Individueller Besteckeinsatz

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
20.025
Wohnort
München
Nach 2,5 Jahren mit billigsten, zurechtgeschnittenen Ikea -Besteckeinsätzen weiß ich jetzt, was ich möchte, aber finde das natürlich nirgends von der Stange.
Was sich "maßgefertigter Besteckeinsatz" nennt, hat üblicherweise eine fixe Einteilung und wird nur in Breite und Tiefe maßgefertigt.

Kennt ihr also jemanden, der meine Wünsche erfüllen könnte:
- aus Holz (welches ist erstmal egal)
- nur eine Bodenplatte ohne äußeren Rand, weder seitlich noch vorne und hinten (maximale Ausnutzung der Schublade bis zum Rand)
- individuelle Einteilung nach meiner Vorgabe, die so aussieht (hab ne Weile getüftelt ;-), da ich zwei Besteckserien habe, einmal je 12 und einmal je 18, und noch einiges andere):

Besteckeinsatz.JPG


Vermutlich ist das Schreinerarbeit, oder?

Danke schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:
erstens natürlich der Schreiner deines Vertrauens, zweites gibt es relativ ähnlich eingeteilte, fertige Besteckeinsätze und drittens kann man die auch bei einem Hersteller von Besteckeinsätzen auf Maß anfertigen lassen.
 
...oder ihr habt Spass am sebst bauen, dass ist nicht allzu kompliziert. ;-)
 
Ähnlich nützt mir eben nichts, da die Längen und Breiten der Fächer schon genau stimmen müssen, deswegen habe ich ja getüftelt.

Besteckeinsätze individuell, Stratmann zB (danke für den Tipp), werde ich mal anschreiben.

Selber basteln im Prinzip schon. Ich bräuchte ja nur die Bodenplatte nach Maß und eine bestimmte Länge Latten, die ich zuschneide. Ähm, woher? Mit Baumarktqualität hab ich - wenn es schön aussehen soll - keine guten Erfahrungen gemacht.
 
Danke euch, dann hab ich schon mal mehrere Anlaufstellen! :2daumenhoch:
 
Bei Stratmann gibt es eine sehr schöne Übersicht über die verschiedenen Schubladentypen und Zargen-Hersteller (Zargen-Systeme):

Handelsmarken der Küchenhersteller

In der Hoffnung, dass der Link hier gefunden wird, wenn jemand Blum oder Grass oder Hettich sucht. ;-)

Meine Blum Tandembox hat aber tatsächlich außen nicht die breite Nut im oberen Drittel, dort ist es einfach glatt. Küche Rational 2013/14.
 
Also wenn Ihr selber basteln möchtet: im Baumarkt eine passend große Platte zusägen lassen aus z.B. Buche Sperrholz bzw. ca. 8mm Multiplex/Furnierplatte. Müsste man sich halt vorher ansehen, ob das Stück schön genug ist.
Dann bräuchte man nur noch so ca. 6mm dicke "Streifen", die man in passend eingefräste Nuten im Bodenbrett klebt. Da gäbe es so Bastelholzbrettchen in hell oder auch einfach dünnes Multiplex. Man mus halt die Streifenoptik der offenen Kanten mögen.
Das Ganze könnte man mit einem dunkler pigmentierten Osmo-Hartwachsöl behandeln. Sascha hat sich damit eine etwas dunklere Thekenplatte in der Kellerbar (aus Buche Leimholz) gemacht. Sieht jetzt nach Akazie aus o.ä.

Tante Andrea hätte da auch so eine Oberfräse und würde sicherlich vor Weihnachten nochmal nach München kommen. ;D
 
Oder man könnte sich was aus schön dicker Pappe und Linoleum oder Leder machen... Ich hab hier z.b. grade zum Schmuckkartons bauen so 2,5mm dicke Bögen rumstehen. 2-3 von den Dingern zusammengeleimt ist bombenfest...
Und dann die Oberfläche mit eben Filz, (Kunst-)Leder oder sonstwas Interessantem beklebt.
 
@kuechentante : Agowood macht anscheinend sogar individuell und sieht ziemlich chic aus. Aber durch die Abschrägung oben am Rand kann man nicht von beiden Seiten zB Querunterteilungen an durchgehende Längsunterteilungen bauen, was ich aber brauche. Schade.

@tantchen: hey, sogar mit Oberfräse. Ich hätte ja einfach nur geleimt ;-). Das Problem beim Selberbasteln ist momentan die Materialbeschaffung, da ich für dieses Projekt einfach kein Multiplex möchte, sondern "schöne" Kanten und Draufsicht in Holz.
Aber eventuell gibt es eine nette Quelle, mal schauen.

Und eine Anfrage an Stratmann ist auch draußen.
 
Notfalls beim Schreiner fragen. Der hat uns die Birke-Auszüge für Mamas Küche auch in dünner gemacht, als man üblicherweise (18mm) im Baumarkt bekommt. Der hobelt das einfach runter. Da könnte man sich ja ggf. schöne Leimholz-Brettchen in 8-10mm machen lassen.

Keine Ahnung was so ein fertiger Einsatz vom Profi kostet. Aber wenn man sich mind. 40-50% resp. vll. 70-100€ sparen könnte, wäre es vielleicht ein schönes Winter-Bastelprojekt.
 
Stratman, die Firma, die mir KüchenOlli und moebelprofis empfohlen haben, können leider nicht randlos bauen, jedenfalls nicht meine individuelle Anfrage. Schade, denn die Kommunikation war schnell und gut und mein Foto haben sie prima umgesetzt.
Aber rechts und links auf je 25mm verzichten ... nö!

Bleiben der Tipp von mozart und selber bauen ;-).
 
Kannst mir ja mal bei Gelegenheit einen mm-genauen Plan mailen, wie die Einteilungen sein sollen. nn frag ich ggf. mal beim Schreiner hier nach, was man so als Platte/Material kriegen könnte. Möchte da eh mal hin wegen einem neuen Bett usw...
Bis zum 25.11. ist nicht mehr lange hin, aber da wäre schonmal der erste mögliche Treff ;-)
 
Breezy, danke für den Link, aber da fehlen die individuellen Längen und Breiten, die ich ausgeklügelt habe. Z.B. 15cm Fachlänge für die Kaffeelöffel, aber 17cm Fachlänge für die Kuchengabeln, oder 7cm Fachbreite für das moderne Besteck und 10cm Fachbreite für das Silberbesteck.

Andrea, ich melde mich!
 
Dank meines Schreiners in der Nähe, der die Brettl aus Ahornholz gemacht hat, habe ich endlich fertig. Selbst ist die Frau! :cool:

Vorher :(:
Besteck.JPG



Nachher :2daumenhoch: :
IMG_3595.JPG
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben