Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Orchidee78

Mitglied
Beiträge
1
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit verfolge ich interessiert eure Diskussionen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen zum Thema Küche.
Vielleicht könnt ihr mir ja auch mit meiner Frage helfen.

Ich bin gerade mitten im Küchenkauf und würde mir gerne eine Küche von Nolte mit der Arbeitsplatte Alaska Lärche anschaffen. Die Platte ist sehr schön, ich frage mich nur, ob man sie auch sauber halten kann. Wenn man mit der Hand über die Platte streicht, merkt man, dass sie extrem rauh ist, man könnte auch sagen "geriffelt" und sich fast anfühlt, wie Echtholz.
Ich habe etwas Bedenken, dass sich Flecken, z.B. von angetrockneter Bratensauce, etc. nur sehr schwer von der Platte entfernen lassen.

Hat jemand von euch diese Arbeitsplatte in Gebrauch und kann mir sagen, wie pflegeleicht diese ist?

Vorab schon vielen lieben Dank für eure Hilfe.

Herzliche Grüße,
Orchidee78
 
Sonora

Sonora

Mitglied
Beiträge
14
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Hallo Orchidee!

Wir planen auch grad eine Nolte-Küche und wollen dazu die Arbeitsplatte Mooreiche gekalkt. Diese ist wie die Alaska angeraut und wir sind uns auch nicht ganz sicher, wie pflegeleicht das ist.

Ich kenne nur eine Person, die eine angeraute APL hat und die sagt, nie wieder, da man selbst bei Wasserrändern, wenn man ein Glas abstellt, richtig drüber wischen muss. Wenns aber ne glatte dunkle Platte ist, sieht man die Wasserränder ja auch...

Wir sind also auch noch unschlüssig und ich hoffe mal, dass sich hier der ein oder andere mit seinen Erfahrungen meldet ;-)

Danke schon mal an alle!

LG, Sonora
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.706
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Habe vor einiger Zeit eine angeraute Arbeitplatte ( Kernbuche von Bauformat )
auf Kulanz beim Kunden ausgetauscht. Der Hersteller hat mitgespielt.

Es waren "Fettfinger-abdrücke", Wasserränder etc. zu sehen, trotz mehrmaligem Rüberwischen.
*w00t*
Es handelte sich hier aber nicht um einen Mangel, sondern eine absolute Kulanzleistung.
Der Kunde hatte einfach einen "unglücklichen" Lichteinfall , es betraf die Platte auf der Insel, beim Rest hat man es nicht gesehen.
Diese "angeraute" Platte hatte ich bis dahin mehrfach verkauft, und bis dahin auch noch keine Beschwerden darüber gehört.
Ich hatte die auch in der Ausstellung, da sah man auch nichts.

Grundsätzlich haben die "samtigen" Oberflächen einen erhöhten Reinigungsaufwand.
*w00t*
Es ist aber auch immmer abhängig vom Lichteinfall.
Für mich privat würde ich die nicht kaufen.
;-)
Manchmal sind die gleichen Dekore aber bei einem anderen Vorlieferer auch mit geperlter Oberfläche zu finden. Wenn Euch das Dekor gefällt, dann schaut doch nochmal, ob es daß woanders auch mit einer anderen Oberfläche gibt.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.706
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Nachtrag!

Die Firma AKP hat eine sehr große Auswahl an Holz-Nachbildungen.
Und denkt dran Namen sind Schall u. Rauch. Was beim einen Kernbuche heißt beim anderen Kernapfel.
Also nicht nach Lärche suchen, sondern nur die Dekore vergleichen.

Es könnte aber sein, daß das preislich etwas drüber liegt, weil die Arbeitsplatte dann nicht in die Gesamtvermarktung (Küche inkl. APL ) einfließt.
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Hallo,

gibt es hier noch mehr Erfahrungsberichte. Das interessiert mich nämlich auch.
 
Sonora

Sonora

Mitglied
Beiträge
14
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Ist echt schwierig mit der Arbeitsplatte...
Wir haben sie jetzt in aufgeraut gekauft, allerdings brauche ich die Küche erst Mitte nächsten Jahres, Ihr müsst Euch also noch mit Erfahrungsberichten gedulden. Und ich kann die Platte auch jederzeit noch ändern, bis ich die Küche tatsächlich bestelle ;D

Bin also auch weiterhin auf Erfahrungsberichte gespannt.

Liebe Grüße,
Sonora
 
Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Hallo Sonoro,

na, dann werde ich ja vorher den Erfahrungsbericht liefern können.
Lieferung Ende September. Eiche Castell. Oberfläche ist aber auch so wie von Dir beschrieben.

Diese hier aber als APL:
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

(Ändern kann ich jetzt noch, (da die von Ballerina kommt und separat bestellt wird,) aber nicht mehr lange)


Ich habe momentan ein "Probe-Stück" meiner APL und habe auch viel Testflecken gemacht und versch. Mittel ausprobiert, ob die der APL was anhaben können.

Bis jetzt siehts gut aus, trotzdem wäre mir eine "Langzeitstudie" noch lieber.

Vielleicht kommt noch mehr.
 
kuechentante

kuechentante

Spezialist
Beiträge
3.706
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Die hier haben wir getauscht, weil durch den Lichteinfall jeder Wasserrand zu sehen war. (Kernbuche mit Samtoberfläche)
Dieses Dekor gibt es auch mit geperlter Oberfläche
 

Anhänge

Magnolia

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.846
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Danke Andrea!

OT: Ihr macht aber schöne Küchen !!!!!

  • *2daumenhoch*

    Ich teste jetzt noch mal weiter, bis jetzt sieht bei der Eiche Castell eigentlic alles gut aus. (Im Flecken machen bin ich gaaaanz große klasse!)

 
Sonora

Sonora

Mitglied
Beiträge
14
AW: Erfahrungen zur Arbeitsplatte "Alaska Lärche" von Nolte

Hehe dann viel Spaß beim Matschen und Kleckern :party:!
Und ich bin dann auf Deinen Erfahrungsbericht gespannt...

@kuechentante: Mir macht es ja Hoffnung, dass Du bisher erst eine tauschen musstest und es da vornehmlich am Lichteinfall lag.
Ich hab in meiner Küchenzeile kein Tageslicht. Und da ich jetzt so ne gesprenkelte APL hab, wird sich mein Putzaufwand eh erhöhen, selbst bei ner dunklen glatten Platte. Drum isses ein Stück weit egal und vlt. sollte ich mal über ne Putzfrau nachdenken ;D

Aber ich hab noch mind. ein halbes Jahr Zeit, bis die Küche tatsächlich bestellt wird, da kann ich mich noch oft umentscheiden ;-)

LG,
Sonora
 

Thomibas

Mitglied
Beiträge
6
Diesselbe Arbeitsplatte haben wir uns heute auch angeschaut und fanden sie auch sehr schön. Uns wurde erklärt dass heute die allermeisten Arbeitsplatten in Holznachbildung strukturiert und angeraut sind um eine natürlichere Holzoptik zu erreichen. Und genau das gefällt uns ja auch sehr gut. Momentan haben wir eine ganz glatte, polierte Granitplatte in fast schwarz und ich muss sagen, auch da sieht man jeden Wasserfleck und Fingerabdruck. Würde ich so nicht mehr kaufen.
 

Mitglieder online

  • Snow
  • K.A.
  • moebelprofis
  • Michael
  • knoblauchpresse
  • bibbi
  • Elba
  • mozart
  • doppelkeks
  • Larnak

Neff Spezial

Blum Zonenplaner