Neue Arbeitsplatten-Beleuchtung gesucht

Hesefrau

Mitglied

Beiträge
90
Hallo,
wir würden gern unsere Arbeitsplattenbeleuchtung erneuern, der Ist-Zustand ist auf dem Foto zu sehen.
Eignet sich Philips Hue LED Strip plus? Wir brauchen eine Länge von 2,50m und ausschließlich weißes Licht.
Wir möchten nicht ausschließlich per Handy oder Alexa einschalten, gibt es einen Schalter dazu? (Die vorhandenen Lampen werden an dem kleinen leuchtenden Pin an der linken Lampe bedient, das finden wir gut.)
Ich kenne nur Philipps Hue, eignet sich irgendwas besser?
Ich würde mich freuen, wenn sich jemand damit auskennt und mir Tipps geben kann!
Viele Grüße
Fam. H.


32FC58E4-3088-4C23-9662-A6BE374066C4.jpeg
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
889
Die Beleuchtung sieht doch gar nicht so schlecht aus (?). Sie ist natürlich nicht unauffällig (eher ein Gestaltungselement)... aber warum nicht?
Da bei uns die AP-Beleuchtung in den Unterboden der Hängeschränke "eingefräst" ist, musste ich meinen 'lichttechnischen Spieltrieb' am Sockel und am oberen Küchenrand ausleben. Diese Beleuchtung ist aber schnell zur Standardbeleuchtung in der Küche geworden, die Deckenleuchten sind meist aus.

Zu Deiner Frage: Ich hatte damals ein gutes 24V-Band mit einem nicht zu kalten Weiß (3000K) gesucht und bin irgendwie nicht bei Hue gelandet, obwohl das System in meinem Haus werkelt. Ich schalte jedoch über einen Hue-Schalter die Dose, über die die Lichtbänder versorgt werden. Für mich ein Sorglos-Paket: Der Schalter kann frei platziert werden, eine An/Aus-Steuerung über eine etwaige Hue-Routine (z.B. bei Abwesenheit) kann dennoch erfolgen und das Ganze ist bislang (>2 Jahre) absolut zuverlässig. Dimmen über Hue geht natürlich nicht, aber ich verwende eh immer nur eine Helligkeit, die ich voreingestellt habe.

Achte darauf, ein LED-Band mit rel. eng beieinander sitzenden LED-s zu verwenden und das Ganze in einem flachen (weißen?) Profil mit einem Diffusor zu verbauen, um eine (gebastelt wirkende) "Pünktchen-Optik" zu vermeiden. Viel Spaß :-)
 

Hesefrau

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Vielen Dank Fernblau, das sind ja schon mal gute Hinweise. Das scheint mir doch alles viel komplizierter zu sein, als ich es mir vorgestellt hatte. Ich muss mich da erst noch besser einlesen. VG!
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
3.381
Wohnort
Bamberg
Das Problem mit diesen Strips ist halt die Befestigung. Die schmalen Klebestreifen sind nicht für ein Küchenleben lang ausgelegt. Das wird früher oder später wieder abfallen. Daher ist der Plan mit dem Diffusorprofil kein schlechter Plan. das sollte dann aber anschraubbar sein.

Ausserdem sind Stripes in der Regel viel zu schwach und eher als Ambientebeleuchtung gedacht. Als Arbeitslicht taucht das nix. Arbeitslicht hat etwa 4000 Kelvin oder etwas höher. 3000 K sind fürs Wohnzimmer.

Ich hatte eine zeitlang HUE Leuchtmittel in einigen Zimmern. Selbst mit der Bridge war der Empfang oft zu schwach oder gestört, Leuchten wurden nicht mehr gefunden und die Steuerung über die APP sehe ich nur als Notlösung. Leider kann man das nicht vorhersagen ob es gut oder nur so halbwegs gut funktioniert.
 

Hesefrau

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
90
Also, KFB, jetzt hast du mich überzeugt: Die Beleuchtung bleibt, wie sie ist. Die jetzige ist auch eine LED Beleuchtung, für meinen Geschmack sieht sie aber ein bisschen altmodisch aus und gut ausleuchten tut sie zudem auch nicht. Unsere Tochter hat so einen billig LED Streifen von IKEA unter ihren Hängeschränken und das funktioniert prima. Da dachte ich, wenn ich noch etwas teureres kaufe, funktioniert das richtig gut. War wohl Nix…
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben