Häcker vs. Beeck

wannewupp

Mitglied
Beiträge
3
Erstmal ein herzliches Hallo in die Runde und vielen Dank für die vielen Postings, die ich schon lesen konnte und die mir schon viel gebracht haben.

Nun zum Thema:
Wir planen für dieses Frühjahr eine neue Küche und haben jeweils ein Angebot von Beeck und Häcker (über ein Küchenstudio), die sich inhaltlich sehr ähneln, preislich aber nah beieinander liegen. Zumindest ist der Preisunterschied nicht so, dass nun eine Küche sofort ausscheidet.
Wir wollen aber die Details (Innenausstattung, evtl. doch noch Änderungen bei den Schränken etc.) am liebsten nur noch mit einem Anbieter zu Ende verhandeln, deshalb die Frage, in welchen Punkten sich die Hersteller bei der Qualität unterscheiden. Wir würden bei beiden eine Kuststoffoberfläche in Magnolie nehmen. Dass die Auszüge bei Häcker leichtgängiger sind (Grass?), haben wir schon bemerkt. Und dass beide auf 19mm Span setzen ist auch bekannt. Gibt es noch Qualitätsmerkmale, die nur einer der beiden bietet?
Für Entscheidungshilfen wären wir sehr dankbar!
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: Häcker vs. Beeck

Du kannst in unserem Herstellerranking die beiden (die drei) zunächst mal vergleichen
Das Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale der Küchenhersteller - Sortierung nach titel

Häcker hat die Serien Classic und Systemart .. da gibt es unterschiedliche Korpushöhen.

D. h. erstmal solltest du feststellen, welche Äpfel du miteinander vergleichst oder ob eines vielleicht sogar Birnen sind. Also ... identische Korpushöhen? Identische Schrankaufteilung? Wangen und ihre Ausführung ? Dann kommt das persönliche .. bei welchem KFB fühlst du dich besser aufgehoben?

Die Front "Kunststoff" .. ja was genau? Folie? Wäre schlecht, lies mal hier im Forum. Melamin oder Schichtstoff wäre da besser.
 

wannewupp

Mitglied
Beiträge
3
AW: Häcker vs. Beeck

Die Häcker wäre eine SystemArt, Korpushöhen identisch und die Schrankaufteilung auch nahezu. Die Fronten sind nicht mit Folie, sondern Schichtstoff oder Melamin (da weiß ich nicht mehr so genau, wer was drin hatte) angeboten. Das wurde uns in beiden Fällen als strapazierfähiger (Kinder im Haushalt) angepriesen.
Der KFB bei Beeck mwar fachlich top, allerdings nicht so auf die "Architektur" der Küche fokussiert. Der KFB im Küchenstudio hatte da eher unseren gestalterischen Geschmack, war aber etwas unsicherer beim Lösn der Details. Letztendlich ist das Ergebnis aber für unsere Ansprüche absolut vergleichbar.
 

Mitglieder online

  • Nisa
  • soulreafer
  • knoblauchpresse
  • Elaine_hyl
  • Duundich
  • Anke Stüber
  • tanzbaer
  • Silber10

Neff Spezial

Blum Zonenplaner