Klebrige Fliesen durchs Kochen

EvviS

Mitglied
Beiträge
3
Hallo ihr Lieben,

die Fliesen an der Wand hinter meinen Gasherdplatten sind schmierig. Man sieht quasi kleine Spritzer, die eingetrocknet sind. Und irgendwie bekomme ich diese nicht weg.

Was kann ich tun?

Viele Grüße

Eveline
 
Beiträge
7.606
Backpulver auf einem nassen Schwamm streuen und die Fliesen damit reiben. Etwas einwirken kassen, mit Wasser abspülen. Ansonsten helfen Ammoniakhaltige Reiniger.
Und zukünftig das Fett nicht verharzen lassen.
 

EvviS

Mitglied
Beiträge
3
Der Trick mit dem Backpulver hat sehr gut funktioniert, leider nicht komplett.
Anscheinend zu hartnäckig schon.
Gibt es irgendeine Empfehlung für einen Ammoniakhaltigen Reiniger? Ich steh immer vor Reiniger-Regalen und kann mich so schwer entscheiden...

Zukünftig die Fliesen sofort mit Wasser reinigen... ja, das wäre wohl wirklich zu empfehlen :-)
 
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
...nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Spülmittel o.ä.
ich hab mal eine Raucherwohnung mit diesem Silit-Bäng gegen Fettschmutz geputzt. Da ist die braune Soße von den Schrankfronten runtergelaufen. Und auch die offenbar mind. 10 Jahre nicht mehr geputzte DAH bekam ich halbwegs hin.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.825
Wohnort
München
Ich finde, dass Viss sehr gut funktioniert gegen Fettklebedreck. Auch das etwas einwirken lassen.

Gleich/bald nach dem Kochen putzen ist gut, aber nur mit Wasser putzen ist ein bißchen wenig. Etwas Fettlösendes sollte schon dabei sein.
 
Beiträge
7.606
Ein mit heißem Wasser angefeuchteten Mikrofasertuch entfettet alles ohne Chemie. Wichtig ist, dass man das Fett nicht verharzen lässt. Und Fett wird am Besten mit basischen Mitteln bekämpft, daher Backpulver oder Ammoniakhaltige Reiniger, egal von welcher Marke. Mir fällt Dr. Weber's Salmiak Konzentrat ein, aber letzen Endes ist Ammoniak immer gleich, egal welche Marke drauf steht. Bitte bei Nutzung Handschuhe tragen, idealerweise auch ein Augenschutz und schön Lüften.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.825
Wohnort
München
Da merkt man deine chemische Bildung, Isabella!

Microfaser auf Fliesen ist problemlos, auf Lack/Acryl und ähnlichen, empfindlichen Flächen darf man Microfaser nicht hernehmen. Viss dann allerdings auch nicht. ;-)
 

EvviS

Mitglied
Beiträge
3
Ja, die Fliesen sind "glatt", außer die klebrigen Fettspritzer/Tröpchen halt :-)
Also Viss oder nicht Viss? Nur Wasser und Backpulver? So viele verschiedene Meinungen hier...
 
Beiträge
5.742
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Als erstes muß der alte Dreck ganz runter, und da hilft dir klares Wasser und ein Mikrofasertuch nicht viel. Also entweder du nimmst Viss, Putzstein (gibt es in einer runden Dose in jedem Drogeriemarkt) oder einen agressiveren Fettlöser.
Das ist vielleicht mit 1 mal auftragen nicht getan und Mutti muß mal ihre Muskeln spielen lassen und feste schrubben.

Danach solltest du es aber nicht mehr soweit kommen lassen und die Fliesen nach jedem Kochen sauber wischen. Da sollte dann Wasser und Mikrofasertuch ausreichen.

LG
Sabine
 

Akinom

Mitglied
Beiträge
241
Meine Fliesen waren Feinsteinzeug, glatt wie Glas und deshalb klappte das mit einem Glasschaber perfekt, ohne viel Muskeln aber halt mit etwas Zeit...
Also erst die festgetrockneteten Fettspritzer abkratzen und dann natürlich noch mit einem der diversen Mittteln nach bearbeiten.
Ich benutzte bei meinen Fliesen (Feinsteinzeug !) sogar eine solche Edelstahlspirale natürlich vorsichtig
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Da gibt es aber Unterschiede, dieser hier zerkratzte meine Fliesen nicht.
 

Ruta

Mitglied
Beiträge
362
Wohnort
Rheinland
In solchen Fällen pflege ich stinknormalen Fettlöser (gibt es auch als Hausmarke vom DM, Rossmann o.ä. statt teurem Silit B...) zu nutzen. Habe damit ähnlich Erfahrungen wie Tantchen gemacht.
 

Ähnliche Beiträge