Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
Sukzessive kommen alle Fragen zu Tage, nun steht die Beleuchtung an. :-)

Hier mal die Ausgangsituation:

A) Raumbeleuchtung:
Ein Teil der Decke ist auf 22cm abgehängt. Dort habe ich einen Winkel anbauen lassen und will hier eine indirekte Beleuchtung hineinlegen. Was ist da am besten? Leuchtstoffröhren? Welche Farbe?
Das wollte ich auch gleich oben auf den Oberschränken weiterziehen. Damit hätte ich einen schönen Lichtkranz.

Reicht das als allgemeine Beleuchtung?
Zusätzliche Lichauslässe sind noch die beiden schwarzen Punkte am Plan.

Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche - 113986 - 6. Jan 2011 - 13:41 Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche - 113986 - 6. Jan 2011 - 13:41 Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche - 113986 - 6. Jan 2011 - 13:41


B) Arbeitsplattenbeleuchtung:
Unter den Oberschränken wollte ich ebenfalls Leuchtstoffröhren. Ähnlich diesen hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Mod. Practico. Ich würde dann den Dunstabzug (Flachlüfter) auch unter den Oberschrank setzen. Sowohl die Leuchten als auch der DA sind 3cm hoch. Schaut dann aus wie eine durchgehende 3cm Blende.

C) Sideboardbeleuchtung:
Das Sideboard hat eine Höhe von 145cm. Es besteht aus 3 Elementen. Kühlschrank; Dampfgarer/Backofen; Vorratsschrank mit Innenauszügen.
KS & DG & BO haben eine eigene Beleuchtung. Wie wärs beim Vorratsschrank mit einer LED Leiste die senkrecht an der Seite angebracht ist und mittels Kontakschalter betrieben wird? Dann müßten alle Schubladen schön ausgeleuchtet sein.
Oben drauf aufs Sideboard dann noch irgendeine schöne Leuchte.

---

Was meint ihr? :-)
(ich hoffe ich hab das alles halbwegs klar beschrieben. :-) )

Danke!
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

zu A: die indirekte Beleuchtung wird die Küche hell machen, aber als Arbeitsbeleuchtung natürlich nicht ausreichen. Über der Halbinsel würde ich einen Spot (in Kombination mit Leuchtstoff natürlich LED, kein Halogen) oder einen Deckenauslass für eine kleine Pendelleuchte planen.

zu B: meist sind Steckborde nicht so tief wie die Oberschränke. Daher wäre hier eine Leuchte, die im Winkel Wand/Oberschrank montiert wird m.E. sinnvoller, weil Du die Halbinsel dann besser ausleuchten kannst. Meine Wahl wäre da Carino als Planungsleuchte.

zu C: die indirekte Beleuchtung wird hell genug sein, um die Innenauszüge zu beleuchten. Eventuell könntest Du Lichtakzente durch richtbare Spots in der Decke ca. 50 cm vor Vorderkante Sideboard setzen.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Ich hatte vor längerer Zeit
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
verbaut (mit Hilfe meines Elektrikers natürlich), sind schön anzusehen, geben viel Licht und verleihen dem Raum einen gewissen Flair, meine ich. Sind aber kein Schnäppchen, Preis weis ich leider nicht mehr.
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

danke! :-)

Lichtboden wirds eher keiner.
Martin, danke das du mich an die Halbinsel erinnert hast, an die habe ich gar nicht gedacht. :-)

Bei der Tiefe der Böden bin ich mal davon ausgegangen das die so tief wie die Schränke sind. Da werde ich mal nachfühlen.

Wenn ich die Leuchten in den Winkel Rückwand/Schrankgebe, blendet das nicht wenn ich von unten drauf schauen? Z.b. vom Essplatz aus?

Wieviel Watt sind denn ideal pro Meter? Gibts da einen Richtwert?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Schau mal unter
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Pazi, ob dir auch sowas gefallen könnte. Ich glaube, das die nicht blenden
 
Zuletzt bearbeitet:

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

An LED habe ich als erstes gedacht, dann aber gelesen das diese noch nicht sehr ausgereift sind und eher eine punktuelle Beleuchtung ergeben.
Leuchtstoffröhren sollen hier anders sein. :-)
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Einzelen LED Lampen fokusieren das Licht, durch den Lichtbalken wir dieser Effekt aufgehoben und daduch eine "flächendeckende" Beleuchtung erzielt, oder?

Anmerkung: Ich persönlich finde Röhren halt nicht besonders schön;-)
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

ok, das muß man dann halt Preis/Leistung abwiegen.
 
Beiträge
20
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Es gibt inzwischen richtig gute und helle LEDs. Kosten aber auch ihren Preis.
Kannst Du da ein Beispiel nennen? Ich suche verzweifelt nach LED-Einbaustrahlern. Bis auf die 'Metris' (z.B. hier:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
) habe ich nicht viel gefunden. Und mit eigenen Augen gesehen schon gar nicht.

Gourmand (dessen Küche im Entstehen ist)
 
Beiträge
20
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Guxu
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
, Modelle Sun und Orion.
Ah ja, die hatte ich doch auch schon bemerkt. Leider ist die Sun nicht für Sacklöcher geeignet. Die würde mir sonst schon gefallen. Oder geht's da nur um das Kabel? Das wäre kein Problem ...

Danke,
Gourmand
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.264
Wohnort
Barsinghausen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Ich fahre nächste Woche zur Messe. Da werde ich mich mal schlau fragen, denn das verstehe ich auch nicht.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
3.640
Wohnort
78655 Dunningen
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Könnte es sich hierbei um die Wärmeerzeugung (Ich sag mal so laienhaft, Abstrahlung)handeln? Denn die Metris-LED ist Sackloch geeignet??? Ob da die Wattzahl entscheidend ist, ich weis es net. Oder bin ich da völlig auf dem Holzweg:-[
Jo, Elektrik ist nicht meine Welt. Nur mal so angedacht.
 

Patzi

Mitglied
Beiträge
150
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Sagt mal, weil ich grad euch Elektriker an der Hand hab. :-). Die Wände sind aufgestelt, die Elektroleitungen verlegt.
Wir brauchen jetzt für den Backofen eine, extra abgesicherte Steckdose mit 16A. Neben bestehenden 3er Steckdosenreihe.

Die wollen dafür 191€ haben. Da mußte ich mich erstmal hinsetzen.
Ich war immer der Meinung, man baut eine extra Sicherung ein und hängt dann im Sicherungskasten einfach das Steckdosenkabel dran.

Ist das echt so aufwendig das nachträglich machen zu lassen?
Wir haben im Freundeskreis einen Elektriker, der ist aber grad auf Urlaub. Glaubt ihr das das billiger wird wenn man das beim Einzug nachträglich macht?
 
Beiträge
20
AW: Beleuchtung indirekt & Arbeitsfläche

Ich fahre nächste Woche zur Messe. Da werde ich mich mal schlau fragen, denn das verstehe ich auch nicht.
Und, bist Du nun schlau? ;-)

Ich habe mir mal eine Metris bestellt. Würde mir prinzipiell gut gefallen, aber sie ist einfach nicht hell genug. Da Sedia nicht zu weit weg ist, fragte ich dort mal an, ob man sich die Sun ansehen kann. Aber das ist nur ein Großhändler. Wirklich weiter bin ich leider nicht. Meine in den nächsten Tagen erwartete Küche muss wohl eine Weile ohne die gewünschten LED-Spots auskommen. Aber nach Monaten ohne Küche kocht man zur Not gerne beim Licht einer Schreibtischlampe. :cool:

Gourmand
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben