Inselhaube technisch möglich?

Sebas

Mitglied
Beiträge
5
Hallo, wir planen für unsere Küche eine Halbinsel zum Kochen und müssten dazu auch eine Inselhaube montieren lassen. Es sind dazu jedoch keine Anschlüsse vorhanden (kein Luftschacht oder ähnliches in der Decke) und die nächste Steckdose befindet sich in ca. 1 Meter Entfernung hoch an der Wand (ca. 10 cm unterhalb der Decke). Dazu ist an der Decke ebenfalls in ca. 1 Meter Entfernung ein Stromanschluss vorhanden, der wohl für Beleuchtung vorgesehen ist und entsprechend über einen Schalter in der Wand aktiviert werden kann.

Da es sich um eine neu angemietete Wohnung handelt, können wir keine baulichen Änderungen durchführen. Dass ein Stromkabel ggf. aber sichtbar an der Decke verläuft wären wir bereit hinzunehmen. Die Raumhöhe liegt bei 2,45 Meter.
Nur: Ist eine Inselhaube ohne Lüftungsschacht technisch möglich und entstehen ggf. beim Betrieb unerwünschte Nebeneffekte (schlechtere Leistung, schneller Verschleiß, usw.)?

Liebe Grüße, Sebastian
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KüchenOlli

Mitglied
Beiträge
496
Das Stichwort lautet "Umluft". Da bläst die Haube die abgesaugte Luft durch ein Aktivkohlefilter, und dann wieder in den Raum.

Funktioniert, wenn es gut gemacht ist, auch.

Oliver
 

Sebas

Mitglied
Beiträge
5
Danke Oliver!

Muss ich dazu für den Einbau eventuell Vorarbeiten leisten?

Ist der Stromanschluss technisch über Steckdose oder "Lichtschalter" sinnvoller?

Wie lässt sich das Stromkabel seitlich aus dem Abzugsschacht herausführen? Muss dazu ein separates Loch in den Metallschacht gebohrt werden?

Ist die Raumhöhe für eine Umlufthaube geeignet?
 
Zuletzt bearbeitet:

KüchenOlli

Mitglied
Beiträge
496
Steckdose wäre m.E. besser. Dass mit dem Kabel bekommt jeder Küchnmonteur gelöst.

Aber irgendwie so als Hinweis: Dunstabzugshauben sind leider Geräte, bei denen Qualität und Preis eng zusammenhängen. Billig tut da meistens nicht das, was man möchte.

Oliver
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.748
Wohnort
München
Eine Alternative wäre auch noch ein Bora-System, dann hängt gar nix an der Decke und braucht auch keine Steckdose oben oder hängende Kabel.

Was ist das für ein viereckiger grauer Kasten oben an der Wand auf deinem Foto?

Ist es dann doch eine andere Wohnung geworden als die mit den Dachschrägen in diesem Thread? Dann schließe ich den nämlich.
 

Sebas

Mitglied
Beiträge
5
Hallo, danke für deine Antwort! Ja das mit der Dachschrägen-Küche haben wir seingelassen und stattdessen eine andere Wohnung ohne diese schrecklichen Dachschrägen gewählt. ;-)

Beim Bora-System habe ich gerade mal nach den Preisen gegoogelt. Das ist leider außerhalb unseres Budgets. Wir bevorzugen außerdem lieber eine Haube als optisches Highlight der offenen Küche, wenn sie denn technisch machbar ist.

Bei dem Kasten neben der Steckdose an der Wand bin ich mir leider selbst nicht sicher. Ich mache nochmal ein genaueres Foto davon, sobald ich übermorgen wieder in der Wohnung bin. Aber auch wenn es ein Lüftungsschacht ist, sieht es glaube ich nicht so doll aus, wenn dort ein dickes Rohr von der Haube zur Wand verläuft und auch noch ne S-Kurve machen muss. Wäre dass denn funktional besser als eine Umlufthaube?

Edit: Habe nochmal einen vergrößerten Ausschnitt eines anderen Fotos im Küchenbereich vom Kasten neben der Steckdose hinzugefügt. Ich habe leider nur diese Ansicht von schräg unten. Vielleicht erkennt es aber schon jemand bzw. jemand kann auch umgekehrt ausschließen, ob es sich um einen Lüftungsschacht für die Dunstabzugshaube handelt? Sieht schon sehr verdächtig aus so direkt neben der hohen Steckdose...
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Mitglieder online

  • Mini-C
  • schokonuß

Neff Spezial

Blum Zonenplaner