Häcker AV1060, Schüller C2 Uni Gloss oder Nobilia Lux

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Petra S., 6. Dez. 2014.

  1. Petra S.

    Petra S. Mitglied

    Seit:
    6. Dez. 2014
    Beiträge:
    2

    Hallo zusammen,

    auch wir sind mitten in der für den Laien doch recht verwirrenden Küchenplanung für eine Küche in weißer Hochglanzoptik.

    Problem ist, dass man in jedem Küchenstudio bezüglich der Qualität der Hersteller und auch der Fronten immer etwas anderes zu hören bekommt.

    Wir schwanken zwischen

    1. Schüller C2 Front Uni gloss

    laut Berater:
    Diese Front wird vom Hersteller als eine Lack-Laminat Front beschrieben.
    Konkrete Aussage vom Hersteller „ Bei dieser bereits bewährten Oberfläche wird auf eine Qualitäts-MDF-Trägerplatte eine hochwertige PET-Folie, die im Produktionsprozess lackiert wird, aufgebracht.


    2. Häcker Systemat AV 1060

    laut Berater:
    Schichtstoff mit 1 Schicht Lack überzogen und viel pflegeleichter und widerstandsfähiger als eine echte Lackfont, da bei einer Macke der gleichfarbige Schichtstoff zum Vorschein kommt.

    3. Nobilia Korpus 86,4 LUX
    echte Lackfront,
    laut Berater:
    viel widerstandsfähiger und pflegeleichter als die anderen unter 1. und 2. genannten Fronten

    Preislich liegen alle Küchen ungefähr gleich, uns kommt es auch nicht auf 200 Euro an, wir möchten einfach nur lange Freude an der Küche haben.

    Von Folie wie bei 1. wird ja oft abegraten, oder gibt es da auch wieder Unterschiede? Oder handelt es sich bei der Häcker AV 1030 etwa auch um Folie??

    Wir sind wirklich verwirrt und würden uns freuen, wenn wir Tipps bekämen, wie wir diese Aussagen einstufen können.

    Vielen Dank und herzliche Grüße
    Petra
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dez. 2014
  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.672
    Ich habe das zweite identische Thema mal gelöscht.

    Es ist Wochenende und auch unsere Spezialisten haben alle mal frei oder sind auf einem Weihnachtsmarkt oder backen Kekse und machen Sonstiges, was man halt gerne auch in der Weihnachtszeit mal macht ;-)
     
  3. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    sowohl Schüller als auch Häcker bei der AV1060 bzw. Laser brilliant setzen auf Lacklaminat.
    Sowohl vom Glanzgrad als auch von der Empfindlichkeit an den Kanten ist 'rundum lackiert' dem Lacklaminat überlegen. Was sich auch in einem höheren Preis niederschlagen sollte.
    Ansonsten hinkt der Vergleich etwas, da mit Häcker Systemat und Schüller ein besseres Produkt mit günstigerer Front mit einer Nobilia mit einer teureren Front verglichen wird.
     
  4. Petra S.

    Petra S. Mitglied

    Seit:
    6. Dez. 2014
    Beiträge:
    2
    Hallo an die Möbelprofis und vielen Dank für die Antwort!

    Bisher hatte ich es auch so verstanden, dass die rundum lackierte Kanten am besten seien.
    Aber die Aussage im letzten Küchenstudio war eben: "wenn man einen Topf einräumt und mit diesem versehentlich gegen eine rundum lackierte Schublade stösst, würde gerne der Lack abplatzen und man sieht bei der Macke den andersfarbigen Korpus. Dagegen wäre eine angelaserte Kante unempfindlicher und außerdem würde bei Schichtstoff bei einer Macke kein andersfarbiger Korpus zum Vorschein kommen ??????."

    Deshalb war die Überlegung eine insgesamt höherwertige Küche - also Schüller oder Häcker - zu nehmen und dafür die günstigere Front.

    Die Frage ist,
    • wie die o.g. Aussage des Beraters zu werten ist und ob diese eventuell eher verkaufspolitische Gründe hatte und
    • was eher vorzuziehen wäre -eine besserere Front bei einer günstigeren Küche oder eine hochwertigere Küche mit einer günstigeren Front
    Ganz lieben Dank,
    Petra
     
  5. moebelprofis

    moebelprofis Spezialist

    Seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    2.193
    Ort:
    Neumarkt i.d.OPf.
    Also. Erstmal sieht man bei einer Macke einer Lackfront nicht den Korpus, höchstens das Trägermaterial ;-) Da muss sie aber schon massiv sein.

    Klar ist eine Kunststoffkante unempfindlicher als Lack, die Frage ist aber, ob die Fläche nicht gefärdeter ist als die Kante. Erfahrungsgemäß sind Macken an den Kanten eher selten. Das könnte nur vorkommen, wenn man nicht abwarten kann, bis Schub/Auszug/Tür offen sind, um etwas einzuräumen...

    Aus Planungsgründen würde ich Möglichkeit 2 bevorzugen. Also lieber eine günstigere Front. Häcker und Schüller sind bei der Planung flexibler, als kleine Belohnung bieten beide noch die 78er Korpus in einem besseren Raster als Nobilia an.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    ganz klar: günstige Front - hochwertiger Hersteller!

    .... und ich habe Lackabplatzer NUR und ausschlisslich an den Kanten - dafür aber schon viele *stöhn*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Häcker Systemat AV1060 oder AV3020 Küchenmöbel 9. März 2015
Frontendschungel Häcker, Nobilia, Matt oder Glänzend Küchenmöbel Gestern um 01:35 Uhr
Häcker Systemat versus Leicht - Auszüge und Fronten Küchenmöbel 21. Okt. 2016
Häcker Systemat/ART Glas oder Nolte MatrixArt Glas Tec plus Küchenmöbel 19. Okt. 2016
Häcker Küche von Küche&Co Teilaspekte zur Küchenplanung 13. Okt. 2016
Dekor Hersteller Häcker Tipps und Tricks 18. Aug. 2016
Beurteilung eines Küchen-Angebotes (Preis Häcker Küche) Teilaspekte zur Küchenplanung 10. Aug. 2016
Häcker Classic - Farbe des Greifraumprofils? Küchenmöbel 25. Juli 2016

Diese Seite empfehlen