Häcker Küche "G"

TK82

Mitglied

Beiträge
3
Hallo,
nachdem ich jetzt lange hier mitgelesen habe und die ein- oder andere Anregung für unsere Küche in "G-Form" mitnehmen konnte, stehen wir jetzt vor dem Küchenkauf.

Es soll eine Häcker classik 20 Küche werden, mit 78er Unterschränken, Fronten Laser brilliant weiß Lacklaminat hochglänzend, Arbeitsplatte in Walnuss Siena Repro und Edelstahl-Griffleisten. Arbeitshöhe 96 cm, d.h. 14 cm Sockelhöhe.

Das Angebot des Küchenbauers beinhaltet:
1 Unterschrank 45 cm (1 Tür, 2 Einlegeböden) (Im Tresen zum Essbereich)
1 Unterschrank 90 cm (2 Türen, 2 Einlegeböden) (Im Tresen zum Essbereich)
1 Unterschrank 80 cm (1 Schubkasten, 2 Auszüge)
1 Unterschrank 45 cm (1 Schubkasten, 1 Auszug, 1 Innenauszug)
1 Kochstellenunterschrank 100 cm (1 Schubkasten, 2 Auszüge)
1 Eck-Unterschrank 125x65 cm (2 Schwenkauszüge "Le Mans" mit Metallreling)
1 Unterschrank 30 cm (Apotheker)
1 Unterschrank 60 cm für Abfallsorter (Blanco Select 60/3)
1 Vollintegrierte Spülmaschine 60 cm
1 Gerätehochschrank 60 cm
1 Gerätehochschrank 60 cm (1 Ausgleichstür, 1 Nische, 1 Schubkasten, 2 Auszüge, 1 Einlegeboden)
1 Vorratshochschrank 30 cm (Apotheker)
1 Hochschrank -Abschlussregal 30 cm (30° abgeschrägt
2 Oberschränke 100 cm mit Falt-Lift-Türen, unten Glas-Beschlag (Akzent-Glas) mit Soft-Dämpfung
Eck-Lösung aus Nischenverkleidung und 3 30er Regalböden

Glas-Nischenrückwand 1,6 cm
Nischenverkleidung 1,6 cm

Schock Spüle Signus D-50 A Cristadur

Das ganze incl. Lieferung und Einbau wurde mir jetzt für 10.100 € angeboten, zus. 400 € für die Montage kundeneigener Küchengeräte.

Vielleicht habt ihr ja noch den ein- oder anderen Verbesserungsvorschlag und eine Einschätzung des Preises.

Vielen Dank im Voraus,

TK82
 

Anhänge

  • Ansicht.jpg
    Ansicht.jpg
    87,5 KB · Aufrufe: 196
  • Plan.jpg
    Plan.jpg
    97,7 KB · Aufrufe: 198

Nice-nofret

Moderatorin

Moderator
Beiträge
20.496
Wohnort
Schweiz
:-( Besonders viel Applaus darf eure Planung hier nicht erwarten; ihr habt alles drin, was Preistreiber bzw. sinnlos ist. Keine Ahnung was Du glaubst aus dem Forum an guten Tipps übernommen zu haben.

Wenn Ihr von uns eine Planung wollte, dann eröffne einen ordentlichen Planungsthread
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.745
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

also ich weiß auch noch nicht, von welchen "Anregungen" du sprichst. Wir schlagen solche Küche im Forum def nicht vor.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
212
Willkommen im Forum & Danke für den Mut, Deine Planung hier vorzustellen. Die Ohrfeigen dafür hast Du bereits bekommen und mir tut es immer wieder leid, wie "Newbies" mit ihrem ersten Beitrag hier abgekanzelt werden. Man kann hier eine wirklich hervorragende Planungsunterstützumg erfahren, werschätzend geäußerte Kritik ist jedoch leider keine Stärke einiger Aktiver hier. Ich hoffe weiter. Man kann nicht nur in Küchenplanung immer weiter lernen, sondern auch in Kommunikation.

Ich habe einen Gedanken zu Deinem Preis: Mir scheinen die 10K€ für die Menge Material die hier verbaut werden soll (inclusive GS) nicht aus dem Rahmen zu fallen.

Viel Spaß & Erfolg bei der weiteren Planung Deiner/eurer Küche :-)

Wenn Du nochmal "auf Null" stellst und das Planungsboard mit den notwendigen Informationen füllst, wirst Du alternative Vorschläge zu Deiner derzeitigen Planung bekommen, soviel ist sicher. Das funktioniert hier Dank des großen Engagements vieler Mitwirkender wirklich bewundernswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang Cornelius

@Evelin @Nice-nofret Das Forum würde sehr gewinnen, wenn ihr nicht auf alles blind draufhauen würdet, was euren oft sehr speziellen Ansprüchen nicht genügt. Ich finde es einfach nur arrogant.
 

Wolfgang Cornelius

Zur vorgestellten Planung: Ist doch ok so, so sind sie halt zur Zeit, die "modernen" Küchen.
Und das meine ich überhaupt nicht negativ. Lass dich nicht verückt machen. Du versammelst alle
Lieblingsfeinde (Apotheker, Eckschrank, offenes Eckregal und grundsätzlich ein U) und ignorierst die heilige Kuh (MUPL ). Das mögen die Damen so garnicht. Aber hör dir die Argumente ruhig an: Sie sind nicht von der Hand zu weisen. Und werden ja vielleicht noch zu Änderungen führen. Aber, wie gesagt:
Laß dich nicht verrückt machen.
 

Wolfgang Cornelius

Und noch etwas zum Preis: da sollte noch ordentlich was gehen
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.090
Meine Güte (an alle). Fernblau hats diplomatisch ausgedrückt und eigentlich alles gesagt. Die restlichen Seitenhiebe und Garstigkeiten könnte man dann ja einfach stecken lassen.

@TK82 überteuert scheint es mir nicht. Zu optimieren gäbe es sicher noch was. Je nachdem müsstest du halt nochmal einen vermaßten Raumgrundriss und gerne auch Etagengrundriss einstellen. Kannst du dir ja mal überlegen. ;-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.745
Wohnort
Perth, Australien
na, ob ihr beide Fernblau und Julkus hier in 13 Jahren und mit 20,000 Posts noch dabei seid und die Fragenden freiwillig unterstützt?
 

Julkus

Mitglied

Beiträge
1.090
Och Evelin, nimm das doch nicht persönlich. Zumindest von mir ist das ganz bestimmt nicht als Angriff gemeint. Ich kann schon verstehen wenn die Lunte bei den langjährigen helfenden Userinnen manchmal kurz ist und ich finde es auch oft komisch und schade, dass die User nicht ein wenig lesen vorher.. Fernblau hat das doch sehr diplomatisch ausgedrückt. ;-) Die weiteren Hiebe aus gewissen Kreisen waren einfach unnötig und schrecken wahrscheinlich den Threadersteller auch nur ab.
 

Alwa

Foren-Troll

Beiträge
72
na, ob ihr beide Fernblau und Julkus hier in 13 Jahren und mit 20,000 Posts noch dabei seid und die Fragenden freiwillig unterstützt?
Stellt sich halt die Frage, ob das überhaupt erstrebenswert ist oder doch unter Pathologischen Internetgebrauch fällt? Schon mal den Begriff gegoogelt?
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
7.129
Wohnort
Berlin
Ich glaub, das einzig Gute an diesem Thread ist, dass TK82 seit Erstellung auch nicht mehr reingeschaut hat... vielleicht könnten die Mods hier mal ein paar Beiträge löschen? :rolleyes: Der allgemeine Ton ist ja mehr als unschön und hat so gar nix mehr mit dem eigentlichen Anliegen zu tun.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
3.814
Wohnort
Wiesbaden
Bis jetzt ist das doch recht übersichtlich-Verallgemeinern also gar nicht erforderlich.
 

TK82

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo und vielen Dank für eure vielen Rückmeldungen. Da bin ich natürlich gleich erstmal in den Riesen-Fettnapf bei Nice-nofret getreten, indem ich eigentlich kaum eine Möglichkeit ausgelassen habe die Punkte im "Tipps zur kostengünstigen Küchenplanung " auszulassen. Zum Glück ist der "Rolladen" bereits in der Planung rausgeflogen :rofl:

Natürlich haben wir unsere Gründe, warum der ein- oder andere Preistreiber dabei (den LeMans wollte die Gemahlin unbedingt, die andere Ecke konnte ich noch "tot"-machen, die Glasfronten bei den Oberschränken sind einfach schick und haben uns am besten gefallen). Bei den Apothekern (v.a. dem kleinen) bin ich inzwischen am überlegen, ob ich hier mit verdeckten Auszügen arbeiten sollte. Die "heilige Kuh" stand länger auch zur Debatte, letztendlich ist es aber die Blanco -Lösung geworden.

Das offene, angeschrägte Regal soll in der selben Farbe wie die Arbeitsoberfläche sein und wird vom Küchenbauer aus Nischenverkleidung gebastelt, weil es wohl nicht anders geht. Hier sollen insb. die ganzen Kochbücher usw. untergebracht werden.

Das "G" wurde uns unabhängig von allen 4 Küchenberatern (sowohl Küchenstudio als auch Möbelhaus) vorgeschlagen. Jetzt nach rund 9 Stunden mit dem Planer möchte ich das gesamte Konzept auch nicht mehr komplett über den Haufen werfen, ich dachte einfach bevor ich es dann finalisiere, frag ich nochmal freundlich nach der Meinung Dritter, vielleicht gibt es ja noch kleinere Änderungen die uns das Arbeiten in der Küche einfacher machen.

Danke und Gruß

TK82
 

kingofbigos

Spezialist
Beiträge
985
Wohnort
Wien
Servus!

Ich fand es sehr deutlich von den Damen aber noch nicht fies oder ohrfeigig.

Allerdings, welche Anregungen aus dem Forum hast Du denn nun wirklich übernommen, @TK82 ?

Darin steckt der Widerspruch und die Ungeduld. Und dann auch noch eine Küche von Häcker, dem Lieblings Feindbild vom Gründer des Forums.

Gut, der KFB hat also neun Stunden investiert und das Ergebnis ist so in etwa: "alles untergebracht": Backrohr oben, Le Mans, Apotheker, Insel. Mission erfüllt.

Neun Stunden sind also genug?

Ich frag nur deshalb, weil mir neun Stunden gering erscheinen im Vergleich zu den 20 bis 25 Jahren, die Ihr dann mit dieser Küche leben werdet.

EDIT: Was ich noch sagen musste: Ja, die Küche funktioniert ja und sieht auch gut aus. Sie ist eh ok so. Aber ich würde sie nicht haben wollen und nochmal von vorn anfangen damit.

Erster Hinweis z.B. dies ist eine Küche für eine Person, die Linkshänder ist und allein kocht.

Ich schlage vor, entweder

a) Ihr bestellt das so. Wir im Forum sagen voraus, welche Probleme auftreten werden, und mit Problem meine ich alles von "das ging nicht anders" über "daran haben wir uns gewöhnt" bis hin zu "das hätte ich nicht so haben wollen" Für jede richtige Voraussage spendet Ihr 5 Euro an das Forum.

oder

b) Ihr startet hier im Forum mit der Planung von null und vergesst die Küchenstudios für die nächsten zwei Wochen. Danach gibt es einen guten Plan. Ja und ich hab nix gegen Häcker, hab das immer gern verkauft.

Grüße

Rüdiger

sechs Jahre und demnächst Beitrag Nr. 1000. Keine Ahnung ob das für Qualität spricht.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
212
na, ob ihr beide Fernblau und Julkus hier in 13 Jahren und mit 20,000 Posts noch dabei seid und die Fragenden freiwillig unterstützt?
Hallo Evelin,
nein, wohl nicht. Mein Forumszugang ist -wie wahrscheinlich der der meisten Nutzer hier- im temporären Interesse für eine neue Küche begründet. Danach treten andere Dinge des Lebens wieder stärker in den Vordergrund. Insofern werde ich wohl eher ein "Komet" für dieses Forum sein und irgendwann wieder verschwinden. In dieser Zeit möchte ich lernen und vielleicht ein wenig von dem geben, was mir ganz gut liegt: Technik, Werkstoffe und Kommunikation (pre-sales & post-sales). Die meiste Energie gewinnt dieses Forum ganz klar aus Menschen wie Dir, die sich hier weit überdurchschnittlich mit großem Engagement und wachsender Expertise vor allem in der Planung engagieren. Auch deshalb schaue ich derzeit regelmäßig vorbei.

Als -immer noch- Newbie kann ich mich in die meisten "First-Posts" ganz gut hineinversetzen. Es gehört eine ganze Menge Mut dazu, sich hier mit seiner Planung zu zeigen und dem Urteil der geballten Fachkompetenz auszusetzen. Man hat sich vielleicht selber schon Wochen/Monate mit der Planung und seinem Partner auseinandergesetzt, geschaut, gemessen und diskutiert, hat eine machbare Variante für sich gefunden, war im Küchenstudio , freut sich auf bestimmte Details. Auch das hat per se schonmal Respekt verdient und sollte nicht allzu verächtlich vom Tisch gewischt werden. Dass es meist auch anders geht, ist ja klar. Dass es oftmals gute Gründe für andere Varianten gibt, auch. Die Art und Weise, wie man dies hier anbringt, macht den kleinen Unterschied zwischen wertschätzendem Support und einem möglicherweise arrogant wirkenden Besserwissen aus, welches niemand hier nötig hat, da hier wirklich engagierte und fähige Leute agieren. Mir ist das wichtig (deshalb schreibe ich das), anderen mag das übertrieben vorkommen ("...jetzt sei doch nicht so empfindlich..." ;-)).

Ich habe zumindest unsere Planung hier nicht mehr vorgestellt, als ich erkannt habe, dass man mit einigen Details so aufläuft, dass man gar nicht mehr ernst genommen wird: Wir lieben z.B. unsere alte Eckspüle mit APL rechts und APL links und Treffen am Wasserhahn und ja, manchmal auch ein bisschen im Wege stehen. Ich werde wahrscheinlich auch weiterhin keinen MUPL haben, weil es mich immer ein wenig würgt, den Müll so dicht unter der Nase zu haben und der ohnehin "kontaminierte" Spülenschrank dafür predästiniert ist. Aber immerhin haben wir's mal ausprobiert. @Wolfgang Cornelius : Leider kann ich nicht mit schrägen Schränken oder offenen Regalen dienen, ich lasse also auch ein paar "Fettnäpfchen" aus ;-) :-).

So what, ihr macht hier einen prima Job, werdet schlecht bezahlt und sollt dabei auch noch freundlich sein? Na ja, ich fänd's schon toll und zahle ganz gut: Meine Währung ist -Respekt- :-)
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.958
na, ob ihr beide Fernblau und Julkus hier in 13 Jahren und mit 20,000 Posts noch dabei seid und die Fragenden freiwillig unterstützt?
Evelin, du machst das freiwillig ;-) ;-) und hoffentlich immer noch überwiegend gerne :clap::clap::drinks:.

@Fernblau :cool::cool::cool: .. schade ;-) ;-) dürfen wir die Eckspüle nicht verreißen ;-) ;-) .. aber so ist das, man kann Anregungen nur weitergeben, was jeder daraus macht sollte demjenigen auch wirklich überlassen bleiben. Danke für deine sachlichen Kommentare.
ich finde es auch oft komisch und schade, dass die User nicht ein wenig lesen vorher
Das unterschreibe ich mal zu 100% und mehr. Das ist leider in vielen Foren zu beobachten. Es werden oft Fragen "hingerotzt" und das Forum als unfähig erklärt, wenn nicht innerhalb von weniger als 24 Stunden eine Antwort da ist.
Wobei man @TK82 das nicht vorwerfen kann, so sind die Angaben zur Küche ja recht vollständig, es gab den Mut der Küchenplanvorstellung ;-) usw. Die preisliche Einschätzung fällt uns "Normal-Alt-Usern" halt immer recht schwer, weil wir nicht ständig neue Küche kaufen und daher im Preisgeschehen nicht so drin sind. Zum Preis hat @Wolfgang Cornelius ja etwas gesagt. Gefühlt stimme ich auch zu, viel mehr wird es zum Preis aber auch nicht geben, geben können, @TK82.
------------------
Zum Küchenplan ... vermutlich steht mal wieder der Wasseranschluß schon fest, die Wand zum Flur (sieht nach DHH aus) steht auch schon fest. Da ist es mit kompletter Neuplanung gar nicht so einfach.

Ich würde definitiv 30er Klein-Apotheker, 125 Le Mans (auf der Zeichnung sieht man übrigens sehr schön, dass die Ecke zumindest zur Hälfte trotzdem tot ist und man dafür die Ebenen immer rausfädeln muss ;-) ) und evtl. 30er-GroßApotheker mit Schrägregal überdenken. Die letzten beiden Schränke durch einen 40er bis 60er Hochschrank mit Innenauszügen ersetzen. Diesen dann aber direkt nach der Arbeitsfläche, denn dort ist der Kühlschrank irgendwie blöd positioniert. Mit Rechtsanschlag muss man sich zum Entnehmen neben die Arbeitsfläche quetschen, mit Linksanschlag muss man die Sachen immer um die Kühlschranktür herum abstellen. Also, erst 40 bis 60 cm Vorratsschrank, dann Backofenschrank, dann Kühlschrank mit Rechtsanschlag. Da man da eher schräg vorsteht, kann man dann Entnahmen wundervoll gleich neben der Spüle ablegen.

Kochbücher dann in ein Regal über der toten Ecke unten rechts neben den Hochschränken.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben