Deckenlüfter

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Misus, 26. Apr. 2011.

  1. Misus

    Misus Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Augsburg

    Hallo!

    Wir sind gerade in den letzten Zügen unserer Küchenplanung.
    Wir müssen (geregelte Be/Entlüftung im Haus) Umluft nehmen, der Raum ist 48qm groß, (Küche/EZ/WZ), Deckenhöhe 2,72 (Endhöhe, nicht Rohbaumaß).
    Bisher ist ein NEFF-Deckenlüfter geplant. Jetzt überlegen wir
    doch aufzusatteln.
    Wir wollen max. 2500 EUR ausgeben (nur Lüfter, ohne Koffer), lohnt sich ein Upgrade, und wenn ja was würdet Ihr empfehlen? Wenn es günstiger ginge, wären wir natürlich auch nicht böse..., wir suchen eine Lösung mit gutem PreisLeistungsverhältnis.

    Vielen Dank!
    Tanja
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Deckenlüfter

    Gerade bei Umluft ist ein hoher Fettabscheidungsgrad notwendig. Novy und Gutmann sind hier führend.
     
  3. Misus

    Misus Mitglied

    Seit:
    17. Okt. 2010
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Augsburg
    AW: Deckenlüfter

    Hallo Martin,

    Danke für die schnelle Antwort, ist das denn mit unserem Budget zu machen?
    Grüße
    Tanja
     
  4. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Deckenlüfter

    Hallo Tanja,

    das ist machbar und Novy hat mit der Cube auch die Lösung. Zumindest wenn es ins optische Konzept passen sollte:
     

    Anhänge:

  5. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Deckenlüfter

    Hallo Tanja,
    die Deckenlüfter von Bosch/Siemens/Neff sind relativ neu auf dem Markt und hier m.W. noch nicht näher besprochen worden. Es kommt vor allem auf die Filterung an, die reine Lüfterleistung ist heute meistens nicht mehr das Problem. Gute Lösungen arbeiten mit sehr großer Filterfläche, die einerseits besser filtert und höheren Durchsatz ermöglicht, andererseits weniger wartungsintensiv ist. Die von Martin genannten, guten Hersteller haben in den letzten Jahren ihre Filterlösungen deutlich verbessert. Ist das bei Neff nur die übliche kleine Filterkassette, würde ich eine Alternative suchen.
    Sehr gut ist auch die aktive Filterung mit Plasmanorm-Filter bei O+F.
    Preislich wirds knapp, aber die Größenordnung stimmt schon mal.
    Grüße,
    Jens
     
  6. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Deckenlüfter

    Michael,
    die Cube sieht wirklich scharf aus! Erstaunlich leise fand ich sie übrigens auch, wobei das vor der Geräuschkulisse auf dem Messestand nur begrenzt aussagefähig ist.
    Wer hat denn die Strahler geplant?;D
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Deckenlüfter

    Hi Jens,

    die Strahler hat der Kunde geplant. Allerdings war er wohl zu sehr mit seinem Kraftwerk beschäftigt....
    Elektriker eben.

    *rofl*
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Muldenlüfter, Tischaube oder Deckenlüfter Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 23. Mai 2016
Niedrige Deckenhöhe: Downdraft oder Deckenlüfter bei Insel? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 20. Jan. 2016
Deckenlüfter in Verbindung mit Induktion Einbaugeräte 2. Juni 2015
Dunstabzug - Deckenlüfter oder Mulde?? Einbaugeräte 30. Apr. 2015
Deckenlüfter für Umluft gesucht Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 29. Mai 2014
Welcher Deckenlüfter bei Einbautiefe von max 25 cm? Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 9. Mai 2014
Deckenlüfter Falmec Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 12. Feb. 2014
Deckenlüfter oder (Umluft)Abzugshaube? Lüftung 8. Feb. 2014

Diese Seite empfehlen