Faltlifttür oder Schwenktür und optimale Nischenhöhe

chiaraa

Mitglied
Beiträge
62
Hallo,
wir planen derzeit unsere neue Küche (siehe auch Planungsboard) und sind uns bezüglich der Oberschränke unsicher, welchen Beschlag wir nehmen sollen.

Wir haben ein Häcker Systemat Angebot mit 78cm hohen Faltliftschränken. In der von uns favorisierten Front (AV 2020) gibt es ausschließlich Faltliftschränke in dieser Höhe. Mit einer gewünschten Arbeitshöhe von 97cm ergibt sich eine Nischenhöhe von 55cm (Hochschrankhöhe 214cm plus 15cm Sockel - hoffe das stimmt so). Einerseits hat uns der Bewegungsablauf der Faltklappenschränke nicht so zugesagt, andererseits befürchten wir einen schnellen Verschleiß der Mechanik und, da mein Mann sehr groß ist, stört ihn die geringe Nischenhöhe. Außerdem sehen 78cm hohe OS recht wuchtig aus.

Alternativ haben wir ein Angebot für eine Schüller Küche (C2). Hier könnten wir die Faltliftschränke auch in 65cm Höhe nehmen oder auf Schwenktür (Lifttür) ausweichen. Jetzt hätten wir eine größere Nischenhöhe von 68cm, die uns optisch besser gefällt, man erreicht die Schränke natürlich schlechter (ich bin allerdings auch groß, das passt schon).

Meine Frage: Welche Nischenhöhe sollten wir anstreben bzw. ist optimal bei Verwendung einer Flachschirmhaube (Berbel Firstline Touch)? Oder ist die Nischenhöhe weniger relevant und wir sollten nach persönlichem Empfinden gehen (höhere Schränke = mehr Kopffreiheit bzw. bessere Sicht in die Töpfe)? Sind die Faltliftschränke besonders anfällig oder gilt dies genauso für die Schwenk-/Lifttüren? Mein Mann denkt aufgrund der befürchteten Anfälligkeit auch über einfache Drehtüren nach, aber die finde ich unpraktisch...

Ganz lieben Dank!
Chiaraa
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
Ich denke bei jeder Haube, die nicht oberhalb Euren Köpfen angebracht ist, werdet Ihr sie mehr oder weniger vor der Nase haben. Da macht eine höhere Nische sicher Sinn. Auf dem Planungsbild sehen die 78er auch rel. wuchtig aus im Vergleich zum Rest.

Wenn es Euch obenrum vom Platz her noch reicht in Sachen Deckenhöhe, dann würde ich die Lifttüren mit den niedrigeren Hängern nehmen.

Ich hab meiner 72-jährigen Mutter mit kaputten Schultern zwei Schränke in je 80cm Höhe und 90cm Breite eingebaut. Da sind zwei getrennte Fächer drin mit je 40cm hohen Fronten. Die untere Front hat jeweils eine Lifttüre, die Obere nur einen normalen Klappenbeschlag. Da kommen weniger oft benötigte Dinge rein.
Sogar sie kommt mit diesen Lifttüren sehr gut zurecht, sie lassen sich einfach bedienen und gehen nicht so weit rauf. Und stehen auch nirgends im Weg.

Leider hab ich solche Schränke bei keinem Hersteller als Ganzes gefunden, sondern nur einzeln in ca. 40cm und dann rel. teuer - wenn überhaupt. Mit Lifttüre gab es das glaub gar nie. Deshalb hab ich die Küche selber gebaut.
Aber ich finde es auch bischen doof, immer eine komplette 78cm hoehe Front bewegen zu müssen, wenn man doch nur meistens die unteren Fächer nutzt, weil der Rest schon viel zu hoch ist.
 
bibbi

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
Ruhrgebiet
Deine Nischenhöhe richtet sich eindeutig nach dem Dunstabzug und ist mit ca 60cm in Ordnung.
Drehtüren wären auch ok,weil bei 90er Schrankbreiten nur 45cm in den Raum stehen und breite Ablageflächen entstehen.
Es ist halt eher eine Frage der Optik.Natürlich sind normale Topfbänder am sichersten und am preiswertesten aber so ist es halt mit der Technik.
LG Bibbi
 

chiaraa

Mitglied
Beiträge
62
@tantchen
Geteilte Oberschränke wären natürlich die beste Lösung. Das wird wie Du schon schreibst aber bestimmt schwierig. Fraglich ist eben, ob man bei einem 65cm hohen Liftschrank mit Oberkante 230cm überhaupt noch richtig rankommt... Da hängt der Griff ja bestimmt bei etwa 215cm.

@bibbi
Wären denn 68cm Nischenmaß bei 65cm hohen OS noch vertretbar für eine gute Wirksamkeit der DAH? Vielleicht wären der Kompromiss aus Optik und weniger Verschleiß tatsächlich die Drehtüren, dann vielleicht mit Tip-on; so hat man eine schöne Fläche ohne Griffe. Das könnte ich mir noch ganz gut vorstellen. Dann ginge auch Häcker.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Bei 78 cm hohen Hängeschränken und einer Arbeitshöhe von 97 cm sollten die Hochschränke wohl eher 221 cm mit 15 cm Sockel (=236 cm) hoch sein. Die 78 cm hohen Hängeschränke würden dann auf 158 cm Unterkante hängen. Nischenhöhe sollte dann 61 cm sein. Diese Nischenhöhe finde ich super.

Ich würde jedoch den Hängeschrank mit der DAH 1 Raster weniger hoch machen und entsprechend höher hängen. Rechts und links können dann 78 cm hohe Hängeschränke.
Unterkante für die DAH wäre dann 171 cm abzüglich der Auszugsblende DAH.

Bist du sicher, dass Schüller bei 65 cm Hängeschrankhöhe Faltlifttüren hat? Das wäre dann 2x2,5 Raster ... na ja, könnte aus der c1-Serie sein.
 

chiaraa

Mitglied
Beiträge
62
@KerstinB
Höhere Hochschränke hatte ich eigentlich auch immer im Sinn, wurden aber irgendwie nie eingeplant. Keine Ahnung warum - ob die so viel teurer sind? Wenn ich den OS für die DAH nur 65cm hoch mache, habe ich natürlich eine angenehme Nische, aber dann hätte ich ja auch so eine Treppe in der Optik oder habe ich einen Denkfehler? Das stelle ich mir irgendwie nicht so schön vor...???
 

chiaraa

Mitglied
Beiträge
62
Was haltet ihr von grifflosen OS mit Drehtür? Tip-on muss man richtig zudrücken, das war mir gar nicht klar.

@bibbi
Weißt Du, ob es bei Häcker die Kombination aus 65cm hohen HS mit Drehtüren in grifflos für die Front 2020 gibt? :-)
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ich finde die "Treppen" nicht schlimm, da ja rechts UND links dieser kleine Absatz wäre, der ja noch nicht mal die vollen 13 cm betragen würde, weil ja die Blende der DAH auch etwas Platz einnimmt.

Die
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
sitzt ja auch unterhalb des Schrankes. Die Höhe nimmt im hinteren Teil 7 cm in Anspruch.
 

chiaraa

Mitglied
Beiträge
62
Ok, das sind jetzt viele Optionen! Sowohl bei den 78cm hohen (Häcker) als auch bei den 65cm hohen Faltliftschränken hätten wir den Schrank für die DAH höhengekürzt, damit die Unterkanten in einer Linie liegen.

Hinsichtlich der 78er Faltliftschränke bei einer HS Höhe 236cm bin ich mir gar nicht sicher, ob das mit der Raumhöhe noch passt. Da habe ich mich im Planungsthread leider geirrt sehe ich, es sind 255cm. Das könnte schon knapp werden.

Hach ist das schwierig!
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
Schau dir einmal meine Küche an. Ich habe 78er Faltlifttüren und möchte nicht mehr darauf verzichten. Seitdem haben wir uns nicht mehr den Kopf gestoßen. Super ist auch, dass die Tür nicht komplett geöffnet werden müssen um Sachen entnehmen zu können. Ich für mich wichtig, da ich nicht so groß bin.
Der Schrank für den Lüfterbaustein hat eine Höhe von 45 cm.
 

Mitglieder online

  • UweM
  • regin
  • Anke Stüber
  • Helge D
  • Captain Obvious

Neff Spezial

Blum Zonenplaner