Küchenplanung Kleine günstige Küche in Mietwohnung

Fedex

Mitglied

Beiträge
10
Kleine günstige Küche in Mietwohnung

Hallo zusammen und vielen Dank für dieses hilfreiche Forum. Wir haben bereits einige informative Punkte (z.B. keinen Eckschrank) mitnehmen können. Nun stehen wir allerdings hier und fragen uns, ob wir unsere kleine Küche effizient geplant haben, wo noch Verbesserungspotential besteht und ob es zu IKEA noch eine günstige Alternative (Nobilia ?) gibt?

Beigefügt sind ein handgezeichneter Grundriss der Küche und des angrenzenden Wohnzimmers. Außerdem drei Fotos der Küche und eine Planung mit dem IKEA Küchenplaner. Im IKEA-Plan habe ich die Schiebetür weggelassen, da sie optisch das Bild stört. Sie liegt aber außen und sollte daher keine große Rolle spielen. Zur Orientierung beziehe ich mich auf das Bild der IKEA Planung. Von links nach rechts:
- 20cm Auszug
- 60cm Ausziehschrank mit Spüle. Im Schrank dann die Mülleimer.
- 60cm Geschirrspülerschrank
- 60cm Schrank für Backofen und Kochfeld
- 60cm Schrank mit Auszügen
- Dann Passleiste Unterschrank bis zur Wand
- 40cm Schrank mit Auszügen
- Freistehende Kühl-Gefrierkombination in Schwarzem Edelstahl
- Oberschränke nicht spektakulär. Im linken Oberschrank ist eine Ebene für eine Geschirrabtropfhalterung vorgesehen.
- Der Vitrinenschrank ist beleuchtet, damit die Küche nicht zu dunkel wird.
- Dunstabzug über das Kochfeld.
- Beleuchtung unter die übrigen Oberschränke (außer ganz links, da dort Abtropfbecken)
- Mikrowelle evtl. auf ein Wandregal links neben dem Kühlschrank.
- An die vordere Wand evtl. einen schmalen Tresen mit zwei Barhockern befestigen.
- Elektrogeräte kaufen wir gerne selbst, da wir z.B. beim Backofen mehr investieren möchten. Diese können wir dann ja in die nächste Wohnung/Eigenheim mitnehmen. Den Geschirrspüler nehmen wir voraussichtlich von Beko . Er wurde gut getestet bei Stiftung Warentest. Außerdem hat unsere 300€ Beko Waschmaschine bisher 5 Jahre Männer-WG ohne Probleme überstanden. Wir sind also bisher sehr zufrieden mit Beko.

Aufgrund der aktuellen Situation können wir zurzeit kein Küchenstudio besuchen. Vor allem können wir nicht einschätzen, ob preislich ein kompetitives Angebot eines anderen Herstellers möglich ist.

Für IKEA spricht: Korpushöhe von 80 cm maximiert Stauraum und vor allem: Lt. IKEA wäre sie 4 Wochen nach Aufmaßtermin aufgebaut in unserer Wohnung. Bei einem Küchenstudio müssen wir vermutlich mit 8 Wochen Lieferzeit rechnen? Da wir Ende April neu einziehen, wäre das ein starker Grund für IKEA.
Gegen IKEA spricht: Keine guten grifflosen Küchen möglich bzw. die Griffleiste sagt uns nicht zu.

Wir würden uns über eure Einschätzungen, Tipps, Erfahrungen etc. freuen und hoffen, dass wir nicht zu viele Angaben vergessen haben.

Beste Grüße und bleibt gesund!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 190 und 164
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: unklar, aber vermutlich etwas Durchschnittliches, das für beide funktioniert

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 81
Fensterhöhe (in cm): Bis unter die Decke, ca. 249
Raumhöhe in cm: 249
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Kaffee oder schnelles Frühstück. Verweilen, während andere Kochen. Richtiger Esstisch befindet sich um die Ecke im Wohnzimmer.

Stauraumplanung

Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alles mögliche. Am Wochenende gerne selbstgemachte Pizza oder etwas Aufwändigeres. Unter der Woche vieles, das innerhalb von 30 Minuten zubereitet werden kann. Sonntags soll vorgekocht werden für die Mittagspausen in der Folgewoche.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: In der Regel alleine oder zu zweit. 1-2 mal im Monat zu viert.

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Plastik, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: IKEA oder etwas vergleichbar Günstiges, da wir voraussichtlich nur 3-5 Jahre dort wohnen werden.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Geschirrspüler evtl. von Beko, der bei Stiftung Warentest gut abgeschnitten hat. Freistehende Kühl-/Gefrierkombi von Samsung. Ansonsten keine bevorzugten Gerätehersteller.
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: In den Unterschränken bevorzugt Auszüge. Korpusgröße möglichst hoch, um Stauraum zu maximieren.
Preisvorstellung (Budget): 3500 ohne Elektrogeräte, inkl. Lieferung & Aufbau

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss_Küche.jpeg
    Grundriss_Küche.jpeg
    64 KB · Aufrufe: 90
  • Grundriss_Wohnzimmer.jpeg
    Grundriss_Wohnzimmer.jpeg
    57,1 KB · Aufrufe: 106
  • IKEA_Küchenplan.PNG
    IKEA_Küchenplan.PNG
    131,3 KB · Aufrufe: 107
  • Küche1.jpeg
    Küche1.jpeg
    57,7 KB · Aufrufe: 99
  • Küche2.jpeg
    Küche2.jpeg
    68 KB · Aufrufe: 90
  • Küche3.jpeg
    Küche3.jpeg
    103,3 KB · Aufrufe: 87

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
588
Hallo und :welcome:,

schöne Threaderöffnung!

Arbeitshöhe: Ermittelt wirklich mal für euch beide die individuell richtige Arbeitshöhe nach den gängigen Methoden (findet sich hier in vielen Threads..). Auch, wenn es am Ende nur eine durchschnittliche wird, solltet ihr das einmal sauber durchdacht haben, vielleicht hat es (gute) Konsequenzen für die Planung.

Zu Stauraum allgemein: ihr wollt maximalen Stauraum und gleichzeitig grifflos: das beißt sich!! Grifflos bietet weniger „Ebenen“ (max 4) als ein normaler Korpus (6er oder Ikea 8er Raster) d.h. Ihr verliert dadurch einigen Platz. Schaut euch das nochmal genauer an, aufgesetzte Griffleisten könnten eine Alternative sein.

Der Raum selber bietet tatsächlich nicht viele Optionen, da habt ihr schon gut vorgearbeitet. Viele Studios bieten derzeit telefonische oder online Planung an, wäre das eine Option?
Wenn man Ikea aufbauen lässt, ist es preislich nicht viel günstiger als andere Hersteller..

Ich würde euch eine übertiefe Arbeitszeile empfehlen, z.B. 70cm, dann kann der GSP trotz Wasserleitung dahinter ganz nach links (Frage an die Experten?) und ist weniger im Weg. Mehr Stauraum durch übertiefe US gibt es dann wieder nur im Studio.. auch die „krummen“ Schrankmaße 50 und 30 gibt’s nicht bei Ikea..
 

Anhänge

  • 9F9B0631-92D4-42E3-96A6-36CB87EDB1DC.jpeg
    9F9B0631-92D4-42E3-96A6-36CB87EDB1DC.jpeg
    73,4 KB · Aufrufe: 49

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Liebe Maria,

vielen Dank für dein Feedback.
- Tiefere Korpusse zu nehmen ist tatsächlich etwas, woran wir noch nicht gedacht haben. Zahlt man dafür einen hohen Aufpreis?
- Unsere optimalen Arbeitshöhen sind 85cm und 100cm.
- Ja, grifflos wäre das Optimum, aber vermutlich wird das nichts. Genauso wie ein hochverbauter Backofen...
- Vom MuPl sind wir keine Fans. Oder spricht ein guter Grund gegen Müll unter der Spüle?
- Ja, ich werde nochmal nach Studios schauen, die zur Zeit eine Onlineplanung anbieten.
- Frage zum Backofen in der Ecke: Hat da jemand Erfahrungen, wie es mit der Hitze aussieht?Verzieht sich da etwas oder wird ggf. die Front des angrenzenden Schranks auf Dauer beschädigt? Wir hatten so etwas schon einmal geplant, waren aber unterschiedlicher Meinungen bzgl. der Hitze, die aus einem geöffneten Backofen austritt.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.207
85 cm für eine 1,64 große Person könnte passen oder auch zu niedrig sein. Wie habt Ihr den Wert bestimmt?

Ich weiß nicht, wo Du den Vorteil bei grifflis sieht, schwer zu greifen, insb. Kühlschrank und GSP, starre Linienführung führt zu Einschränkungen bei der Aufteilung des Stauraumes und mit Greifprofil auch noch teuerer.

MUPL ist sehr bequem, man muss sich nicht bücken und trifft den Eimer besser - weniger geht daneben. Eine kostenneutrale, sehr einfache Lösung, die viel Comfort bringt.

Bei heutigen Backöfen ist der Luftaustritt vorne, also beim hochgebauten Gerät wird man geföhnt wenn man direkt davor steht, aber die Schränke Drumherum haben kein Problem. Wie oft benutzt Ihr denn den BO pro Woche?
 

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo Isabella,

vielen Dank auch an dich!

- 85cm sind mit der "Ellenbogen-Methode" gemessen. Ich habe zurzeit aber eine 92cm hohe Arbeitsplatte und meine Freundin kommt damit sehr gut zurecht.
- Grifflos wäre einfach nur aus optischen Gründen schick. Ein "minimalistisches, sauberes" Design. Aber das ist wie gesagt kein Muss, nur im Optimum. Unser IKEA Design ist auch mit Griffen.
- Ok, aber ich finde, der Stauraum unter der Spüle bietet sich für den Müll an, da dort sonst keine Töpfe, Teller, Vorräte o.Ä. unterbringen kann?
- Backofen nutzen wir geschätzt 2x in der Woche, selten weniger, ab und an etwas öfter.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.091
Wohnort
Berlin
Wenn 92cm passen, ist das super, denn 85cm bekommst du mit IKEA nur mit viel Bastelarbeit hin.

Unter der Spüle ist es trocken und sauber, sobald dort kein Müll ist. Sprich, du kannst dort alles lagern. Am besten, sollte sie neben dem Geschirrspüler sein, etwas, das dessen Wärme verträgt - übrigens im Gegensatz zu Müll. ;-)
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.207
Wenn man ein zweigeteiltes Spülenschrank nimmt, also mit zwei Auszügen, kann man den unteren Auszug für Getränke, verpackten Vorräte, Putzmitteln, Gelber Sack, Leerglas, Konserven oder - ganz aktuell - Klopapier/Küchenrollenvorrat :think:
Im MUPL -Auszug habe ich nur Bio- und Restmüll.

Bei einer gelegentlichen / normalen BO-Nutzung glaube ich nicht, dass irgendwelche Schränke daneben leiden.
 

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo zusammen,

danke für eure Beiträge. Ein paar Anmerkungen:
- Kochfeld & Backofen in der Ecke bedeutet aber auch, dass wenn dort jemand kocht, der Schrank neben dem Kühlschrank blockiert ist.
- Bio-Müll möchten wir auf dem Balkon haben.
- Ist es denn realistisch, dass wir in einem Küchenstudio ein Angebot um die 3500 Euro bekommen mit extra tiefen Korpussen? Ein Küchenstudio hatte uns vor einem Monat eine Küche für etwas über 5000 Euro (inkl. mittelmäßigen E-Geräten) angeboten. Aber die Unterschränke waren ohne Auszug und es gab keinen Vitrinenschrank. Der hätte 600 Euro extra gekostet...
 

maria_kocht

Mitglied

Beiträge
588
Zu Preisen kann ich leider gar nichts sagen..

zum MUPL schon: niemand, der ihn hat, würde ihn wieder hergeben wollen. Auch ohne bio, wir haben einen 30er mit Restmüll (8l) und gelber Sack (17l) (Eimer von Ninka eins2vier-System)
Zähle mal mit, wie häufig du da ran gehst im Tagesverlauf.. und diese vielen Male ohne Bücken: ein Traum!!

Kochfeld/BO in der Ecke: ja, Schrank blockiert. Aber blöder wäre, wenn die Hauptarbeitsfläche dadurch blockiert oder gar nicht vorhanden wäre. Je nach Kochvorlieben steht man sehr lange beim schnibbeln/putzen/etc.
 

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo zusammen,

wir haben uns das durch den Kopf gehen lassen, aber mindestens 50% von uns ist nicht überzeugt von der MUPL Lösung ;-)
- Muss man die IKEA Unterschränke an der Wand befestigen? Oder kann man da eine 70cm tiefe APL aus dem Baumarkt montieren und die Unterschränke etwas entfernt von der Wand aufstellen? Hatte jetzt in mehreren Threads gelesen, dass man das machen könne. Aber nirgendwo habe ich Erfahrungsberichte darüber gelesen.
- Genauso beim Thema Mikrowelle: Wie viel Abstand lasst ihr euren Nicht-Einbaugeräten zum "Atmen"? Insbesondere, wenn sie nur 2-5 Minuten in Betrieb sind, sollte das doch kein Problem auf einem Wandregal oder Wandschrank machen, wenn nach hinten nur 5 cm Luft sind, oder? In meiner Anleitung von LG steht nämlich 20 cm zu allen Seiten, was ich bei Grillen und langlaufenden Programmen nachvollziehen kann. Aber für das schnelle Erwärmen von Speisen (95% der Anwendungsfälle) sollte weniger Abstand ausreichen? Wie sind da eure Lösungen?

Danke und beste Grüße!
 

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Wir haben ein paar Studios angeschrieben. Die wollen sich in den nächsten Tagen melden.
 

Fedex

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
10
Hallo und vielen Dank für die Nachfrage.
Wir haben ein paar Angebote eingeholt, aber an den IKEA Entwurf kam nichts so wirklich ran. Da war auch ein sehr gutes Angebot dabei, aber in der Ausstattung nicht auf dem IKEA-Niveau (Auszüge, Vitrinenschrank u.Ä.), preislich jedoch rund 1.000 Euro teurer. Da holen wir uns dann die nächste Küche, aber für eine Mietwohnung für ein paar Jahre wäre es zu schade um das Geld.
Wir hoffen, dass wir die Küche diese Woche endlich bestellen können.

Aktuell beschäftigen wir uns mit Geschirrspülern, Backofen und Kochfeld. Vielleicht kann da jemand weiterhelfen: AEG hat bei den Geschirrspülern die "Perfect Fit"-Technologie und die unten stehende Zeichnung dafür. Kann mir jemand diese A und B Variante in der Zeichnung erklären? Das sollte doch für die 80cm Front passen, oder?

Ansonsten habe ich noch diese Beko -Geschirrspüler gefunden:
Einbaugeschirrspüler | Beko Hausgeräte
Einbaugeschirrspüler | Beko Hausgeräte

Dann gibt es noch den Vario-Scharnier Geschirrspüler von der BSH .

Und Miele XXL-Geräte.

Das sollten alle sein, die in Frage kommen?! Natürlich abgesehen von den von IKEA direkt vermarkteten Geräten.

AEG.PNG
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben