Status offen Renovierung fällig...

Majore

Mitglied
Beiträge
6
Nach 12 Jahren wollen/müssen wir endlich unsere Küche renovieren und wollen sie mit möglichst geringem finanziellen und zeitlichem Aufwand modernisieren.Da mir die Kreativität nicht wirklich in die Wiege gelegt wurde, bin ich beim Stöbern nach Ideen auf dieses Forum gestoßen:pc:.

Vlt gibt es die eine od andere Idee, wie wir die Küche gestalten könnten. Die Küche ist in unserer Familie eigentlich der Mittelpunkt.Hier spielt sich der Alltag ab. Sie gliedert sich sowohl in Koch- und Essbereich, aber auch in Durchgangszimmer. Sie ist eigentlich sehr groß ist, jedoch fehlt es mir z.B. beim Backen an Arbeitsfläche, weil irgendwie alles mit irgendwelchen Geräten zugestellt ist.Ich bin am Überlegen, welche Möglichkeit es gibt, entweder die frühstücksrelavanten Geräte (Toaster,Kaffeemaschine,Wasserkocher) zusammen in greifbarer Nähe des Essplatzes zu positionieren oder die Schrankzeile auf der Herdseite nach vorn mit Schränken oder einer Arbeitsplatte ect zu ergänzen.Welche Möglichkeiten gibt es, am Übergang von der Arbeitsplatte zum Tisch ein Metallregal bis zur Decke auf die Arbeitsplatte zu bauen (z.B. mit Obstkorb oä).

Den schrägen Mauervorsprung würde ich am Liebsten nach unten begradigen (auf der Länge, wo die blaue Platte endet (80cm) - was könnte man (evtl von beiden Seiten) daraus machen? Genauso das schräge Teil, was darüber ist.

Der Fußboden soll sowohl im tiefergelegten Kochbereich, als auch im Durchgangsbereich einen neuen Belag erhalten (Venyl ?), der auf die Fliesen gelegt wird. Leider muss es dünnes Material sein, weil wir sonst alle 4 Türen höher setzen müssten. Als Tapete würde ich evtl etwas mit Steinmuster oder so bevorzugen. Weiß aber nicht genau, ob nur im Kochbereich, im Sitzbereich oder im Durchgangsbereich. Ein Problem ist noch der geringe Abstand zwischen Esstisch und Wand. Wenn mein Sohn zu seinem Platz geht, schleift er ständig mit der Hose an der Wand, was man nun auch deutlich an der Wand sieht. Welches Material könnte an dieser Seite an die Wand oder überstreiche ich die neue Tapete einfach als Schutz mit Tapetenhaut?

Da wir einen Indoor-Kater haben, muss ich auch an alle Außenecken einen Kratzschutz anbringen.Außerdem überlege ich, ob ich die Fronen der Küche überstreiche. Die Farbe ist momentan Wildbirne matt.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 5
Davon Kinder?: 3
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 176cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm):
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
Heizung:
Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät:
Kühlgerät Größe:
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät:
Dunstabzugshaube:
Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
Kochfeldbreite ca. (in cm)?:
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte:
Küchenstil:
Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Arbeitsplatte in Tischhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 5 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: vorhandener Tisch angeschlossen an Arbeitsplatte
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: für alle Mahlzeiten
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Allesschneider, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu wenig Arbeitsfläche, weil viele Geräte auf der Fläche stehen.Frühstücksrelevante Geräte sollen am Tisch stehen.Die Fronten sind farblich nicht mehr zeitgemäß (streichen?). An die Wände an den Arbeitsflächen sollten abwischbare Materialien (keine Fliesen).
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Wellmann
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):

---------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
ehemaliger Küchenstudio-Grundriss als JPG
majore_20160506_kuchenstudiogrundriss-jpg.212532

Küchengrundrissmaße lt. TE

majore_20160506_grundriss-jpg.212531
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pari79

Mitglied
Beiträge
1.024
:welcome: @Majore :


Den Tisch aus APL in Verbindung mit der Stufe finde ich ja tricky! *2daumenhoch* Doch hier im Planungs-Board gehts i.d.R. um Komplettplanungen, du suchst ja eher nach einem Facelift, mit der Prämisse: "möglichst geringem finanziellen und zeitlichem Aufwand". Daher würde ich folgendes empfehlen:


1.

Lass die Küchemöbel in Ruhe! Auch da ich davon ausgehe, dass die Frontoberfläche großen Kunststoffanteil hat, kannst du streichen vergessen. Gehst du da ohne notwendige Erfahrung und Arbeitsmaterial ran, dazu noch mit wenig Zeit (Stichwort Sorgfalt beim Abkleben), wird das Ergebnis ein Desaster sein.

Und lässt du einen kommen, um eine 12 Jahre alte Wellmann professionnell zu lackieren, kannst du die Möbel eigentlich auch gleich neu kaufen ;-)

Auch würde ich die Möbel nicht demontieren, sondern drumherum tapezieren. Bei der Demontage kann durchaus was kaputt gehen, Schrauben ausreißen etc ... Das Risiko und auch der Aufwand wäre mir zu groß, dafür dass am Ende die neue Tapete sowieso wieder von den Schränken verdeckt wird.

Als Wandbelag würde ich Malervlies empfehlen. Das lässt sich dann in Wunschfarbe streichen, die auch schnell mal überstrichen ist. Und neue Wandfarbe reicht, um den Raum neuen Look zu geben.

Boden würde ich daher auch in Ruhe lassen, die Fliesen sehen noch tadellos aus, passen zur APL, was willst du die überkleben ...


2.

Um die Effizienz in der Küche zu erhöhen. Erster Schritt: AUSMISTEN ;-)

Du hast unheimlich viel Zeug auf der APL stehen, in dem Regal über dem Ofen dafür steht dafür so gut wie nichts. Da würde ich mal ran, viel Krempel auch hinter den Türen benutzt du wahrscheinlich nie wieder. Ab in eine Flohmarktkiste damit!

Für mehr freie APL würde ich außerdem die Mikro neben dem Backofen loswerden wollen. Die könnte z.B. mit paar anderen Sachen auf ein Regalboard an der Wand zwischen Spüle und Gartentür.

Neben dem Herd - da wo jetzt das rote Kinderzeug steht - könnte außerdem ein Servierwagen hin. Als Bsp.:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Im Metall-Look passt der zu euren Esszimmerstühlen und er bietet zusätzliche Ablagefläche.


3.

Wenn noch etwas Geld übrig ist. Die Schränke mit der Stereoanlage drauf könnten raus. Stattdessen ein Büffetschrank (als Bsp:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
). Die Links sind wie gesagt Beispiele, Wahl ganz nach Geschmack. So oder so hast bei einem höhren Möbel mehr Stauraum und der Raum hat beim Reinkommen ein ganz anderes Aussehen.


Voilà: Kostengünstiges Facelift :-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Da kann ich mich pari nur anschließen.

Der Vollständigkeithalber habe ich die Grundrisse "Küchenstudio" und deine Zeichnung mal als Bilddateien gewandelt. Sie unterscheiden sich in einigen Maßen.

Und, man könnte prüfen, einige der Unterschränke, die ja scheinbar alle Drehtüren haben, mit Innenauszügen nachzurüsten. Das schafft mehr Übersicht, man kann die Flächen voll nutzen und stellt nicht viel benötigtes nach vorne usw.
 

Anhänge


Mitglieder online

  • moebelprofis
  • knoblauchpresse
  • Magnolia

Neff Spezial

Blum Zonenplaner