Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Beiträge
40
Wohnort
Berlin
Hallo,

wir hatten uns jetzt eigentlich für diese
[h=2]Siemens
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
[/h]Kühlgefrier-Kombi entschieden.

Grund war vornehmlich die 0-Grad-Zone.

Nun merkte unser KFB (zu Recht?) an, dass das "normale" Ladevolumen des Kühlschranks nicht sonderlich groß ist - also abzüglich der 0-Grad-Fächer kaum mehr Platz für eine große Schüssel böte und auch die Tür nicht sonderlich viel Stellplatz zur Verfügung stellt.

Deshalb meine Frage: Habt Ihr da Erfahrungen? Gibt es dazu Alternativen? Zumindest bei BSH habe ich da nicht wirklich was gefunden.

Bitte um Hilfe ...

kitchenplast
 

MZPX

Mitglied
Beiträge
328
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Schon mal über ein stand-alone Gerät nachgedacht? Das war für mich der Grund eins zu nehmen ...

Gruß
 
Beiträge
40
Wohnort
Berlin
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Ja, haben wir.

Leider würde das den geplanten Entwurf auseinander reißen, ohne den der integrierte Kühlschrank nicht wirklich funktioniert.

Ich finde es nur so krass, dass die Auswahl da doch noch recht bescheiden ist.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.838
Wohnort
Schweiz
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

.. ich sehe das Problem nicht ganz: so einen Kühli räumt man anders ein, als bisherige Kühlis, das ist klar - und das moderne Kühlis (wegen der dicken Isolierung) ein relativ kleines Volumen haben, ist leider auch klar .. aber da geht doch prima einen grosse Schüssel rein.. wo ist das Problem?

Die Null_Grad-Fächer hat man ja nicht um sie leer zu lassen :rolleyes: bei mir sind die propenvoll mit Milchprodukten & Fleisch & Fisch ..

In die Auszüge bekommt man übersichtlicher, mehr rein, als in die Tablare... - lasst euch nicht verschrecken.:nageln:
 
Beiträge
40
Wohnort
Berlin
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Das hört sich doch schon mal gut an. Ehrlich gesagt, hatten wir auch so (bzw. so ähnlich) argumentiert. Und in der Tür haben wir jetzt auch nicht wirklich so viel drin.

Dann bleibt es wohl dabei. Es sei denn, Ihr könnt noch was besseres empfehlen.
 

Jule

Mitglied
Beiträge
491
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Hallo Kitchenplast,

ich möchte dich nicht verunsichern.

Wir haben uns die gleiche Frage gestellt (allerdings bei einem "nur"-Kühli. Nach der Threaddiskussion "Null Grad Zone - Nützlich oder Platzverschwender", die ich gestartet habe, hat sich rauskristallisiert, dass einfach erstmal jeder für sich selbst entscheiden muss, ob er eine 0°-Zone braucht.

Uns persönlich ist klar geworden, dass wir (denken wir) dies nicht unbedingt brauchen, genauso gibt es Leute, die darauf schwören. Uns war wichtig, dass wir viel Platz für kühle Getränke etc haben, Wurst und Käse wird bei uns recht schnell aufgebraucht, Gemüse eigentlich immer nach Bedarf frisch gekauft.
Daher ist die 0°-Zone für uns verzichtbar und wir haben lieber mehr originären Kühlraum. Wenn du wert darauf legst, dann wird dir der Rest-Platz auch reichen, denn dann wirst du - wie Vanessa schon sagte - viel schon dort unterbringen.

Allerdings muss ich sagen, dass ich (wenn ich das Bild anschaue) schon Bedenken habe, ob da mal eine wirklich große Tupperschüssel reingeht (kommt bei mir immer wieder mal vor).

Kannst dir den Thread ja mal durchlesen, vielleicht hilft er dir ja weiter.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.252
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

Ich finde es wichtig im Kühlbereich oberhalb der Freshfächer einen Boden teilbar zu haben, dann kann man da auch mal Flaschen stellen. Oder den halben Boden rausnehmen und hat Platz für eine große Schüssel/Topf. Wobei ich große Schüsseln auch mal in eines der Freshfächer stelle. Wenn nämlich der Salat etc. vorbereitet ist, ist dort meist wieder richtig Platz.
 
Beiträge
40
Wohnort
Berlin
AW: Kühl- und Gefrierkombination von Siemens - Alternativen?

@Jule: Wir werden es wohl eher umgekehrt haben - kaufen Lebensmittel größtenteils am Wochenende und nur noch sporadisch in der Woche. Von daher sehe ich da schon einen Vorteil beim 0-Grad-Gedöns.

@Kerstin: Danke für den Tipp. Mal gucken, ob Siemens so was auch anbietet.

Generell denke ich auch, dass es ja nicht vorgeschrieben ist, zwingend nur Fleisch und Fisch etc. im 0-Grad-Bereich zu lagern. Wenn man mal ne kühle Flasche mehr braucht kann man die Fächer ja auch mal dafür "missbrauchen".
 

Ähnliche Beiträge

Oben