Einbau einer Arbeitsplatte

swenja

Mitglied
Beiträge
2
Hallo Zusammen, bei mir wurde eine Küche eingebaut. Dann folte 1. Mängelbeseitigung, 2. Mängelbeseitigung und nun steht die nächste an.
Unter anderem schließt die Arbeitsplatte nicht an die Wand an.
Vorn links 0,5 cm Abstand zur Wand, hinten an der Wand 1 cm Abstand zur Wand und an der rechten Seite 1,5 cm.
Letzte Nachricht vom Tischler: Die Arbeitslatte wird neu justiert, danach sollen nur noch Abstände von 0,5 cm vorhanden sein. Diese wären auch völlig in Ordnung, seien durchaus üblich und liegen im Tolleranzbereich.

Gibt es wirklich solche Tolleranzbereiche? Vor der letzten Mängelbeseitigung hat die Platte bis auf 1,2 mm bis an die Wand gereicht.

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen.
 

Anhänge

Beiträge
1.120
Wohnort
NRW
Ein paar mehr Fotos wären nicht schlecht. Beschreibe auch noch detaillierter die Mängel. Warum wurde zum Beispiel die APL verändert.
Fakt ist, dass die APL nun 2 cm zu kurz ist. Würde gerne auch ein Foto sehen, wo die ganze Küche abgebildet ist.
 
Beiträge
747
Wohnort
Wien
1. Hat der Verkäufer der Küche vor der Montage den Raum selbst ausgemessen?

2. Kommen Fliesen, Nischenrückwand etc. an die Wand?

3. Bitte wie der Vorredner sagte um mehr und aussagekräftige Fotos.
 

swenja

Mitglied
Beiträge
2
Hallo, mehr Fotos habe ich leider nicht hier auf dem Rechner.
Aber, ich versuche es mal zu beschreiben:
- das Aufmaß für die Küche wurde von der Tischlerei gemacht
- der erste Einbau war vorerst in Ordnung. Die Arbeitsplatte ging an beiden Seiten an die Wand bis auf 1 bis 2 mm, leider wurde hier vergessen mit Silkon abzudichten
- dann hat sich in der Arbeitsplatte ein Riss gebildet, da, wo der Geschirrspüler steht und der Wasserdampf an der Seite in Platte ziehen konnte
- aufgrund dessen wurde die Arbeitsplatte ausgewechselt

- nun sind viele Mängel vorhanden und die Tischlerei möchte diese nun auch im wiederholten Versuch beheben

- jedoch bestehen sie darauf, dass die Platte nicht noch einmal erneuert werden muss:
- aktuell reicht die Arbeitsplatte an keiner Seite bis an die Wand
- die Abstände sind von 0,5 cm vorn links, hintere längere Seite 1 cm und rechts zur Wand mit 1,5 cm
- daneben ist die Platte schief eingebaut, Höhenunterschied links und rechts ca. 1 cm
- die Tischlerei sagt nun, dass die Arbeitsplatte noch einmal justiert werden soll und dann würden die Abstände nur noch 0,5 cm betragen
- diese 0,5 cm muss ich so hinnehmen, auch wenn die Arbeitsplatte vorher weiter an die Wand ging, weil es sich um einen Tolleranzwert handelt
- die Küche ist eine kleine Küche in L-Form, ca. 2,30 x 2,40 m; einfach weiß, einfaches Material, also nichts Besonderes.

Was mich ärgert ist zum einen, dass das verarbeitete Silikon sehr unsauber verarbeitet ist und, dass die Platte ja vorher an der Wand war.

Die Antwort vom Tischler war nur: "Ja, kann sein, dass die an der Wand war und das geht, aber das ist ein ganz normaler Abstand und liegt im Tolleranzbereich"

Ich würde einfach nur gern wissen, ob es wirklich solche Tolleranzwerte gibt und, ob man, wenn die Küche vorher gut eingebaut war nun nach einer Mängelbeseitigung das Ergebnis akzeptieren muss.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben