Löcher für Griffe bohren - Front reißt aus?

Dieses Thema im Forum "Montage-Details" wurde erstellt von Antarctica, 5. Mai 2016.

  1. Antarctica

    Antarctica Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    29

    Hallöle zusammen,

    wie bohrt man am sinnvollsten Grifflöcher in billige Ikea-Fronten ("Hartfaserplatte mit Polyesterfarbe")?

    Bei einem Testlauf an einem nicht benötigten Stück (fünf Schubladenfronten sind bekanntlich billiger als vier) ist dieses um das Loch herum ziemlich ausgebrochen/-franst.

    Der verwendete 5er Holzbohrer ist fast unbenutzt und ziemlich spitz, die Maschine fast neuer ALDI Akku-Bohrhammer (der Hammer natürlich abgeschaltet), der Bediener völlig ungeübt.

    Mehr Umdrehungen weniger Druck, oder mehr Druck weniger Umdrehungen, bessere Maschine (Standbohrmaschine?), anderer Bohrer, und/oder die Fronten vorher mit Malerkrepp/Gewebeband/PanzerTape bekleben?

    Liebe Grüße,

    Alexander
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2016
  2. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    384
    Ich würde von innen bohren und von außen ein Brettchen dagegenhalten (so habe ich es bei meinen bisherigen Ikea-Möbeln gemacht).
     
  3. Ceara

    Ceara Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2015
    Beiträge:
    150
    Ein guter Bohrer ist echt wichtig das macht echt einen Unterschied und nicht zu viel Druck ausüben.

    Wir haben von außen gebohrt.

    Was bei uns am Besten geklappt hat: Die Front auf ein Brett legen (vor der Zusammenbau der Schubladen) und dann von der Vorderseite bohren.

    Ausgerissen ist das bei uns nur als wir die Schubladen im fertigen Zustand gebohrt haben. Dann hat man nämlich wenn man fast durch ist keinen Widerstand mehr und drückt zu stark, dass das letzte Stück nicht gebohrt sondern gerissen wird.

    Bei uns hat ab besten viele Umdrehungen und dann wie gesagt wenig Druck geklappt.

    Bloß kein Panzertape. Das geht nicht richtig wieder ab. Hab ich auch probiert...

    Allerdings ist bei uns nicht so stark ausgerissen dass das nicht von der Schraube verdeckt wurde. Im Notfall könnte man noch eine Unterlegscheibe verwenden um die Kanten zu überdecken...
     
  4. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Stell ich mir gerade bildlich vor.
    Mit einem Bohrhammer 4,5 mm Löcher in eine Möbelfront zu bohren.
     
  5. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    344
    Wie schon gesagt wurde, entweder auf der Austrittsseite Holz hinterlegen, oder mit einem dünnen Bohrer vorbohren, und dann von beiden Seiten je die Hälfte des Loches fertigbohren. Dabei aber die Maschine gerade halten....

    Oliver
     
  6. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    Hi,
    man bohrt das ausschließlich mit einem Holzbohrer. Optimal sind 4,5mm, bei Griffen mit sehr kleiner Auflage würde ich aber eher 4 als 5mm bohren. Hohe Drehzahl und mäßiger Druck sind erstmal kein Fehler.
    Gebohrt wird von außen nach innen mit einem Brett auf der Innenseite. Das muß mit einer Zwinge fest angedrückt werden, sonst nützt es nichts.
    Vorbohren und Aufbohren mit größerem Durchmesser ist DIE Fahrkarte für ausgebrochene Bohrungen. Der Bohrer greift beim Aufbohren schlagartig und gräbt ein schönes Loch...
    Thema: Löcher für Griffe bohren - Front reißt aus? - 382283 -  von mozart - upload_2016-5-5_10-35-34.jpeg
    Holzbohrer haben eine Zentrierspitze und schneiden, die außen zuerst eintauchen-dadurch schneiden sie ausrissfrei.

    Viel Erfolg!
     
  7. Ceara

    Ceara Mitglied

    Seit:
    11. Feb. 2015
    Beiträge:
    150
    Ach so, wir haben mit 4mm Holzbohrer mit dem Akkuschrauber gebohrt. Den kann ich nämlich besser kontrollieren weil er handlicher ist...
     
  8. KüchenOlli

    KüchenOlli Mitglied

    Seit:
    1. Apr. 2016
    Beiträge:
    344
    Wenn man KLEIN vorbohrt (1mm), passiert genau das nicht. Die Vorbohrung dient ja auch nur dazu, auf der anderen Seite die richtige Stelle zu finden.

    Olivet
     
  9. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Was für eine "richtige Stelle"?
     
  10. jemo_kuechen

    jemo_kuechen Spezialist

    Seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    2.431
    Ort:
    50126 BERGHEIM
    Vorbohren mit 1mm?
    Sorry, was ein Blödsinn.
    Mach es so wie Mozart es beschrieben hat oder körne das Bohrloch vor, wenn du keinen Bohrer mit Zentrierspitze hast.
     
  11. Antarctica

    Antarctica Mitglied

    Seit:
    29. Jan. 2014
    Beiträge:
    29
    Vielen Dank für die Antworten, dann werde ich es mal mit vielen Umdrehungen und wenig Druck auf einer festen Unterlage probieren. Schraubzwingen könnten sicher helfen, das Brett und die Front zusammenzuhalten, nehme ich an...

    Wenn ich das richtig verstanden habe, setzt Olli pro Loch drei Mal an:

    Einmal mit dem kleinen Bohrer komplett durch, und dann je einmal von innen und von außen mit dem richtigen Durchmesser bis zur Mitte.
     
  12. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.404
    Ort:
    Barsinghausen
    Das Entscheidende ist ein wirklich scharfer Bohrer. Die ganz billigen Bohrer aus dem Baumarkt haben meist schon nach wenigen Bohrungen nicht mehr die Ausreichende Schärfe. Wenn Du nur ein Loch bohren willst, kannst Du im Baumarkt den Billigsten kaufen. Für mehrere Löcher musst Du mehr investieren.
     
  13. Keita

    Keita Mitglied

    Seit:
    13. Juni 2013
    Beiträge:
    1.326
    Dreimal ansetzen, um ein Loch zu bohren? Da bin ich ja sogar mit der Oberfräse schneller…
     
  14. mozart

    mozart Spezialist

    Seit:
    2. Apr. 2007
    Beiträge:
    1.943
    Ort:
    Wiesbaden
    Dafür könnte bereits für 3-4 Griffe eine simple Bohrschablone hilfreich sein.
    Ein Brett, 2 Klötzchen, 2 Bohrungen, 1 Markierung...
    :-)
     
  15. russini

    russini Mitglied

    Seit:
    31. März 2015
    Beiträge:
    1.175
    Wir hatten uns auch eine Bohrschablone für unsere Ikea Veddinge gebastelt.
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.566
    Ort:
    Lindhorst
    Bohrschablonen gibt es übrigens bei IKEA. Ganz nützlich die Dinger und das Beste: Sie funktionieren auch bei anderen Küchenherstellern. :cool:
     
  17. Yoshi

    Yoshi Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2015
    Beiträge:
    106
    Ich habe auch Ikea (Veddinge). Ich habe erst leicht mit einem dünnen Holzbohrer (ich glaube 3mm oder 4mm) vorgebohrt, und dann die Schrauben reingeschraubt. Die Schrauben lagen den Griffen (Superfront, nicht Ikea) bei. Akku-Bohrer und Holzbohr-Bits sind allesamt von Bosch.

    Mit der Zeit werden die Schrauben ein wenig locker und ich muss sie nachziehen, ich weiß nicht ob es dafür eine Lösung gibt (außer zusätzlich Leim verwenden). Aber ansonsten hat das bei mir absolut problemlos geklappt: kein Ausfransen, kein Nichts. Und ich bin auch Laie. Die Fronten scheinen mir eine sehr ordentliche Qualität zu haben! Eventuell liegt es an deiner Ausrüstung (Akku-Bohrer oder Bit). Mein Holzbohr-Bit ging in die Platte wie Butter, da konnte gar nichts ausfransen. Wobei das Loch doch sowieso vom Griff verdeckt wird, oder nicht?
     
  18. Packi23011990

    Packi23011990 Mitglied

    Seit:
    29. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Wichtig ist das man immer mit ein kleinen Bohrer Vorbohrt um Größer Brüche zu vermeiden :-)
     
  19. bibbi

    bibbi Spezialist

    Seit:
    28. Feb. 2010
    Beiträge:
    2.630
    Naaa wann kommt er denn,der Werbelink ?..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Bohrlöcher in Fronten kaschieren Montagefehler 7. Nov. 2016
Löcher durchstoßen Franke Maris mrg 610 Spülen und Zubehör 7. Apr. 2016
Villeroy&Boch Keramikpüle: verbohrte Löcher! - Tauschen oder wirkl. korrigierbar? Spülen und Zubehör 10. Apr. 2014
Löcher für "Zubehör" im Schrankinneren erstellen Montage-Details 26. Feb. 2010
Wie man Bohrlöcher ausbessert Do it yourself 25. Juni 2009
Kennt einer der alten Hase diese Front und Griffe? Teilaspekte zur Küchenplanung 7. Nov. 2016
Möbelgriffe mit 128mm Lochabstand? Küchenmöbel 1. Juli 2016
vertikale Griffe für integrierten Kühlschrank möglich? Küchenmöbel 4. März 2016

Diese Seite empfehlen