Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von Detail, 12. Mai 2014.

  1. Detail

    Detail Mitglied

    Seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    62

    Hallo zusammen,

    Welches ist für eine Familie mit jungen Kindern die richtige Küchenfront? Ist Robustheit das A und O oder ist die Herangehensweisen übertrieben? Wie sind eure Erfahrungen und Empfehlungen?

    Viele Grüße,
    Detail
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Wir kennen weder Deine Kinder noch Deine Erziehungsmethoden und -erfolge. Wie sollen wir da raten?

    Grundsätzlich aus meiner Sicht: eine Küche ist zunächst einmal Arbeitsraum und sollte dementsprechend unempfindlich sein.

    Und bei den Fronten ist Schichtstoff Bobbycar-resistent.
     
  3. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Am meisten favorisiert mit Bobbycar- Fahrern und damit anstehenden Formel1 Piloten;-) werden Schichtstofffronten empfohlen.
     
  4. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Linoleum wäre ein weiterer bobbycar-resistenter Kandidat, leider ist die Auswahl an Anbietern recht begrenzt.
     
  5. Detail

    Detail Mitglied

    Seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    62
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    @Martin
    Derzeit gibt es auch nur ein Kind das grade anfängt zu krabbeln, deswegen kann ich dazu auch noch nichts sagen. ;-)


    Mir gings auch darum, was bei welchen Fronten machbar ist, falls doch etwas passiert? Also Lackieren, "Modellgarantie" von X Jahren womit man später noch eine Austauschfront bekommt, etc...
     
  6. Bärbel123

    Bärbel123 Mitglied

    Seit:
    17. Jan. 2012
    Beiträge:
    484
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Die Küche ist ein Arbeitsraum und gerade mit Kindern wird dieser intensiv genutzt.

    Wobei ich sagen muss, dass meine Kinder kein Bobbycar in der Küche fuhren und die meisten Macken in die Holzfront meiner neuen Küche durch mich als Hauptnutzer des Arbeitsraums fabriziert wurden. Ich bin übrigens auch diejenige, die die meisten Gläser zerdeppert, weil ich diese einfach am meisten in Händen habe. Also plädiere ich für Schichtstoff.
     
  7. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Wenn Du sicher sein willst, das Deine Küche lange hält und eine beschädigte Tür ggf. auch nach Jahren noch repariert/ersetzt werden kann, kannst Du eigentlich nur Lack nehmen.
    Ein gute Lackfrlont ist ziemlich robust, hält auch Bobbycars aus und kann im Ernstfall auch von jedem guten Lackierbetrieb repariert bzw. ersetzt werden.

    Mit anderen Materialien ist das nicht möglich und Du bist darauf angewiesen, das der jeweilige Hersteller die von Dir ausgesuchte Front auch noch über Jahre ohne Änderungen in Farbe und Massen im Programm behält. Die Chancen sind allerdings sehr gering, denn eine Verpflichtung zur Aufbewahrung oder Nachlieferung gibt es nicht.
    So kann es Dir durchaus passieren, das Du schon ein Jahr nach dem Kauf keine passenden Türen mehr von Deiner Schichtstoff, Acryl oder sonstigen Kunststofffront (schreibt man das jetzt so ?) mehr bekommst.

    Das solltest Du entsprechend berücksichtigen.
     
  8. Detail

    Detail Mitglied

    Seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    62
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Das mit dem Lack ist ja interessant! Haben wir uns eigentlich auch so gedacht - unser KFB meinte jedoch "Ja ja, das nimmt man immer an. Aber so einfach ist das nicht!..."

    Genaueres dazu ließ sich leider nicht entlocken, aber habe es dann für bare Münze genommen.

    Wenn das so ist, dann macht es die Option die Küche von einem Schreiner fertigen und Lackieren zu lassen natürlich wieder sehr interessant. Danke!
     
  9. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Und wenn Du dann einen RAL-Farbton wählst, bekommst Du in 100 Jahren immer noch den passenden Lack.

    Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit eine Lackfront nachbessern zu müssen deutlich höher als bei einer Schichtstofffront.
     
  10. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Wir haben hier seit über zwei Jahren Schichtstoff und zwei wilde Kerle (2 Jahre und 4,5 Jahre). Da fliegt schon auch mal das Spielzeug oder die Bobby-Car-Verschnitte werden mit Karacho gegen die Möbel gedonnert (natrürlich wissen sie, dass sie es nicht dürfen, was sie aber nicht davon abhält, es in unregelmäßigen Abständen doch immer wieder zu versuchen).
    Bisher haben alle Fronten gehalten und ich denke, das werden sie auch in den nächsten Jahren noch tun. Von daher von mir *2daumenhoch* für Schichtstoff.

    @martin:
    Mir wäre das mit Lack viel zu heiß gewesen. Klar bekomme ich das bei kluger Wahl immer repariert. Aber es nützt mir ja nix, wenn ich halbjährlich Fronten zum Lackieren bringen muss, weil (schon wieder) Macken drin sind.
     
  11. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Woher habt Ihr eigentlich alle die Info, das Lack so empfindlich ist ?
    Wir haben schon seit Jahren Lack in den Funktionsküchen und die sehen immer noch top aus. Keine Kratzer, keine Macken, garnichts - und bei uns werden die Küchen sehr intensiv genutzt.
    Auf der Fläche ist ein vernünftiger Lack mindestens ebenso unempfindlich wie Schichtstoff - nur schöner.
    Da die meisten Lackfronten gesoftete Kanten haben, sind sie dort ebenfalls deutlich schicker als die angeklebten ABS-Kanten (Laser hin und her) und unsere Kanten haben auch schon so etliche Kollisionen mit Töpfen und Pfannen verschiedener Kaliber völlig schadlos überstanden.
    Sie sind in jedem Fall leichter zu reinigen als alle Schichtstoffronten, haben eine höheren Glanzgrad und sind im Fall der Fälle auch noch problemfrei zu reparieren.
    Der einzige Vorteil den Schichtstoff hat: er ist deutlich billiger und einfacher in der Bearbeitung.
     
  12. Detail

    Detail Mitglied

    Seit:
    15. März 2014
    Beiträge:
    62
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Die Kanten bei Schichtstoff sind auch wirklich das einzige was uns davon eigentlich abhält die Oberfläche zu nehmen.

    Der Geschmack sagt klar: Lackiert - Super schön!
    Der Verstand sagt klar: Schichtstoff - das Hält!

    ??
    :-X
     
  13. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Gatto, du kennst meine Kinder nicht. :knuppel:

    Und ja, es war letztendlich auch eine Preisfrage.
    In Kombination mit meinen Kindern hätte ich mich schwarz geärgert, wenn ich Lack genommen und dann aller versprochenen Robustheit zum Trotz doch schnell eine Macke drin gehabt hätte.
    Bei Schichtstoff ist das für mich eher zu verschmerzen.

    Klar ist Lack optisch noch mal eine ganze Schippe besser. Aber meine Schichtstofffronten gefallen mir auch sehr gut. Ist ja nun nicht so, dass Schichtstoff total hässlich wäre.
     
  14. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    ...und Lack ist sicher auch nicht gleich Lack. Ich kann mir vorstellen, dass der Lack eines günstigen Herstellers nicht mit dem Lack von Gattos Küchen zu vergleichen ist. Qualität hat leider auch seinen Preis.
     
  15. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Welche Küchenfront mit Kind und (fliegendem) Kegel?

    Meine Kinder, die auch gern mal im Haus rum rennen haben noch keine richtige Schramme in der Holzküche hingekriegt. OK, wir gucken auch etwas, dass dies nicht geschieht. Spielen ja, absichtlich Gegenstände auf die Küchenmöbeln hauen, nein. Sie kennen ihre Grenzen (und haben immer noch glückliche Kindheit). Mit etwas Engagement aller Beteiligten in der Familie kann man auch so gut wie jede Front nehmen. Kleinere Macken geschehe eher durch Nutzung von allen - ist nunmal so bei Gebrauchsgegenstände. Daher sagen wir uns, wieso zu viel Panik um nichts und wir nehmen wieder das selbe Material und die Kinder putzen alles mit wie bisher :-) (Sie haben neulich alle Schränke mit mir geputzt, daher wissen sie, dass es besser ist, keine Schramme drauf zu machen).

    Fazit von mir :-) nimm was allen in der Familie gefällt und jede pflegt alles gemeinsam mit, dann klappt es auch.

    LG, H-C
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen