Arbeitsplatten Eckverbindung ohne zu fräsen

OShannon

Mitglied

Beiträge
12
Hallo,

wie so viele hier, habe auch ich Fragen zum Thema Küche. Ich hoffe, dass ich mit meinen Fragen hier im richtigen Bereich bin, falls nicht, tut mir das leid.
Bin Student und habe, da ich nur wenig Geld zur Verfügung habe, eine gebrauchte Einbauküche günstig erworben. Dafür brauche ich in meiner neuen Wohnung nun eine neue Arbeitsplatte. Die Arbeitsplatte soll dort aber über Eck gehen, weshalb ich momentan danach schaue, wie man dies gut und günstig selbst machen kann.
Ich hatte vor mir eine (bzw. zwei) Arbeitsplatte bei einem der großen Baumarktketten zu holen. Die Löcher für Spüle und Herd traue ich mir auch zu, selbst zu machen.
Was ich aber nicht weiß, ist wie ich die Eckverbindung machen sollte. Die normale Variante ist ja wohl zu fräsen und Eckverbinder zu nutzen. Gibt es noch eine andere Möglichkeit ohne fräsen zu müssen? Könnte man nicht auch die Platten miteinander verschrauben von unten? Oder einfach nur eine Verbindungsleiste nutzen?
Das kurze Stück Arbeitsplatte wird nur sehr kurz sein; unter einem Meter. Und es schließt am anderen Ende am Kühlschrank-Schank ab.
Mir ist natürlich schon bewusst, dass die Methode mit Fräsen und diesen Eckverbindern besser/professioneller wäre. Jedoch habe ich kein großes Budget und möchte für eine ältere, gebrauchte Küche nicht unnötig viel Geld ausgeben.

Schon einmal vielen Dank an alle, die sich den Text bis hier her durchgelesen haben und dann auch noch antworten.
 

Nörgli

Mitglied

Beiträge
5.569
Wohnort
Berlin
Die Frage hatten wir ähnlich gerade in einem anderen Thread, wo es um die Verbindung von zwei Platten ging (allerdings nicht über Eck): Ikea Küche und Arbeitsplatte befestigen

Neben der von dir genannten Verbindung gibt es noch die Möglichkeit, mit einem diagonalen Gehrungsschnitt zu verbinden, oder halt einfach nur aneinander auf Stoß (manchmal mit Metallprofilen dazwischen als Verbinder, find ich persönlich schrecklich). Baumarktplatten haben allerdings meist keine geschlossenen Kanten, sondern Umleimer, die du selbst anbringen muss... und aneinander gestoßen ist damit eher unpraktisch.

Lass dir doch mal dort die Eckverbindung anbieten - das kostet ziemlich wenig, soweit ich weiß.
 

cliffideo

Mitglied

Beiträge
80
Frag doch mal im Baumarkt, wo Du die Platten kaufst, was die für eine Eckverbindungsfräsung der Platten nehmen. Bei einer professionellen Fräsung ist das Abdichten der Schnittkante besser und hochwertiger möglich.
Wenn Du es selbst machst, wirst Du auch bei Verwendung von Verbindungsleisten meistens das Problem haben, dass dort Feuchtigkeit in die Platte eindringt und Du diese nach ein paar Jahren wegen Quellschaden erneuern darfst. Wer billig kauft, kauft meist zweimal..
Klar, man kann auch kreativ die beiden Platten übereinander schrauben/kleben und hat dann zwei verschiedene Arbeitshöhen. Problem: Die höher liegende Platte muss dann auch auf den Unterschränken unterfüttert und verblendet werden, wer's mag? Andere nennen es dann Gattenblock ;-)
 

OShannon

Mitglied

Beiträge
12
Danke @Nörgli
Habe den Thread nun gelesen und deine Bilder dort gefallen mir sehr gut. Also diese Verbindung mit der Lochplatte und es dann mit Silikon oben versiegeln. Eine Metallplatte müsste ich ohne Probleme verwenden können, da ich einen Eckunterschrank habe und dieser ca. 80*80cm hat. Somit würde die Fuge nicht über der Schrankkante liegen.
Hast du Empfehlungen, worauf man dabei am Besten achten sollte? Die Schrauben können ja nicht allzu lang sein. Ansonsten sieht recht gut umsetzbar aus, auch wenn man kein Experte ist.
 

OShannon

Mitglied

Beiträge
12
Hallo @Snow
Danke für deine Antwort.
Ja, sowas habe ich auch bereits gesehen. Nur habe ich mich da gefragt, wie es um die Stabilität steht.
 

Snow

Spezialist
Beiträge
4.456
Wohnort
78655 Dunningen
Die Stabilität wird durch die Plattenverbinder hergestellt. Aber wie Nörgli schon angemerkt hat, kostet die Fräsung im Baumarkt nicht die Welt und sieht zudem ordentlicher aus.

Solltest du dich dennoch für ein Verbindungsprofil entscheiden, sollte trotzdem die Schnittkante mit Silikon oder Wasserfestem Leim gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt werden. Unter der Abdeckung des Profil und der Platte setzt sich aber gerne Schmutz ab und wird mit der Zeit unansehnlich.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben