Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Beiträge
17
Die Granitplatte auf unserer Kücheninsel liegt nicht plan auf: Sie steht an einer Ecke 5mm hoch.
Die Platte ist 1x2m groß und hat einen Ausschnitt für das Kochfeld. Eine Ecke am Kochfeld steht hoch. Die Schüsselung beginnt ca. 50cm vor der Ecke. Die Ecke besteht aus zwei relativ schmalen Granitstegen: 5,5cm x 11cm..

Der Monteur hat vorgeschlagen, das mit Silikon zu unterfüttern. Gleichzeitig warnt er davor, dass sich ein 100kg-Mann dort abstützt, der Granit könnte brechen, da sich genau an der hochstehenden Ecke der Ausschnitt für das Kochfeld befindet.

1. Weiß jemand, ob diese Schüsslung innerhalb zu akzeptierende Toleranzen liegt?

2. Der Monteur schlägt vor, die hochstehende Ecke mit Silikon zu unterfüttern (2-3mm Tiefe). Macht das Sinn?

3. Wer kommt für den Schaden auf, wenn die Platte in Zukunft doch irgendwann bricht: Der Steinmetz oder wir (evtl. unsere Hausratversicherung)?

Ich hoffe, es weiß jemand etwas dazu zu sagen...

(Bei aller Freude über meine neue Küche: Das stresst!)

Rosengold
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Bist Du sicher, das die Schränke unter der Platte richtig ausgerichtet sind. Schüsselte die Platte schon direkt nach dem Auflegen? Wenn ja, dann reklamiere sie, wenn die Flächendifferenz mehr als 2mm beträgt. Wenn die Platte erst nach einer Weile anfing zu schüsseln, handelt es sich entweder um einen Montagefehler (zuviel oder falsches Silicon) oder um ein extrem ungünstiges Raumklima.
 
Beiträge
17
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Hallo Martin,
danke für Deine schnelle Antwort. Die Granitplatte stand gleich nach dem Auflegen (letzten Sa, 27.07.) hoch. Darunter befindet sich eine absolut plane Holzkonstruktion (Holztisch vom Schreiner). Also Du meinst, ich kann das reklamieren. Danke, Bettina. Grüße aus Berlin-Hoppegarten
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Holztisch?
Wenn das eine Massivholzplatte ist,kann das nicht absolut
plan sein,weil das Material arbeitet.

LG Bibbi
 
Beiträge
8.709
Wohnort
3....
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Granitplatte auf Holzuntergestell... lese ich raus. Wo steht Massivholzplatte? :-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Ich habe Holztisch vom Schreiner gelesen.
Hier wäre ein Foto hilfreich.
LG Bibbi
 
Beiträge
13.753
Wohnort
Lindhorst
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Die Platte muss aufliegen. Ansonsten braucht es keinen 100-Kilo-Mann - sie bricht irgendwann von allein.
 
Beiträge
17
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Danke an Bibi, Cooki und an Martin,

es handelt sich um ein Holzgestell ohne Holzplatte. Die Granitplatte liegt überall auf, bis auf die eine Ecke, wo sie 5mm hochsteht. Die Schüsselung beginnt ca. 50cm vor der Ecke und steigt kontinuierlich an.

Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke - 257356 - 1. Aug 2013 - 17:55 Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke - 257356 - 1. Aug 2013 - 17:55 Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke - 257356 - 1. Aug 2013 - 17:55


Vielen Dank für Eure Unterstützung

Grüße aus Berlin-Hoppegarten
Bettina,
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die Granitplatte arbeitet... !!

und schon mal gar nicht gegen ihr eigenes Gewicht nach oben... wie sollte das auch gehen? es gibt in Stein keine Strukturen die einen solchen Effekt schaffen.

Die Platte sollte auf der Unterseite plan kalibriert sein, wenn sie es nicht ist (Wasserwaage drunter halten) dann steht sie halt hoch... und sollte dringend so unterfüttert werden, dass sie überall aufliegt, sonst bricht sie... und zwar nicht erst, wenn ein 100 Kilo-Mensch kommt, da reichen dann ganz andere Kräfte...

sollte die Platte unten plan sein, dann würde ich die Verantwortung doch eher bei dem gebauten Tischgestell suchen....

es gibt bei Stein Toleranzen, was die unterschiedliche Materialdicke angeht, es gibt auch Toleranzen, um wieviel eine Platte größer oder kleiner sein darf, als das rechnerische Maß, aber Toleranzen für Ausdehnungen gibt es bei Stein nicht... den Stein ist starr und verändert seine Form nicht, weder bei Feuchtigkeit, noch bei Hitze...

siehe DIN 18332:

hier ein Auszug:

2.1.2 Grenzabmaße
Als Grenzabmaße für Platten und Werkstücke gelten:
für die Dicke
— bis zu einer Dicke von 30 mm ± 100/0,— bei einer Dicke von mehr als 30 mm ± 3 mm,
— bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5 mm,
— bei zusammengesetzten Platten die sichtbare Dicke am Stoß ± 0,5 mm,
— bei zusammengesetzten Werkstücken die sichtbare Dicke am Stoß 1 mm, für die Länge
— bei einer Länge bis zu 60cm ± 1 mm,
— bei einer Länge von mehr als 60 cm ± 2 mm,
— bei einer Dicke von mehr als 80 mm ± 5mm, für den Winkel
— bei einem vorgegebenen Winkel, bezogen auf die Kantenlänge 0,2 0/0 bis zu max. 2mm.
Dies gilt nicht für gespneuene und handbekantete Platten und Werkstücke.

2.1.3 Ebenheitstoleranzen
Abweichungen von der Ebenheit der Oberfläche geschliffener oder polierter Platten dürfen nicht mehr als 0,2 Wo der größten Plattenlänge, maximal 2 mm, betragen. Dies gilt nicht für bruchrauhe und gespneuene Oberflächen.

mfg

Racer
 

Gatto1

Spezialist
Beiträge
2.000
Wohnort
Naumburg
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Aus meiner Erfahrung halte ich es auch eher mir racer.
Die Wahrscheinlichkeit, das eine Steinplatte derart krumm ist ist für mich deutlich geringer als die Wahrscheinlichkeit, das das Trägergestell irgendwo nicht ganz plan ist und die Platte daher nach oben drückt.
Es kann sogar am Boden liegen, denn das Trägergestell würde sich bei einem Boden der nicht völlig in Waage ist -zumal unter der Last- geringfügig verwinden - die Platte aber nicht.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.550
Wohnort
Ruhrgebiet
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

So schön das Gestell auch ist,Massivholz arbeitet.Entweder hat es sich,wie schon
angesprochen durch Bodenuneben verzogen,oder das Rahmenstück unter dem
Kochfeld hat gearbeitet.
Wahrscheinlich ist auffüttern das sinnvollste.

LG Bibbi
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Wie gesagt, es ist nicht auszuschließen, dass die Platte einfach uneben geschnitten ist. Das hat dann zwar nichts mit "Verzug" zu tun, aber hätte den gleichen Effekt.

Wenn die Platte in der Mitte einfach stärker ist, als an dem einen Ende, dann steht sie nun mal hoch, falls der Bauch nach unten zeigt... und genau dafür gibt es ja die Toleranzwerte aus obiger DIN Norm....

5mm wäre dann jedoch außerhalb der Toleranz.... die Platte müsste dann an der Unterseite plan geschliffen werden....

mfg

Racer
 

mart

Spezialist
Beiträge
446
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Hallo,

habe ich etwas überlesen oder habt ihr schon einmal mit einem Richtscheit kontrolliert was schief ist?
Meiner Meinung nach ist das die Elementare Frage!
Weil es könnte ja z.B auch die Granitplatte 2mm und das Tischgestell um 3mm schief sein, so dass unterm Strich das Maß zusammen kommt.
In diesem Fall wäre die Platte in der Norm.

Deshalb würde ich empfehlen mit dem Richtscheit alle Beteiligten (Tischgestell + Platte) in alle vier Richtungen zu prüfen was krumm ist & ob das Ganze im Lot steht.
 
Beiträge
473
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

@ mart: wenn ein Richtscheit eine Wasserwaage ist, muss ich dir recht geben.
Ich habe mich auch schon gefragt, ob eigentlich jemand damit kontrolliert hat. Eine Schieblehre zur Dickenmessung der APL wäre auch nicht schlecht.

Blumenlady
 

Robin

Mitglied
Beiträge
2
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Rosengold,

Kannst du mal ein Foto hochladen, ich würde das gern mal sehen! Danke
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
17
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Vielen Dank an alle, die sich um das Problem gekümmert haben!! Die Granitplatte steht immer noch hoch und der Natursteinhändler/Steinmetz hat den Mangel auch anerkannt.

Er wäre bereit, die Platte auszutauschen. Da aber der Aufwand sehr hoch ist, haben wir uns entschlossen, die Platte liegen zu lassen.
Unsere Gründe:
  • die Größe der Platte (1x2m)
  • sie ist teilweise mit dem Tischgestell verklebt
  • das Cerankochfeld ist eingesetzt und verklebt
  • der Transportweg weit (Berlin - Hessen)
  • die Gefahr, dass die Platte beim Ausbau/Transport beschädigt wird, hoch, was schade wäre (hochwertiger Granit:Black Beauty aus Norwegen
Die Firma hat im Gegenzug die Gewährleistungszeit von 2 auf 4 Jahre verdoppelt.

Granitplatten können sich laut Steinmetz u.U. tatsächlich verbiegen, wenn sie z.B. lange in der Sonne stehen und ungünstig gelagert sind. Wenn das die Ursache ist, könne sich der Naturstein bei richtiger Lagerung auch wieder entspannen.

Auf Anraten des Steinmetzes haben wir die hochstehende Ecke mit Gewichten belastet (2kg). Es hat sich allerdings nichts wieder entspannt.
Wir werden jetzt den Hohlraum mit Tischlerplättchen unterfüttern und das Ganze mit einer Silikonfuge abdecken (und hoffen, dass die Platte entweder in den nächsten 4 Jahren zerbricht oder am besten gar nicht).

Viele Grüße aus Berlin
Bettina
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Dann drücke ich die Daumen für das NIE ;-) und finde es mal ausdrücklich gut, dass durch MITEINANDER-Reden eine Lösung zustande gekommen ist, mit der ihr offensichtlich leben könnt.
 
Beiträge
4.881
Wohnort
Münster
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

hhmmm, da mißtraue ich den Aussagen des Granitbauers doch sehr und werde mich selbst morgen nochmals schlau machen. Bei Quartz-Kompositen würde ich aufgrund des Kunstharz-Anteils diese Thesen stützen, bei Naturstein hingegen halte ich sie für sehr weit hergeholt...

ich würde die Platte auf der Ecke nicht über Gebühr belasten, sondern wie Du bereits geschrieben hast, unten mit Holz abfangen und versiegeln. Bitte bei dem Silikon darauf achten, dass es Natursteinsilikon ist, sonst habt ihr bald Flecken im Stein.

mfg

Racer
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Granitplatte (Insel: 1x2m) schüsselt: 5mm Hochstand an einer Ecke

Auch Stein biegt sich. Mach mal folgenden Versuch, racer: nimm eine auf Planheit geprüfte 30,5 x 61cm Natursteinfliese, lege unter die schmalen Kanten Holzleisten und packe mitten auf die Fliese eine volle Tüte Mehl. Nach 3 Tagen prüfst Du die Planheit erneut. Die Fliese wird sich deutlich durchgebogen haben. Ist der Stein nass, verstärkt sich der Effekt noch.

Und ist nur die Unterseite über längere Zeit nass, biegt sich die Platte auch ohne zusätzliche Belastung.

Die Stärke des Schüsselns ist gesteinsabhängig, tritt aber bei allen Gesteinen auf.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben