Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Apollo102, 10. März 2011.

  1. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23

    Hi,

    ich bin derzeit in abschließender Küchenplannung. Großes Problem ist noch die Arbeitsplatte.


    Ich möchte auf keinen Fall ein polierte Platte - erinnert mich zuviel an Grabstein :-). Ich möchte eine matte Platte. Viele Freunde haben mir aufgrund der Unebenheiten von der Platte abgeraten. Daher habe ich ein Muster angefordert, um damit etwas herum zu probieren.

    Das Muster ist jetzt da (Nero Assoluto - Herkunft Zimbawe, auf einer Seite poliert und auf der anderen satiniert - laut Schreiben des Steinmetz). Ich war allerdings vom optischen Eindruck der satinierten Seite etwas verwundert. Man sieht sehr viele helle Einschlüsse (ich glaube man spricht von Mineralien), die die Platte eher hell grau (schimmern) wirken lassen. Irgendwie weicht das vom optischen Eindruck der Platte beim Küchenstudio ab.

    Nun meine Fragen. Oftmals sehe ich Platten mit der Bezeichnung "geflammt und gebürstet" und "satiniert". Worin besteht genau der Unterschied? Hat satiniert was mit sandgestrahltem Granit zu tun?

    Verändert die Imprägnierung den optischen Effekt der Platte deutlich? Kann das evtl. der Grund sein, weswegen in meiner Musterplatte die Mineralien so deutlich sichtbar sind und deswegen die Platte so hell grau erscheint - also das die Imprägnierung ggf. noch fehlt?

    Oder ist es wohl eher die Tatsache, dass jeder Stein ein Unikate darstellt?

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß

    Apollo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2011
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Genauer Unterscheidet Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Matte oder satinierte Natursteine wirken immer heller als polierte.

    Eine satinierte Platte ist vereinfacht gesagt in der Steinbearbeitung eine Vorstufe des polierten Steines.

    Geflammt bedeutet: durch Hitzeeinwirkung (einer Flamme) werden einzelne Teile der Plattenoberfläche herausgesprengt. Das ergibt zunächst mal eine sehr rauhe Oberfläche. Diese Oberfläche kann man jetzt bis zum gewünschten Glanzgrad bürsten.

    Eine geflammt/gebürstete Platte wirkt geringfügig bis gar nicht heller als eine polierte. Sie ist fleckunempfindlicher und pflegeleichter als die satinierte Platte.

    Imprägnierungen verändern die Farbe eines Steines nicht. Es gibt aber Farbvertiefer. Deren Anwendung ist aber bei großen Flächen riskant. Es kann zu Ungleichmäßigkeiten kommen, wenn der Stein dass Mittel unterschiedlich aufnimmt.
     
  3. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Hi,

    danke für die Info. Also ist satiniert ein bestimmter Poliergrad? Oder steckt da noch mehr dahinter?

    Wieso ist geflammt und gebürstet unempfindlicher und pflegeleichter als satiniert?

    Werden die hellen Einschlüsse durch das "flammen" und bürsten weniger deutlich?

    Danke

    Gruß

    Apollo
     
  4. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Hallo Apollo,

    die Farbtiefe des heutigen Nero A. ist nicht mehr mit dem von vor ein paar Jahren vergleichbar, bezogen auf die breite Masse.

    Daher werden die Platten mittlerweile geschwärzt. Wir haben es auch schon mit Ölen probiert, ist aber auch nicht zufriedenstellend und alltagstauglich.

    Nicht, dass es keine tiefschwarzen Assolutos mehr gibt, Du musst dann nur richtig Geld auf den Tisch legen.

    In der Suche findest Du noch mehr zur Oberfläche, Racer hat das alles schon mal erklärt. ( Stichwortsuche )
     
  5. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Satiniert ist ein Poliergrad, allerdings wird zunächst ein höherer Poliergrad gefertigt, der dann "matt" geschliffen wird (so sollte es jedenfalls gemacht werden). Dadurch erreicht man kleiner Poren auf der Oberfläche.

    Gebürstet glänzt mehr als satiniert und glänzende Flächen sind nun mal unempfindlicher gegen Schmutz als matte.

    Wieviel Quarz- und Pyritanteile Du im Stein siehst, hängt vom Stein ab. Jeder Stein ist nun mal ein Unikat. Wobei mich die Grauanteile schon etwas erstaunen. Der Nero Assoluto Zimbabwe hat eigentlich eher Braunanteile (durch den typischen Biotitanteil).

    Wenn Du es sehr schwarz willst, musst Du einen schwedischen Stein oder einen gefärbten (*stocksauer*) chinesischen Schwammstein nehmen. Ersterer ist richtig teuer, der zweite hat mit Naturstein nicht mehr viel zu tun und kann sehr viel Flüssigkeit aufnehmen.

    Je glänzender eine Platte ist, desto mehr treten die dunklen Anteile optisch hervor.
     
  6. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Hi,

    danke an alle für die ausführlichen Aussagen.

    Das klingt ja leider etwas nach Lotterie. Ich sehe einen Stein im Laden, der mir sehr gut gefällt. Angeliefert bekomme ich dann einen mit sehr vielen hellen Stellen :-(. Wenn ich das richtig verstehe gibt es auch keine sinnvolle Methode diesen optischen Effekt zu minimieren. Mann muss halt hoffen, dass das was kommt, einem dann auch noch gefällt. Hmmh, klingt nicht gut.

    Teuer war das ganze schon. Stein aus Schweden - was wäre denn der Preis in etwa (Hausnummer) für Standardarbeitsplatte 2,7 m + für Kochinsel 1,8 m x 1m - inkl. allem (also Montage, Ausschnitte für Kochfeld und Spüle). Reden wir da über 2000, 3000, 4000 oder mehr?

    Danke

    Gruß

    Apollo
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Deshalb soll man sich ja auch die Unmaßplatte beim Steinmetz oder Steingroßhändler aussuchen. Sonst bist Du vor Überraschungen nicht gefeit.

    Schwedisch Schwarz liegt preislich meist mindestens 25% über dem Zimbabwe. Da Naturstein aber zum Tagespreis gehandelt wird, kann man Genaues nie sagen.

    2,7m Länge an einem Stück wird schwierig, bei Schwedisch Schwarz geht es nur bis max. 2,3m. Beim Zimbabwe kannst Du Glück haben, allerdings gibt es nur sehr wenige so große Unmaßplatten. Entsprechend gering ist dann die Auswahl.
     
  8. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Hi,

    danke - wieder etwas schlauer.

    Ich habe mal versucht, beide Platten nebeneinander in ein Bild zu bekommen. Fotos sind aber nicht so gut, da nur mit einer Handy-Kamera aufgenommen.

    [​IMG]

    Links die Platte im Küchenstudio und rechts die Musterplatte. Ich denke trotz der schlechten Qualität sieht man die Unterschiede. Evtl. kann ja jemand sagen, ob das rechts viel zu viel Quarz- und Pyritanteile für Nero Assoluto sind. Oder ob links wohl ein Granit einer anderen Herkunft ausgestellt wurde.

    Bezüglich Preis: Wenn man mal das Problem mit der Länge ignoriert (das also schwedischer Granit nicht in einer Länge von 2,7m erhältlich ist), wie wäre denn dann die Hausnummer für die angegeben Abmessungen (Standardarbeitsplatte 2,7 m + für Kochinsel 1,8 m x 1m - inkl. allem (also Montage, Ausschnitte für Kochfeld und Spüle) - Plattenstärke 3 cm ). Tagespreis unberücksichtigt. Mich würde eine ungefähre Spannweite von bis interessieren.

    Danke

    Gruß

    Apollo
     

    Anhänge:

  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Apollo, wie Martin schon schrieb - wenn man über eine Natursteinplatte nachdenkt, dann sollte man zum Steinmetz gehen, sich vorort die Unmassplatten anschauen, auswählen und vergleichen. Dein Steinmetz wird Dich gerne beraten;-).

    Die Platten können wirklich sehr unterschiedlich ausfallen. Ich habe mich z.B: für einen Verde Eucalypto entschieden - weil die Unmassplatte so schön war - vorher hatte ich an ganz was anderes gedacht :cool:. Der Steinmetz berät Dich dann auch, welchen Einfluss auf die Optik und die Gebrauchseigenschaften die jeweilige Steinbehandlung haben wird. Er hat die Erfahrung und er kennt seine Möglichkeiten.
     
  10. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Apollo, Du wirst hier kein Angebot erhalten, da wir hier ein Forum sind und kein Online-Handel.
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.403
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Die linke Platte könnte auch mit Öl oder einem Farbvertiefer behandelt sein. Man sieht ganz deutlich, dass die Platten unterschiedliche Gesteinsstrukturen haben. Das kann sogar innerhalb des gleichen Blockes passieren.

    Um sicher festzustellen, ob beide Platten aus Zimbabwe kommen, müsste man eine mineralogische Untersuchung machen. Und selbst wenn beide Platten Herkunft Zimbabwe haben, bedeutet das noch nicht, dass sie aus dem gleichen Steinbruch stammen.

    So wie Holz immer unterschiedliche Maserungen hat, so sieht auch Naturstein immer Unterschiedlich aus. Es ist nun mal Natur. Wenn Du etwas farblich Referenzierbares möchtest, musst Du auf Verbundmaterial wie z.B. Silestone ausweichen.
     
  12. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Danke für die sehr hilfreichen Antworten.

    Werde auf jeden Fall zum Steinmetz gehen. Wollte mich halt durch eure Antworten auf den Besuch vorbereiten. Mir ist auch klar, dass ich hier kein Angebot erhalte. Darum ging es mir auch nicht. Ich denke nur,dass ich bereits viel für die Platte bezahlt habe. Ich möchte halt nicht von Steinmetz hören, dass ich noch mehr bezahlen muss, wenn ich die linke Ausführung erhalten möchte. Also einen Aufschlag auf etwas, was wahrscheinlich beteits großzügig kalkuliert wurde. Daher die Frage nach der Hausnummer.

    Danke

    Gruß

    Apollo
     
  13. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Hi,

    war heute beim Steinmetz.

    Die Musterplatte die ich bekommen hatte, war wohl der Stein, der am extremsten mit Quarz und sonstigen Einschlüssen durchsetzt war. Man konnte aber an älteren verbauten Objekten von dort erkennen, dass der Stein vor ein paar Jahren, viel weniger Einschlüsse hatte. Schade nur, dass die Küchenhäuser ihre Muster nicht dem scheinbar veränderten Standard Materialien anpassen. Wenn man Pech hat, wird man so leider eine richtig böse Überraschung erleben.

    Danke für eure hilfreichen Hinweise.

    Gruß

    Apollo
     
  14. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    .. *2daumenhoch* super - jetzt weisst Du warum wir immer schreiben: ab zum Steinmetz.

    Und welchen Stein wählst Du jetzt? oder gehst Du auf was planbares und wählst einen Quarzkomposit?
     
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    Gut beraten kann man man auch beim Küchenhändler kaufen ;-)
     
  16. Apollo102

    Apollo102 Mitglied

    Seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    23
    AW: Genauer Unterschied Arbeitsplatte "satiniert" zu "geflammt und gebürstet" ?

    Ich möchte weiterhin den NA satiniert. Ich bin ja noch in Verhandlung. Sollten wir diesbezüglich keine Einigung erzielen, dann werde ich von Granit Abstand nehmen. Ich hoffe das wird nicht erforderlich werden. Bezüglich Quarzkomposit müsste ich mich erst noch mal schlau machen. Möchte ja diesen dunklen Steineffekt. Gibt es so etwas auch als Quarzkomposit?

    Danke

    Gruß

    Apollo
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Unterschied Neff CWR1700N und CRW1701N Mikrowelle? Einbaugeräte 22. Okt. 2016
Ideen für 9 qm offene Küche mit unterschiedl. A'höhen? Küchenplanung im Planungs-Board 6. Sep. 2016
Qualitätsunterschiede novel und schüller? Küchenmöbel 29. Aug. 2016
Unterschied Kühlschrank Miele - Liebherr Einbaugeräte 29. Aug. 2016
Wohnküche, 24 qm - zwei unterschiedliche Ansätze Küchenplanung im Planungs-Board 21. Aug. 2016
Neue Küchengestaltung - Lack oder Acryl ? Preisunterschied OK ? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juli 2016
Unterschied Lack-/Kunststoff-Front Küchenmöbel 10. Mai 2016
Unterschied "klassische" und "moderne" Küche? Teilaspekte zur Küchenplanung 20. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen