebenfalls von Junker.

DIe Abzugshaube (90cm) ist von Best und dürft dieses Modell sein
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Der Preis insgesamt beläuft sich auf 3.800 EUR inkl. Montage.

Ist das aus eurer Sicht i.O. ? Sollte ich lieber einen anderen Hersteller nehmen, andere Geräte etc.? Bzw. krieg ich noch etwas besseres für das Budget? Geräte einzelnd kaufen?

Vielen lieben Dank im Voraus!!

Beste Grüße,
Andi


Checkliste zur Küchenplanung von AKO86

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 1,65 und 1,75
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 86cm
Fensterhöhe (in cm) : 86cm
Raumhöhe in cm: : Standard (hab ich nicht gemessen)
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60cm
Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : keine
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : keine
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86cm, höher geht es nicht wegen dem Fenster
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche & Snacks
Wie häufig wird gekocht? : ab und zu
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : max. zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Wichtig ist ein Geschirrspüler, eine große Kühl-/Gefrierkombination und wenn möglich eine Hochglanzfront
Preisvorstellung (Budget) : bis 5.000,-
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Bei den Daten habe ich gerade gedacht, ihr zieht in meine Küche ein ;-)

Spüle und Kochfeld finde ich zu nah beieinander. Wo genau ist der Wasseranschluß (von / bis cm aus der rechten Ecke)
46447d1302122402-kleine-kueche-in-mietwohnung-and-kleines-budget-nobilia-1.jpg


Was ist in der Zeile ganz rechts unter der Quer-APL geplant? Blende?



Fenster, wo ist der Fenstergriff, rechts oder links:
46446d1302122402-kleine-kueche-in-mietwohnung-and-kleines-budget-nobilia-2.jpg



Wird euer Ziel sein, die Küche an einen Nachmieter zu verkaufen, wenn ihr dort auszieht?

Habt ihr mal eine Stauraumplanung gemacht, ob ihr alles unterbekommt?

Hängeschrank würde ich ohne Glas machen. So viel Platz habt ihr nicht und da kommt doch bestimmt nicht nur Schönes in den Schrank, sondern vielleicht auch ein paar Kochvorräte etc. und das sieht man dann alles durch das Glas, selbst durch satiniertes Glas sieht man Umrisse und kunterbunte Farben.

Frontmaterial der euch angebotenen Küche ist vermutlich Folie. Eigentlich nicht so gut, fragt mal nach dem Preis, wenn die Front aus Schichtstoff ist.

Insgesamt erscheint mir der Preis nicht unrealistisch, da ja auch Lieferung und Montage dabei ist.
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Also wenn wir später ausziehen (3-5 Jahre) dann werden wir wohl in Richtung Eigenheim gehen und dann würde eine hochwertige Küche kommen - d.h. wenn wir die Küche an den Nachmieter verkaufen könnten wäre es gut, ist aber kein MUSS, letzendlich entscheidet der Vermieter wer kommt und über Geschmack lässt sich ja immer streiten...

Die ganuen Maße für den Wasseranschluss habe ich gerade nicht da, wird aber in etwas da sein wo jetzt die Spülmaschine / Spüle ist sein. Die Spüle war in der Planung vom Küchenberater nicht ganz so am Herd wie es bei einer Planung ist. Unter in der Ecke ist ein Regel und unter der APL die zur anderen Seite eght kommt zunächts nichts bzw. nichts geplant.

Bezgl. STauraumplanung - insgesamt ist da nicht viel Stauraum vorhanden, es dürfte also eng werden - andererseits will ich die Wand oben nicht zu voll packen - zudem dürfte ein zusätzlicher Schrank auch wieder was kosten. Wobei wenn wir auf das Glas verzichten (was wir wohl machen werden - hatte gar nicht dran gedacht dass es nicht so gut aussieht wenn wir es mit Vorräten befüllen) bleibt vllt etwas Geld übrig für einen weiteren Hängeschrank.

Bezgl. des Shcichtstoffes werde ich mal nachfragen.

Wie schätzt du / ihr die Geräte ein? Ist klar dass es im unteren Segment ist, aber vom Preisleistungsverhältnis i.O. oder mit welchem Aufpreis kann man für hochwertigere Geräte bzw. Marken rechnen (Einstiegsmodelle) ?

Dank im Voraus!
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Falls ihr die Küche an einen Nachmieter verkaufen wollt, dann funktioniert das i.d.R. umso besser, je schlichter die Küche ist.

Ein GSP kann NICHT vor einem Wasseranschluss platziert werden - da muss die Spüle hin. Von daher ist es wichtig zu wissen, wo genau der Wasseranschluss ist.

Für euch viel angenehmer wäre es natürlich die Arbeitshöhe anheben zu können; deshalb - auf welcher Seite ist der Fenstergriff?

Die Nischenrückwand würde ich nicht derart hoch ziehen, das sieht in der schmalen Küche doch sehr schwer aus.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

... und die Nischenrückwand. Warum muss die sein und dann so hoch? Sind da häßliche Fliesen, die ihr verdecken wollt?
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Morgen zusammen,

der Fenstergriff ist rechts wenn man gerade drauf schaut. Wir wollten halt die Abeitshöhe nicht erhöhen damit wir davor noch eine APL haben können.

Hinter der Nischenrückwand verstecken sich in der Tat hässliche Fließen. Alternativ könnten wir natürlich auch neue Fließen an die Wand bringen - nur dachten wir die Rückwand löst dieses Problem einfacher. Alternativ können wir ja wie empfohlen, die Höhe der Nischenrückwand auf die Höhe der Fließen begrenzen - sprich von der APL bis zur Unterkante der Hängeschränke.

Bezgl. des Wasseranschlusses muss ich nochmal nachschauen - ich meine aber der liegt unter der Spüle.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Die APL vor dem Fenster ist doch max. 30 cm tief. Was soll denn da geschehen? Abstellfläche ist auch schlecht, weil man dann jedes Mal alles wegräumen muss, wenn man das Fenster öffnen will.

Wann könntest du denn die Position des Wasseranschlusses genau ermitteln? (cm Angabe wie weit aus der Ecke entfernt wäre sinnvoll ;-) )
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Die Lage des Wasseranschlusses kann ich heute abend nachreichen. AUf der APL soll ggf. falls gearbeitet werden und die Kaffe Maschiene kann dann z.B. in der eigentlichen Küchezeile platziert werden ... Ansonsten bleibt ja nur das Stück links neben dem Kochfeld und rechts neben der Spüle ...
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.761
Wohnort
München
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Moin,

oder ihr nehmt die Nischenrückwand in einem anderen, hellen Farbton. Preislich ist das egal. Hier
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
und Muster von Nobilia (wie AP).

Stangengriffe haben Aufpreis. Eventuell könnt ihr bei Standardgriffen nochmal 200€ sparen und für anderes ausgeben.
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Danke für den Link - mit der Farbe überlegen wir dann nochmal.

Der Verkäufer meinte zu uns, dass die Stangengriffe ca. 100EUR Aufpreis sind (am Hängeschrank sind wegen der (noch) Glasscheibe keine Stangengriffe).

Der Ausziehschrank hat einen Aufpreis von 200EUR.

Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Kommentare!
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Also der Wasseranschluss befindet sich 106cm von der Fensterwand entfernt.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Die Frage ist jetzt natürlich von / bis für den Wasseranschluß.

Ich habe trotdem mal etwas geschoben, von rechts nach links:

- 10 cm Freiraum über dem die APL abgerundet nach hinten geführt wird. Dadurch kann die Arbeitshöhe auch 91 cm werden, das Fenster sollte sich mit mindestens 45° öffnen lassen.
- 2,5 cm Wange für GSP
- 60 cm GSP
- 45 cm Spülenunterschrank
- 80 cm Auszugsunterschrank
- 60 cm Backofen/Kochfeld
- 30 cm Auszugsunterschrank oder auch nur Drehtürschrank
- 60 cm Kühlschrank-Hochschrank
- 4,5 cm Blende

2x60er Hängeschränke, die man evtl. auch weglassen kann, wenn man sich z. B. für den 100er Auszugsunterschrank auf der anderen Seite entschließt. Guter Stauraum, Abstell/Vorbereitungsfläche und das Fenster und Heizung sind auch noch frei.

Den Schrank könnte man sogar noch etwas weiter planhoch oder -runterschieben und dann die APL verlängern und man hätte einen kleinen Sitzplatz für 1 Person (wg. Stuhl, der ja auch Platz haben muss). So ähnlich wie Menorca
full
 

Anhänge

littlequeen

littlequeen

Mitglied
Beiträge
2.731
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Ich hätte auch noch eine Frage, muss regelmäßig jemand an die Heizung? Also zum ablesen oder so, oder könnte diese auch zugebaut werden? (Aus Erfahrung kann ich sagen das Heizkörper in so kleinen Küchen eigentlich nie benutzt werden, außer ggf um einmal im Jahr etwas abzulesen)

littlequeen
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

So wird es hier auch sein, littlequeen. Die Brüstungshöhe vom Fenster ist aber eigentlich nicht so ergonomisch mit ihren 86 cm.

Ich habe aktuell auch eine richtige Abneigung davor, Fenster mit Möbeln zuzubauen, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

EDIT:
Hat dir heute jemand die Nachtschicht hier aufs Auge gedrückt ;-) ;-)?
 

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Hi zusammen,

also die Heizung an sich wird wohl kaum genutzt werden, d.h. höchstens der Ableser muss da ab und zu ran.

Die neue Zeilenanordnung von Kerstin finde ich sehr gut. Ich werde mal nachfragen was denn der etwas größere Ausziehschrank kostet.

Bei dem Schrank auf der anderen Seite habe ich Angst dass das zu eng wird. bei 2x60 cm Tiefe und nur 203cm Raumbreite wird es schon ziemlich eng oder? ALternativ könnte man doch auch Schränke auf die andere Seite stellen die nicht so tief sind oder? Und diese dann vllt bis zur Fesnterwand um eine APL verlängern, oder was meint ihr?

VG, Andi
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

;-) wie eng "eng" ist (in Deinem Fall 80cm) hängt davon ab, wie voluminös die Familienmitglieder gebaut sind - für zwei von meinereiner wär das nix. Zwei Sprenzel haben kein Problem ;D
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.864
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Ja, könnte man auch machen.
Ich wollte euch nur noch einen schönen breiten Auszugsunterschrank gönnen, der auch sinnvoll z. B. als weitere Schnippelfläche genutzt werden kann. Dabei fällt mir auf, dann sollte man ihn vielleicht nicht gerade ggü. der anderen breiteren Fläche haben. Vielleicht soweit wie möglich nach planoben schieben, so dass das Fenster noch aufgeht.

Denn, ich denke ja an eine sinnvolle Arbeitshöhe wie 91 cm. Und das Fenster soll ja noch aufgehen.

Die Engstelle wäre ja nicht über die gesamte Küche, sondern nur an der einen Stelle.
 
taylor

taylor

Mitglied
Beiträge
1.200
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Mein Ansatz ist dem von Kerstin ziemlich ähnlich - aber habe aber Kochfeld und BO getrennt, um Platz für einen 100er-Auszugsschrank zu schaffen (je nach Heizkörpertiefe müsste evt der Spülenschrank auf 45 statt 50 schrumpfen). Und auf der anderen Seite fast zwei Meter Arbeitsfläche in angenehmer Höhe, aber nur 50 tief - zum Schnippeln reicht das allemal, und der Gang ist mit 90 Breite auch nicht zu eng. Darunter nach Belieben mindertiefe Drehtürschränke oder auch nur einfache preiswerte Regale. Dafür keine Hänger, und eigentlich könnte auch auf die Umlufthaube verzichtet werden.
 

Anhänge

AKO86

Mitglied
Beiträge
8
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Also der Vorschlag mit der hohen APL auf der anderen Seite, die nicht ganz so tief ist, ist gekauft ;-)

Wegen dem getrennten Backofen frage ich heute mal nach was ein autarkes Kochfeld und ein autarker Ofen kostet. Vllt. kann ich auch das ein oder andere Geräte einzelnd kaufen. Dennoch brauche ich denke min einen Hängeschrank. Wenn das Kocfeld auf dem großen Azszugsschrank ist, kann ich dann trotzdem die erste Schublade nutzen, oder verlaufen dann dort die Kabel lang (sry hab da leider keine Erfahrungen)?

Ich habe übrigens eben die genauen Elektrogerätetypen bekommen, wäre gut wenn mir jemand dazu ein Feedback geben könnte:

Vollintegrierter Geschirrspüler JS04VN9 JUNKER
Einbauherd JH 13AA50 Edelstahl JUNKER
Glaskeramik-Kochfeld JE 36DH50 Edelstahl JUNKER
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

ZBB3294 ZANUSSI Kühl- und Gefrier- Kombination, integrierbar
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Haube hatte ich richtig ausgewählt - mit entsprechenden Kohlefilter.

Zur Küche selbst:

Hesteller Nobilia,
Programm 102 Gloss,
Frontkombifbe. 852 Magnolia Hochglanz,
Frontausführung MEL Mit Melaminharz beschichtet,
APL-Farbe 110 Amerikanischer Walnuss NB,
APL-Kanten-Ausf D gerade Dekor-Kante matt
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Kleine Küche in Mietwohnung & kleines Budget

Bei den meisten Kochfeldern kann man die oberste Schublade nutzen - die nutzbare Höhe ist aber etwas weniger als bei normalen Schubladen und es sollte nichts wärmeempfindliches rein - also keine Gewürze. Kochlöffel & Besteck geht prima.
 

Mitglieder online

  • coja
  • PeeKlee
  • Elba

Neff Spezial

Blum Zonenplaner