Frage zu Ballerina-Fronten

Dieses Thema im Forum "Teilaspekte zur Küchenplanung" wurde erstellt von westiefun, 2. Sep. 2012.

  1. westiefun

    westiefun Mitglied

    Seit:
    13. Nov. 2011
    Beiträge:
    4

    Wir befinden uns momentan in der Endphase unserer Küchenplanung. Es wird eine Ballerina werden.

    Geplant war eigentlich eine lackierte Hochglanz-Front XL 3450 premiumweiß.
    Nachdem ich jedoch eine Musterfront zuhause hatte, haben mich doch die Spiegelungen sehr gestört, wenn man am Esstisch sitzt und in die Küche schaut (diese wird halb offen sein).

    Daher haben wir nun auf eine lackierte, matte Front umgeschwenkt. Diese hat die Bezeichnung XL 1850 premiumweiß. Der KFB meinte, diese wäre qualitativ gleichwertig mit der XL 3450 und nur deswegen in Preisgruppe 1, weil sie vom Hersteller subventioniert ist.

    Kennt sich jemand mit den Fronten bei Ballerina aus?
    Ist die XL 1850 wirklich eine gute Front? Wie ist sie aufgebaut?
    Auf keinen Fall will ich Folie.

    Danke schon mal.

    Grüße
    westiefun
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.873
    Ort:
    Schweiz
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Falls es hier keiner wüsste, kannst Du auch Ballerina direkt anfragen...
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Die 1850 ist eine Folienfront, die mit einem matten Lackfilm überzogen ist. Das kann man nicht als Lackfront bezeichnen.

    Robuster und wirklich empfehlenswert sind die Resopal-Fronten in Schichtstoff (XL 3816 magnolia - XL 3236 premiumweiß).

    Ich hab damit mal eine Kellerbar eingerichtet, die vor einigen Wochen 25cm unter Wasser stand. Sämtliche Korpusse sind Kernschrott - die Fronten haben es überlebt. :cool:
    Sie standen mindestens 12 Stunden im Wasser. *top*
     
  4. westiefun

    westiefun Mitglied

    Seit:
    13. Nov. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Danke - genau das hatte ich befürchtet.
    Ich hatte gleich kein gutes Gefühl wegen der Preisgruppe 1.
    Da wird wohl ein weiterer Besuch im Küchenstudio nötig sein. *skeptisch*
     
  5. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Bei der 3450 ist es im Prinzip aber nichts anderes. Ebenfalls eine Folienfront, die lackiert wurde.
    Eine echte Lackfront ist z.B. die XL 5150 oder in matt die XL 5165.
     
  6. westiefun

    westiefun Mitglied

    Seit:
    13. Nov. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Echt? Gerade bei der 3450 habe ich wirklich mehrmals nachgefragt und der KFB hat uns versichert, dass es sich hier um die billigste Lackfront ohne Folie handelt. *w00t*
     
  7. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Sorry,

    bei der 3450 bin ich gerade in die 3455 gerutscht. Vergiss meine Aussage dazu. Die ist lackiert.

    Wie gesagt: die Resopalfronten sehen schon stark aus und sind sehr robust.
     
  8. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Bei der XL 1850 sehe ich gerade, daß es doch keine Folienfront ist. Sie ist melaminharzbeschichtet und mit Lackfilm überzogen. Ringsum ist sie mit einer Dickkante versehen.

    Also auch hier: keine Folie!
    Aber auch keine echte Lackfront. Deswegen der günstige Preis.

    Sorry für die Verwirrung. Ich habe hier nur einen 2010er Katalog und da sah das noch etwas anders aus.
     
  9. westiefun

    westiefun Mitglied

    Seit:
    13. Nov. 2011
    Beiträge:
    4
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Danke nochmal. Da bin ich jetzt echt beruhigt. Ich hatte eigentlich einen sehr guten Eindruck von unserem KFB und wäre jetzt beinahe vom Glauben abgefallen.

    Die beiden Resopal-Fronten werde ich mir auf alle Fälle noch alternativ im Küchenstudio anschauen und dann eine Entscheidung treffen.
     
  10. Aphelia

    Aphelia Mitglied

    Seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Einen schönen guten Morgen ans Forum,

    ich war bislang nur stille Mitleserin, da unsere Küchenplanung soweit steht - und bis auf die obligatorische Mülleimer-Positionierungs-Problematik hat unser KFB eine für uns perfekte Planung erstellt, dass wir direkt das Gefühl hatten, bereits in unserer neuen Küche zu sitzen :-).

    Zum Thema, das ich an diesen Thread anhänge, da es ebenfalls um Ballerina-Fronten geht:

    wir haben uns eigentlich schon vor längerer Zeit für eine Ballerina Küche und die Front XL 3452 Premiumweiß Hochglanz Lack , 2-Stufenkante Glasline entschieden.

    Könnte uns jemand nähere Infos zu der Front geben, da es leider immer nur hieß: Lack ist empfindlicher als Respoal, eine Resopalfront gäbe es auch hin Premiumweiß Hochglanz. Die Resopalfront wäre halt fast unverwüstlich, dennoch fanden wir die Lackfront schöner, weil sie glänzender ist, bin aber zwischenzeitlich doch unsicher geworden.
    Heißt für mich im Umkehrschluss: Lack wäre (super)empfindlich oder sehe ich das etwas überzogen? Wie verhält es sich mit oberflächlichen Kratzern und Flecken auf der Oberfläche?
    Ich konnte dem Thread ja schon entnehmen, dass zumindest die XL 3450 keine folierte Front ist und uns wurde auch gesagt, dass die 3452 keine lackierte Folienfront ist.

    Vielen vielen Dank im Voraus für (eine) Rückmeldung(en).

    LG
    Aphelia
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.873
    Ort:
    Schweiz
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Lackfronten sind empfindlicher als Schichtstofffronten, deshalb empfehlen wir grade Familien mit Kindern und Grobmotorikern Schichtstofffronten. Wenn man an eine Lackfront (je nach Lackqualität) blöd hin datscht, dann ist ne Ecke abgeplatzt.

    Den 'Schönheitsunterschied' von Lack zu Schichtstoff sieht man eigendlich nur im direkten Vergleich. Wenn die Küche in Deinem Umfeld steht, fällt das nicht mehr auf.
     
  12. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.251
    Ort:
    München
  13. Aphelia

    Aphelia Mitglied

    Seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen:danke:

    Kinder und Haustiere sind nicht vorhanden, als Grobmotoriker würde ich mich auch nicht betiteln; dennoch bin ich gerade hin- und hergerissen, ob Lack oder Resopal. Ich werde mir die beiden Fronten noch mal in real ansehen...

    Kennt evt. jmd. die Lack Hochglanz Front XL 3452 und kann mir was zum "Aufbau" sagen? Lt. einigen Posts weiter oben ist es "ein Glück" ja keine folierte Front... Lieben Dank schon mal.

    LG
    Aphelia
     
  14. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.687
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Die 3452 ist eine Lackfront auf MDF mit einer unlackierten, aber farblich passenden, Dickkante.
    Keine lackierte Folienfront.
     
  15. Aphelia

    Aphelia Mitglied

    Seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Frage zu Ballerina-Fronten

    Danke schön , Michael :-)
     
  16. Weltenbummlerin

    Weltenbummlerin Mitglied

    Seit:
    25. Okt. 2016
    Beiträge:
    63
    Hallo zusammen,

    bei uns ist aktuell eine Ballerina-Küche in Glanz oder Hochglanz im Gespräch. Daher hoffe ich, es is okay, diesen Thread wieder zum Leben zu erwecken. ;-)

    Der KFB hat uns drei Varianten vorgeschlagen. (Leider habe ich keine Frontbezeichnungen):

    1. Variante: Fronten und Wangen rundum lackiert

    Dabei sollen jedoch immer nur die Vorderseiten und Kanten hochglanz lackiert sein. Die Rück-/Innenseiten sollen matt lackiert sein. Schade. Gibt's das nicht anders bei Ballerina?

    2. Variante: Fronten rundum lackiert, Wangen nur einseitig

    Dieselbe Küche wie Variante 1, nur dass wir ca. 600 Euro sparen könnten, wenn wir günstigere Wangen nehmen, die auf der Vorderseite hochglänzend lackiert sind, dafür aber eine Dickkante haben. Kann mir jemand sagen, ob das (abgesehen vom otischen Nachteil Laserkante) Nachteile birgt? Z.B. eventuelle Farbunterschiede von Lack und Dickkante nach ein paar Jahren?
    Ist dafür die Kante der Wangen wenigstens stoßunempfindlicher?


    3. Variante: Fronten in glänzendem Resopal, Wangen in glänzendem Kunststoff

    Der KFB hat gesagt, Wangen gäbe es nicht in Respal. Stimmt das? Kunststoff ist doch das billigste und damit minderwertigste Material, oder? Sind hier Farbabweichungen ab dem ersten Tag oder spätestens nach ein paar Jahren zu befürchten?

    Ich bin euch sehr dankbar für eure Erfahrungen/Meinungen/Hinweise...

    :danke:
     
  17. Tey

    Tey Mitglied

    Seit:
    23. Dez. 2016
    Beiträge:
    84
    Soweit ich weiß ist der Korpus bei der resopalfront aus Kunststoff. So steht es auch bei uns im Angebot. Zu lack weiß ich leider nichts.

    Ich bräuchte auch mal eine Erleuchtung
    Bisher weiß ich dass 3810 die matte resopalfront premiumweiss ist.
    Wie heißt die matte resopalfront in schneeweiß?

    Zudem fand ich zunächst optische folgende Fronten sehr schön
    3385, 3260, 3389, 3289, 3246, 3250, 3256
    Kann mir einer sagen um was es sich hier handelt? Ist da auch resopal bei?

    Danke :-):-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
fragen zum alnoplaner Planungshilfen 4. Feb. 2017
Status offen kleine Küche mit nervigen Fenster - Fragen zur Vorgehensweise Küchenplanung im Planungs-Board 20. Jan. 2017
Detailfragen zu Bora BIU vs BIA Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 18. Jan. 2017
Fragen zu Mauerkästen Lüftung 11. Jan. 2017
Wie immer - alles nur eine Frage des Budgets Teilaspekte zur Küchenplanung 11. Jan. 2017
Frage zu Schüller-Unterschrank Küchenmöbel 22. Dez. 2016
Fragen bzgl. Waschmaschine in Küche Montage-Details 12. Dez. 2016
Unterdruckwächter-Installation - Detailfragen Dunstabzugshauben und Lüftungstechnik 16. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen