Holz- oder Kunsstoffboden

juanito

Mitglied
Beiträge
7
Hallo,

wir sind gerade dabei eine neue Küche zu planen.
Wir haben einen Le Mans Eckunterschrank und einen
80er Eckunterschrank mit Karussell.
Nun ist mir aufgefallen, dass der Küchenberater im
Angebot für den Le Mans Holzböden und für das
Eckkarussell Kunststoffböden genommen hat.

Meine Frage:
Sind Holzböden nicht stabiler als Kunststoffböden?
Dann würde ich nämlich für das Karussell auch Holz-
böden nehmen.

Danke schonmal für eure Antworten.

Mit freundlichem Gruß
Juanito
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.429
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Die Grundfrage ist doch, müssen beide Schränke überhaupt sein.
--> tote Ecken gute Ecken

Und dann die weitere Frage, was willst du in den Schränken jeweils unterbringen?
 

juanito

Mitglied
Beiträge
7
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Hallo Kerstin,

hauptsächlich sollten Töpfe und Pfannen rein.

Der Link mit den Toten Ecken = Gute Ecken scheint
interessant zu sein.
Werde ich mir gleich mal durchlesen.

Danke.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Meine Frage:
Sind Holzböden nicht stabiler als Kunststoffböden?
Dann würde ich nämlich für das Karussell auch Holz-
böden nehmen.
Hallo,
wie Kerstin auch schon schrieb, müssen die überhaupt sein?

aber abgesehen davon, wenn sie unbedingt sein müssen und du unbelehrbar bist, würde ich dir Kunststoff empfehlen, da das geringe Eigengewicht der Tablars, die Belastbarkeit erhöht. Kommt auch da auf den geplanten Hersteller und dessen Qualitäten an.

LG Tino
 

juanito

Mitglied
Beiträge
7
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Hallo Tino,

also unbelehrbar bin ich nicht :-)
Ich habe mich noch nicht entschieden.

Aber findest du wirklich Kunststoff ist belastbarer?
Ich hätte gedacht Holz ist es.

Und zu der Küchenqualität:
Es wird eine Schüller Serie C1, Programm Gala Hochglanz Lack.

Gruß
Juanito
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.838
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Ich denke einfach, dass sich die Belastbarkeit nicht aus den bestehenden Böden (Holz oder Kunststoff) ergibt, sondern eher auf die Schwenkmechanismen des Tablars Bezug nimmt.

Ergo belastet Holz, wie ja schon Tino schrieb, den Mechanismus mehr wie Kunststoff.
 

Tinolino

Spezialist
Beiträge
1.091
Wohnort
Berlin
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

Ergo belastet Holz, wie ja schon Tino schrieb, den Mechanismus mehr wie Kunststoff.
genau, son Kunststofftablar wiegt ja schliesslich bestimmt nur 1/5 eines aus Metall und Spanplatte, und ein höheres Eigengewicht belastet natürlich die Beschläge mehr. Die Belastbarkeit ist bei beiden das selbe mit ich glaube 25 kg. Also da machst kein Gramm gut.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.838
Wohnort
Schweiz
AW: Holz- oder Kunsstoffboden

80cm Rondell ist Käse, die Ecke wird sehr schlecht genutzt UND da hinein zu krabbeln, wenn hinten was runtergefallen ist, muss ein Spargel oder ein Kind übernehmen. Grössere Teile bekommst Du durch die schmale Oeffnung auch kaum durch. 90cm Rondell ist da schon deutlich besser, und kann bei bestimmten Raumschnitten durchaus auch mal Sinn machen.

LeMans bietet keinen Stauraumvorteil UND verhindert meist eine praktischere Aufteilung der Unterschränke, was wiederum zu Stauraumverlust führt.

Beide Schränke führen meist zu MEHR Schränken in der Planung, als Tote Ecken; und damit zu Mehrkosten bei geringerem Stauraum.

Um genaues sagen zu können, müsste man Deine Planung sehen.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben