Küchenplanung Problemfall Arbeitsplatte – Teilung/Material? Geeignete Beleuchtung unter hohen Oberschränken?

DreamC

Mitglied

Beiträge
16
Liebe Küchenexperten,

unsere Küchenplanung (2-zeilig s. Anlage) stockt leider aktuell aufgrund der Themen Arbeitsplatte und Beleuchtung...
Wir wünschen uns eine durchgehende AP ohne störende Fuge und ein ausreichendes und blendfreies Licht über der Arbeitsplatte.

Erstes Problem Arbeitsplatte: Diese hat eine Länge von (4,20 m) und der Transport ist ins 5. OG. In einem Stück gibt es nur die Ausführunengen a) in Edelstahl (wäre unser Wunschmaterial warm gewalzt, aber aktuell sehr teuer) oder b) Schichtstoff bis 5 m Länge. Beides wäre nur aufwänd mit einem Kran möglich.
Ausführungsalternative 1 wäre: Mineralwerkstoff (z.B. Corian) in sehr heller Farbe, damit die Naht möglichst wenig sichtbar geschliffen werden kann. Nur, kaum ein Küchenstudio bietet das an...
Ausführungsalternative 2 wäre: Keramik- oder Glasplatte geteilt an der Stelle, wo auch die Nischenverkleidung (in dem Fall ebenfalls aus Keramik bzw. Glas) geteilt werden muss.

--> Daher die Frage an euch Profis, bei welchem Material fällt eine Teilung der AP am wenigsten auf: Edelstahl, Keramik, Glas? Wenn schon ein hochwertiges Material eingesetzt wird, dann sollte es natürlich auch gut aussehen... Eine geteilte Edelstahlplatte habe ich z.B. noch nirgends gesehen, ihr vielleicht?

Zweite Herausforderung: gutes blendfreies Licht unter den hoch angebrachten Oberschränken über dem Bora -Kochfeldbereich. Diese drei Oberschränke sind im Sichtbereich (Nische 85 cm) und müssten mit einem zusätzlichen durchgehenden Unterboden versehen werden, damit ein einheitliches Bild entsteht. Wäre die Montage einer Farbwechsel Langfeldleuchte (z.B. Pertura von Naber) hinten unter den Oberschränken eurer Meinung nach eine gute Lösung?

Last but not least
, auf der rechten Küchenseite sollen Kühlschrank, Backofen, Dampfgarer und Wärmeschublade in drei Hochschränke eingebaut werden. Spricht irgendetwas gegen den Einbau von Backofen, DG, WS übereinander in einem Geräteschrank? Mir scheint das optisch und ggf. auch praktisch eine bessere Lösung zu sein als diese Geräte auf zwei Hochschränke zu verteilen.

Vielen Dank im Voraus !

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): Durchschnitt
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 76 cm
Fensterhöhe (in cm): 107 cm
Raumhöhe in cm: von 234 cm bis 267 cm
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 83 x 51

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 5-6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 190 x 80 cm
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Essen & Austausch

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: N. a.

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
alles, was schmeckt: Fisch, Fleisch, Vegetarisch
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: i.d.R. zu zweit

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altglas, Altpapier, Biomüll, Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: verschiedene
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die abgenutzte bisherige Küche soll gegen eine neue ausgetauscht werden. Kriterien: einladende Wohnküche, zeitlos, funktional, klare Linienführung. Der defekte Küchenboden (Fliesen) soll zuvor saniert und gegen einen neuen Belag (Kork, Fliesen, Parkett?) ausgetauscht werden.
Preisvorstellung (Budget): N. a.

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Küchenzeile linke Seite.pdf
    243,5 KB · Aufrufe: 82
  • Küchenzeile rechte Seite.pdf
    229,7 KB · Aufrufe: 68
  • Beleuchtung.pdf
    227,4 KB · Aufrufe: 49
  • Grundriss Küche.pdf
    288,8 KB · Aufrufe: 34
  • Raumansicht von oben.pdf
    229,6 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied

Beiträge
17.038
Du könntest das Kochfeld flächenbündig in schwarzen Granit/Keramik/Dekton /Silestone einbauen und dann links und rechts davon den Edelstahl. Die 2 Teilungen können sehr dezent realisiert werden und das Kochfeld ist irgendwie “unsichtbar”.
Die Idee kommt aus dieser Küche (dort Granit/Holz): Nach zwei Jahren Planung endlich fertig: Unsere LEICHT-Küche mit großer Arbeits- und Kochinsel| Küchenplanung einer Küche von Leicht

Bei gemusterten Materialien ist es einfacher, wenn das Muster weitergeführt wird - muss aber gefallen:
2FAB5154-7118-4559-A7E5-6C0472674AFA.jpeg
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
danke isabella.
Hast du oder jemand im Forum schon mal eine geteilte Edelstahlplatte gesehen? Es wäre toll einmal zu sehen, wie die Verbindungen Edelstahl - Fuge - Edelstahl bzw. zu einem anderen Material funktionieren bzw. aussehen? Wenn ja wäre ein Foto sehr hilfreich.
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Zum Beleuchtungsproblem in hoher Nische:

Meine ist auch 75cm hoch, ich habe zwei von diesen Leisten:
Top-Stick FMT

Die können seeeehr hell leuchten, ich war froh, dass die dimmbar sind! Im Nachhinein hätte ich doch die Version nehmen sollen wo man auch die lichtfarbe in Warmweiss etc. umschalten kann. Und vielleicht ohne touchsensor, da dort an der Stelle immer ein blauer Punkt leuchtet..

Auf hellster stufe:
Es blendet unten nicht. Sieht auf dem Foto wegen dem Glas dahinter natürlich greller aus. In echt ist das nicht so. Genau rein gucken sollte man dennoch nicht, das ist schon sehr hell -da müsste ich mich aber auch verbiegen um da rein gucken zu können.

image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Und das ist jetzt die schwächste Einstellung bei Tag fotografiert

image.jpg



Und so Aus:

image.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.523
Ich habe auch eine geteilte Keramik Arbeitsplatte . Wenn du kein wildes Muster hast, welches unglücklich unterbrochen wird, ist eine Teilung eigentlich in einer Kochzeile völlig ok. Eine Teilung auf einer Insel würde ich dagegen nach Möglichkeit vermeiden.

Eine warm gewalzte Edelstahl Arbeitsplatte habe ich auch. Diese ist im Nassbereich optimal insbesondere weil ein Spülbecken aus einem Guss gemacht werden kann. Ich würde jedoch solch ein Material nicht auf große Fläche verlegen wollen, weil es sehr pflegeintensiv und fleckenanfällig ist. Es sei denn einem ist es völlig egal wie das Material im Gebrauch aussieht. Keramik ist dagegen pflegeleicht.
Die Idee mehrere Materialien bei der AP zu kombinieren, finde ich gut. Habe ich bei mir auch gemacht jedoch an unterschiedlichen Stellen.
 
Beiträge
2.523
Was mir noch auffällt, ihr habt so viele Drehtüren bei den Unterschränken. Warum keine Auszüge? Wollt ihr keinen hochgebauten GSP? Könntest du ggf. den Grundriss deiner Küche zeigen? Vielleicht kann man ggf. planerisch die Teilung einer AP vermeiden.
 
Beiträge
2.523
Rechts und links von Kochfeld, an dieser Stelle ist die Fuge am kürzesten. Links wurde sie bereits im Werk verbunden, Rechts hat der Monteur vor Ort gemacht. Du musst dir die Stelle ran summen, bin nicht zuhause und kann daher kein anderes Bild machen.
D2D4E179-DC4D-40AB-83A8-A6DE4E64335A.jpeg
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
@Catinka. Vielen Dank für deine Anmerkung zur Beleuchtung und die anschaulichen Fotos. Ich tendiere daher auch gerade zu einer LED Leiste im durchgehenden Boden unter den 3 OS.

Zur AP: deine Fuge ist wirklich sehr dezent, das ist sehr gut gelungen. Das ist Quarz Komposit, einfarbig richtig?
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Hallo, ja im Boden eingefräst gibt es auch lichtmöglichkeiten.. ist bei mir preislich rausgefallen ;-)
Das Quarzkomposit Ceasarstone Osprey.. hat eine ganz leichte Körnung. Ganz einfarbig war mir zu heikel. Von weiten sieht es aber fast so aus

3141 Osprey
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
@Traumküche gesucht. Vielen Dank für die Fotos deiner tollen Küche. Das sieht sehr chick aus!
Eine Fuge bei deinem zuletzt geposteten AP-Foto sehe ich gar nicht.

Interessant finde ich deinen Hinweis auf die Pflegeintensität der warmgewalzten Edelstahlplatte, hätte gedacht, das wäre recht unempfindlich und als Platte aus einem Stück ein echter Hingucker.
Als Alternative dazu hatte ich mir Neolith Mont Blanc oder Zaha Stone angeschaut, aber da besteht eben das Risiko, dass die geteilten Hälften nicht zwingend gut zueinander passen. Da macht dann wohl eine sehr ruhige Platte wie die von @Catinka oder z.B. Laminam I Naturali mehr Sinn.

Zur Planung.
Die linke Küchenseite ist als "Arbeitsseite" geplant, daher auch die 4,20m lange Arbeitsplatte . Dort ist nur 1 x 60er Drehtürschrank zugunsten einer ruhigen Optik geplant. Daneben sind Spülmaschine bzw. Müllauszugschrank (was vielleicht aussieht wie Drehtüren)
Die Idee mit der erhöhten Spülmaschinen hatte ich tatsächlich auch als ersten Planungsversuch, direkt links zum Zeilenbeginn. Habe es dann aber zugunsten einer langen Arbeitsfläche verworfen...

Die rechte Küchenseite ist für die 3 Hochschränke (60 tief) gedacht mit einer Verjüngung zum Fenster mit Versprung . Dort sind schmalere 37 cm tiefe Drehtürenschränke als "Sideboard" mit schmalen 40er bzw. 45 Türen geplant, ohne Auszugstechnik, die in den schmalen Schränken Platz benötigen würde. Die geringe Tiefe ist deshalb, weil der Esstisch mittig zwischen beiden Seiten zu den Fenstern hin gestellt wird und genug Platz hinter den Stühlen bleiben soll. Ist das verständlich beschrieben?
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Noch eine Ergänzung. Die Schwierigkeit meiner linken Küchenseite ist einerseits eine so lange Platte zu finden bzw. diese möglichst unauffällig zu trennen und andererseits die verschiedenen Höhen der Nische, die ich schon aus Praktikabilitätsgründen "verkleiden" möchte, z.B. aus Glas oder ggf. Keramik (was wahrscheinlich designtechnisch schwieriger wäre und auch noch teurer).
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Ok, kurze Frage warum die Nische unbedingt unterschiedlich hoch sein muss ? Oder hab ich das überlesen?
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Hast du nicht überlesen ;-) Der Grund ist eine gewünschte Kopffreiheit direkt über dem Kochfeld und eine gute Erreichbarkeit der 75 cm hohen OS daneben. Beides unter Berücksichtigung der verschiedenen Deckenhöhen in dem Raum (niedrigste ist 234 cm durch Querbalken über Kochfeld)
 

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Ja, das mit dem Kopffrei über dem KF war mir auch wichtig.. was für eine Haube macht ihr denn? Meine Nische ist 75cm und bei 175 Körpergröße komme ich zugegebenermaßen nur an die unteren beiden Fächer der Oberschränke. Die Fächer darüber brauche ich aber auch nur für selten genutzte Sachen.
Im Ergebnis hätten die Schränke auch 5 cm weiter unten hängen können, da mein kochfeld in der 70cm tiefen arbeitsplatte leicht nach hinten versetzt ist.

Wie groß seid ihr denn und benötigt ihr den stauraum in den OS für oft genutzte Sachen? Eine einheitliche unterkante der Oberschränke sähe nämlich bestimmt schöner aus…
 

DreamC

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
16
Grundriss ist jetzt hochgeladen und auch eine Ansicht des Raums von oben. Hatte es vorher nicht gespeichert ;-)
Keine Haube, Bora X Pure ist geplant.
Und ja, einheitliche Linie wäre optisch schöner...aber der Platz zur Decke ist begrenzt und als AP-Tiefe gehen nur 65cm (damit die Sichtachse des Fensters nicht verstellt wird)

Bei durchgehender 75 cm-OS-Reihe blieben für die Nische ca 64 cm. - Passt zur Mindesvorgabe von Bora 60 cm Kochfeld-OS, aber ist eben leider recht wenig. Über kürzere OS hatte ich auch schon nachgedacht, das ginge theoretisch, nur wie gesagt komme ich dann (170cm) nicht so gut an alles ran.

Design vs. Function?
 
Zuletzt bearbeitet:

Catinka

Mitglied

Beiträge
612
Aber an der wand macht ein muldenlüfter eigentlich keinen Sinn.. ihr verliert unten dadurch viel stauraum.

Und im Grundriss: die Wände sind jeweils wie lang?
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben