Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Scrati, 30. März 2012.

  1. Scrati

    Scrati Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    26

    Hallo zusammen,

    ich liege gerade ein wenig im Clinch mit dem Planer unserer Eigentumswohnung. Folgender Sachverhalt:

    Es gibt ein Problem mit der Hauptwand an der die Küche stehen soll. Hier ist an der dazu senkrecht stehenden Wand ein Fenster geplant. Der Abstand zwischen der Hauptwand und der Fensterlaibung beträgt exakt 64 cm. Bis dahin war alles in Ordnung und wurde bei mir unter Küche passt rein abgehakt.

    Nun eröffnete mir der Architekt, das an dieser Wand das Abflussrohr Aufputz hinter der Küchenzeile langgeführt werden müsste. Das Abflussrohr inklusive Befestigung wird ca. 5-5,5 cm benötigen. Damit bleiben zur Fensterlaibung lediglich noch 58,5 cm Abstand. Auf meine Frage wie denn da eine typische Unterschranktiefe von 60 cm hinpassen solle, wurde mir mitgeteilt: "Jeder deutsche Küchenhersteller hat bei Küchenunterschränken ein Standardmaß von 53-55 cm."
    Nach deren Rechnung passt alles wunderbar. Nach meiner Rechnung passt es nicht...wer hat nun Recht, bevor ich da ein Fass aufmache.

    Nun war ich schon bei Dassbach, bei innova, bei Ikea, bei zahlreichen anderen. Und ich meine es wurde immer über 60 cm Tiefe gesprochen. nun kann es ja sein, dass die immer die Arbeitsplatte meinten und die Unterschränke tatsächlich nicht so tief sind. Bitte erleuchtet mich :-)

    Bis dato habe ich mich für eine schwedische Küche entschieden :-[ Weil alle Fronten in den Küchenstudios mit Unattraktvität glänzten. Ikea hat definitiv ein Standardmaß von 60cm.

    Viele Grüße
     
  2. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Stimmt nicht ganz.
    Ikea-Korpuse sind einschl. Front ca. 60 cm tief. Nehmt ihr IKEA Arbeitsplatten sind diese ca. 62cm tief. Nehmt ihr Standardplatten mit 60cm Tiefe sind diese mit der Front bündig.
    Die meisten Küchenhersteller haben eine Korpustiefe von ca. 55 - 56 cm zuzüglich Frontstärke. So kommt man auf ca. 58cm Tiefe.
    Wenn das Abflussrohr auf dem Boden verlegt ist, gibt es schon mal Probleme mit Geschirrspülern in diesem Bereich. Dies ist natürlich von der Sockelhöhe und von der Geschirrspülerhöhe (xxl ?) abhänig. Stören die Füsse an den Unterschränken, kann man diese sehr leicht nach innen versetzen. Beim Geschirrspüler ist das schon etwas schwieriger....
    Es hängt also davon ab, wie eure Planung im Bereich des verlegten Rohres aussieht und wie hoch eurer Sockel ist.
     
  3. Scrati

    Scrati Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Hallo,

    ich habe so etwas schon geahnt, aber danke für deine Antwort!

    Die Spüle steht in der Nähe des besagten bodentiefen Fensters. Zur anderen Wand mit den Steigleitungen sind es circa 4m. Die Abflussleitung wird daher über die gesamte Länge nach unten abfallen. Neben der Spüle soll im übrigen der Geschirrspüler stehen. Damit sind die Probleme sozusagen unvermeidlich :(

    Die Küche ist auch im Landhausstil geplant, d.h. aus meiner Sicht muss ich auf jeden Fall einen Überstand der Arbeitsplatte von 2 cm haben. Wie sieht das denn sonst aus...

    Ich werde jetzt erstmal eine freundliche Mail an die Planer schreiben...und auf Basis der Ergebnisse im Planungsforum noch einmal um Rat fragen :-)
     
  4. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Bei 4m Ablussleitung ist zu beachten, dass die Leitung auch belüftet wird. Ansonsten kann sich der Geruchsverschluss schnell leersaugen. Abhilfe schafft dann, bei so langen Leitungen ein zusätzlicher Rohrbelüfter.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    ... und bei Aufputzverlegung eines DN50 Abflussrohres liegst Du im Schnitt incl. Halterung bei einer Tiefe von 8 cm ! ;-)
     
  6. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Korrekt.....mit Drücken schaffst du es vielleicht noch auf 70mm;-)
     
  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Und warum wird in einem Neubau ein Spülenanschluß direkt zum Verlegen geplant?

    Vielleicht machst du mal einen Planungsboard
    auf, vorher aber bitte Was wir benötigen lesen.
     
  8. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.427
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Hallo Kerstin,
    habe ich mittlerweile öfters erlebt. Alleine letzte Woche in Leverkusen. Gut 2m Abwasserrohr AP auf dem Boden verlegt. Die Krönung ist dann immer wenn die Eckventile dann auch noch keine 10cm oberhalb des Fussbodens angebracht werden.
     
  9. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Kerstin, das wird immer öfter gemacht. Kosten sparen ist meistens der Grund.

    Ein Austausch in Jahren oder Reperaturen werden dadurch natürlich auch günstiger, da Stemmarbeiten und somit Arbeitszeit entfallen.

    Anzutreffen aber eigentlich mehr bei Mehrfamilienhäusern.

    Bei Einfamilienhäusern wird eigentlich im Estrich verlegt und im senkrechten Bereich des Spülenschrankes dann auf der Wand hochgezogen.

    Langsam lernen es die Hersteller auch und es werden zunehmend mindertiefe Müllsysteme angeboten, ... sogar Standardsysteme in und auf Auszügen der Küchenhersteller. *top*
     
  10. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    4m DN 50 horizontal verlegt halte ich für einen Baumangel. Da gehört DN 70 hin.

    BTW: in Mehrfamilienhäusern wird teilweise auch nur deshalb AP installiert, um den strengen Schallschutzvorschriften Genüge zu leisten. Das ist weniger ein Kosten-, denn ein Platzproblem.
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.668
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Jungs, man lernt nie aus und nicht jeder hat einen Vermieter wie ich ihn habe, der jeden Wasseranschluß in diesem ehemaligen 6-Einheitswohnungs-Mietshaus bei den jetzt nur noch 5-Wohnungen_Mietshaus dahin gelegt hat, wo der Mieter ihn wollte.
     
  12. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Da hast Du Recht Martin. DN 70 ist da eigentlich angesagt. Mit dem Schallschutz macht aber kein Sinn, wenn die Küche mittig der Wohnung liegt. Hab ich sehr oft.

    Ich frag mal bei meinem Lieblingsbauträger nach, warum die das so machen. Hätte ich schon lange mal machen können, aber man nimmt ja alles als gegeben hin. :cool:
     
  13. Scrati

    Scrati Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Hehe, ihr geht wohl gar nicht schlafen :P

    Ich schreibe gerade eine gepfefferte Mail und nehme alle Anregungen von euch auf. DN40 geplant besser DN50/DN70. Eigentlich Baumangel etc. Dafür danke ich euch auf jeden Fall schonmal. Wenn klar ist, wie die Planung der Leitungen nach der "Ich-hau-auf-den-Tisch Aktion" aussieht, werde ich auf jeden Fall eine Planung im anderen Unterforum eröffnen. Ich befürchte, dass dauert aber noch etwas :P
     
  14. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Lass ihn DN 40 installieren und verklage ihn anschließend. Das gibt eine satte Entschädigungszahlung. Solche unfähigen Leute gehören aus dem Baugewerbe eliminiert.

    @ cooki:
    Innenwände stehen auch auf der Rohdecke. Da drinnen eine ungedämmte Abflußleitung überträgt Körperschall in die darunter liegende Wohnung.

    Leicht gedämmt funktioniert gerade noch bei Trockenbau.

    Im/unter dem Estrich geht nicht mehr. Die Dämmung ist platzmäßig nicht machbar.
     
  15. Scrati

    Scrati Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Hallo nachdem ich nochmal drüber genächtigt habe, folgende Frage:

    Wie hoch sind die Sockel der Schränke üblicherweise. Schafft man damit ausreichend Gefälle, wenn man das Abflussrohr ein wenig "unter" den Schränken langführt? Ist das auf der Rohrlänge von 4m und der üblichen Sockelhöhe möglich, um ein ausreichendes Gefälle zu erreichen?

    Danke Jemo:Küchen, für den Hinweis :-)
     
  16. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Abwasser benötigt ein Gefälle von 1% - 1,5%. Sockel sind zwischen 8cm bis 20cm hoch. Je nach Korpusshöhe und Arbeitshöhe.
     
  17. Scrati

    Scrati Mitglied

    Seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    26
    AW: Unterschranktiefe verschiedener Hersteller

    Vielen, vielen Dank an alle! Ich habe in einem sehr erfreulichen Gespräch nun die Bestätigung: Das Rohr wird durch den Fußboden in den Keller geführt und dort dann an das Abwasser angeschlossen. Nix mehr mit Problemen :cool: Dafür gibt es jetzt nen Planungsfred *tounge*

    Danke, danke *kiss*
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Haushaltsgeräte verschiedener Marken in EBK? Teilaspekte zur Küchenplanung 16. Juni 2014
Fronten verschiedener Linien eines Herstellers Küchenmöbel 8. März 2013
Musterfotos verschiedener Frontbeschichtung Feedback zum Forum 14. Sep. 2009

Diese Seite empfehlen