Küchenrückwand nur streichen?

Beiträge
57
Hallo! Ich plane eine grifflose Küche (weiß/hochglanz) mit einer Nero assoluto Granit Platte, geflämmt/imprägniert. Bisher habe ich die komplette Nischenrückwand mit Glas geplant - von den Unterschränke bis zu den Oberschränken. Farbiges Glas kommt für mich nicht in Frage - ein Austausch ist mir einfach zu teuer wenn es mir in 5 Jahren nicht mehr gefällt. Damit ist die Farbe der Glas Rückwande die in Frage kommen maximal leicht gräulich oder grünlich. In Kombination mit den weißen Hochschränken sieht das glaube ich nicht so doll aus..... daher überlege ich nun ob ich nur den Bereich hinter dem Kochfeld mit Glas ausstatte und den Rest streiche. Wer hat eine gestrichene Nischenrückwand und kann mir etwas über die "Haltbarkeit"/Pflegeaufwand im normalen Küchenalltag erzählen? Sind Acrylfarben sinnvoll? Oder reicht Elefantenhaut? Tafellack finde ich auch sehr interessant - wer hat damit Erfahrungen? Ich möchte übrigens direkt den Putz streichen ohne noch eine MDF Platte oder ähnliches vorher anbringen zu müssen.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.972
Wie das mit dem "neutralen" Glas wirkt, kannst du bei Carlaskitchen sehen.
Moderne schwarz-weiße Küche mit Holztisch - Fertiggestellte Küchen - Leicht

Was ist es denn für ein Putz? Sehr fein? Mit Abwischen stelle ich mir das schwieriger vor. Die Glasfläche hinter dem Kochfeld sollte dann schon rechts und links ca. 20 cm breiter sein als das Kochfeld.

Ich selber habe Bodenfliesen hinter dem Kochfeld und ansonsten eine hochwischbeständige farbige Vliestapete. Bewährt sich jetzt seit über 4 Jahren.
 
Beiträge
7.613
Putz Lackieren stelle ich mir als schlechte Idee vor. Es gibt aber Tafelwandfarbe. Keine Ahnung, wie sich das sauberhalten bzw. bei Nichtgefallen überstreichen lässt.
Hier ein paar Infos dazu, mit weiterführenden Links:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

(Ich habe gerade wegen der einfachen Austauschmöglichkeit die Variante gewählt, eine HDF-Platte zu lackieren. Ja, es ist viel mehr Arbeit als eine Wand zu pinseln.)

Eine Glasrückwand wie bei Carlaskitchen ist neutral und die sichere Variante. Glas kann man auch mit Whiteboard-Stifte beschriften und immer wieder - wie eine Tafel - abwischen. Dann wird's garantiert nicht langweilig.
 
Beiträge
57
Danke Isabella und Kerstin, Carlas Küche hatte ich mir tatsächlich auch schon gespeichert. Mit dem grün schimmernden Glas kann finde ich es auch noch ganz gut, ich muss im Küchenstudio noch einmal rumnerven. Da sahen die Beispiele für Rückwände recht "weiß" aus i und das stelle ich mir nicht wirklich charmant vor. Schreiben will ich gar nicht auf der Wand, weder bei Tafellack noch bei Glas. Die Wand kann ich noch verändern wie ich will, noch ist Rauhfaser drauf, aber die verschwindet garantiert - wie überall hier im Haus nach und nach..... vor allem interessiert mich die "Langlebigkeit" von nur gestrichenen Rückwänden, ob da jemand aus seiner Küche direkt etwas zu berichten weiß.....
 

Ähnliche Beiträge

Oben