Welches Stichsägenblatt für laminierte Arbeitsplatten?

Trygg2807

Mitglied

Beiträge
553
Hi!

Es geht hier jetzt eher um die Zukunft, aber ich wüsste das gerne:
Beim schneiden der Arbeitsplatte ist mein Vater eigentlich der Linie gefolgt, sobald es in eine Rundung ging, ist das Sägeblatt in der Tiefe aber in eine Richtung abgehauen. Auf der Oberfläche (bzw Rückseite) war der Schnitt exakt, auf der Sichtseite 1cm zu groß. Benutzt wurde eine Metabo Stichsäge in Stabform und ein Bosch Clean Wood Blatt. Woran liegt das und wie kann man das ändern?
 

Snow

Spezialist
Beiträge
6.101
Wohnort
78628 Rottweil
Hallo @Trygg2807
Das Stichsägeblatt sollte nicht zu lang sein aber recht breit. Dann den Pendelhub herausnehmen und mit mäßigem Vorschub sägen. Drückt man zu stark, dann verläuft das Blatt.

Ideal für beschichtete Platten sind Blätter mit umgekehrter Zahnung (die Zähne zeigen zum Werkstück). Hier wird dann von oben gesägt und der Ausriss wird minimiert, nicht aber ausgeschlossen. Hier muss der Anpressdruck auf die Platte erhöht werden, weil sonst die Maschine anfängt zu hüpfen. Beschichtung und Spanplatten lassen Blätter rasch stumpf werden, deshalb darauf achten dass die Blätter sehr scharf sind.
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.090
Wohnort
Barsinghausen
Ich schneide fast immer mit Bosch T144D und Pendelhub von oben. Wenn die sichtbare Schnittkante sehr sauber sein soll, nehme ich den Pendelhub raus und säge im Schneckentempo. Und natürlich immer mit einem scharfen Sägeblatt, d.h. mit einem Blatt max. 2 Ausschnitte!
 

Trygg2807

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
553
Hm, vielleicht hat mein Vater dann zu sehr gedrückt? Wir hatten den Pendelhub aus, die andere Einstellung (Geschwindigkeit?) war aber auf Maximum. Auf Geraden lief auch alles ok, erst ab der Rundung war das Problem. Wir hätten wohl auch immer die Geraden und die Rundungen einzeln machen sollen, dann wäre es immer nur in der Rundung verrutscht.
Als wir dieselbe Sägearbeit mit einer noname Uralt Säge mit stumpfem Blatt gemacht haben, wurde es besser. :stocksauer: Das Sägeblatt war neu...
 

martin

Moderator

Moderator
Beiträge
13.090
Wohnort
Barsinghausen
R=10cm sind mit dem T144D problemlos schneidbar. Das Sägeblatt muss scharf sein und die Säge soll arbeiten, nicht Du. Also nicht drücken wie verrückt.
 

Trygg2807

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
553
Ok, dann versuche ich das beim nächsten Mal anzubringen. Ich bin ja nicht die Sägende in dem Fall. Aber es war das erwähnte Blatt, daran lag es also wirklich nicht.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Oben