Welche Arbeitsplatte gibt es 4,55m Länge und 70er Tiefe?

DieRatlose

Mitglied

Beiträge
302
Hallo,

wir planen eine Küchenzeile mit 453cm Länge und 70cm Tiefe. Sowohl die ausgesuchte Keramik-AP, als auch SST oder andere Materialien würden lt. KFB eine Trennfuge beim KF bekommen. Eine Fuge neben dem KF finden wir aber nicht wirklich sinnvoll.

Am liebsten wäre uns eine fugenlose Platte am Stück. Gibt es wirklich keine Arbeitsplatten in dieser Länge? Ich möchte die Spüle (Etagon) am liebsten unterbündig oder falls nicht machbar, dann zumindest flächenbündig eingebaut bekommt. Das KF flächenbündig wäre nett, geht aber auch ohne.

Alternative zu Keramik wäre eine Compact oder SST Arbeitsplatte. Aber auch da wäre fugenlos nicht möglich. Gibt es wirklich keine Arbeitsplatte in dieser Länge & Tiefe mit untergebauter/ flächenbündiger Spüle?

Vielen Dank!
 

racer

Team
Beiträge
5.583
Wohnort
Münster
Edelstahl, normal gebürstet oder 4-5 mm warmgewalzt bis 598 cm..

mfg

Racer
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.734
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Und wenn es diese gäbe, würde sie auch in dieser Größe in deine Küche transportiert
werden können???
 

DieRatlose

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
302
@racer danke für die Info. Edelstahl möchte ich evtl. auf der kurzen 120er Zeile, für die lange Zeile finde ich es aber sehr „nüchtern“ und kühl. Außer Edelstahl gibt es keine Möglichkeit?
 

DieRatlose

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
302
@Berde sollte kein Problem sein. 3,9m hat geklappt und die 60cm mehr sollten auch machbar sein. Wobei es mit Stein o. ä. schweres Material vom Gewicht ein Problem geben könnte.
 

DieRatlose

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
302
Danke @isabella. Ich habe gerade mal nach Corian geschaut. Hat sich eigentlich perfekt angehört, bis ich nach Erfahrungen gegoogelt habe, weil man nicht viel findet im Netz. Soll leider sehr empfindlich sein. Ich verarbeite durch unseren großen Garten sehr häufig Tomaten und rote Früchte. Soll bei Corian keine gute Idee sein. Hast du andere Erfahrungswerte mit Corian?
 

DieRatlose

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
302
@Michael : Schichtstoff von Lechner geht? Unser KFB meinte nein. Das wäre ja super! Nur normaler Schichstoff oder auch die Compact SST? Vielen Dank!
 

Michael

Admin
Beiträge
15.740
Wohnort
Lindhorst
Ich weiß nur, dass es geht. Deswegen der Link.
Schichtstoff gibt es bis 500cm. Compact Schichtstoff weiß ich nicht. Kann mir aber vorstellen, dass es da weniger lang zugeht.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
12.269
@DieRatlose, ich habe selbst keine Erfahrung mit Corian , ich habe nur die Anforderung „Nahtlos“ betrachtet. Selbst habe ich Granit und eine Naht und bin äußerst damit zufrieden.
 

Michael

Admin
Beiträge
15.740
Wohnort
Lindhorst
Zudem würde ich mir nicht das Plattenmaterial aussuchen was in der Länge lieferbar ist sondern welches mir gefällt. Eine Teilung ist nicht so schlimm wie eine APL, die dir am Ende nicht gefällt.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
17.507
Wohnort
München
Wenn das Kochfeld aufliegend ist, kann die Fuge auch unter dem Rand des Kochfelds sein und nicht daneben. Sie fällt dann kaum auf.
Siehe meine Küche:

L1100223.JPG



Fuge 1.JPG
Fuge 2.JPG
 

Anhänge

  • L1090652.JPG
    L1090652.JPG
    50,6 KB · Aufrufe: 41

DieRatlose

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
302
Wir hatten die Befürchtung, das es durch überkochendes Wasser etc. Probleme geben könnte. Danke für die Info und die Bilder @menorca! Dann können wir ja aussuchen, was wir möchten.
Bei Keramik würden wir das KF flächenbündig eingebauen lassen, dann kommt die Fuge also daneben, wenn ich dich richtig verstehe.
Bei Compact SST wäre es aufliegend und die Fuge könnte so unauffällig wie bei dir werden.
 

racer

Team
Beiträge
5.583
Wohnort
Münster
Also,

die Bedenken bei Corian möchte ich komplett ausräumen, ich habe hier im Forum zu Corian schon einige Abhandlungen geschrieben. Das Material ist speziell in der Pflege,aber anonsten extrem gut.

Corian hat gerade den enormen Vorteil, dass es absolut dicht ist und eben keine Flecken entstehen. Auf Corian kannst Du mit rotem Edding Briefe schreiben und die am Ende spurlos entfernen ! An dem Material gibt es außer der Tatsache, dass es am Ende nicht ganz so hitzebeständig ist, wie Keramiken oder Edelstahl, nichts auszusetzen ! Bitte hier im Forum einfach mal die Suchfunktion bemühen. Übrigens, kein Material macht unbedenklich viel Hitze mit, nur um das hier noch einmal zu erwähnen...

Corian ist in der Tat so "verklebbar" dass man den Übergang mit der Lupe nicht wieder finden wird.. ich halte es durchaus für ein sehr gut nutzbares Arbeitsplattenmaterial..

mfg

Racer
 

racer

Team
Beiträge
5.583
Wohnort
Münster
eine gut gemachte Naht ist bei vielen Plattenmaterialien nötig und schränkt die Nutzung in keinster Form ein. Eine Naht gehört am Ende immer abgedichtet, da läuft nichts rein..

mfg

Racer
 
Beiträge
334
Wie hast du dich entschieden?
Zu Corean gibt es hier einen sehr hilfreichen Erfahrungsbericht:
Große Schreinerküche mit massiver Arbeitsplatte aus Muschelkalk| Küchenplanung einer Küche von Schreinerküche
Ich kann diesen auch zu 100 % nachvollziehen.
Meine Badewanne und mein Waschbecken im Bad sind aus Corean und seit 10 Jahren im Gebrauch. Damit bin ich auch sehr zufrieden und möchte auch nichts anderes im Bad haben! Aber Bad ist nicht gleich Küche! Mir persönlich würde es so wie der Nutzerin aus dem Erfahrungsbericht gehen, auch wenn es bei anderen gegenteilige Erfahrungen geben mag. Wir haben uns jedenfalls dagegen entschieden.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben