1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Gretas Küche

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von proleit, 2. Aug. 2013.

  1. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6

    Hallo Küchengemeinde,
    um es kurz zu machen: Tolles Forum!
    Super, mit welchem Enthusiasmus nach Lösungen für die optimale Küche gesucht wird.

    Ich bin daher guter Hoffnung, dass ihr mich bei meinem Küchenprojekt kreativ unterstützen werdet.

    Die künftige Küche befindet sich in einem Einfamilienhaus welches zur Zeit saniert wird.
    Wir sind zu zweit und bewirten gerne Gäste.

    Wasser/Abwasser liegen bereits und sind aufgrund der Fußbodenheizung nur bedingt veränderbar. Elektro ist vieles noch machbar. Unter der Küche ist ein Keller. Der im Grundriss schraffierte Bereich ist ohne FuBo.
    Mit W1 und W2 sind Wasseranschlüsse gemeint.

    Das Esszimmer und die Küche sind als ein Raum geplant.
    Mein Wunsch war immer eine große Küche mit viel Stauraum und einer reinen Arbeitsinsel auf der man auch mal einen Nudelteig ausrollen kann ohne die halbe Arbeitsplatte abräumen zu müssen. Daraus wird wohl nichts.
    Obwohl der Raum 40 m² hat bleiben durch den 180cm großen Durchgang, für die Küche effektiv nur knapp 14 m². Die Küche sollte wegen der Optik auch auf der Linie des Durchgangs enden.

    2 Vorschläge von Küchenplanern waren ziemlich ernüchternd. Es wurde jeweils eine U-Küche geplant. Zwar bietet diese Lösung die meiste Arbeitsfläche und Stauraum aber für meinen Geschmack zu viel Küche auf wenig Raum. Irgendwie fehlte da auch der Pep. Ein dritter Vorschlag war so minimalistisch, dass ich nicht einmal einen Stellplatz für die Espressomaschine hatte.

    Nachdem ich nun Monate durch die Küchenstudios geschlichen bin, geht meine Tendenz im Stil in Richtung nextline weiß matt, mit schwebendem 40 cm Massivholzbord auf der APL. Ob das Budget dafür reicht wird sich zeigen.

    An Geräten sind bereits ein Side-by Side Kühlschrank und ein 90er Backofen von Miele vorhanden.
    Ursprünglich war es mir besonders wichtig Symmetrie in die Schrankaufteilung zu bekommen, was bei diesen Geräten aber mittlerweile unmöglich erscheint.

    An Geräten kommt noch dazu
    Kombidampfgarer
    29er Wärmeschublade
    90er Induktionskochfeld
    Spülmaschine
    und die Dunstabzugshaube.

    Derzeit prüfen wir noch, ob wir die Haube mit Abluft betreiben können. Die Decke ist zum Teil abgehangen.

    Alno-Planer: Ich bitte um Nachsicht und verspreche Besserung.
    Ich habe versucht mit dem Alno Planer 2 Varianten darzustellen. Das Innenleben der Schränke habe ich erst mal vernachlässigt. Das Feintuning kommt noch. Mir fehlte einfach die Zeit, mich ausgiebig mit dem Planer zu befassen.
    Vermisst habe ich im Planer eine Durchgangszarge, den SBS und einen 90er Schrank für den Backofen.

    Eine Überlegung war, den Jalousieschrank gegen ein Highbord zu tauschen und dort den 90er BO zu verstauen. Allerdings wollte ich im Jalousieschrank ein paar Tassen unterbringen und Toaster und Co verstecken. Den SBS habe ich auch schon von einer Ecke in die andere geschoben. Das Biest störte überall.

    Ich freue mich über eure Anregungen und Vorschläge.
    Vielen Dank und beste Grüße
    Greta






    Checkliste zur Küchenplanung von proleit

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 172 und 175 cm
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen nicht möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95 cm
    Fensterhöhe (in cm) : 160 cm
    Raumhöhe in cm: : 2,70 cm
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät? : Side by Side ca. 90cm breit
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 90 cm
    Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : grifflos
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 250/100 cm für 10 Personen
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : schnelles Käffchen am Morgen, für Topfgucker, für Küchenhelfer, täglich
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 94 - 95 cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Allesschneider, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, aufwändige Menüs, irgendwas köchelt immer
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein, zu zweit, mit Freunden
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : die neue Küche sollte Arbeitsfläche und Stauraum bieten, gut funktionieren und obendrein auch noch gut aussehen
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Schüller next oder ähnlich
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele oder Siemens
    Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
     

    Anhänge:

  2. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Gretas Küche

    Hallo Greta, herzlich Willkommen hier im Küchenforum:welcome:

    Schon mal auf die Schnelle: Perfekter Einstieg*2daumenhoch* Hut ab*rose*
     
  3. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Gretas Küche

    Hallo und herzlich willkommen. Sehr schöner Einstand *2daumenhoch*

    Gleich mal zwei Bemerkungen von mir:
    1. Das Kochfeld so nah am Rand wird nix. Da ist die Gefahr viel zu hoch, dass man das im Vorbeilaufen was runterreißt. 30-40cm sollten Minimum Platz sein bis zum Rand der Insel.

    2. Viel Stauraum und Grifflos widersprechen sich. Grifflos kostet Stauraum, je nach Ausführung nicht gerade wenig davon. Daher ist hier eine explizite Stauraumplanung sinnvoll, damit ihr seht, ob ihr es euch "leisten" könnt.
    Als Alternative finde ich z.B. auch aufgesetzte Griffe sehr schick.

    Du kannst dich auch gerne mal durch meine beiden Alben klicken, grifflose Schreinerküche samt Stauraumbeispielen.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Gretas Küche

    Schließe mich mal an ;-)

    Und direkt rein ins Geschehen:

    - braucht der SbS Wasseranschluß und ist der unbedingt gesetzt? *kiss*

    - der 90er Backofen soll auch mit hochgesetzt werden - oder?
     
  5. Muckelina

    Muckelina Mitglied

    Seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    809
    AW: Gretas Küche

    Guten Morgen,

    schade, dass die Heizung bereits besteht, sonst hätte ich die Küche nach links gesetzt dort planlinks 6 Hochschränke davor eine 3x1m Insel + überstehende APL zu der Ausbuchtung planobenlinks.

    Oder wäre es noch eine Option planrechts das Fenster zuzumachen, dann dort spiegelbildlich.

    LG,
    Muckelina :-)
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Gretas Küche

    So .. ich habe die Küche mal etwas erweitert ;-)

    Planunten Hochschränke wie schon angedacht:
    - 5 cm Pultwange
    - 50er Vorratshochschrank mit Innenauszügen
    - 60er Dampfgarer/Wärmeschublade, unten Platz für Zubehör usw.
    - 2,5 cm Abstandswange zum SbS
    - 92 SbS
    - 2,5 cm Abstandswange zum SbS
    - 90er Hochschrank für den 90er Backofen. Das sollte auf jeden Fall baubar sein. Hier könnte ich mir im oberen Auszug unter dem Backofen z. B. Toaster, Brotbehälter, Marmeladen etc. vorstellen. Wenn man das gut plant, dann vielleicht direkt mit Steckdose für den Toaster. Ansonsten muss er halt auf die Insel gesetzt werden und dann wird dort getoastet. Auch die Küchenmaschine könnte ich mir hier vorstellen. Ein Griff und Drehung und sie steht auf der Insel-Arbeitsfläche.
    - 5 cm Pultwange als Abschluß

    vorh. 90er Backofen und DG würde ich optisch trennen, da die beiden Geräte wohl unterschiedliche Einbauhöhen haben. Der DG 45 cm, der 90er Backofen, der aktuell bei Miele auf der Homepage ist, 47,5 cm.

    Planoben dann die Hauptfunktionszeile:

    - 5 cm Pultwange
    - 60 cm leicht erhöhte GSP ... Abstellplatz für den KVA - drüber entweder ein offenes Regal für ein paar schicke Kaffeetassen, evtl. kann man hier auch einen geschlossenen Hängeschränke in der Breite wählen. Der KVA damit sowohl in Tisch- als auch in Küchensitznähe.
    - 30 cm oben 4, unten 2 Raster. Oben Gelber Sack Müll/Altpapier, unten Stauraum. Oberhalb 5 cm Pultwange als Abschluß für die GSP
    - 90 cm Spülenschrank - 1 Raster als Blende, 3 Raster als tiefengekürzter Auszug für küchenübliche Putzmittel/Handtuchvorrat etc. 2 Raster-Auszug als Stauraum
    - 30 cm oben 4, unten 2 Raster. Oben Bio/Restmüll unter der APL, unten Stauraum
    - 90er Auszugsunterschrank 1-1-2-2 Raster, insbesondere Küchenhelfer, Folien, Kleinkram, Gewürze, sonst. Elektrokleingeräte, Schüsseln, Tupper, halt alles, was man beim Vorbereiten so braucht
    - 90er Auszugsunterschrank 1-1-2-2 Raster, insbesondere Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Auflaufformen und das Kochfeld
    - 30er Auszugsunterschrank mit Platz für Öle/Essig und Rest Gewürze
    - 5 cm Pultwange

    Insel:

    Von Küchenseite 2x 100er Auszugsunterschrank insbesondere Geschirr, Besteck, Serviergeschirr, Backzutaten, Backformen etc.
    Von der Rückseite 2x100er tiefenreduzierte Drehtürschränke insbesondere Vasen, Thermoskannen, Tischdeko usw.
    60 cm überstehende APL in der Nähe von KVA. In der Insel sollten auf jeden Fall in beiden Wangen ausreichend Steckdosen vorgesehen werden, z. B.
    --> |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    -------------
    Die Pultwangen von Hochschrankzeile und Insel enden planlinks auf einer Höhe. Ansonsten sind durch die überstehende APL und die hochgebaute GSP die Linien jeweils um ca. 60 cm nach links verlängert.



    Allesschneider ... für was und wie oft wird der denn genutzt?
     

    Anhänge:

  7. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Gretas Küche

    ... und hier noch die Alnodateien:
     

    Anhänge:

  8. hannalena

    hannalena Mitglied

    Seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    753
    Ort:
    unterfranken
    AW: Gretas Küche

    @kerstin, schöne Planung

    Nur der Kühlschrank macht sich optisch nicht so toll.
    Ein Integrierter wäre an der Stelle stimmiger.

    Hanna
     
  9. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.297
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Gretas Küche

    Der Sbs ist aber schon vorhanden und sollte mit eingebaut werden. Ich finde Kerstins Lösung garnicht schlecht.

    LG
    Sabine
     
  10. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Gretas Küche

    Hallo Kerstin,
    war mal kurz weg! Es gibt doch wirklich noch Ecken in unserem Land ohne jeglichen Internetzugang. *sleep*
    Vielen Dank für deinen Vorschlag. Jetzt muss ich erstmal umdenken. Ich staune immer, was es doch noch für Möglichkeiten gibt.
    Mit der nach links verlängerten Zeile (Planoben) kann ich leben. Wieviel Platz ist jetzt zwischen den einzelnen Küchenzeilen (1m)? Mit der Stauraumaufteilung werde ich mich heute Abend etwas intensiver befassen. Auch die Hochschrankzeile finde ich OK. Klar würde ein integrierter Kühli besser passen, aber der SBS ist ja nunmal da. Der SBS hat übrigens Wasseranschluss. Den Schlauch kann ich aber überall hinter der Sockelleiste verlegen. Der Allesschneider wird eigentlich nicht sehr oft benutzt. Wenn ich ihn aber brauche, möchte ich ihn nicht missen. Gut ist auch, dass es vom BO nicht weit zur APL ist, so werde ich die schweren heißen Gänse schnell los.

    Womit ich mich allerdings nicht anfreunden kann, ist da hinten in der Ecke zu kochen. OK, ich wollte eine Arbeitsinsel, habe sie bekommen. Ich werde mal in mich gehen. Steht man länger am Herd oder ist man nicht eher mit schnippeln und vorbereiten beschäftigt.
    Viele Grüße Greta
     
  11. Bodybiene

    Bodybiene Premium

    Seit:
    23. Mai 2009
    Beiträge:
    5.297
    Ort:
    Kleines Kaff in Ostwestfalen
    AW: Gretas Küche

    Ich koche viel, verbringe aber die wenigste Zeit direkt am Herd. Kerstins Planung ist toll, du wirst die Insel lieben.

    LG
    Sabine
     
  12. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Gretas Küche

    Danke für deine Unterstützung. Morgen werde ich bestens vorbereitet im Küchenstudio sein. Bin schon sehr auf das Ergebniss gespannt.
    LG Greta
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Aug. 2013
  13. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Gretas Küche

    Hallo doppelkeks,
    warum kostet grifflos Stauraum? Das habe ich noch nicht gerafft. ???
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Aug. 2013
  14. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Gretas Küche

    Muckelina,
    Ja, schade nichts mehr zu machen! Falls ich nochmal bauen muss, plane ich erst die Küche und dann das Haus drumrum. Nie wieder Fußbodenheizung, man ist einfach nicht mehr flexibel bei Umbauten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Aug. 2013
  15. doppelkeks

    doppelkeks Premium

    Seit:
    3. März 2011
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Sachsen
    AW: Gretas Küche

    Weil, je nach Ausführung Griffleisten benötigt werden. Diese werden im Korpus montiert und kosten dich dann Stauraum.

    Hier mal was zum Lesen:
    https://www.kuechen-forum.de/forum/...ffmoeglichkeiten-bei-grifflosen-kuechen.2831/
    https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/wie-funzt-eigentlich-grifflos.4697/

    Alternative wären z.B. aufgesetzte Griffleisten, die direkt oben auf die Front montiert werden. Die kosten dich keinen Stauraum.

    Hier noch mal ein Foto vom Aufbau meiner Küche. Da siehst du rechts die Griffleiste oben im Korpus montiert. D.h. unter der APL hab ich 4cm (glaub ich), den ich nicht als Stauraum nutzen kann.
    Zwischendrin sind es dann noch mal 7cm für die mittlere Leiste.
    Thema: Gretas Küche - 258225 -  von doppelkeks - insel.jpg
     
  16. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Gretas Küche

    Ich bin mal ein wenig ketzerisch;-)

    Ich finde Kerstins Planung absolut stimmig, aber wenn ich in dieser Küche kochen würde, stände ich nur mit dem Rücken zu allem Geschehen.

    Ich glaube, dass die angedachte Arbeitsinsel, zur Abstellinsel verkommen wird;-)
    Wenn ein kleines Becken zum Hände abwaschen in der Insel wäre, wäre es sicherlich anders. Aber so hm...

    Deshalb plädiere ich mal für eine Kochinsel;D , damit wenigstens ein Teil der Arbeit zum Kommunikationsort werden kann.;-)

    Wobei eine Inselhaube teurer ist als eine Wandhaube;-)
     
  17. proleit

    proleit Mitglied

    Seit:
    25. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    AW: Gretas Küche

    Hallo Tara,
    JA, das Argument hat mein Mann auch vorgetragen. Er sitzt an der Insel und schaut auf meinen schönen Rücken.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Aug. 2013
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Gretas Küche

    Greta, einfach antworten reicht ... Vollzitate sind nicht nötig *rose*

    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : allein, zu zweit, mit Freunden
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : die neue Küche sollte Arbeitsfläche und Stauraum bieten, gut funktionieren und obendrein auch noch gut aussehen


    Aber leider:
    Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand ... was hier heißt planoben und planrechts

    Dennoch fiinde ich
    Thema: Gretas Küche - 258339 -  von KerstinB - proleit_20130802_kb1-alt_Grundriss.jpg
    eine taugliche Planung.

    denn
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : schnelles Käffchen am Morgen, für Topfgucker, für Küchenhelfer, täglich

    haben eigentlich einen guten Platz

    UND
    wenn man auch mal alleine arbeitet, hat man planoben eine sehr praktikable Arbeitslösung mit kleinen Wegen. In der Variante .. "wir arbeiten mit mehr als 1 Person" hat man eine schöne Ergänzung durch die Arbeitsinsel oder auch für die Arbeit allein.

    Die Alternativplanungen aus dem Eingangsposting wären mir zu wenig schnell und direkt nutzbare Arbeitsfläche. Denn ich erinnere an
    __________________________
    Schade, dass dies nur die Randbereiche sind, denn, die Arbeitsinsel würde tatsächlich durch ein kleines Spülbecken noch zusätzlich gewinnen.

    FAZIT für mich ...
    Es sind eigentlich alle Wünsche an die Küche und sogar mehr, nämlich hochgestellter GSP, erfüllt.
     
  19. taylor

    taylor Mitglied

    Seit:
    28. Aug. 2010
    Beiträge:
    1.209
    AW: Gretas Küche

    Ich finde die Planung absolut stimmig. Aber wenn das Entzücken über schöne Rücken enden wollend ist, könnte man evt die Sitzplätze weg vom Kaffee und ans andere Inselende verlegen. Dann reicht eine minimale Drehung der Person an der Spüle, um den Sitzenden die Vorderfront zuzuwenden. Wobei ich ja lieber näher an der Kaffeequelle säße, Rücken hin oder her. ;D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küche im alten Bauernhaus Küchenplanung im Planungs-Board Vor 16 Minuten
Neubau DHH offene Küche G-Form Küchenplanung im Planungs-Board Vor 22 Minuten
Planung einer Wohnküche im Neubau Küchenplanung im Planungs-Board Vor 47 Minuten
Empfehlung Küchenarmatur Vorfenstermontage Spülen und Zubehör Heute um 16:51 Uhr
Meterküche - kann man lfd. Meter reduzieren? Küchenkauf nach Meterpreis - Küchenstudios Gestern um 23:12 Uhr
Neubau Küche im Holzhaus Küchenplanung im Planungs-Board Gestern um 02:32 Uhr
Warnung vor Küchen-Marquardt in Emleben Mängel und Lösungen Donnerstag um 17:31 Uhr
Kleine Küche für Mietwohnung für Tupper-Süchtige Küchenplanung im Planungs-Board Donnerstag um 13:56 Uhr

Diese Seite empfehlen