Spülmaschine verklemmt

Fropskoloss

Mitglied

Beiträge
8
Hallo.

Ich habe folgendes Problem. An unserer Geschirrspülmaschine muss der Schlauch gewechselt werden.

Als sie damals ankam, war das Gehäuse leicht ausgedellt, so dass sie nur mit Kraftaufwand in die nische zu schieben war. Jetzt bekomme ich sie nicht mehr raus, weil sie ja klemmt und ich absolut keinen Angriffspunkt zum ziehen finde.

Hat jemand eine Idee?

Ich dachte, einen Pömpel an der Rückwand anzusaugen und sie zu ziehen, aber ich habe Angst, dass dabei was kaputt geht. Hilfe...

Lieben Dank für Anregungen
 

Michael

Admin
Beiträge
15.723
Wohnort
Lindhorst
Bevor ich das Risiko einginge würde ich, wenn möglich, vorher einen Nebenschrank ausbauen. Geht das?
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
11.389
Wohnort
Barsinghausen
Ich würde versuchen eine Wäscheleine um die vorderen Füße zu legen und dann an der Leine zu ziehen.
 

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich kann leider weder links noch rechts daneben etwas ausbauen. Angeschraubt ist definitiv nichts mehr.

Die Füße sind total instabil, die reißen sofort weg, an denen habe ich nämlich schon gezogen...
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.728
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Füße nach unten drehen, Klappe öffnen und vorsichtig an dieser, in kleinen links
rechts ziehenden Bewegungen, den Spüler vorziehen.
 

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Füße nach unten drehen, Klappe öffnen und vorsichtig an dieser, in kleinen links
rechts ziehenden Bewegungen, den Spüler vorziehen.
Das habe ich probiert und hatte die Tür in der Hand. Sie hat es überlebt. Das Teil klemmt einfach richtig fest. Da wird wohl doch der Pömpel zum Einsatz kommen müssen...
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
eine etwas ausgedellte Seitenwand macht das Herausziehen schwergängiger, führt aber nicht zum Blockieren.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.728
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Das habe ich probiert und hatte die Tür in der Hand. Sie hat es überlebt.

Nicht an der Küchenfronttür sondern an der Klappe des Spülers selbst.
Was reinging muss auch wieder rausgehen;D

Sitzt der Fuß evtl. genau in/an einer Fliesenfuge???
Füße des Spülers hast du nach unten gedreht???
 

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Was reinging muss auch wieder rausgehen;D

Sitzt der Fuß evtl. genau in/an einer Fliesenfuge???
Füße des Spülers hast du nach unten gedreht???
Hi,
eine etwas ausgedellte Seitenwand macht das Herausziehen schwergängiger, führt aber nicht zum Blockieren.

Das Problem ist, wie bereits beschrieben, dass es nirgends etwas gibt, woran ich ziehen kann. Es blockiert auch nicht, sondern ich kann die nötigen te Kraft nicht anwenden.

Rein war ja einfach. Schieben. Aber woran soll ich ziehen? Welche Klappe? Es gibt nur die Tür...
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Naja, zum Ziehen gibt es schon ein paar Möglichkeiten. An der geöffneten Klappe, am Rand des geöffneten Salzbehälters, an den Sprüharmen. Ich würde es so machen, wie Berde es in #6 beschrieben hat. Komplette geöffnete Klappe links und rechts fassen, dann leicht hin und herbewegen und dabei leicht ziehen. Wenn nichts blockiert, kommt sie freiwillig.
Falls bei der KLAPPE Unklarheit besteht-wir meinen das, was beim Auto eine TÜR ist. Nicht das Fach für den Reiniger.
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
985
Wohnort
Wien
Servus,

wenn das alles nicht geht: 4 Personen einsetzen.

Spüler runterdrehen so dass man oben am Gerät greifen kann.

Korpusse rechts und links ausräumen, Laden oder Fächer rausnehmen.

Je 1 Person drückt die Korpuswände nach innen, also vom Spüler weg.

1 Person zieht oben am Gerät

1 Person zieht von unten am Gerät, idealerweise wie von Martin beschrieben.

Schön langsam und vorsichtig.

Und nie mehr ein beschädigtes Gerät einbauen... aber das hast Du sicher schon beschlossen.

Der Schlauchwechsel ist nachher ein eigenes Problem.

Grüße

Rüdiger
 

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Ich sagte doch, dass ich an der Klappe (Tür) gezogen habe und sie rausgerissen habe. Das funktioniert nicht. Auf den beigefügten Fotos wird vielleicht ersichtlich, warum rechts und links nichts ausgebaut werden kann. Oben drüber ist der Backofen zwischen den selben Wänden. Dann müsste ich die komplette Küche demontieren angefangen mit dem Kühlschrank links vom GSP.
 

Anhänge

  • IMG-20200707-WA0002.jpg
    IMG-20200707-WA0002.jpg
    88,2 KB · Aufrufe: 75
  • IMG-20200707-WA0000.jpg
    IMG-20200707-WA0000.jpg
    54,6 KB · Aufrufe: 77

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Naja, zum Ziehen gibt es schon ein paar Möglichkeiten. An der geöffneten Klappe, am Rand des geöffneten Salzbehälters, an den Sprüharmen. Ich würde es so machen, wie Berde es in #6 beschrieben hat. Komplette geöffnete Klappe links und rechts fassen, dann leicht hin und herbewegen und dabei leicht ziehen. Wenn nichts blockiert, kommt sie freiwillig.
Falls bei der KLAPPE Unklarheit besteht-wir meinen das, was beim Auto eine TÜR ist. Nicht das Fach für den Reiniger.
Ich soll ernsthaft an den Sprüharmen ziehen? Die brechen ab, bevor sich das Gerät auch nur einen Millimeter bewegt... Salzbehälter klingt als einziges noch realistisch, aber das ist alles aus Plastik. Ich habe die befürchtung, dass ich alles, woran ich ziehe, abreiße
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Gut, wenn Du sicher bist, daß keine Schrauben mehr blockieren, hilft nur noch Demontage.
Backofen raus (sind 2 Schräubchen und 1 Netzstecker), Aufsatzschrank raus, die Stützwange rechts würde ich erst mal drinlassen. Dann ist das Gerät in der Höhe frei.
 

Wolfgang 01

Spezialist
Beiträge
4.930
Wohnort
Lipperland
Ich sagte doch, dass ich an der Klappe (Tür) gezogen habe und sie rausgerissen habe.

Das ist ärgerlich...

Es sieht so aus, als wäre die Küche ein wenig abgesackt. Vielleicht drückt die den Spüler runter.
Ich würde den Sockel entfernen und die Küche an den Stellfüßen ein kleines bißchen hochdrehen.
 

Fropskoloss

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
8
Gut, wenn Du sicher bist, daß keine Schrauben mehr blockieren, hilft nur noch Demontage.
Backofen raus (sind 2 Schräubchen und 1 Netzstecker), Aufsatzschrank raus, die Stützwange rechts würde ich erst mal drinlassen. Dann ist das Gerät in der Höhe frei.

Das werde ich wohl dann so probieren...

Das ist ärgerlich...

Es sieht so aus, als wäre die Küche ein wenig abgesackt. Vielleicht drückt die den Spüler runter.
Ich würde den Sockel entfernen und die Küche an den Stellfüßen ein kleines bißchen hochdrehen.

Sieht auf dem Foto evtl so aus, ist aber nicht der Fall.

Danke für die bisherigen Tipps. Ich versuche es mal mit der Demontage von oben.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.728
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Ich seh auf dem Foto den Küchensockel, den hast du aber schon vorher ausgebaut???
Auf dem Spüler sitzt ja wohl ein Schubladenkorpus, den würde ich vorher auch noch
ausbauen, wenn dieser satt auf dem Gerät sitzt wird es auch nicht gehen, sofern
dieser Korpus einzeln unterm BO sitzt.
Wie ist den der lichte Abstand unten zwischen Wange und Hochschrank ???, sollte
mind. 600 mm sein.

Gerne würde ich ein Foto der rausgerissenen Klappe sehen:oops:
Ich sagte doch, dass ich an der Klappe (Tür) gezogen habe und sie rausgerissen habe.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben