Richtige Abluftführung Inselhaube?

mn77

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

da ich neu in diesem Forum bin hoffe ich meine Anfrage richtig eingestellt zu haben. Zur Zeit befindet sich unsere Eigentumswohnung (EG mit offener Wohnküche) noch in der Bauphase, aber da zeitnah die Trockenbauarbeiten (abgehängte Decke über der Küche)beginnen sollen brauche ich dringend Hilfe bei der Planung der Abluftführung einer Inselhaube. Nach mehrmaligen Versuchen die entsprechende Haube samt Montage im Kölner Raum von einem Küchenstudio ausführen zu lassen (kein Rückruf nach Übersendung der Grundrisse bei drei Studios) habe ich jetzt diesen favorisierten Weg verworfen- jetzt müssen wir wohl selber ran und die Haube samt "Zubehör" online bestellen.
Mein Favorit ist zur Zeit die Novy Flatline 7640 Inselhaube- funktioniert diese wenn die Leitungslänge in der Abhangdecke schon circa 4,50 Meter lang ist? Im Forum habe ich schon über die Vorteile der Naber CompAir Technologie gelesen, welche wir dann auch gerne einsetzen möchten. Die Haube wird doch an der Rohecke (Raumhöhe 3 Meter welche circa 20 cm abgehängt wird) befestigt, oder?
Ist meine Skizze der Abluft (blaue Linie) so korrekt oder gibt es bessere Varianten?
Danke für Eure Vorschläge
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.081
Irgendwie hat dein Anhang nicht geklappt. Bild in der nächsten Antwort nochmal hochladen bitte.
 
Beiträge
496
Warum den Umweg über die Hochschränke, und nicht auf direktem Weg zur Außenwand?

Ansonsten steht die maximal empfohlene Rohrlänge in den Unterlagen der Haube.

Oliver
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.081
Verstehe ich auch nicht, warum nicht direkt. Die Decke soll doch abgehängt werden.

Jeder Bogen in der Abluftleitung reduziert die Leistung.
 

mn77

Mitglied
Beiträge
6
Hallo Oliver,

ich wollte ja eigentlich gerade zur Außenwand bzw. zum Mauerwerkskasten aber bei den Compair- Kanälen gibt es nur 90° Winkel wenn man "starre" 150 ziger Rundrohre verwendet, oder? Der Kanal läuft ja in der abgehängten Decke und müsste somit nicht zwangsläufig oberhalb der Hochschränke montiert werden. Ich hatte nur versucht mit 90° Stücken Richtung Kernbohrung zu kommen.... Ich bin für jede Verbesserung dankbar!
 

mn77

Mitglied
Beiträge
6
Im Netz hatte ich auf der Seite von Miele diese Skizze gefunden (allerdings für einen Flachkanal und eine wandmontierte Haube) und mich daran orientiert
Richtige Abluftführung Inselhaube? - 402416 - 10. Okt 2016 - 15:11
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.081
Ach, das Loch gibt es schon? Wie wäre es, das als Zuluftloch zu nutzen und direkt ggü. der Insel ein zusätzliches Abluftloch zu bohren?
 

mn77

Mitglied
Beiträge
6
Ja die Kernbohrung gibt es schon- leider muss diese auch an Ort und Stelle bleiben, da sie sonst zu nahe an den Hauseingang/ Treppenhaus (zu allen weiteren Wohneinheiten) heranrückt (kann man auf dem Grundriss nur "erahnen") - er Generalunternehmer hat nur diese Position offeriert. Wenn es gar nicht geht bzw. die Verluste der Absaugkraft zu hoch sind muss ich mit dem GU noch einmal in die Bütt :nageln: gehen.
 
Beiträge
496
Gehen wirds schon, die Haube wird halt gegen etwas mehr Gegendruck arbeiten müssen. Das wäre aber bei Umluft genauso, und damit ist Abluft immer noch die bessere Lösung, wenn es denn eine ausreichende Frischluftzufuhr gibt. Neubauten sind halt heute wirklich luftdicht, da musst du schon über die Luftzufuhr nachdenken.

Ein auf direktem Weg zur Kernbohrung verlegter Flachkanal mit Flex-Adapter auf den runden Mauerkasten würde Rohrlänge sparen, ob der Vorteil aber durch den flexiblen Adapter wieder zunichte gemacht wird, müssten die Fachleute beurteilen.

Oliver
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.629
Wohnort
Ruhrgebiet
Es gibt zwar 15°Rohrbögen (F-RBH 150 Rohrbogen horizontal 15°),die sind aber ohne Luftleitkörper.Damit könnte man eine "sanftere" Kurve machen.
Ich würde es aber so wie angedacht ausführen,also mit 90°.
Übrigens rufe ich auch eher nicht an,wenn "Ausschreibungen"per mail kommen,da sich das in den allermeisten Fällen als vertane Zeit herausstellt.
 

mn77

Mitglied
Beiträge
6
Ne, ne die Ausschreibung habe ich nicht im Vorfeld per Mail geschickt- zuerst habe ich natürlich in den Küchenstudios angerufen (Studio 1 vor über einer Woche, Studio 2 und drei vor 3 Tagen- zwei Studios waren tatsächlich per Telefon erreichbar!) und meine Situation geschildert. In diesem Gespräch hatte dann das erste Küchenstudio direkt nach einem Grundriss/ Schnitt gefragt bevor ein Beratungstermin stattfinden könnte. Gesagt,getan und eine Mail mit den Unterlagen versendet- daraufhin seit über einer Woche keine Antwort bekommen (vielleicht hängt es damit zusammen, dass wir die Küche durch einen Tischler anfertigen lassen möchten und es NUR um eine Dunstabzugshaube geht?)
Immerhin hat sich heute das zweite Studio zurückgemeldet bei welchem ich auch einen Termin für Mittwoch vereinbaren konnte*clap*. Allerdings wurde auch gleich per Telefon mitgeteilt, das der Kauf einer Haube ohne zugehörige Küche extrem schwierig ist... warum auch immer
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.629
Wohnort
Ruhrgebiet
Schwierig ist es nur dann für das Studio nur dann ,wenn für einen der aufwändigsten Teile der Küchenplanung (Beratung/Planung/Montage)Internetpreise zugrunde gelegt werden.
 
Oben