Nolte-Eck-Unterschrank "Le-Mans

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von amenophisiv, 5. März 2008.


  1. Hallo!

    Hat hier zufällig schon jemand eine Nolte-Küche mit diesem neuen "Le-Mans"-Eck-Element |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|?
    Jetzt mal ganz abseit von der grundsätzlichen Diskussion zum Thema "tote Ecken"... ich möchte meine Ecke gerne füllen und finde das Le-Mans zumindest optisch raffinierter als den profanen Rondellschrank. Außerdem passt es von den Maßen besser.

    Hat da schon jemand von euch Erfahungen mit was die Praktikabilität und die Stauraumnutzung angeht? Unser Küchenberater meinte, es würde wesentlich weniger Stauraum sein als beim Drehkarussell... obwohl Stauraum kein so wesenliches Argument ist, da wir keine sooo kleine Küche planen.

    Wie sind die Meinungen...?

    Danke!

    Gruß
    Klaus
     
  2. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.370
    Ort:
    Barsinghausen
    Die beste Ausnutzung eines Eckschrankes (wenn's denn wirklich sein soll) ist ein MagicCorner.- Der Stauraum beim LeMans dürfte sich nicht großartig vom klassiechen Halbkreis-Karrussel unterscheiden. Der LeMans ist nur deutlich besser zugänglich.
     
  3. Küchen Klaus

    Küchen Klaus Spezialist

    Seit:
    9. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.309
    Da hat er völlig recht. Die Le Mans Schränke sind Platzverschwendung für " teuer Geld ".
     

Diese Seite empfehlen