Küchenplanung Feintuning Häcker Küche

cebius

Mitglied

Beiträge
6
Feintuning Häcker Küche

Hallo liebes Küchenforum,

mit diesem Beitrag möchten wir gerne Eure Meinung zu unserem aktuellen Küchenentwurf einholen. Aufgrund von Nachwuchs und einem bevorstehenden Umzug in ein Mietshaus sind wir auf der Suche nach einer neuen Küche und haben bereits einen ziemlich konkreten Entwurf sowie ein erstes Angebot vorliegen.

Unser letztes Angebot eines kleinen Küchenstudios beläuft sich auf 7900€ für die Häcker concept130 Küche mit Perfect Soft Fronten in Kristallweiß, M 722 Griffleiste in Graphit und Sommereiche Repro Arbeitsplatte mit Siemens -Geräten (exkl. Kühlschrank). Wir sind der Meinung, dass dies ein gutes Angebot ist, da andere Anbieter deutlich darüber liegen.

Wir haben bewusst auf Oberschränke verzichtet und legen besonderen Wert auf Symmetrie und die beiden 1m breiten Schränke auf der breiten Seite. Die Position der Kochinsel ist aufgrund der Nutzung des vorhandenen Abluftrohrs alternativlos. Da es keinen Fliesenspiegel gibt, haben wir uns für einen Spritzschutz entschieden. Das Fenster öffnet nach innen und kann von außen gereinigt werden. Bei den Eckschränken haben wir uns auf einen Kompromiss mit einem Regal und einem Le Mans Schrank entschieden. Der Spülschrank muss Platz für ein ND-Gerät bieten. Die Arbeitsplatte soll rechts vom GSP bis zur abschließend Wand durchlaufen, das habe ich im Planer nur nicht dargestelt bekommen.

Wie gesagt sind wir grundsätzlich überzeugt vom Entwurf und Angebot, möchten Euch aber noch einmal Beteiligen und bitten um Feedback jeglicher Art :-)

Vielen Dank und liebe Grüße

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: N. a.
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm 70cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Thermomix, Messerblock, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Mixer
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Plastik, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Häcker
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 8000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Unbenanntes Diagramm(1).jpg
    Unbenanntes Diagramm(1).jpg
    25,6 KB · Aufrufe: 231
  • 1.JPG
    1.JPG
    90 KB · Aufrufe: 228
  • 4.JPG
    4.JPG
    87,7 KB · Aufrufe: 220
  • 3.JPG
    3.JPG
    84,2 KB · Aufrufe: 195
  • 1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 26
  • 1.POS
    4 KB · Aufrufe: 24
  • 2D Plan.jpg
    2D Plan.jpg
    61,2 KB · Aufrufe: 153
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Hallo und herzlich willkommen,
Bei den Eckschränken haben wir uns auf einen Kompromiss mit einem Regal und einem Le Mans Schrank entschieden.
Welchen Kompromiss? Was wäre die Alternative?
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: N. a.
wir fragen das nicht umsonst. Welche AP Höhe plant ihr ein?
Wir haben bewusst auf Oberschränke verzichtet und legen besonderen Wert auf Symmetrie
hilft dir die Symmetrie beim Kochen?
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle
wo ist die in deinem Plan?
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60cm Breite
du hast im Planer aber ein 70cm breiten dargestellt. Wenn ihr schon einen habt oder ausgesucht habt, verlinke ihn bitte.

Welche Korpus-, Sockel - und APhöhe hat man euch angeboten?
 

cebius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Vielen Dank für die schnelle Antwort @Evelin !
Welchen Kompromiss? Was wäre die Alternative?
Die Alternative waren zwei Karusselle, mit Kompromiss war also gemeint eine teurere Ecke mit Le Mans und dafür eine "günstige" Ecke nur mit Regalböden.
Ich habe hier den Beitrag zu toten Ecken gelesen, war mich aber nicht sicher, ob wir mangels Oberschränke nicht doch lieber Eckschränke planen sollten. Würdest du eher die tote Ecken Variante mit dafür zwei 50er Schränken empfehlen?
wir fragen das nicht umsonst. Welche AP Höhe plant ihr ein?
Welche Korpus-, Sockel - und APhöhe hat man euch angeboten?
Bei der AP Höhe wurde uns gesagt, dass man das bei der Feinplanung (also nach Kaufvertrag und genauer Vermessung) noch über die Sockelhöhe anpassen könne. Die Korpushöhe habe ich mir nicht aufgeschrieben. Ich habe aber noch im Kopf, dass der Verkäufer etwas höhere Häckerkorpusse vorgeschlagen hatten, bei denen man in den untersten Auszug (der 1m Schränke) dann auch noch einen Wasserkasten hineinbekäme (Wasserkästen brauchen wir nicht, diente aber eher als Beispiel). Vielleicht hilft das? Ansonsten war unser Plan, 10 - 15 cm unter Ellenbogenhöhe, bei uns also etwa 93 cm.
hilft dir die Symmetrie beim Kochen?
Das natürlich nicht. Aber da keiner der Planer bzgl. der Wahl und Anordnung der Schränke ergonomische Vorteile erwähnt hatte, sind wir nach der Optik gegangen.
wo ist die in deinem Plan?
Die Mikrowelle soll auf das Highboard vom Ofen oben drauf gestellt werden. Ich habe sie bei ALNO als Standalone nur nicht finden können.
du hast im Planer aber ein 70cm breiten dargestellt. Wenn ihr schon einen habt oder ausgesucht habt, verlinke ihn bitte.
Tatsächlich, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich hatte 60 als Standardmaß im Kopf, 70 passen aber auch. Da haben wir uns noch gar nicht festgelegt, sind da also noch vollkommen offen. Wobei größer vermutlich immer besser ist...

Liebe Grüße!
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.915
Hallo!
Seid ihr auf das U festgelegt beziehungsweise könnte die Küche auch ein Stückchen in den Raum ragen?
Wie groß ist der schwarze Wandstummel planlinks? Wo genau ist der Sanitäranschluss und könnte er eventuell ein Stückchen versetzt werden?
 

cebius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo!
Seid ihr auf das U festgelegt beziehungsweise könnte die Küche auch ein Stückchen in den Raum ragen?
Hallo :-) Grundsätzlich nicht, war nur Konsens bei den bisherigen Planungen durch die Fachberater und so ist auch die Küche der aktuellen Mieter. In den Raum ragen ginge vermutlich. Hinter dem Durchgang in die Küche (2,58m breit) beginnt der Esszimmer Bereich, vom Durchgang aus sind es noch ca. 1,7m bis zur Außenwand.
Wie groß ist der schwarze Wandstummel planlinks?
Genaues Maß habe ich leider nicht, geschätzt aber etwa 50 - 60 breit (also von der linken Wand aus gemessen) und ca. 40 cm tief. Habe dazu noch ein Bild angehangen.
Wo genau ist der Sanitäranschluss und könnte er eventuell ein Stückchen versetzt werden?
Der Sanitäranschluss ist auf dem Grundriss mit einem kleinen Wasserhahn markiert. Er liegt von oben rechts zwischen 139 und 149 cm entfernt. Ob er verschoben werden kann weiß ich nicht. Muss man dafür bauliche Veränderungen vornehmen? Falls ja wohl eher nicht, wenn man ihn einfach verlängern könnte sollte das kein Problem sein. Bin da aber Laie...
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    147,7 KB · Aufrufe: 115

KüchenLiz

Mitglied

Beiträge
119
Ohne konkreten Gegenvorschlag aber einfach nur mal so aus dem Bauch heraus: Mir wäre diese Planung zu sehr in die Breite gezogen. Der Backofen ist extrem weit von der Spüle entfernt.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
23.948
Ich hab keine Ahnung, warum man an der Form und am allgemeinen Layout hier kritisiert. Kommt mir vor wie bei Kolibri, wo alles grundlos zerredet wurde.

Was soll denn der Backofen am Wasser für einen Sinn haben?

Das einzige, was man anders machen könnte, ist

Totes Eck
100er US
100er US mit Kochfeld
100er US
Totes Eck

Ist vermutlich nicht teurer, aber sehr viel besserer Stauraum als ein Lemans und Brettereck.

Der Rest passt.

Cebius hat sich wohl ein Budget gesetzt, dass er einhalten möchte (siehe Mikro auf HS). Dazu kommt, es ist ein Mietobjekt. Wir hatten hier schon Leute, die in einer Mietwohnung regelrecht Geld versenkt haben für alles Miele Geräte, Stein AP, Apotheker usw. Nach einem Jahr waren sie aus der Mietwohnung wieder raus. Sieht man auch sehr gut bei den privaten Anzeigen, wie viele Küchen nach weniger als zwei Jahren verkauft werden, oft mit Fronten und layout, das nur wenigen gefällt.

Wenn Cebius zu wenig Stauraum hat, kann er sich ein paar IKEA in anderem Farbton hängen, eine kleine Insel stellen usw. Zur Zeit gibt es andere threads, wo es kaum Stauraum unten herum gibt, nur oben und dann steht noch ein Esstisch für 5 Leute im Raum.

Und es gibt offenbar viele, was man an den Bildern oft erkennen kann, die jeden Plastikbehälter und Tasse, die sie in den letzten 35 Jahren gekauft haben, für immer und ewig aufbewahren und glauben, sie müssen Vorräte horten, im Fall, dass doch noch der 3. Weltkrieg ausbricht.

@cebius, wenn du einen Grundrissplan von deinem KFB bekommst, stelle ihn hier ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.915
sehr gut bei den privaten Anzeigen, wie viele Küchen nach weniger als zwei Jahren verkauft
Ist mir auch schon aufgefallen. Schade um das investierte Geld, den Wert wird man vermutlich bei weitem nicht zurück bekommen.

Danke für das Einstellen des Fotos und dem Beantworten der Fragen. Die U Form passt schon gut für den Raum. Ich hatte noch eine Variante mit einem Zweizeiler (Wandzeile mit Kochfeld und Spülenhalbinsel) im Kopf, bin aber selbst nicht wirklich überzeugt und es würde bauliche Veränderungen bedingen.
Das Angebot von Häcker finde ich auch günstig.
Zum Stauraum: vom Lemans oder Eckkarussell würde ich dir abraten. Ich hatte beides, von der Bedienung her viel umständlicher und das Drehkarussell ist zudem noch fehleranfällig.
Kennst du den Thread Tote Ecken- Gute Ecken schon? Ich habe es selbst ausprobiert, beim Lemans und beim Drehkarussell hast du nur 2 Ebenen, der Stauraumgewinn ist eigentlich kaum vorhanden und Eckschränke nur bei sehr wenigen Planungen empfehlenswert. Bei dir passt 100-100-100 perfekt.
 

KüchenLiz

Mitglied

Beiträge
119
Und zu welchem Zweck genau mit welcher Frequenz ist die Spüle in Backofennähe nötig?

Erstens will ich vielleicht manchmal was aufgießen (Braten oder so), zweitens wischt man auch den Backofen ab und an raus oder wischt einfach nur mal schnell wo drüber, wenn was daneben gelaufen/angespritzt ist und drittens geht's nicht nur um die Spüle, sondern generell sagte ich, dass mir die Küche zu weit in die Breite gezogen wäre.
Das, was im Backofen ist, gehört oftmals zu dem, was am Herd steht. Der Herd ist (verständlicherweise) nahe der Spüle und somit ebenfalls eher weit weg vom Backofen. Beim Teller anrichten muss ich also ständig hin und her.
Aber bitte, das war halt einfach meine persönliche Meinung - offenbar darf ich die aber nicht haben.

Ich hab keine Ahnung, warum man an der Form und am allgemeinen Layout hier kritisiert. Kommt mir vor wie bei Kolibri, wo alles grundlos zerredet wurde.

Was soll denn der Backofen am Wasser für einen Sinn haben?

Ihr vermeintlichen Experten dürft das aber schon, oder? Ihr zerredet doch auch jeden Plan, der hier eingestellt wird. Und ein Laie hat da wohl nix zu melden.

Auch wenn das jetzt nicht zu diesem Thread hier gehört, aber der Ton im Forum stimmt mich wirklich nachdenklich. Bei mir entsteht leider immer wieder der Eindruck, dass manche hier meinen, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben und anderen "drüberfahren", nur weil mal jemand seine persönliche Meinung postet.

Sorry, aber auch ihr Experten seid nicht allwissend und die Abläufe in einer Küche mögen in vielen Punkten bei den meisten ähnlich sein, aber jeder hat seine persönlichen Vorlieben, seine ganz individuellen Herangehensweisen und dadurch auch unterschiedliche Bedürfnisse und Ansprüche. Es ist nicht immer alles Standard und nach einem eindeutigen Schema zu bewerten.
 

Radix

Mitglied

Beiträge
179
Was mir auffällt: Ihr solltet darauf achten das ihr einen Amatur wählt, bei der ihr das Fenster noch aufmachen könnt.

Ihr habt ja neutrale Fronten, da könnt ihr immer noch später relativ leicht Oberschränke nachrüsten, falls ihr doch den Bedarf seht.

Aus euren Text schließe ich das der Nachwuchs noch ziemlich klein ist? Ich gebe bei der Kombination Kleinkind-offene Küche noch zu Bedenken, das diese gerne alles ausräumen. Wir haben die zerbrechlichen/gefährlichen Sache hochhochgeräumt, weil wir nicht alles sichern wollten (weil das auch nervt beim Kochen). Ganz toll ist auch Reis oder Linsen wenn die Packung geöffnet wird... haben wir für euch ausprobiert ;-).
Falls schon bedacht, bitte ignorieren.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
4.915
Hi Liz, ich kann deinen „Ärger“ gut verstehen aber auch Evelins Argumente nachvollziehen. Wenn du länger hier aktiv bist, läuft man Gefahr, jede vorhandene Planung äußerst kritisch zu sehen und ganz schnell andere Varianten zu suchen. Zumindest ist das bei mir so. Auch entwickelt man teilweise einen „Tunnelblick“, weil man immer dasselbe liest und schreibt. Das ist nicht nur bei mir so ;-)
Und ja bei kolibris Planung empfand ich das auch so. Abschließend Liz - Frischer Wind tut gut, also super, dass du mitmischt. Lass dich nicht davon abhalten!
 
Beiträge
1.543
Wohnort
Baden-Württemberg
Ich fühle mich hier auch mal angesprochen, weil ich bei Kolibri mitgemacht habe, Bedenken geäußert, Fragen gestellt usw.

Mir geht es dabei doch gar nicht darum, den jeweiligen Entwurf schlecht zu reden, sondern vor allem darum, herauszufinden, warum man sich für dieses oder jenes entschieden hat, und ob man sich dabei um die evtl. Nachteile bewusst ist.
Wenn ja, ist es doch gut so. :-)

Oft treffen bestimmte Bedenken, die von Forumsteilnehmern geäußert werden, auf die/den TE ja auch gar nicht zu.
Oder die Bedürfnisse sind einfach anders.
So hat @MessyKitchn in diesem Thread z.B. geäußert, dass sie mit den paar US nicht auskäme, ich hingegen wäre froh, wenn ich überhaupt soviele hätte. :so-what:
Viele wollen eine offene Küche, weil sie sich sonst 50-er-Jahre-mäßig aus/eingesperrt fühlen und nicht am restlichen Familienleben teilnehmen können, ich hingegen will sowohl in der Köchinnen-Rolle als auch als auf dem Sofa lümmelnde Bekochte jeweils unbedingt meine Ruhe haben. Tür zu!

Ohnehin gehe ich immer davon aus, dass man als TE nur dann überhaupt eine Küche hier einstellt, wenn man entweder noch gar keine so echte Idee, eben doch Bedenken hat oder nicht ganz zufrieden mit der bisherigen Planung ist.
Stellt sich dann im Verlauf heraus, dass die erste Version doch die Beste war:
Wieder, ist doch gut so! :-)


Unabhängig davon: ja, der Ton ist hier manchmal unnötig rauh, und ich kann TEs verstehen, die sich teilweise angegangen fühlen. Ging mir selbst ja auch schon so.
 

KüchenLiz

Mitglied

Beiträge
119
Danke, Melanie und Kartoffelkamikaze. Ja, genau das meinte ich - andere Ideen/Ansichten/Vorstellungen auch zulassen. All das, was hier geschrieben und empfohlen oder auch kritisiert wird, ist doch nur gut gemeint und soll die Küche für den TE letztlich optimieren.

Ja, ich kann natürlich auch die Argumente derer nachvollziehen, die schon lange hier im Forum aktiv sind, immer wieder hilfreiche Tipps geben, oftmals die gleichen Dinge immer und immer wieder erklären müssen und vielleicht auch regelmäßig dieselben unsinnigen Planungen zerpflücken sollen. Dass das zeitweise mühsam ist und manchmal vielleicht nervt, kann ich durchaus verstehen.

Dabei will ich's dann aber auch schon belassen. Ich möchte hier keine endlose Diskussion über die Forumsnetiquette lostreten.
Und ich werde auch in Zukunft wagen, meine Meinung zu äußern ;-)
 

cebius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
Das einzige, was man anders machen könnte, ist

Totes Eck
100er US
100er US mit Kochfeld
100er US
Totes Eck

Ist vermutlich nicht teurer, aber sehr viel besserer Stauraum als ein Lemans und Brettereck.
Klingt logisch, werden wir mal durchplanen, danke! Meine Gedanken dazu sind nur, dass bei Kochfeld im mittleren US zum einen das Abluftrohr (zur Fensterseite hin) länger wird, und die Steckdosen dann hinter dem Kochfeld sind. Da fehlt mir jetzt natürlich die Erfahrung das zu bewerten, aber sollte eigentlich kein Manko sein, oder?

Alternative wäre Kochfeld im rechten 100er US, allerdings hätte man dann bei einem 60er Kochfeld nur noch etwa 20cm bis zu den anderen Schränken rechts, das könnte evtl. etwas eng werden, vermute ich.
Cebius hat sich wohl ein Budget gesetzt, dass er einhalten möchte (siehe Mikro auf HS). Dazu kommt, es ist ein Mietobjekt. Wir hatten hier schon Leute, die in einer Mietwohnung regelrecht Geld versenkt haben für alles Miele Geräte, Stein AP, Apotheker usw. Nach einem Jahr waren sie aus der Mietwohnung wieder raus. Sieht man auch sehr gut bei den privaten Anzeigen, wie viele Küchen nach weniger als zwei Jahren verkauft werden, oft mit Fronten und layout, das nur wenigen gefällt.

Wenn Cebius zu wenig Stauraum hat, kann er sich ein paar IKEA in anderem Farbton hängen, eine kleine Insel stellen usw. Zur Zeit gibt es andere threads, wo es kaum Stauraum unten herum gibt, nur oben und dann steht noch ein Esstisch für 5 Leute im Raum.

Und es gibt offenbar viele, was man an den Bildern oft erkennen kann, die jeden Plastikbehälter und Tasse, die sie in den letzten 35 Jahren gekauft haben, für immer und ewig aufbewahren und glauben, sie müssen Vorräte horten, im Fall, dass doch noch der 3. Weltkrieg ausbricht.
Genau richtig getroffen, so schaut's aus. Ein paar Abstriche mussten wir halt machen, ist schon teuer genug so ein Umzug...
@cebius, wenn du einen Grundrissplan von deinem KFB bekommst, stelle ihn hier ein.
Mache ich!
Das Angebot von Häcker finde ich auch günstig.
Das kling gut, danke fürs Feedback!
Zum Stauraum: vom Lemans oder Eckkarussell würde ich dir abraten. Ich hatte beides, von der Bedienung her viel umständlicher und das Drehkarussell ist zudem noch fehleranfällig.
Kennst du den Thread Tote Ecken- Gute Ecken schon? Ich habe es selbst ausprobiert, beim Lemans und beim Drehkarussell hast du nur 2 Ebenen, der Stauraumgewinn ist eigentlich kaum vorhanden und Eckschränke nur bei sehr wenigen Planungen empfehlenswert. Bei dir passt 100-100-100 perfekt.
Wie schon oben erwähnt werden wir das auf jeden Fall mal überdenken. Danke!
Was mir auffällt: Ihr solltet darauf achten das ihr einen Amatur wählt, bei der ihr das Fenster noch aufmachen könnt.
Hatten wir mit den Planern schon drüber diskutiert. Wir haben uns aber gegen die teurere Armatur entschieden und für das Putzen von außen. Kipp geht ja ohne Probleme und wir haben ja auch eine Abluft Haube. Trotzdem danke!
Aus euren Text schließe ich das der Nachwuchs noch ziemlich klein ist? Ich gebe bei der Kombination Kleinkind-offene Küche noch zu Bedenken, das diese gerne alles ausräumen. Wir haben die zerbrechlichen/gefährlichen Sache hochhochgeräumt, weil wir nicht alles sichern wollten (weil das auch nervt beim Kochen). Ganz toll ist auch Reis oder Linsen wenn die Packung geöffnet wird... haben wir für euch ausprobiert ;-).
Falls schon bedacht, bitte ignorieren.
Das ist auf jeden Fall ein wichtiger Hinweis, danke! Da es unser erstes Kind wird und auch noch gar nicht da ist denkt man an sowas natürlich (noch) nicht...
 

MessyKitchn

Mitglied

Beiträge
143
Oha. Das erklärt auch den wenigen Stauraum.

:-) Wir hatten eine ähnlich große Küche und der Platz reichte als Pärchen locker aus - mit dem 1. Kind platzte die Küche aus allen Nähten und wir haben Schränke dazugekauft.

Überlegt Euch auch gleich Kindersicherungen für die Schränke und Schubladen. Die Teile zum Aufkleben sind nicht schön und hinterlassen Schäden, wenn man diese entfernt. Kinder lieben Küchenschränke und deren Inhalt. Mehr als die tollste Spielzeugkiste.
 

cebius

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
6
@cebius, wenn du einen Grundrissplan von deinem KFB bekommst, stelle ihn hier ein.
Hallo zusammen,

der Grundrissplan steht jetzt, wir haben uns für die tote Ecken = gute Ecken Variante entschieden. Gibt es mit Hinblick auf diesen nun fast finalen Plan noch Fallstricke oder Ergänzungen von Eurer Seite aus?
Wir hatten noch überlegt, das Kochfeld in den rechten US zu schieben, damit das aktuell vorhandene DH-Abzugsrohr oben rechts zur Fensterseite hin, was aktuell etwa 1,30cm von rechts misst, nicht groß verlängert werden muss. Gibts dazu noch Meinungen?

LG
 

Anhänge

  • 33dcd875-4444-4f7a-aee9-223ab2729a4c.jpeg
    33dcd875-4444-4f7a-aee9-223ab2729a4c.jpeg
    65,6 KB · Aufrufe: 65
  • a746aceb-d542-40b0-a61c-2f81b7add82e.jpeg
    a746aceb-d542-40b0-a61c-2f81b7add82e.jpeg
    52 KB · Aufrufe: 62
  • 42e655d9-5e97-40a0-9d8a-7b065711e6ca.jpeg
    42e655d9-5e97-40a0-9d8a-7b065711e6ca.jpeg
    63,5 KB · Aufrufe: 62
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben