Gas Einbaugeräte

Beiträge
11
Hallo,
wir suchen ein Kochfeld und einen Einbaubackofen mit Gasbefeuerung. Hat jemand Tipps für uns? Wie ist smeg, wie ist emax, gibts noch andere?
Bitte keine Grundsatzdiskussion über Gas oder nicht Gas - wir kochen und backen mit Gas und werden dabei bleiben!
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.613
Wohnort
Ruhrgebiet
Smeg ist in Ordnung.
Trotzdem gebe ich bei einem Gasbackofen zu bedenken,daß Backtemperaturen erst ab ca. 150 ° möglich sind.Das ist im Zeitalter vom Niedertemperaturgaren nicht mehr ganz zeitgemäs.Hier würde ich deutlich zu Elektro raten.
Kochfeld ist Geschmacksache.Alternativ kannst du noch bei Miele und Gaggenau schauen.
LG Bibbi
 
Beiträge
3.726
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Die Gaggenau Gaskochfelder sind (und das sage ich, obwohl ich kein Fan von Gas bin) toll, aber auch nicht günstig.
Noch zu empfehlen ist
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
(GKS 9951, GKS 6940 GKS 3920 und GKS 3911), ebenfalls 'Made in Germany' und sehr wertig, aber günstiger als Gaggenau.
 
Beiträge
11
Hallo,
danke schon mal für Eure Einschätzungen. Smeg hatten wir auch auf dem Plan, Gaggenau nicht wg. zu teuer.Gleiches trifft nach erster Analyse aber auch für Küppersbusch zu.
Habe noch den "Luxushersteller" Kaiser-Onan gefunden. Aber genau wie zu emax gibt eskeine Aussagen zur Quali und zu Kundenservice. Hat da jemand Infos??
Es gibt tolle 5flammige Kochfelder von Bosch - muss ich aber aus Spanien oder Italien importieren. Schwieriger wird aber wohl der Gasbackofen.

LG
Gaskoch
 
Beiträge
3.726
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
von Bosch gibt es auch bei uns einige.
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
?

Küppersbusch ist durchaus preiswert. Aber für 200€ bekommt man bei denen kein Kochfeld... Wo liegt denn das Budget?
 
Beiträge
11
Das Glaskeramikkochfeld in schwarz mit 5 Flamme wird nach Aussage von Bosch nicht in D. verkauft. Budget furs Kochfeld und Herd zusammen ca 1500 -2000€
 
Beiträge
4.241
Wohnort
Lipperland
Ein Gorenje Gaskochfeld könnte ich empfehlen.
Bekommst du im Netz für ca. 340.-€

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Der kleine Brenner unten links eignet sich super zum Fortkochen auf kleiner Flamme.
 
Beiträge
11
Ne, hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
und dann gibt es noch den Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Beides Made in Espana.
Vg
Gaskoch
 
Beiträge
11
@ Wolfgang: gar nicht so schlecht - allerdings muss es schwarz sein wegen der passenden Optik.
Aber: Kochfeld ist gar nicht so furchtbar schwierig, da kriegt man schon was - aber ein Gasbackofen ist offenbar extrem schwierig.
 
Beiträge
4.241
Wohnort
Lipperland
Ja, Backofen wird wohl schwieriger. Das wird ja kaum noch nachgefragt.

Schade das du ein schwarzes Kochfeld suchst. Sonst wäre vielleicht Barazza eine echte Alternative. Schön hochwertig und gar nicht so teuer.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 
Beiträge
11
Ne, hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
und dann gibt es noch den Backofen
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Beides Made in Espana.
Vg
Gaskoch
Sorry, wenn Ihr den Backofen gesucht habt. Der Link war falsch.
Hier der richtige:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.613
Wohnort
Ruhrgebiet
Eigentlich wurden auch vor 20 Jahren Vollgaskombinationen überwiegend dann eingesetzt,wenn die Stromversorgung nichts anderes zulies. Ansonsten wurde auch damals schon möglichst der Backofen elektrisch geplant.Bei den heutigen überwiegend getrennt geplanten Komponenten Kochstelle und Backofen,ist auch der Anschluss aufwändiger.Hierzu wird dann 2 x Gasanschluss mit Gassteckdose benötigt,was manchmal auch ein Platzproblem ist,denn beide Anschlüsse müssen jederzeit zugänglich sein.Nicht ohne Grund sind Gasbacköfen kaum noch auf dem deutschen Markt.
Welche Vorteile hat denn deiner Meinung nach der Gasbackofen?
LG Bibbi
 
Beiträge
11
Wobei zur Grundsatzdebatte abgeschweift wird. Genau die ist überflüssig, da wir aus Überzeugung, wegen der Energieeffizienz und wegen guter Erfahrungen bei Gas bleiben werden. Ihr könnt mir glauben, daß wir uns durchaus im klaren über die notwendigen Anschlüsse u.s.w sind.
Aus Kohle wird Strom-Wirkungsgrad rd.40%
Strom wird tranportiert-etwa 10 % Verlust
Aus Strom wird Wärme-Wirkungsgrad rd. 40%
Und dann kommt Gas: daraus wird Wärme-Wirkungsgrad annähernd 100%.
Aber wie gesagt-überflüssig darüber zu diskutieren.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben