Küchenplanung Kleine Küche für Mietwohnung meiner Eltern

An_1

Mitglied

Beiträge
3
Kleine Küche für Mietwohnung meiner Eltern

Hallo zusammen,

meine Eltern benötigen eine neue Küche und ich habe schon versucht mich einzulesen, stosse aber an meine Grenzen und hoffe auf eure Hilfe.

Mir ist das 'Projekt' sehr wichtig, weil meine Eltern bisher gezwungermaßen immer nur gebrauchte Küchen hatten und dies jetzt wahrscheinlich ihre letzte Küche werden wird.

Grundriss:
Die Küche ist ein Durchgangszimmer vom Wohnungsflur zum Esszimmer.
Wand C zwischen Küche und Esszimmer ist keine richtige Wand, sondern eher eine dünne Trennwand (kann nicht weg) und hat keine Tür sondern einen Durchgang.
Ein Problem ist der Wasseranschluss, dieser kommt nicht aus der Wand. Die eigentlichen Leitungsrohre sind in einem Schacht der im Flur ist und werden durch Wand A in die Küche geführt, schaut euch zur leichteren Verständlichkeit die Bilder Wasser an, auch wegen der Maße.
Aktuell ohne Oberschränke: hier habe ich die derzeitige Situation festgehalten, die Unterschränke sind ganz normal ohne Schnickschnack.
Wand D von links nach rechts: 7. ist ein 30 cm Schrank / 1. Stand Gasherd / 3. Spülmaschine / 5. 90 cm Spülenschrank
Wand B von links nach rechts: 9. 100 cm Schrank / 11. 80 cm Schrank / 13. Kühl-/Gefierkombi

Ihr seht es ist eine kleine Küche. Sehr anders als es aktuell ist kann man wohl nicht planen. Was mir Kopfschmerzen bereitet ist der Wasseranschluss - kann nicht geändert werden, Leitungen wurden aktuell vom Vermieter ausgetauscht. Aber ich finde einen so großen normalen Spülenschrank einfach Platzverschwendung.

Wir waren in 2 Möbelhäusern und einem Alma Küchenstudio .
Bei Wand B haben alle 3 2x 90 cm Auszugschränke + entsprechende Oberschränke geplant.
Wand D:
  • Plan Alma: die Unterschränke sollen etwas nach vorn versetzt werden (von links nach rechts): 26 cm Auszugschrank / 60 cm Herdschrank / 60 cm Spülmaschine / 60 cm Spülenschrank / 30 cm Auszugschrank (s. Bild)
  • Möbelhaus H: so wie ist, meinte wegen dem Spülenschrank geht nicht anders
  • Möbelhaus O: die Unterschränke sollen etwas nach vorn versetzt werden (von links nach rechts): 4,5 cm Anschlussleiste / 30 cm Auszugschrank / 60 cm Herdschrank / 60 cm Spülmaschine / 45 cm Spülenschrank / 45 cm Auszugschrank / 4,5 cm Anschlussleiste (s. Bild)
Die kleineren Spülenschränke + Auszugschrank finde ich gut, aber
wie breit sollte ein Spülenschrank sein? Es soll ein normaler Unterschrank mit z.B. Hailo, Wesco Abfalltrennsystem werden.


Geräte:

Vorhanden: freistehende Kühl-/Gefierkombi (Liebherr ) und ein Unterbau-Geschirrspüler (Siemens SD6P1S), dieser steht einfach unter der Arbeitsplatte .
Benötigt: Umluft Flachschirmhaube - kenne mich hier gar nicht aus, wichtig wäre mir nur dass der Filter spülmaschinenfest ist.
Und ein Einbauherd Set - Induktion mit Pyrolyse .

Damit mein 'Einstand' nicht zu lang wird, werde ich später wegen dem nächsten Problem - welcher Küchenhersteller - schreiben ;-)

Vielen lieben Dank im Voraus für jeden Tipp und Rat!

Viele Grüße,
Anna

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 158 - 165
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: gute Frage, aktuell inkl. APL ca. 86,5 cm - mein Vater findet es gut so

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): keine Fenster
Fensterhöhe (in cm): /
Raumhöhe in cm: ca. 249 cm
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: N. a.
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60 cm, soll mit Backofen ein Set werden damit Bedienung Kochfeld per Drehschalter

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: /
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: /

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Allesschneider, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Frühstück
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: teils teils

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: bin ratlos,
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Herd: Neff oder Miele ; Dunstabzug ?
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): ca. 10 TSD +/- (Minus wäre natürlich schöner ;-) )

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss 2.jpg
    Grundriss 2.jpg
    150,4 KB · Aufrufe: 107
  • Wasser 1.jpg
    Wasser 1.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 92
  • Wasser 2.jpg
    Wasser 2.jpg
    191,8 KB · Aufrufe: 89
  • Wasser 3.jpg
    Wasser 3.jpg
    139,5 KB · Aufrufe: 89
  • Wasser 4.jpg
    Wasser 4.jpg
    241,4 KB · Aufrufe: 106
  • Alma Küche (ganz grob).jpg
    Alma Küche (ganz grob).jpg
    67,5 KB · Aufrufe: 108
  • Plan O.jpg
    Plan O.jpg
    72,2 KB · Aufrufe: 112

Melanie 75

Premium
Beiträge
2.438
Hallo und herzlich willkommen :welcome:

Das finde ich sehr nett, dass du deine Eltern unterstützt.
Die Planung mit zwei Zeilen finde ich grundsätzlich gut, ich sehe auch kein Problem darin die Zeile etwas vorzuschieben und einen kleineren Spülenschrank einzuplanen. 60 sollte reichen, 45 wäre mir jetzt zu wenig.
Möchten deine Eltern gerne eine Spüle mit Abtropfe? Die Arbeitsfläche sollte Laminat oder etwas Steiniges werden?
Sind neben dem Kühlschrank Oberschränke geplant? Kommen sie mit dem Stauraum (2 mal 90 und 2 mal 30) aus?
 

An_1

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Vielen Dank für das herzliche Willkommen Melanie.

Mir ist aufgefallen, dass ich das Bild zum Text Aktuell ohne Oberschränke vergessen habe beizufügen. Ich habe dabei auf die Oberschränke verzichtet, es sind aktuell Oberschränke vorhanden und es sollen auch in der neuen Küche welche rein.
Wenn die Zeile wegen dem Wasseranschluss vorgezogen wird, müssten dann die Oberschränke nicht auch vorgezogen werden oder sollten dann tiefere Oberschränke genommen werden? Den man muss ja irgendwie 'drankommen'.
Zum Spülenschrank: ich denke auch 50-60 cm sind besser.

Meine Mutter möchte eine pflegeleichte und robuste Küche, die 20 Jahre hält.
Es muss keine Luxusküche a la Poggenpohl und Eggersmann sein, aber eine verkünftige Qualität sollte sie haben.
Bei den bisher gesehenen hat sie als Frontfarbe Magnolia matt gewählt.
  • Front Oberfläche: Schichtstoff oder Melaminharz
  • Kanten und Ecken: da hoffe ich auf euren Rat - es gibt Nullfuge mit Lasertechnik, Postforming, Dickkante, PP- und PU-Kante... Was hält am besten, ist zu empfehlen? Natürlich scheiden sich hier auch die Geister, was mir aufgefallen ist das z.B. nobilia nur ein Programm mit Laserkante hat und bei Nolte wurde ich gar nicht fündig :so-what:
  • Was die Unterschränke angeht sollen es, bis auf den Spülenschrank, möglichst Vollauszüge mit Softeinzug werden. Beim Schrank für den Herd würden wir gerne einen "Herdschrank mit Großraumauszug" haben um alle Backbleche und Formen unterzubringen
  • Oberschränke mit ganz normalen Türen und Softstop, wo wir noch unsicher sind ist die Höhe. Ich muss noch im Bereich der aktuellen Abtropffläche nachmessen, weil der Vermieter letzte Woche an Wand A über den Oberschränken einen Lüfter angebracht hat. Bei anderen Mietern gab es da wohl Probleme wegen der Höhe der Küchenoberschränke. Aktuell sind die Oberschränke ca. 57 cm hoch.
  • aktuelle Nischenmaß: ca. 56,5 cm Wand B und ca. 63 cm Wand D, wobei die 63 meinen Eltern zu hoch sind - eine Frage hierzu ist es ein Problem die neuen Oberschränke tiefer zu hängen, weil hier ein Fliesenspiegel ist?
  • Griffleisten Edelstahl, die auf den Kanten liegen (nicht die auf die Front geklebten)
  • Arbeitsplatte : Schichtstoff, hier auch wieder die Frage nach der Kante. Ich glaube Postforming wäre hier gut, ich habe so eine aus dem Baumarkt :tounge: Meine Mutter hat bei der Auswahl in den erwähnten Geschäften hier ganz aufs Fühlen gesetzt: nicht zuviel Struktur, wegen dem Putzen. - Ist das empfehlenswert? So fiel bei nobilia ihre Wahl auf Nr. 265 Rusty Plates Nachbildung.
  • Spüle: Edelstahl, Ein-Becken mit Abtropfbereich, aufgesetzt - nicht flächenbündig, (aktuelle Becken Innenmaß ca. 34 cm breit und ca. 15 cm tief/hoch), Blanco und Franke ? Was ist hier empfehlenswert auch hinsichtlich der Oberflächenstruktur? [Alma hat eine Franco Spüle geplant, mit dem Hinweis hier kann man auch ein Blackblech problemlos hineinstellen. - Möbelhaus H: Blanco Classimo 45 S-IF]
  • Armatur: Edelstahl mit niedrigen Auslauf (aktuell ca. 17 cm), schwenkbar, Kartusche aus Keramik - [Plan Möbelhaus H: Blanco Ambis]
Was haltet ihr davon?
Ich habe hier zwar Nolte, nobilia und Alma genannt, dass ist aber nur weil wir diese gesehen haben. Ich tue mich sehr schwer was die Wahl der Hersteller angeht und hoffe hier sehr auf eure Unterstützung.

Wie gesagt, ich bin für jeden Rat, Hinweis und jede Korrektur, Ergänzung dankbar. Durch dieses Forum würde ich inzwischen auf Apothekerschränke verzichten und einen Hochschrank mit Auszügen nehmen :tounge:
 

Anhänge

  • Aktuell ohne Oberschränke.jpg
    Aktuell ohne Oberschränke.jpg
    89,2 KB · Aufrufe: 26

isabella

Mitglied

Beiträge
16.768
Es muss keine Luxusküche a la Poggenpohl und Eggersmann sein, aber eine verkünftige Qualität sollte sie haben.
Deswegen die Frage mit dem Budget in der Checkliste und damit sind die genannten Herstellern eher außer Reichweite.
Kanten und Ecken: da hoffe ich auf euren Rat - es gibt Nullfuge mit Lasertechnik, Postforming, Dickkante, PP- und PU-Kante... Was hält am besten, ist zu empfehlen? Natürlich scheiden sich hier auch die Geister, was mir aufgefallen ist das z.B. nobilia nur ein Programm mit Laserkante hat und bei Nolte wurde ich gar nicht fündig
Die Laserkante ist unsichtbar und damit “cleaner”. Wegen Haltbarkeit glaube ich werden alle halten.
Beim Schrank für den Herd würden wir gerne einen "Herdschrank mit Großraumauszug" haben um alle Backbleche und Formen unterzubringen
Die kann man auch in einem Auszug unterbringen, man müsste erstmals sehen, was der Raum so ergibt. Möchte Deine Mutter unbedingt auf dem Boden krabbeln, um die Backformen herauszuholen?
Griffleisten Edelstahl, die auf den Kanten liegen (nicht die auf die Front geklebten)
Poste bitte ein Foto. Besser für älter werdenden Hände wären normale Griffe, es gibt auch sehr dezente, die sich sehr gut greifen lassen, ohne aufzutragen. Die sind auch immer ohne Aufpreis und haben keine scharfe Kanten.
Spüle: Edelstahl, Ein-Becken mit Abtropfbereich, aufgesetzt - nicht flächenbündig, (aktuelle Becken Innenmaß ca. 34 cm breit und ca. 15 cm tief/hoch), Blanco und Franke ? Was ist hier empfehlenswert auch hinsichtlich der Oberflächenstruktur? [Alma hat eine Franco Spüle geplant, mit dem Hinweis hier kann man auch ein Blackblech problemlos hineinstellen. - Möbelhaus H: Blanco Classimo 45 S-IF]
Bei Blanco ist 45 der Schrankmaß und IF ist die Bezeichnung für den flachen Rand. Warum der KFB der Meinung sei, hier würde ein Backblech reinpassen wird wohl sein Geheimnis bleiben.
Ich habe hier zwar Nolte, nobilia und Alma genannt, dass ist aber nur weil wir diese gesehen haben. Ich tue mich sehr schwer was die Wahl der Hersteller angeht und hoffe hier sehr auf eure Unterstützung.
Die Herstellerauswahl ergibt sich aus Faktoren wie gewünschte Korpushöhe, Bedarf an Sonderlösungen, vielleicht weiche Faktoren wie Hersteller aus der Region o.ä., Budget und auch Vertrauen auf/“Chemie” mit dem Küchenstudio . In Deutschland gibt es um die 60 Herstellern, und sie produzieren alle keine schlechte Küchen, aber eine schlechte Montage kann die tollste Küche ruinieren.

Die erste Hausaufgabe ist, die passende Arbeitshöhe zu bestimmen. Daraus ergeben sich dann mögliche Korpushöhe und dann kann man anfangen, die mögliche Herstellern auszusieben. Faustregeln:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
 

isabella

Mitglied

Beiträge
16.768
Wenn die Dunstabzugshaube Umluft ist, dann könnte das Kochfeld auch planunten geplant werden? Dann könnte man die Spüle nach planlinks verschieben, damit man nicht die Tür auch mal offen lassen kann und man sie nicht in den Rücken bekommt.
Die Verlängerung der aktuellen Wasseranschlüsse Aufputz müsste kein Hexenwerk sein.
 

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
6.263
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Griffe können auch Aufpreis kosten.
Grundsätzlich bin ich aber bei @isabella Griffe sollte man Testen und nicht nach Photo/Katalog kaufen.

Das mit den Kanten machst du dir schwieriger als es ist - wenn du Bedenken hast: such dir eine schöne Front aus und frag hier nochmal konkret unter Angabe von Hersteller und Modellbezeichnung.
 

An_1

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Die kann man auch in einem Auszug unterbringen, man müsste erstmals sehen, was der Raum so ergibt. Möchte Deine Mutter unbedingt auf dem Boden krabbeln, um die Backformen herauszuholen?
Aktuell haben meine Eltern sowas und sie möchten es, falls es in der neuen Küche möglich ist auch weiterhin.

Poste bitte ein Foto. Besser für älter werdenden Hände wären normale Griffe, es gibt auch sehr dezente, die sich sehr gut greifen lassen, ohne aufzutragen. Die sind auch immer ohne Aufpreis und haben keine scharfe Kanten.
Das Foto habe ich von Nolte übernommen. Ich habe schon vor einigen Wochen wegen der Griffe mit meinen Eltern gesprochen, sie haben aktuell sowohl normale Griffe (Wand B) und Griffleisten (Wand D) und möchten Griffleisten. Beides wurde im Alma Studio ausgiebig ausprobiert.

Bei Blanco ist 45 der Schrankmaß und IF ist die Bezeichnung für den flachen Rand.
Danke, wieder etwas dazugelernt :-)

Die erste Hausaufgabe ist, die passende Arbeitshöhe zu bestimmen. Daraus ergeben sich dann mögliche Korpushöhe und dann kann man anfangen, die mögliche Herstellern auszusieben.
Arbeitshöhe : 85 - 87 cm
mit den ersten beiden Methoden ermittelt, auf die 3. habe ich verzichtet da mein Vater - aktuell der 'Hauptkoch' bis meine Mutter in 4 Jahren in Rente geht - sagt: "Das ist genau richtig für mich"
Meine Eltern sind beide rd. 160 cm groß.

Wenn die Dunstabzugshaube Umluft ist, dann könnte das Kochfeld auch planunten geplant werden? Dann könnte man die Spüle nach planlinks verschieben, damit man nicht die Tür auch mal offen lassen kann und man sie nicht in den Rücken bekommt.
Sorry, ich verstehe die erste Frage nicht, was meinst du damit? Der Herdanschluss ist genau an dieser Stelle.
Bezüglich der Tür, ich denke ich habe es falsch in den Grundriss 'gezeichnet', die Tür öffnet in den Flur hinaus und ist eigentlich beinahe immer offen.

Das mit den Kanten machst du dir schwieriger als es ist - wenn du Bedenken hast: such dir eine schöne Front aus und frag hier nochmal konkret unter Angabe von Hersteller und Modellbezeichnung.
Das habe ich befürchtet, ich mache es mir oft schwerer als es sein muss :(
Ich habe an diversen Stellen gelesen, dass es teils zu Problemen kommt weil sich die Kanten lösen, Farbveränderungen u.ä. Meine Billigküche hat im Laufe der Zeit zweifarbige Kanten von der Sonne - sollte bei meinen Eltern wegen fehlender Fenster nicht so das Problem sein :think:

Oberschränke mit ganz normalen Türen und Softstop, wo wir noch unsicher sind ist die Höhe. Ich muss noch im Bereich der aktuellen Abtropffläche nachmessen, weil der Vermieter letzte Woche an Wand A über den Oberschränken einen Lüfter angebracht hat. Bei anderen Mietern gab es da wohl Probleme wegen der Höhe der Küchenoberschränke. Aktuell sind die Oberschränke ca. 57 cm hoch.
Beiliegend seht ihr ein Bild des Lüfters. Er hängt an Wand A bei der Spüle in rd. 215,5 cm Höhe.
Wenn ich von der aktuellen Arbeitshöhe und einer Nischenhöhe von 57 cm ausgehe würden Oberschränke von 72 cm so gerade hineinpassen.
Wobei das für meine Eltern absolute Obergrenze wäre, insbesondere meine Mutter hat Probleme mit Höhe - sie geht max. noch auf einen Fußtritt.
Deshalb denke ich Oberschränke besser unter 72 cm, so wie aktuell.
 

Anhänge

  • Griffe Nolte.jpg
    Griffe Nolte.jpg
    12,3 KB · Aufrufe: 49
  • IMG_20220809_175201.jpg
    IMG_20220809_175201.jpg
    67,1 KB · Aufrufe: 51

isabella

Mitglied

Beiträge
16.768
Der Herdanschluss lässt sich von einem Elektriker aufputz verlegen, das kostet auch wenig und lässt sich beim Auszug wieder zurückbauen. Wenn man Umluft plant, ist man auch nicht an einem evtl. vorhandenen Abluftloch gebunden. Das meinte ich. Damit könnte man überlegen, das Kochfeld planunten zu planen.

Wenn die Tür nach außen aufgeht, dann ist die Situation nicht so schlimm, wobei ich auch nicht in der Türöffnung arbeiten möchte und die Spüle gerne etwas weiter weg von der Türöffnung hätte.

Bei Eltern ist es dennoch so, dass sie gerne das so wie immer haben wollen, und eine Änderung des Layouts vielleicht nicht so willkommen wäre. Meine Mutter würde z.B. keine Änderung wollen.

Bei einer Arbeitshöhe von 86 passt Nolte ganz gut, Nobilia auch, dann ist es eher eine Frage des Preises und des Gefallen.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben