Fronten bei Schüller - was ist was?

Beiträge
173
Ich habe mich nun wohl so ziemlich auf eine Schüller -Küche festgelegt und denke nun etwas mehr über Detailfragen nach.

In einem Küchenstudio habe ich eine Küche mit der Front "Linea " (matt, Lack) gesehen, die mir farblich und vom Anfassen her gut gefiel.

Allerdings hätte ich gerne eine grifflose Küche und im Katalog von Schüller (in den ich zu Hause gesehen habe) war bei dieser Front nun kein Sternchen für grifflos.

Nun gibt es im Schüller-Katalog zwar Beschreibungen der unterschiedlichen Frontarten, aber eben keine Zuordnung, welche Front aus was für einem Material besteht, sondern nur Angabe der Preisgruppe.

Welche Front könnte eine Alternative sein und von welchen lasse ich lieber die Finger? Bei weiß als gewünschter Farbe gibt es ja eine ziemliche Auswahl.

Z.B. stelle ich bei der Küche meiner Eltern (20 Jahre alte grifflose Alno-Küche) fest, dass die Kanten inzwischen alle vergilbt sind und sich eine Art kleiner Spalt gebildet hat, wo die Kanten und die normale Frontbeschichtung aufeinander treffen. So etwas würde ich natürlich gerne umgehen.

Also blickt jemand von den Experten hier durch bei den Schüllerfronten?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Auf der Schüller-Homepage ist bei der
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
linea mit * markiert (ziemlich weit unten). Aufgrund der Preisgruppe würde ich auf Lackfront schließen. Leider steht es auch hier nicht explizit dabei.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Von Folie und überlackierter Folie solltest Du die Finger lassen. Alles andere ist Geschmacks & Budgetsache ;-)

Im Studio IMMER explizit bei jeder Lackfront nach dem Aufbau der Front fragen; sich nicht mit der Antwort "Lack" zu frieden geben, sondern Nachhaken: "ja, das habe ich verstanden; und wie ist der Aufbau?" *tounge*

Dann geben sie Dir die gewünschte Auskunft - sonst nicht immer freiwillig
 
Beiträge
173
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Na dann werde ich wohl mal alle weißen Fronten durchfragen.

"lack, matt" hatten sie mir ja im Küchenstudio gesagt - nach der Schüller-Beschreibung hört sich das ja gut an.

Ich würde aber auch eine günstigere Front nehmen, wenn die qualitativ gut ist (warum sucht man sich eigentlich immer zielsicher die teuersten Sachen aus, wenn man was sieht?).

Aber es ist ja schon mal gut, dass es die Linea auch in grifflos gibt, da fehlt in meinem Katalog echt das Sternchen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.969
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Wobei ich das mit dem grifflos als erstes im Küchenstudio nachfragen würde. Es könnte ja auch ein Fehler auf der Website sein.
 
Beiträge
8.707
Wohnort
3....
Linea:

Vorder- Rückseite lackiert, Kanten und Vorderseite Polyesterlack gefüllert, Rückseite Melamin.

Trägerplatte: MDF

*top*
 
Beiträge
200
Wohnort
in A. bei G. in NRW (OWL)
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Die Linea gibt es nicht in grifflos.
Grund: Die Linea ist vom Prinzip das Modell Mora nur mit speziellem Griff. Dieser ist direkt in die Front-Vorderseite eingearbeitet.
Ist neu seit diesem Jahr.

Also nimm die Mora in grifflos. Das funzt nämlich. Und du hast die Linea in grifflos;D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
173
AW: Fronten bei Schüller - was ist was?

Ah, danke!

Im Prinzip geht es mir ja hauptsächlich um den Farbton, das Matte und die Haptik (und klar, eine hochwertige Front soll es schon sein) - da ist es mir egal, wie die letztlich heißt.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben