Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich entscheide mich gerade für eine Deckenlüfterlösung für die neue Küche. Ich will nicht mehr ständig so eine Inselhaube vor der Nase haben..

Die Küchenberater sind sich nicht einig, ob bei unserer Raumgeometrie ein Deckenlüfter den Dampf wegbringt oder nicht. Da ihr hier wirklich super hilfreich seid bei diesem Thema, bitte ich um Entscheidungshilfe.

- Hier im angehängten PDF seht ihr die Raumgeometrie des Küchenbereich:>> Anhang anzeigen Küche.pdf <<

- In der Mitte die geplante Position für den Herd (60cm Vario-Induktion + 40cm WOK-Gasbrennstelle).
- Zu berücksichtigen ist für die Lüfterwahl wohl der Küchenraum, der Esszimmerraum und auch der Anschluß zum Flur.
- Raumhöhe ist 2,75.

Ich plane im Moment mit der Lenoxx Otello inkl Motore Remoto 1000m³/h, da das insgesamt ein gutes Stück günstiger kommt als die Novy-Hauben (ca. 1500€). Diese soll in eine Verkofferung mit Wrasenfang a la Küchen-Forum eingebaut werden.

Ist das vernünftig unter diesen Geometriebedingungen?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten,*dance*

viele Grüße
Carpe (Steffen).
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Der Lenoxx-Motor ist recht laut und sollte eigentlich in einem Nebenraum untergebracht werden. Zusätzliche Schallämmungsmaßnahmen halte ich deshalb für erforderlich. Haubenbreite nicht unter 120cm.

1000m³ sollten ausreichend sein. Die Haube sollte allerdings nicht höher als 2m vom Boden sitzen. Ein Wrasenfang am Trockenbau sollte ebenfalls vorgesehen werden.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Evt. wäre ein Lüfterbaustein von Best eine gute Alternative? Was meinst Du Martin?
 
Beiträge
13.812
Wohnort
Lindhorst
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Unabhängig von der Lüfterwahl wäre zu überlegen, den Trockenbau bis zum Ende des Kamins in Richtung Esszimmer zu ziehen und vor dem Kamin bis zur Fensterwand. Also ein "L".
Bei 275cm Deckenhöhe würde ich den Trockenbau 50cm hoch gestalten und mit einer Schattenfuge auflockern. Wrasenfang ringsum ist bei der Raumkonstellation verpflichtend.

Wo soll die Abluft nach aussen geführt werden? Zur Fensterwand oder nach oben?
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Wie hoch wird denn die Wand hinter und seitlich vom Herd?

Durch die Wand wird man natürlich in seiner Bewegungsfreiheit auch ziemlich eingeschränkt. Wie stellst Du Dir vor, für 6 Personen Crêpes Suzette anzurichten? Wo sollen all die Teller stehen? Wie soll Dir jemand die Teller abnehmen und auftragen?

Bei dieser Anordnung von Herd & Spüle wird das eine One-Man-Kochshow - da kann keine zweite Person mehr mit Handanlagen.
 
Beiträge
2
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

Wow, vielen Dank für eure Antworten, ihr seid wirklich schnell!!

- Das L als Abhängung hatte ich auch schon erwogen, super, mich hier wiederzufinden *clap*

- 50cm ist ganz schön viel, verstehe ich es richtig, dass sich sonst zu wenig von den Wrasen oben fängt? Die Schattenfuge ist ein gutes Detail, danke!

- Die Abluft geht zur Fensterwand. Es ist ja eine Mansardenwohnung, auf der noch ein ausgebauter Spitzboden als Obergeschoßss oben drauf steht. Die Fensterwand hat also eine Schräge, die an der Decke etwa mit der Vorderkante des Kamins endet. Das Abluftrohr bleibt also recht kurz (1,50-2m).

- Ich dachte auch schon an einen Außenmotor, den gibts ja von jedem Hersteller, auch von Lenoxx, aber das wird halt noch einmal teurer, hm?

- Nice-Nofret, ja, das haben wir auch schon hin und her diskutiert.
- Die Wand ist ja ein Kamin, der nicht verrückt werden kann. Deshalb wollen wir die Tischplatte nicht nur für den Herd nach rechts ziehen, sondern auch noch am Kamin entlang (auf der Gegenseite dann mit Öffnung zum Esszimmer einen Unterschrank ), damit wenigstens noch mehr Stellfläche da ist.

- Wir dachten auch schon daran, den Herd an die gegenüberliegende Seite zu machen (also in der Mitte vom U, aber dort ist auch eine Dachschräge, die dann unmittelbar überm Herd wäre. Man müsste diese Küchenseite dann weit in den Raum ziehen und die Wrasen würden die Dachneigung entlang nach oben steigen, bis sie oben abgesaugt werden könnten, das funktioniert ja nicht, wg. Kondensation etc. Oder habt ihr hierzu eine Idee, z.B., Deckenlüfter, die hinterm Herd schräg in die Wand eingelassen sind? Hierzu konnte uns keiner sagen, ob das überhaupt funktioniert.

- Fällt dir auf Anhieb eine bessere Lösung ein? ??? Ein wenig Bauchschmerzen hab ich ja auch damit...​

Wäre super, wenn ihr noch ein wenig weiter eure Gedanken mir teilt :-)

Viele Grüße
Carpe.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Deckenlüfter - Möglich und Leistung ausreichend?

:cool: am besten machst Du einen Planungsthread auf und hängst alle benötigten Infos dort rein. Dann diskutieren wir Deine Planung mit Dir durch.

Es gibt auch spezielle Hauben für Dachwhg. Küchentante hatte das neulich mal. Wäre also auch machbar.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben